> > > > Auzentech stellt neue Soundkarte mit X-Fi-Chip vor

Auzentech stellt neue Soundkarte mit X-Fi-Chip vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

auzentech Der in Kalifornien beheimatete Hersteller Auzentech hat sich einen Namen im Bereich hochwertiger Soundkarten gemacht. Wir hatten bereits mehrfach Auzentech-Produkte im Test, wie beispielsweise die HDMI-Soundkarte "X-Fi Hometheater HD" oder die vergleichsweise günstige "X-Studio". Das Unternehmen lässt nun einen ersten Blick auf seinen jüngsten Spross, die "X-Fi Bravura 7.1", werfen. Noch stehen das finale Design und die finalen Spezifikationen nicht unumstößlich fest. Doch klar ist bereits, das die neue 7.1-Soundkarte für PCI-Express-x1-Slot sowohl an Audiophile und HTPC-Nutzer als auch an Spieler adressiert wird, die Wert auf Mehrkanalsound legen. Wie der Name der "X-Fi Bravura 7.1" bereits erkennen lässt, kommt Creatives X-Fi-Chip zum Einsatz, EAX 4.0 wird unterstützt. Während der Creative-Chip am einen Ende der Karte platziert wurde, finden die analogen Komponenten am anderen Ende Platz, damit diese möglichst wenig beeinträchtig werden können. Die OpAmps (Operationsverstärker) aller Kanäle sind austauschbar, um die Karte so an individuelle Bedürfnisse anpassen zu können. Kopfhörer werden an einem unabhängigen Schalkreis betrieben, dessen OpAmp ebenfalls wechselbar ist. An Anschlüssen finden sich ein Digitalausgang (optisch und koaxial kombiniert), vier Lautsprecherausgänge, ein Kopfhörerausgang (6,35 mm Klinke) und ein Klinkeneingang.

Die "X-Fi Bravura 7.1" wird in unserem Preisvergleich bisher nicht gelistet. Auzentech selbst macht keine Angaben zur Marktverfügbarkeit oder dem Preis der Karte.

bravura1

bravura2

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar41917_1.gif
Registriert seit: 21.06.2006
Schüttorf/Braunschweig
Flottillenadmiral
Beiträge: 4608
Geil!!!
Auf genau die hab ich gewartet, jetzt nur noch unter 100€ dann ist die mein.
#2
customavatars/avatar7414_1.gif
Registriert seit: 07.10.2003
Franken
[online]-Redakteur
Beiträge: 9228
Uhh - so wie ich Auzentech einschätze, kann es wohl anfangs etwas teurer werden.
#3
customavatars/avatar41037_1.gif
Registriert seit: 02.06.2006
Franken
Korvettenkapitän
Beiträge: 2191
Kann ich mit den Auzentech-Karten auch alle Ausgänge dazu bewegen, 'nur' Stereo Sound von sich zu geben?
Hab hier paar Kopfhörer und eine Stereoanlage die ich gleichzeitig anschließen möchte, mit dem 'billigen' OnBoard Chip ALC889A von Realtek kann ich ja überall Stereo ausgeben, geht das hier auch?
#4
customavatars/avatar24340_1.gif
Registriert seit: 27.06.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2824
Hmm... Die könnte mich zu nem Update bewegen.
#5
customavatars/avatar39583_1.gif
Registriert seit: 01.05.2006
Traunreut, Oberbayern
Kapitän zur See
Beiträge: 3094
Kein Toslink :(
#6
customavatars/avatar38349_1.gif
Registriert seit: 09.04.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2344
Hat die Karte etwa nur EAX 4.0 ?

Also ist wohl doch kein richtiger X-Fi Chip drauf :(

Sonst wäre die Karte echt perfekt gewesen :(
#7
customavatars/avatar41917_1.gif
Registriert seit: 21.06.2006
Schüttorf/Braunschweig
Flottillenadmiral
Beiträge: 4608
@Cris_007: Ich denk Toslink wird wieder über nen adapter realisiert, wie bei den anderen Karten auch.
#8
customavatars/avatar230_1.gif
Registriert seit: 25.06.2001
Rodgau
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 476
Also ich freue mich ja im gegenzug dass sie KEIN Toslink hat, sondern stattdessen digital-out via coax :-)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Blu-ray 3D: Vom Hype auf das Abstellgleis

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BLU-RAY_3D

Man kann nicht Drumherum reden: Der große Hype um 3D ist vorbei. Als 2009 James Camerons „Avatar: Aufbruch nach Pandora“ den Fokus der Aufmerksamkeit auf stereoskopisches 3D richtete, begann zunächst der große Rummel. Es blieb nicht nur bei Filmen in 3D, LG veröffentlichte sogar ein... [mehr]

Teufel Mediadeck im Test - spaßiger Klang trifft hochwertiges Gehäuse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TEUFEL_MEDIADECK/TEUFEL_TEASER

Soundbars- und -decks haben in den Wohnzimmern dieser Welt in den letzten Jahren einen regelrechten Siegeszug angetreten. Im heimischen Büro sieht das noch etwas anders aus, denn hier dominieren nach wie vor klassische Stereo- und Surroundsetups. Geht es nach dem Berliner Direktversender Teufel... [mehr]

Riva Audio Turbo X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RIVA_TURBOX/RIVA_TURBOX-TEASER

Riva Audio möchte mit dem Turbo X den Markt der kompakten Bluetooth-Lautsprecher aufmischen. Dafür sorgen soll die Trillium-Technologie, die dank eines raffinierten Algorithmus und drei Kanälen einen besonders voluminösen und weitläufigen Klang generieren soll. Ob das gelingt, klärt unser... [mehr]

Razer bringt kabelloses Gaming-Headset ManO’War für 199,99 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/RAZER

Razer hat ein neues Gaming-Headset mit dem martialischen Namen ManO’War angekündigt. Die Kopfhörer kommen im Mai 2016 in Deutschland auf den Markt und werden 199,99 Euro kosten. Für diesen Preis erhalten Interessierte ein kabelloses Headset mit 7.1 Virtual Surround Sound, bis zu 14 Stunden... [mehr]

Razer ManO'War im Test - Voluminös und bequem

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RAZER_MANOWAR/RAZER_MANOWAR-TEASER_KLEIN

Sollte der Name Programm sein, hat Razer mit seinem neuesten drahtlosen Gaming-Headset einiges vor: ManO’War, das zeigt, dass das neue Headset in die Vollen gehen soll und gleichzeitig dann zur Stelle ist, wenn es einmal so richtig kracht. Wie gut das funktioniert klärt unser Test. {jphoto... [mehr]

Ultra-HD-Blu-ray mit erstem Flop: Viele Titel sind nur Upscales

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/UHD_BLU-RAY_LOGO

Mittlerweile haben Studios wie Warner Bros., 20th Century Fox und Sony erste Ultra HD Blu-ray für 2016 angekündigt. Sogar die Preise, zumindest für die USA, sind bereits bekannt. Dort können die Filme für 34,99 bis 39,99 US-Dollar vorbestellt werden. Für Deutschland sollten Early Adopter... [mehr]