> > > > AMD führt alle FreeSync-Monitore mit FreeSync-Range und LFC auf

AMD führt alle FreeSync-Monitore mit FreeSync-Range und LFC auf

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

freesyncEines kann man der FreeSync-Technologie sicherlich problemlos attestieren: Die Marktdurchdringung und Akzeptanz durch die Nutzer hat ein Level erreicht, in dem ein Verzicht auf FreeSync sicherlich nicht mehr denkbar ist. Aus der Vielzahl an unterschiedlichen Panels, Größen, Auflösungen und den zur Verfügung stehenden Anschlüssen den richtigen Monitor zu wählen, stellt sich für viele potenzielle Käufer aber als eine recht hohe Hürde dar. Daher hat AMD auf seiner Webseite eine Liste erstellt, die alle Monitore aufführt.

Soweit so gut, nun hat AMD diese aber um weitere Angaben ergänzt, die für viele Nutzer sicherlich nicht ganz unwichtig sind. Dazu gehört unter anderem die Spanne, in der FreeSync aktiv ist. Diese ist nicht immer gleich und unter anderem abhängig vom verwendeten Panel. Die untere Grenze liegt bei 30 Hz, das schnellste Panel kommt auf 144 Hz. Einen Monitor, der FreeSync von 30 bis 144 Hz aktiviert, gibt es aber noch nicht.

Tabelle aller FreeSync-Monitore bei AMD
Ausschnitt aus der Tabelle aller FreeSync-Monitore bei AMD

Außerdem nennt die neue Liste alle Monitor-Modelle, die eine Low Framerate Compensation unterstützen. Die Low Framerate Compensation (LFC) ist bei der Kompensation eines der Probleme von FreeSync ein entscheidender Faktor. