> > > > Hochauflösende Displays: 651ppi für 1.440 x 1.700 Pixel auf 3,42 Zoll

Hochauflösende Displays: 651ppi für 1.440 x 1.700 Pixel auf 3,42 Zoll

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

JDIInzwischen haben sich hochauflösende Displays für Smartphones, Tablets, aber auch für Desktop-Monitore und Notebooks durchgesetzt. Ob nun 4K oder 5K, auf dem Desktop lässt sich dies mit dem geringeren Betrachtungsabstand noch begründen, am Fernseher streiten sich viele über die Sinnhaftigkeit von UltraHD und bei den Smartphones ist eine Auflösung von mehr als QHD zwar denkbar, aber sicherlich auch nicht immer sinnvoll.

Für VR-Hardware aber ist die Entwicklung bei den Displays nicht auf Niveau dessen, was aktuell benötigt wird. Wer schon einmal eine HTC Vive, Oculus Rift oder PlayStation VR ausprobiert hat oder besitzt, wird schnell merken, dass durch den extrem geringen Betrachtungsabstand und die Linsen einzelne (Sub)Pixel und Pixel-Matrizen sichtbar werden, die durchaus störend sein können. Für VR-Hardware darf es also gerne etwas mehr sein und daran arbeiten diverse Display-Hersteller.

Vergleiche der Auflösung und der Schliereneffekte
Vergleiche der Auflösung und der Schliereneffekte

Nun gibt Japan Display bekannt, dass man ein Display mit RGB-Farbdarstellung entwickelt hat, welches bei einer Bildschirmdiagonalen von 3,42 Zoll eine Auflösung von 1.440 x 1.700 Pixel vorzuweisen hat. Damit liegt die Pixeldichte bei 651 ppi. Zum Einsatz kommt ein LTPS-Display (Low Temperature Polycrystalline Silicon). LTPS-TFTs ermöglichen durch die Fertigung bei niedrigeren Temperaturen für das Panel höhere Auflösungen und besitzen auch in der Fertigung einige Vorteile. Doch zurück zum Display, denn neben der Auflösung bietet es noch eine Bildwiederholungsrate von 90 Hz, eine Reaktionszeit von 3 ms, eine maximale Helligkeit von 150 cd/m² sowie ein Kontrastverhältnis von 700:1.

Eine Pixeldichte von 651 ppi klingt auf den ersten Blick sehr hoch, führt man sich vor Augen, dass ein Smartphone wie das Pixel XL aber bereits auf 534 ppi kommt, sind 651 zwar eine Steigerung, aber nicht in dem Maße, wie man sich dies für einen Prototypen erwarten würde. Japan Display arbeitet aber laut eigenen Angaben bereits an einer weiteren Entwicklungsstufe, die dann 800 ppi erreichen soll.

An der aktuellen Entwicklung von Japan Display dürften einige Hersteller interessiert sein, nicht nur solche von VR-Brillen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar139851_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3159
Hab die letzten Tage ein 17" Notebook mit 4K Display benutzt, jetzt hab ich wieder einen 24" 1080p Monitor hier stehen.
Ich finde es irgendwie unangenehm, wenn man die einzelnen Pixel nicht mehr erkennen kann :vrizz:
#2
customavatars/avatar212213_1.gif
Registriert seit: 12.11.2014
Dickes B
Bootsmann
Beiträge: 681
Also für ein Display von 3.5Zoll, also nicht einmal 9cm Diagonale fällt mir jetzt auch keine andere Anwendung, als für VR-Brillen ein. Man braucht ja noch die Elektronik dahinter solche eine Pixelflut zu steuern, und da geht’s zur Zeit nicht kleiner als mit einem Smartphone. Eine Smart-Watch hat einerseits nicht genug Rechenpower und vor Allem nicht die Batterieleistung, um solche Displays zu befeuern.
Also, ja schön, dass es technisch möglich ist, immer höhere Pixeldichten zu erreichen klingt wenig überraschend. Und eine Anwendung wird sich bestimmt finden lassen.
Wobei ich persönlich ja der Meinung bin, dass in ein paar Jahren der OLED-Zug über alle anderen TFT-Technologien drüber fahren wird.
#3
customavatars/avatar152785_1.gif
Registriert seit: 03.04.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 313
oled ist leider auch nicht die heilung aller probleme.
#4
Registriert seit: 17.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 407
LDC? OLED?

Als LCD könnte ein derartiges Display natürlich auch für 1-LCD Beamer interessant sein.
#5
Registriert seit: 13.09.2008
Oben uff'm Speischer
Fregattenkapitän
Beiträge: 3048
Ich warte ja immer noch auf einen vernünftigen 24-Zöller Desktopmonitor mit mehr als 100dpi... =/

Aber immerhin, VR ist tatsächlich ein Gebiet, wo das Jagen solcher aberwitzigen Auflösungen Sinn macht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

ASUS ROG PG348Q mit 100 Hz und Curved-Screen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_PG348/ASUS_PG348-TEASER

ASUS hat mit dem neuen ROG PG348 ein 34-Zoll-Gaming-Display im Programm, das zumindest auf dem Papier alles richtigmacht. Nicht nur, dass eine geschwungene Oberfläche zum Einsatz kommt, es werden auch G-Sync und maximal 100 Hz sowie zahlreiche weitere Gaming-Features geboten. Ob das neueste... [mehr]

LG 27UD88-W im Test - 4K-Display mit Typ-C-Anschluss und FreeSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_27UD88W/LG_27UD88-TEASER

Hohe Auflösungen sind ein klarer und auch sinnvoller Trend bei Displays, sorgen sie doch nicht nur für viel Platz auf dem Desktop, sondern auch für eine scharfe Darstellung. Entsprechend spendiert LG seinem aktuellen 27-Zöller 27UD88-W ein 4K-Panel, hat gleichzeitig aber noch ein anderes... [mehr]

LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_34UC98W/LG_34UC98W_TEASER_KLEIN

Auf der CES werden nicht nur nur neue Fernseher, Notebooks, Autostudien und Kühlschränke vorgestellt, sondern auch neue Displays. Eine der diesjährigen Neuvorstellungen war der LG 34UC98-W, ein 34-Zoll-Monitor, der nicht nur mit einer geschwungenen Oberfläche aufwarten kann, sondern mit einer... [mehr]

Display FAQ - Alles was man zu Monitoren wissen muss

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DISPLAYFAQ/LG_34UC98_TEASER

In Kooperation mit LG Die Anschaffung eines neuen Monitors will gut durchdacht sein. In unserer in Kooperation mit LG realisierten großen Display-FAQ vermitteln wir ein umfangreiches Wissen zu allen wichtigen Features aktueller Monitore. So geht beim nächsten Monitor-Kauf sicherlich nichts... [mehr]

ASUS MG28UQ im Test - bezahlbares UHD-Display für Gamer

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_MG28UQ/ASUS_MG28-TEASER

ASUS hat mit dem MG28UQ einen 28 Zoll großen UHD-Gaming-Monitor im Programm, der eine gestochen scharfe Darstellung mit zahlreichen Gaming-Features, einer schnellen Reaktionszeit und AdaptiveSync kombinieren soll. Ob am Ende tatsächlich ein überzeugender Gaming-Monitor herauskommt, zeigt unser... [mehr]