> > > > Erste PCs mit USB 3.0 werden noch für 2009 erwartet

Erste PCs mit USB 3.0 werden noch für 2009 erwartet

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

usb_3_logoIm November 2008 wurden die Spezifikationen für die neue USB-Version 3.0 vorgestellt. Seitdem ist einige Zeit vergangen und noch immer sind keine passenden Controller oder Geräte auf dem Markt. Wie fudzilla.com nun berichtet, sollen die ersten PC-Systeme mit der neuen USB-Schnittstelle noch in diesem Jahr ausgeliefert werden. Die Kollegen berufen sich dabei auf einen Artikel des Magazins Nikkei Electronics Asia. Dort wird darüber berichtet, dass NEC Electronics wohlmöglich als erster Hersteller USB-3.0-Controller liefern wird. NEC plane die Produktion von einer Million der neuen Controller pro Monat bereits im September zu erreichen. Daher liegt die Vermutung nahe, dass die ersten Computer mit USB-3.0-Unterstützung noch in diesem Jahr den Endkundenmarkt erreichen werden.

Wie Fudzilla vermutet, wird jedoch Windows 7 keine direkte Unterstützung für USB 3.0 mitsichbringen, da die Massen-Produktion der Controller etwas zu spät komme. Bereits in diesem Monat soll die finale Version von Windows 7 feststehen und am 22. Oktober für Endkunden verfügbar sein. Allerdings wird Microsoft die Unterstützung des neuen Standards nachliefern.

Die Version 3.0 des Universal Serial Bus soll eine maximale Datentransferrate von 5 GBit/s erreichen, während die aktuelle USB-2.0-Schnittstelle theoretisch bis zu 480 MBit/s liefert. Mehr Informationen zu den USB-Standards findet man auf den Seiten des USB Implementers Forums (USB-IF) unter diesem Link.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (20)

#11
customavatars/avatar70304_1.gif
Registriert seit: 11.08.2007

Flottillenadmiral
Beiträge: 4385
*hust*... r4iner... wenn ich da noch den 0815 Preis für Spiele dazu rechne sehe ich nicht gerade wie sich zukünftig die Spiele noch verkaufen sollen. Dazu wird wohl noch irgendeine Dongle Geschichte (oder online Aktivierung) kommen da es sonst wirklich zu einfach wäre.

Abwarten und Tee trinken ;)
#12
customavatars/avatar30744_1.gif
Registriert seit: 04.12.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 4215
Flash-Speicher wird stetig billiger und es wird immer mehr produziert, ich sehe keinen Grund, wieso das nicht irgendwann Realität werden sollte mit Spielen/Filmen auf USB-Sticks - oder das Downloaden wie z.B. bei Steam setzt sich durch.
#13
customavatars/avatar70304_1.gif
Registriert seit: 11.08.2007

Flottillenadmiral
Beiträge: 4385
Irgendwann sicher. Aber wenn man vom aktuellen Preis eines lohnenden Sticks von 4 GB ausgeht kann man den direkt mit einer DVD vergleichen. Naja ka was beides in der herstellung kostet aber alleine die Vorstellung, dass man einmal runde 30 Euronen für den Stick und evtl. 10-20 Cent für die DVD hinlegt... atm sind da noch Welten dazwischen und die Firmen werden sich ihre Margen ganz sicher nicht versauen lassen.

DL wäre ne Alternative, sicher. Ich bin da jedoch mittlerweile auch skeptisch zu eingestellt. Imho verhält es sich etwas wie mp3 statt CDs. Man hat einfach nix auf der Hand. Andererseits sehr bequem, man muß keinen Fuß vor die Türe setzen und hat idR auch keine Probleme mit der Lagerung... es sei denn die Platte raucht ab... aber dann kann man ja nochmal neu kaufen oder den DL neu zahlen... naja alles so kleine Erlebnisse eben aus der Welt von iTunes und Konsorten. Letztlich macht man sich total abhängig von diesen Downloaddiensten und hat nicht einmal die Möglichkeit die Spiele noch gebraucht weiter zu verkaufen.
#14
Registriert seit: 28.07.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1095
Zitat Panasonic;12402213
Niemals würde ich ein Raid nem USB Protokoll anvertrauen.
Hast du schonmal ne USB Platte wirklich als Dauereinrichtung nutzen wollen ?
Keine gute Idee, nach einer Woche hast du einen Fehler. HDD nicht mehr
ansprechbar, Datenverlust und so weiter.

