> > > > LG: Neue Gaming-Monitore im Format 21:9 mit 34 bzw. 38 Zoll

LG: Neue Gaming-Monitore im Format 21:9 mit 34 bzw. 38 Zoll

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

lg 2015LG will auf der IFA 2016 zwei neue Monitore vorstellen. Auf der deutschen Website des südkoreanischen Herstellers sind beide Modelle aber schon jetzt mit allen technischen Daten und Features gelistet. Beide Modelle nutzen das Format 21:9 und setzen auf Curved-Designs. Der größere Monitor von beiden, der LG 38UC99-W, legt eine Diagonale von stattlichen 38 Zoll an und löst mit Quad HD+ (3.840 x 1.600 Bildpunkte) bei 60 Hz auf. Es kommt ein AH-IPS-Panel zum Einsatz. Laut LG deckt dieser Monitor 99 % des sRGB-Farbraumes ab und bietet eine Helligkeit von bis zu 300 cd/m². Das statische Kontrastverhältnis liegt bei 1.000:1 und die Reaktionszeit wiederum bei 5 ms (GtG).

LG 38UC99 W

Als Schnittstellen bietet der LG 38UC99-W zweimal HDMI, einmal DisplayPort, Audio-Out, USB Typ-C sowie dreimal USB 3.0 (einmal Up- und zweimal Downstream). Einer der USB-Anschlüsse unterstützt USB Quick Charge zur Aufladung mobiler Endgeräte. Der LG 38UC99-W lässt sich um 5 Grad nach unten und 15 Grad nach hinten neigen. Auch die Höhenverstellung um bis zu 110 mm ist möglich. Außerdem sind Stereo-Lautsprecher mit zweimal 10 W an Bord. Mit Standfuß beansprucht dieser 38-Zoller allerdings auch seinen Platz auf dem Schreibtisch, denn er misst 897,2 x 466,2 x 230,4 mm und wiegt etwa 9,3 kg. Für Gamer sicherlich ein Plus: Der Monitor unterstützt AMD FreeSync. Offiziell wird LG den 38UC99-W auf der IFA 2016 vorstellen. Dann dürfte der Hersteller wohl auch noch den Preis und das Erscheinungsdatum nennen.

LG 34UC79G B

Beides ist auch für den LG 34UC79G-B offen, der mit 34 Zoll Diagonale und einer nativen Auflösung von 3.440 x 1.440 Bildpunkten bzw. 2.560 x 1.080 bei 144 Hz seine Aufwartung macht. Somit punktet dieses Modell mit 144 Hz, was für anspruchsvolle Zocker ein Pluspunkt sein dürfte. Auch hier dient ein AH-IPS-Panel als Grundlage. LG nennt als maximale Helligkeit 300 cd/m², einen statischen Kontrast von 1.000:1 und erneut eine Reaktionszeit von 5 ms (GtG). Als Schnittstellen seind zweimal HDMI, DisplayPort, USB 3.0 (zweimal Down- und einmal Upstream) sowie 3,5-mm-Klinke an Bord. Erneut lässt sich einer der USB-Ports für Quick Charge verwenden. Der LG 34UC79G-B lässt sich um 5 Grad nach unten und 20 Grad nach hinten neigen. Die Höhe ist hier um 120 mm verstellbar. 8,6 kg. Auch dieser Monitor unterstützt AMD FreeSync.

Wer also nach einem neuen Gaming-Monitor sucht, liegt eventuell bei den LG 38UC99-W und 34UC79G-B richtig. Nun heißt es, auf Preise und Veröffentlichungsdaten gespannt sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (55)

#46
Registriert seit: 08.04.2005
Lüdinghausen
Hauptgefreiter
Beiträge: 240
Zitat Energiegetraenk Pfirsich;24870299
G-Sync ist halt Geschichte, nachdem sogar Intel Adaptive Sync unterstützen will.

Für einen Monitorhersteller bringt es auch nichts, das Modul ist teuer, daran verdient dann NVIDIA, aber die Monitore sind dann deutlich teurer als welche mit Adaptive Sync.


Ich habe gerade meinen abgerauchten DELL 3008 gegen den ASUS PG348Q (3440*1440*100Hz mit G-Sync) getauscht .... G-Sync war eine Offenbarung für mich ... ich habe das Gefühl ich habe neben dem Monitor noch ne zweite Grafikkarte ins System gesteckt so flüssig läuft nun alles.

Solange die roten und die grünen sich nicht auf einen Industriestandard einigen werde ich mir nur noch G-Sync Monitore zulegen!!!
#47
customavatars/avatar259313_1.gif
Registriert seit: 24.08.2016

Bootsmann
Beiträge: 630
Weil sich NVIDIA weigert einen Industriestandard zu unterstützen kauft du den proprietären Standard von NVIDIA?
Wo ist den da bitte die Logik?

Über was sollten sich AMD und NVIDIA eigentlich einig werden?
#48
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2111
Es gibt einen Industriestandard, das ist FreeSync, und einen vollkommen überflüssig abgeschotteten Ableger davon, das ist GSync. Es gibt einfach keinen Grund dafür, das GSync existiert, außer dass nVidia für ein kostenfreies Feature extra Geld verlangen möchte.
#49
customavatars/avatar259313_1.gif
Registriert seit: 24.08.2016

Bootsmann
Beiträge: 630
Zitat Kommando;24897857
Es gibt einen Industriestandard, das ist FreeSync

Eigentlich auch falsch, FreeSync ist kein Industrie Standard sondern die Implementierung von AMD.
Leider wird Adaptive Sync immer mit FreeSync gleichgesetzt, was falsch ist!

