> > > > Scythe zeigt neue Revision der Kro Craft Speaker

Scythe zeigt neue Revision der Kro Craft Speaker

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

scythe

Scythe – der aus Japan stammende Spezialist für Computer Kühlungen drang vor einiger Zeit auch in den Audio Bereich vor. Heute kündigt man offiziell den Verkaufsstart einer verbesserten Version der Kro Craft Speaker an – der Rev. B. Wie bereits das Vorgängermodell, werden auch diese in verschiedenen Sets zusammen mit dem AMP Kro oder dem hochwertigeren AMP 2000 angeboten.  Scythe setzt bei seinen Lautsprechern auf ein massives Holzgehäuse, welches mit einem Aluminium verstärkten Bass/Mitteltontreiber und einem Soft-Dome Hochtontreiber ausgestattet ist. Für einen kräftigen Bass setzt Scythe auf die eigens entwickelte „Flow Guided Bass Reflex Structure“, welche dem Lautsprecher im unteren Frequenzband die nötige Fülle gibt, um auch basslastige Stücke authentisch wiederzugeben. In der neuen Revision B wurde der Bass/Mitteltontreiber mit einem größeren Magneten ausgestattet, welcher zu einem fetteren und präziseren Bass führt. Für den Signalweg verfügen die Kro Craft Speaker über vergoldete Schraubanschlüsse.

Scythe Kro Craft Speaker Rev. B

Die beide Verstärker AMP Kro sowie AMP 2000 werden mit einem YAMAHA YDA138(D-3) Chip ausgestattet und stellen damit zwei Stereo-Kanäle mit einer Nennleistung von je 10 Watt (8 Ohm) zur Verfügung. Beide Verstärker können bei Bedarf auch in einem freien 5,25 Zoll Schacht eines Gehäuses verbaut werden. Im Gegensatz zum Kama Bay Amp Kro bietet der Kama Bay AMP 2000 dem Benutzer eine Vielzahl von Anschlussmöglichkeiten. Drei Chinch-Eingänge, ein 3,5 mm Klinke-Eingang, sowie ein integrierter USB-Stromanschluss finden sich am AMP 2000 wieder. Im Betrieb kann der Benutzer so jederzeit zwischen den vier Kanälen wählen und manuell nach Bedarf die Höhen und Tiefen regeln.

In unserem Preisvergleich sind die neuen Modelle derzeit noch nicht gelistet, was sich aber schnell ändern sollte. Die Kro Craft Rev. B. Speaker werden zu einem Preis von 49,95 Euro erwartet. Die Sets inklusive dem Kama Bay AMP Kro sollen 94,95 Euro und mit dem Kama Bay Amp 2000 - welches wahlweise in schwarz oder silber lieferbar sein wird - 104,95 Euro kosten (Unverbindliche Preisempfehlungen des Herstellers).

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 272
Klingt doch gar nicht so schlecht. Die erste Revesion soll laut Review schon recht gut gewesen sein.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Blu-ray 3D: Vom Hype auf das Abstellgleis

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BLU-RAY_3D

Man kann nicht Drumherum reden: Der große Hype um 3D ist vorbei. Als 2009 James Camerons „Avatar: Aufbruch nach Pandora“ den Fokus der Aufmerksamkeit auf stereoskopisches 3D richtete, begann zunächst der große Rummel. Es blieb nicht nur bei Filmen in 3D, LG veröffentlichte sogar ein... [mehr]

Teufel Mediadeck im Test - spaßiger Klang trifft hochwertiges Gehäuse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TEUFEL_MEDIADECK/TEUFEL_TEASER

Soundbars- und -decks haben in den Wohnzimmern dieser Welt in den letzten Jahren einen regelrechten Siegeszug angetreten. Im heimischen Büro sieht das noch etwas anders aus, denn hier dominieren nach wie vor klassische Stereo- und Surroundsetups. Geht es nach dem Berliner Direktversender Teufel... [mehr]

Riva Audio Turbo X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RIVA_TURBOX/RIVA_TURBOX-TEASER

Riva Audio möchte mit dem Turbo X den Markt der kompakten Bluetooth-Lautsprecher aufmischen. Dafür sorgen soll die Trillium-Technologie, die dank eines raffinierten Algorithmus und drei Kanälen einen besonders voluminösen und weitläufigen Klang generieren soll. Ob das gelingt, klärt unser... [mehr]

Razer bringt kabelloses Gaming-Headset ManO’War für 199,99 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/RAZER

Razer hat ein neues Gaming-Headset mit dem martialischen Namen ManO’War angekündigt. Die Kopfhörer kommen im Mai 2016 in Deutschland auf den Markt und werden 199,99 Euro kosten. Für diesen Preis erhalten Interessierte ein kabelloses Headset mit 7.1 Virtual Surround Sound, bis zu 14 Stunden... [mehr]

Razer ManO'War im Test - Voluminös und bequem

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RAZER_MANOWAR/RAZER_MANOWAR-TEASER_KLEIN

Sollte der Name Programm sein, hat Razer mit seinem neuesten drahtlosen Gaming-Headset einiges vor: ManO’War, das zeigt, dass das neue Headset in die Vollen gehen soll und gleichzeitig dann zur Stelle ist, wenn es einmal so richtig kracht. Wie gut das funktioniert klärt unser Test. {jphoto... [mehr]

Ultra-HD-Blu-ray mit erstem Flop: Viele Titel sind nur Upscales

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/UHD_BLU-RAY_LOGO

Mittlerweile haben Studios wie Warner Bros., 20th Century Fox und Sony erste Ultra HD Blu-ray für 2016 angekündigt. Sogar die Preise, zumindest für die USA, sind bereits bekannt. Dort können die Filme für 34,99 bis 39,99 US-Dollar vorbestellt werden. Für Deutschland sollten Early Adopter... [mehr]