> > > > Creative kündigt neue "Sound Blaster"-Modelle an

Creative kündigt neue "Sound Blaster"-Modelle an

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

creativeAuf der vergangenen CES 2010 hat Creative, als Hersteller von Audio-Produkten für Computer, zwei neue Geräte der „Sound Blaster“-Reihe angekündigt. Dabei handelt es sich um eine PCI-Express-Soundkarte sowie ein externes Pendant für die USB-Schnittstelle. Laut Hersteller sollen die Produkte als erste ihrer Art die Technologie „THX TruStudio PCT“ mitbringen, die virtuelle Surround-Sound-Kanäle erstellen kann und generelle Klangverbesserungen für Surround-Sound, Dialoge, komprimierte Musik und die Basswiedergabe bereit hält.

Als interne Soundkarte soll der neue „Sound Blaster X-Fi Titanium HD“ zum Einsatz kommen. Wie bereits erwähnt, nutzt das Gerät die PCI-Express-Schnittstelle, wobei man von einer PCIe-x1-Steckkarte ausgehen kann. Der Audio-Prozessor soll zur zweiten Generation des „Creative X-Fi Xtreme Fidelity“-Chips gehören. Dabei soll das Signal-Rausch-Verhältnis (SNR – signal-to-noise ratio) bei hohen 122 dB liegen. Als Anschlüsse stehen RCA-Ports (in/out), ein optischer Digital-Ein-/Ausgang sowie Mikrofon- und Kopfhörer-Buchsen zur Verfügung. Support für EAX 5.0, Dolby Digital und DTS ist natürlich auch dabei. Zur Nutzung unter Windows Vista und Windows 7 steht ALchemyT zur Verfügung. Die Soundkarte soll im Frühjahr verfügbar sein, als Preis wird 199,99 US-Dollar genannt.

Der „Sound Blaster X-Fi HD“ soll hingegen als externes Audio-Gerät dienen. Per USB-Anschluss kann er mit PCs oder Notebooks genutzt werden, eine zusätzliche Stromversorgung wird dabei nicht benötigt. Die Anschlussvielfalt soll dabei mit der oben beschriebenen Soundkarte vergleichbar sein, wobei ein zusätzlicher Phono-Eingang für analoge Soundquellen vorhanden ist. Im Lieferumfang soll die Audio-Editing-Software „Media Toolbox“ enthalten sein. Creatives ALchemy-Technik sei ebenfalls dabei. Als Preis für das USB-Gerät werden 99,99 US-Dollar veranschlagt, der Erscheinungstermin wird dabei noch nicht verraten.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar70211_1.gif
Registriert seit: 10.08.2007
Stuttgart
Oberbootsmann
Beiträge: 948
Gibts schon Gerüchte über einen wirklichen Nachfolger? Der X-Fi Chip ist doch für Hardware relativ lange auf dem Markt.
#6
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Der Treibersupport hat mich auch schon immer davon abgehalten mir eine Creative Soundkarte zu holen.
Auzentech haben ihre Chips doch von Creative oder?
Eventuell ist hier der Treibersupport besser und vllt. dürfen die auch bald schon die neuen Chips einsetzen.

Was mich interessieren würde, ob es mit den Soundkarten möglich ist mehrere Stereo Geräte gleichzeitig mit dem selben Tonmaterial zu versorgen (z.b. Stereoanlage, Monitor, Kopfhörer, ... usw. usf.).
Bei den billigen OnBoard Karten geht das auf jeden Fall.
Denn ich will das Signal nicht an einem einzigen Ausgang splitten ...
#7
customavatars/avatar75855_1.gif
Registriert seit: 29.10.2007
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 6083
@Search_Destroy
Auzentech hat IMHO nur auf den X-Fi Karten Creative Chips, die anderen Soundkarten haben keine Creative-Chips.
Die Treiber für die Creative-Modelle von Auzentech kommen ebenfalls von Creative und sind dementsprechend mangelhaft.