Vielleicht wird mit 3.0 das Protokoll verbessert, aber 2.0 ist nicht 24/7 stabil.
eSata schon.


Da ich keine Server betreibe, habe ich ncoh keine Festplatte 24/7 betrieben, egal ob intern oder extern, IDE, SATA, eSATA, Firewire oder USB. Und das machen auch die wenigsten Privatanwender. Und ob du es kaufst oder nicht, da die Bandbreite zur Verfüngung steht und die meisten Leute USB kennen, wird es kommen, egal ob sinnvoll oder nicht.
Achso, und ich hatte mit noch keiner meiner externen HDDs Probleme aber das kann natürlich auch ein Einzelfall sein.
#15
customavatars/avatar79371_1.gif
Registriert seit: 07.12.2007
Ruhrpott
Admiral
Beiträge: 22378
Nur mal so zur Erinnerung: die ersten beschreibaren CD's haben (als Rohling) ~ 100,-DM gekostet, für meine erste Festplatte 20 MB(incl. Controller für Amiga) habe ich im Supersonderangebot 999,-DM gelöhnt ...
Wenn die Massenproduktionen starten, kannst du 4-Gig USB-Sticks für 0,49€ kaufen, versprochen :D (naja, versprechen kann ich es dir nicht, aber zumindest bin ich davon überzeugt)
#16
Registriert seit: 01.07.2002

Banned
Beiträge: 984
Wolltest du mit dem Link beweisen, dass es 90MB/s USB Sticks gibt ?
Das sind alles eSata SSDs, die Sticks haben max. 35MB/s.

Und Massenproduktion starten ???
Also wenn die Sticks nicht auch heute schon in Massen hergestellt werden,
dann weiss ich es nicht.
#17
customavatars/avatar79371_1.gif
Registriert seit: 07.12.2007
Ruhrpott
Admiral
Beiträge: 22378
Oh Mann, ich glaube du hast NULL Ahnung, in welchen Stückzahlen Games/Progs/Filme/... auf Stick über die Ladentheke gehen würden :rolleyes:
Aktuell sind USB-Sticks lediglich eine Speicher-Alternative.
#18
customavatars/avatar85902_1.gif
Registriert seit: 26.02.2008
Solingen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2131
Zitat r4iner;12407014
Oh Mann, ich glaube du hast NULL Ahnung, in welchen Stückzahlen Games/Progs/Filme/... auf Stick über die Ladentheke gehen würden :rolleyes:
Aktuell sind USB-Sticks lediglich eine Speicher-Alternative.



Bis es soweit ist sind wir aber nicht mehr bei USB3.0 :shot:
#19
Registriert seit: 01.07.2002

Banned
Beiträge: 984
Aha, schön dass du mich aufklärst.
Auch wenn ich das für völligen Blödsinn halte, siehe Erklärung
Preis Rohling im Presswerk und Herstellungspreis Stick.

Da kannst du noch tausendmal was von Massenmarkt erzählen, allein
für das Stickgehäuse bekommst du einen Rohling.

Wenn es nach M$ und anderen Haien ginge, würden wir überhaupt keine
vollständigen Programme mehr kaufen, sondern pro Nutzung brav eine
Gebühr zahlen. Ebenso glaube ich, setzt sich das Valve System mehr durch,
mit schneller Leitung kann man auch mehrere Gigabyte downloaden.
#20
customavatars/avatar70304_1.gif
Registriert seit: 11.08.2007

Flottillenadmiral
Beiträge: 4385
Zitat Panasonic;12409122
Wenn es nach M$ und anderen Haien ginge, würden wir überhaupt keine
vollständigen Programme mehr kaufen, sondern pro Nutzung brav eine
Gebühr zahlen. Ebenso glaube ich, setzt sich das Valve System mehr durch,
mit schneller Leitung kann man auch mehrere Gigabyte downloaden.