Der Industriestandard ist Adaptive Sync von der VESA, den muß NVIDIA unterstützen.
Mit AMD hat das nichts zutun.
#50
Registriert seit: 13.07.2016
BaWü
Matrose
Beiträge: 14
Zitat Cool Hand;24870279
Seit ich mal vor einem 34" curved 21:9 gesessen habe, will ich so einen unbedingt. Das ist einfach nur ein geiles Erlebnis, wo auch noch kein VR ran kommt.
Es haben ja schon einige Hersteller versucht, aber es wurde bis jetzt noch nichts was alles hat (genug Hz, groß genug, Auflösung genügend, G-Sync, IPS Panel, gute Qualität, Vesa support). Auch diese hören sich nicht so toll an. Der 34er zwar auf den ersten Blick, aber wer LG kennt, der wird sich auf Worte von denen nicht verlassen. Auch hat dieser wieder kein G-Sync.


Klar sind die Curved 34 Zoll Modelle cool, aber das Ganze besser als VR zu betiteln halte ich für weit an den Haaren herbeigezogen.
#51
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2111
Zitat Energiegetraenk Pfirsich;24897873
Eigentlich auch falsch, FreeSync ist kein Industrie Standard sondern die Implementierung von AMD.
Leider wird Adaptive Sync immer mit FreeSync gleichgesetzt, was falsch ist!

Der Industriestandard ist Adaptive Sync von der VESA, den muß NVIDIA unterstützen.
Mit AMD hat das nichts zutun.


FreeSync ist von der VESA als optionale Komponente standardisiert worden. Aber egal wie man es dreht und wendet, es ist kostenlos. Steckt ja auch keine großartige Technik dahinter, dessen "Entwicklungskosten" jahrelang eingetrieben werden müssten oder wie auch immer nV das schön reden will. ;)
#52
customavatars/avatar259313_1.gif
Registriert seit: 24.08.2016

Bootsmann
Beiträge: 630
Zitat Kommando;24898465
FreeSync ist von der VESA als optionale Komponente standardisiert worden.

Nein, das ist falsch.
Hast mein Posting nicht gelesen?

Adaptive Sync ist der VESA-Standard, FreeSync NICHT!
#53
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2111
Entschuldigung,aber ich fand die Quelle hier und sprach von optionaler Komponente: http://www.hardwareluxx.de/index.php/news/hardware/monitore/30637-vesa-nimmt-freesync-in-standard-auf.html

Du weißt schon, das die Verwendung von Großbuchstaben mit Schreien gleichgesetzt wird? ;)
#54
customavatars/avatar259313_1.gif
Registriert seit: 24.08.2016

Bootsmann
Beiträge: 630
Die Quelle schreibt Unsinn, die setzen wie alle anderen Seiten FreeSync mit Adaptive Sync gleich...
#55
customavatars/avatar1651_1.gif
Registriert seit: 01.04.2002

Admiral
Beiträge: 10163
Es ist zwar nicht das Selbe aber im Prinzip das gleiche denn AMD greift einfach auf den VESA Standard Adaptive Sync zurück und vermarktet es als FreeSync.
Dadurch das keine fast keine extra Hardwarekosten entstehen sind FreeSync Monitore deutlich günstiger und fördern somit den Verkauf von AMD Grafikkarten.
Man könnte also sagen eine Hand wäscht die Andere denn sonst würde man am Markt vermutlich nicht gegen Nvidia's G-Sync Marketing Maschinerie bestehen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

ASUS ROG PG348Q mit 100 Hz und Curved-Screen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_PG348/ASUS_PG348-TEASER

ASUS hat mit dem neuen ROG PG348 ein 34-Zoll-Gaming-Display im Programm, das zumindest auf dem Papier alles richtigmacht. Nicht nur, dass eine geschwungene Oberfläche zum Einsatz kommt, es werden auch G-Sync und maximal 100 Hz sowie zahlreiche weitere Gaming-Features geboten. Ob das neueste... [mehr]

LG 27UD88-W im Test - 4K-Display mit Typ-C-Anschluss und FreeSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_27UD88W/LG_27UD88-TEASER

Hohe Auflösungen sind ein klarer und auch sinnvoller Trend bei Displays, sorgen sie doch nicht nur für viel Platz auf dem Desktop, sondern auch für eine scharfe Darstellung. Entsprechend spendiert LG seinem aktuellen 27-Zöller 27UD88-W ein 4K-Panel, hat gleichzeitig aber noch ein anderes... [mehr]

LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_34UC98W/LG_34UC98W_TEASER_KLEIN

Auf der CES werden nicht nur nur neue Fernseher, Notebooks, Autostudien und Kühlschränke vorgestellt, sondern auch neue Displays. Eine der diesjährigen Neuvorstellungen war der LG 34UC98-W, ein 34-Zoll-Monitor, der nicht nur mit einer geschwungenen Oberfläche aufwarten kann, sondern mit einer... [mehr]

Display FAQ - Alles was man zu Monitoren wissen muss

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DISPLAYFAQ/LG_34UC98_TEASER

In Kooperation mit LG Die Anschaffung eines neuen Monitors will gut durchdacht sein. In unserer in Kooperation mit LG realisierten großen Display-FAQ vermitteln wir ein umfangreiches Wissen zu allen wichtigen Features aktueller Monitore. So geht beim nächsten Monitor-Kauf sicherlich nichts... [mehr]

Lesertest mit ASUS: Testet den FreeSync-Monitor MG248Q

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Mit dem MG248Q hatte ASUS erst vor wenigen Tagen einen neuen Gaming-Monitor auf den Markt gebracht, schon dürfen sich unsere Leser und Community-Mitglieder ans Testen machen. In Zusammenarbeit mit ASUS suchen wir ab sofort zwei fleißige Tester, die sich den neuen 24-Zöller näher ansehen wollen.... [mehr]