> > > > Das neue Thunderbolt-Display kommt von LG *Update 2*

Das neue Thunderbolt-Display kommt von LG *Update 2*

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

lg 5kViel wurde in den letzten Monaten über ein Standalone-Display von Apple philosophiert. Eines ist und war klar: Das bislang angebotene Thunderbolt-Display ist hemmungslos veraltet und nur noch ein Schatten seiner selbst – eine Lösung wurde also durchaus berechtigt herbeigesehnt.

Das neue Thunderbolt-Display kommt nun aber nicht von Apple selbst, sondern wurde in Kooperation mit LG entwickelt und hört auf den Namen LG UltraFine 5K. In der heute abgehaltenen Präsentation war es leider nur kurz zusehen, soll laut Apple aber so etwas wie die ideale Docking-Station für das neue MacBook Pro werden, denn das UltraFine-5K-Display kommt mit integrierten Lautsprechern, Mikrofon und Kamera daher. Ebenso soll das neue MacBook Pro über LGs UltraFine-5K-Display geladen werden können, LG hat also offenbar Thunderbolt 3 in das Display verbaut. Laut Apple kann das neue MacBook Pro mit 15 Zoll zwei der LG-Displays ansteuern, während das Notebook-Display als dritter Monitor ebenfalls genutzt werden kann.

Sieht man einmal von der Auflösung ab, sind weitere Details leider noch nicht bekannt, das sollte sich aber schnell ändern. Apple sprach während der Präsentation noch einzig von einer „größeren Farbraumabdeckung“, die zum MacBook Pro passen soll. Da die neue MacBook-Generation den DCI-P3-Farbraum unterstützt, könnte daraus also geschlussfolgert werden, dass es auch beim LG UltraFine 5K so ist.  

Sobald genauere Daten zum neuen Display verfügbar sind, werden wir diese News aktualisieren.

Update:

Das LG-UltraFine-5K-Display kommt im Dezember auf den Markt und wird 1.299 US-Dollar kosten. Die Diagonale liegt bei 27 Zoll, es liegt also der Verdacht nahe, dass das gleiche Panel wie in den aktuellen iMacs zum Einsatz kommt. Anschlusstechnisch werden drei USB-Typ-C-Schnittstellen und ein Thunderbolt-3-Port geboten, letztere Schnittstelle reicht aus, um das MacBook nicht nur mit Daten zu Versorgen, sondern auch noch aufzuladen. Die maximale Helligkeit wird mit 500 cd/m² angegeben, Infos zum Kontrastverhältnis gibt es nicht.

Update 2:

Wir haben noch eine weitere Galerie mit den Produkt-Aufnahmen des neuen Monitors angelegt. Wie zu erkennen ist, werden die für das Arbeitsumfeld üblichen Ergonomie-Features in Form und Höhen- und Neigungsverstellung geboten, Pivot ist offenbar nicht mit von der Partie. Als Voraussetzung wird übrigend macOS Sierra 10.12.1 und ein Mac mit Thunderbolt 3 angegeben. An älteren Macbooks kann das neue 5K-Display also auch nicht über diverse Adapter-Kombinationen betrieben werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar342_1.gif
Registriert seit: 17.07.2001

Flottillenadmiral
Beiträge: 4668
Selbst bei meinem 65" 4k sollte man nicht all zu weit entfernt sitzen um noch alles lesen zu können. Da frag ich mich wie das mit 5k und 27" bei einer 100% Skalierung noch leserlich darstellbar sein soll?!
#10
customavatars/avatar127992_1.gif
Registriert seit: 26.01.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1366
Zitat lalanunu;25026836
Selbst bei meinem 65" 4k sollte man nicht all zu weit entfernt sitzen um noch alles lesen zu können. Da frag ich mich wie das mit 5k und 27" bei einer 100% Skalierung noch leserlich darstellbar sein soll?!


Wieso sollte man 100% Skalierung einstellen?
#11
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3413
Zitat Romsky;25026331
So mies sind die schwarzwerte bei manchen IPS Monitoren gar nicht. Sicher es gibt da echt extreme Modelle. Die Dell haben immer einen recht guten Schwarzwert, aber leider oft auch extremes IPS Glitzern (durch die Matt- und extreme Diffusionierung). Natürlich kommen die nicht an ein VA Panel ran, da gibt es aber wieder andere Probleme.


einfach mal kalibrierte eizo-ips ansehen und man wird nie wieder was anderes wollen.
#12
Registriert seit: 11.10.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1740
Doch weil man bei 60 Hz und der Reaktionszeit als Gamer zu viel bekommt. Für den Preis eines vernünftigen Eizo IPS (Color Edge 4 K) kann man sich gleich OLED mit 120 Hz von Dell kaufen. Der ist dann aber noch mal x Mal besser.
#13
Registriert seit: 16.06.2002

Hauptgefreiter
Beiträge: 169
Zitat asus1889;25027665
Doch weil man bei 60 Hz und der Reaktionszeit als Gamer zu viel bekommt. Für den Preis eines vernünftigen Eizo IPS (Color Edge 4 K) kann man sich gleich OLED mit 120 Hz von Dell kaufen. Der ist dann aber noch mal x Mal besser.


