> > > > HP stellt Multifunktions-Drucker mit "3D-Scanner" vor - der TopShot LaserJet Pro M275

HP stellt Multifunktions-Drucker mit "3D-Scanner" vor - der TopShot LaserJet Pro M275

PDFDruckenE-Mail

Erstellt am: von

hp_neu3D ist momentan Trend. Das gilt aber nicht nur für entsprechende Kinofilme und Bildschirme, sondern in bescheidenerem Maß auch für das Drucker- und Scannersegment. HP hat jetzt ein neues Multifunktionsgerät angekündigt, das scheinbar auf diesen Zug aufspringt und mit einer 3D-Scan-Funktion beworben wird.

Der "TopShot LaserJet Pro M275" kann zwar mit dem integrierten Laserdrucker nur in herkömmlicher Form in 2D Drucken, der Scanner kann hingegen auch mit dreidimensionalen Objekten umgehen. Dazu wurde die Scaneinheit an einem ausklappbaren Arm angebracht. Eine hochauflösende Kamera lichtet kleinere Objekte sechsmal ab. Drei Bilder werden mit LED-Blitz aus verschiedenen Winkeln geschossen, drei weitere bei normalem Umgebungslicht mit unterschiedlichen Belichtungsleveln. Daraus erstellt das Gerät ein einzelnes Bild mit hoher Qualität. Allerdings ist das Ergebnis kein 3D-Bild. Vielmehr möchte HP mit dieser Lösung eine Möglichkeit anbieten, einfach hochwertige Produktbilder (z.B. für Online-Auktionen) anzufertigen. Dementsprechend gibt es auch eine Anwendung, um diese Bilder direkt online bei diversen Auktionshäusern einzustellen. Der Scanner kann also mit 3D-Objekten umgehen, ist aber keineswegs ein richtiger 3D-Scanner.

Neben der Funktion zum Scannen dreidimensionaler Objekte bietet der "TopShot LaserJet Pro M275" die typische Ausstattung eines zeitgemäßen Multifunktionsgeräts. Der Drucker kann bis zu 17 Seiten pro Minute bei Schwarz- und bis zu 4 Seiten pro Minute bei Farbdruck ausgeben. Das Gerät lässt sich nicht nur als Drucker und Scanner, sondern auch als Kopierer nutzen. Zur Kontrolle und Steuerung dient ein 3,5-Zoll-Touchscreen, zur Anbindung steht neben USB und LAN auch W-Lan zur Auswahl.

Der "TopShot LaserJet Pro M275" soll demnächst für 399 Dollar verfügbar werden.

hp_topshot

hp_topshot2

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar137401_1.gif
Registriert seit: 17.07.2010

Gefreiter
Beiträge: 49
Also im Grunde eine ausklappbare Digitalkamera die automatisch Fotos macht. Ich befürchte das "3D" bald zu einem Anhängel wird mit dem sich jedes Produkt schmücken will.
#2
Registriert seit: 10.05.2010

Gefreiter
Beiträge: 60
Interessant wäre zu sehen, wie dann die Bilder aussehen. Also der Vergleich zwischen "echtes Objekt" und digitalem Objekt.

Nett find ich die ganzen "Apps" dazu. Die finden in einem Small-Office sicherlich ihre Anwender, wenn man das richtig angeht.
#3
Registriert seit: 27.10.2009

Matrose
Beiträge: 7
Sind das denn Normale Fotos, oder in irgend einer Form echte 3D Scans ?

Also wenn ihr sowas schreibt dann doch bitte richtig .. :/
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Corsair Vengeance 1500 V2 und Vengeance 2100 Headsets im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CORSAIR_1500

Im Herbst letzten Jahres brachte Corsair, der Hersteller, welcher sich einst besonders für  hochwertigen Arbeitsspeicher auszeichnete, mit der Vengeance-Headset-Reihe ein Portofolio für den PC-Audio-Markt. Damals sahen wir uns mit dem Vengeance 2000 das bisherige Flaggschiff an. Ziemlich... [mehr]

SteelSeries Siberia Elite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/SIBERIAE/SIBERIAE

Unter dem Motto „Enter the unheard“ bringt SteelSeries mit dem Siberia Elite ein Premium-Headset auf den Markt, welches die zukünftige Sperrspitze des Produktportfolios darstellen soll. Wir haben uns das neue Premiumprodukt daher genauer angesehen und es einem ausführlichen Test unterzogen.... [mehr]

Microlab FC20 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/MICROLAB_FC20/TEASER

Wer kennt das nicht. Der Schreibtisch ist schon voll mit Bildschirm, Tastatur und Maus. Dann noch Platz für ein paar große Stereo-Lautsprecher finden? Klassische 2.1-Sets nehmen meist zumindest wenig Raum ein und sind bereits für wenige Euro erhältlich. Sollen dann aber mehr als die üblichen... [mehr]

Roccat Kave XTD im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/K-IMG_3682

Der deutsche Peripheriegeräte-Hersteller Roccat holt mit dem Roccat Kave XTD erneut aus, um den Headset-Markt zu erobern. Bereits das ursprüngliche Kave galt seinerzeit als sehr beliebt. Die XTD Variante löst das Ur-Modell nun ab. Für einen stattlichen Preis von derzeit gut 170 Euro, der im... [mehr]

Focal XS Book Wireless im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/FOCAL_XS_KLEIN

Im heutigen digitalen Zeitalter finden mittlerweile selbst viele der musikbegeisterten Menschen nur noch selten die Zeit, sich mit ihrem Hobby "HiFi" auseinanderzusetzen. Der Trend geht einfach dahin mehr Zeit vor dem Computer oder Tablet zu verbringen, weshalb auch immer mehr Größen aus der... [mehr]

Antec a.m.p Pulse im Kurztest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ANTEC_A

Der Gehäuse und Kühlungsspezialist Antec hat kürzlich seine Produkpalette um ein neues Segment erweitert. Unter dem Banner AMP, was ausgeschrieben Antec Mobile Products bedeutet, will man in Zukunft Geräte für den Gebrauch unterwegs vertreiben. Darunter sind unter anderem praktische Akkus, die... [mehr]