@topic
Mir wären vernünftige Treiber auch lieber als neue Soundkarten.
Kenn das Problem noch von der SBLive!, da hat sich jetzt mit der X-Fi aber auch nichts geändert.
#8
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Thx für Aufklärung.
Hört sich aber nicht gut für mich an :(
Ich will mir endlich mal ne anständige Soundkarte holen aber ich hab so schon einige Problemchen mit Treibern für meine Geräte, jetzt will ich mich nur ungern mit Sound-Treiber Problemen rumschlagen :(
#9
customavatars/avatar91319_1.gif
Registriert seit: 12.05.2008
Deutschland/Bulgarien
Flottillenadmiral
Beiträge: 5307
Windows 7 ist sowieso limitiert, soviele Programme, die in XP und selbst in Vista laufen, laufen in Windows 7 nicht, zum Beispiel der gute alte Windows Media Player 11 läuft auch überhaupt nicht, echt schade.
#10
customavatars/avatar105180_1.gif
Registriert seit: 27.12.2008
Hessen
Kapitän zur See
Beiträge: 3583
Nach Jahrelanger treue zu Creative, SB, SBpro, SBpro16, SB Live, SB Audigy, SB Audigy 2 ZS, SB X-Fi, bin ich jetzt mit der ASUS Xonar fremd gegangen und bereue es nicht.
#11
Registriert seit: 29.05.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 230
Ich hatte mal ne X-Fi Xtreme Gamer Fatal1ty Pro^^ Nach 1 woche hab ich sie rausgeschmissen, weil der treiber regelmäßig bluescreens produzierte :D
#12
customavatars/avatar69199_1.gif
Registriert seit: 28.07.2007
J, AP et B
✠ Я немец ✠ & Fanbuscus
Beiträge: 9200
199€, mein lieber Scholli! :eek:
Irgendwas muss ich mit meiner X-Fi Xtreme Music falsch machen.
Ich bekomme da nie BSODs oder andere Probleme... :hmm:
#13
Registriert seit: 29.05.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 230
Das ist immer unterschiedlich... Einige kriegen es, andere nicht. Hab meine aber gut verkaufen können für 150€, also kein so großer verlust.
#14
customavatars/avatar54203_1.gif
Registriert seit: 24.12.2006
Würzbug, Entwicklung zu einer schönen Stadt?
Kapitän zur See
Beiträge: 3984
Zitat SileX86;13742221

creativeAuf der vergangenen CES 2010 hat Creative, als Hersteller von Audio-Produkten für Computer, zwei neue Geräte der „Sound Blaster“-Reihe angekündigt. Dabei handelt es sich um eine PCI-Express-Soundkarte sowie ein externes Pendant für die USB-Schnittstelle. Laut Hersteller sollen die Produkte als erste ihrer Art die Technologie „THX TruStudio PCT“ mitbringen, die virtuelle Surround-Sound-Kanäle erstellen kann und generelle Klangverbesserungen für Surround-Sound, Dialoge, komprimierte Musik und die Basswiedergabe bereit hält.


Als interne Soundkarte soll der neue „Sound Blaster...

... weiterlesen


Die Sollten sich lieber mal auf das Wort" Audio " besinnen und diesbezüglich Vergleichbares auf den Markt bringen........nicht jedem ist der " vorgeschriebene Ami Sound " genehm.........auch Creative hat das Rad nicht neu erfunden, egal, welche Effekte sie einzaubern!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Blu-ray 3D: Vom Hype auf das Abstellgleis

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BLU-RAY_3D

Man kann nicht Drumherum reden: Der große Hype um 3D ist vorbei. Als 2009 James Camerons „Avatar: Aufbruch nach Pandora“ den Fokus der Aufmerksamkeit auf stereoskopisches 3D richtete, begann zunächst der große Rummel. Es blieb nicht nur bei Filmen in 3D, LG veröffentlichte sogar ein... [mehr]

Teufel Mediadeck im Test - spaßiger Klang trifft hochwertiges Gehäuse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TEUFEL_MEDIADECK/TEUFEL_TEASER

Soundbars- und -decks haben in den Wohnzimmern dieser Welt in den letzten Jahren einen regelrechten Siegeszug angetreten. Im heimischen Büro sieht das noch etwas anders aus, denn hier dominieren nach wie vor klassische Stereo- und Surroundsetups. Geht es nach dem Berliner Direktversender Teufel... [mehr]

Riva Audio Turbo X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RIVA_TURBOX/RIVA_TURBOX-TEASER

Riva Audio möchte mit dem Turbo X den Markt der kompakten Bluetooth-Lautsprecher aufmischen. Dafür sorgen soll die Trillium-Technologie, die dank eines raffinierten Algorithmus und drei Kanälen einen besonders voluminösen und weitläufigen Klang generieren soll. Ob das gelingt, klärt unser... [mehr]

Razer bringt kabelloses Gaming-Headset ManO’War für 199,99 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/RAZER

Razer hat ein neues Gaming-Headset mit dem martialischen Namen ManO’War angekündigt. Die Kopfhörer kommen im Mai 2016 in Deutschland auf den Markt und werden 199,99 Euro kosten. Für diesen Preis erhalten Interessierte ein kabelloses Headset mit 7.1 Virtual Surround Sound, bis zu 14 Stunden... [mehr]

Razer ManO'War im Test - Voluminös und bequem

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RAZER_MANOWAR/RAZER_MANOWAR-TEASER_KLEIN

Sollte der Name Programm sein, hat Razer mit seinem neuesten drahtlosen Gaming-Headset einiges vor: ManO’War, das zeigt, dass das neue Headset in die Vollen gehen soll und gleichzeitig dann zur Stelle ist, wenn es einmal so richtig kracht. Wie gut das funktioniert klärt unser Test. {jphoto... [mehr]

Ultra-HD-Blu-ray mit erstem Flop: Viele Titel sind nur Upscales

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/UHD_BLU-RAY_LOGO

Mittlerweile haben Studios wie Warner Bros., 20th Century Fox und Sony erste Ultra HD Blu-ray für 2016 angekündigt. Sogar die Preise, zumindest für die USA, sind bereits bekannt. Dort können die Filme für 34,99 bis 39,99 US-Dollar vorbestellt werden. Für Deutschland sollten Early Adopter... [mehr]