Was ist eigentlich mit diesem OLED? Ich finde dazu nirgendwo Infos, der ist immer noch nicht lieferbar.
#14
Registriert seit: 11.10.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1740
Der Dell UP3017Q ist noch nicht lieferbar. Auch nicht in den USA. Kostet mit ca. 5000 Euro eh zu viel.
#15
Registriert seit: 18.05.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 7628
Zitat DerGoldeneMesia;25027632
einfach mal kalibrierte eizo-ips ansehen und man wird nie wieder was anderes wollen.


Naja, ich hatte schon einige kalibrierte Geräte von Eizo hier. Die meisten würden da sogar enttäuscht sein. Denn dann ist nichts mehr mit knalligen Farben wie sie die Meisten lieben. ^^
#16
Registriert seit: 20.11.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 141
Zitat Romsky;25029742
Naja, ich hatte schon einige kalibrierte Geräte von Eizo hier. Die meisten würden da sogar enttäuscht sein. Denn dann ist nichts mehr mit knalligen Farben wie sie die Meisten lieben. ^^

Hab selbst ein EIZO , und wenn ich knallige Farben will (ein überzeichnetes Bild) kauf ich mir einen mit AUO Panel.
#17
Registriert seit: 11.10.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1740
Stimmt auch nicht. Die neuen AUO 144 Hz Panel haben das nicht. Auch vor der Kalibrierung mittels Spyder 5 Elite sind die Farben nicht "knallig" sondern sehr realistisch ;).

Hatte auch schon genug Eizos, einen großen Unterschied sehe ich da nicht. Alles unter der Eizo CG Serie ist eh für die Tonne. Eizo baut die Panel auch nicht selber und verwendet meistens welche von LG oder Samsung.

Die Standardserien sind nichts besonders. Die teuren CG Serien hingegen schon, da dort die Panel selektiert und perfekt eingestellt wurden.
#18
Registriert seit: 18.05.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 7628
Nein, auch auserhalb der CG Klasse sind richtig gute Monitore dabei. Von WERK her Hardwarekalibriert sehr Farbtreu. Viele lieben aber leider lieber die unrealistisch knalligen Farben.

Gruß Romsky
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

ASUS ROG PG348Q mit 100 Hz und Curved-Screen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_PG348/ASUS_PG348-TEASER

ASUS hat mit dem neuen ROG PG348 ein 34-Zoll-Gaming-Display im Programm, das zumindest auf dem Papier alles richtigmacht. Nicht nur, dass eine geschwungene Oberfläche zum Einsatz kommt, es werden auch G-Sync und maximal 100 Hz sowie zahlreiche weitere Gaming-Features geboten. Ob das neueste... [mehr]

LG 27UD88-W im Test - 4K-Display mit Typ-C-Anschluss und FreeSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_27UD88W/LG_27UD88-TEASER

Hohe Auflösungen sind ein klarer und auch sinnvoller Trend bei Displays, sorgen sie doch nicht nur für viel Platz auf dem Desktop, sondern auch für eine scharfe Darstellung. Entsprechend spendiert LG seinem aktuellen 27-Zöller 27UD88-W ein 4K-Panel, hat gleichzeitig aber noch ein anderes... [mehr]

LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_34UC98W/LG_34UC98W_TEASER_KLEIN

Auf der CES werden nicht nur nur neue Fernseher, Notebooks, Autostudien und Kühlschränke vorgestellt, sondern auch neue Displays. Eine der diesjährigen Neuvorstellungen war der LG 34UC98-W, ein 34-Zoll-Monitor, der nicht nur mit einer geschwungenen Oberfläche aufwarten kann, sondern mit einer... [mehr]

Display FAQ - Alles was man zu Monitoren wissen muss

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DISPLAYFAQ/LG_34UC98_TEASER

In Kooperation mit LG Die Anschaffung eines neuen Monitors will gut durchdacht sein. In unserer in Kooperation mit LG realisierten großen Display-FAQ vermitteln wir ein umfangreiches Wissen zu allen wichtigen Features aktueller Monitore. So geht beim nächsten Monitor-Kauf sicherlich nichts... [mehr]

Lesertest mit ASUS: Testet den FreeSync-Monitor MG248Q

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Mit dem MG248Q hatte ASUS erst vor wenigen Tagen einen neuen Gaming-Monitor auf den Markt gebracht, schon dürfen sich unsere Leser und Community-Mitglieder ans Testen machen. In Zusammenarbeit mit ASUS suchen wir ab sofort zwei fleißige Tester, die sich den neuen 24-Zöller näher ansehen wollen.... [mehr]