Möglich, wenns soweit ist werden keine Spiele mehr gekauft von mir. Was will ich mit einem Spiel was an irgendeinen Account festgebacken ist. Entweder macht man sich dann für jedes Spiel einen neuen Account um auch nur eine Möglichkeit zu haben dies weiter verkaufen zu können... wobei man dann irgendwann einen Zusfallsgenerator zur Nickname Erstellung + Datenbank zur Verwaltung der Accounts einsetzen wird müssen. Mir gefällt die Vorstellung nicht besonders... wenn jedoch die Preise drastisch angepasst würden; so auf annehmbare max. 20 Euro/Neuheit ohne die Möglichkeit des Weiterverkaufs könnte man drüber nachdenken... wird aber nicht kommen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Blu-ray 3D: Vom Hype auf das Abstellgleis

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BLU-RAY_3D

Man kann nicht Drumherum reden: Der große Hype um 3D ist vorbei. Als 2009 James Camerons „Avatar: Aufbruch nach Pandora“ den Fokus der Aufmerksamkeit auf stereoskopisches 3D richtete, begann zunächst der große Rummel. Es blieb nicht nur bei Filmen in 3D, LG veröffentlichte sogar ein... [mehr]

Teufel Mediadeck im Test - spaßiger Klang trifft hochwertiges Gehäuse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TEUFEL_MEDIADECK/TEUFEL_TEASER

Soundbars- und -decks haben in den Wohnzimmern dieser Welt in den letzten Jahren einen regelrechten Siegeszug angetreten. Im heimischen Büro sieht das noch etwas anders aus, denn hier dominieren nach wie vor klassische Stereo- und Surroundsetups. Geht es nach dem Berliner Direktversender Teufel... [mehr]

Riva Audio Turbo X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RIVA_TURBOX/RIVA_TURBOX-TEASER

Riva Audio möchte mit dem Turbo X den Markt der kompakten Bluetooth-Lautsprecher aufmischen. Dafür sorgen soll die Trillium-Technologie, die dank eines raffinierten Algorithmus und drei Kanälen einen besonders voluminösen und weitläufigen Klang generieren soll. Ob das gelingt, klärt unser... [mehr]

Razer bringt kabelloses Gaming-Headset ManO’War für 199,99 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/RAZER

Razer hat ein neues Gaming-Headset mit dem martialischen Namen ManO’War angekündigt. Die Kopfhörer kommen im Mai 2016 in Deutschland auf den Markt und werden 199,99 Euro kosten. Für diesen Preis erhalten Interessierte ein kabelloses Headset mit 7.1 Virtual Surround Sound, bis zu 14 Stunden... [mehr]

Razer ManO'War im Test - Voluminös und bequem

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RAZER_MANOWAR/RAZER_MANOWAR-TEASER_KLEIN

Sollte der Name Programm sein, hat Razer mit seinem neuesten drahtlosen Gaming-Headset einiges vor: ManO’War, das zeigt, dass das neue Headset in die Vollen gehen soll und gleichzeitig dann zur Stelle ist, wenn es einmal so richtig kracht. Wie gut das funktioniert klärt unser Test. {jphoto... [mehr]

Ultra-HD-Blu-ray mit erstem Flop: Viele Titel sind nur Upscales

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/UHD_BLU-RAY_LOGO

Mittlerweile haben Studios wie Warner Bros., 20th Century Fox und Sony erste Ultra HD Blu-ray für 2016 angekündigt. Sogar die Preise, zumindest für die USA, sind bereits bekannt. Dort können die Filme für 34,99 bis 39,99 US-Dollar vorbestellt werden. Für Deutschland sollten Early Adopter... [mehr]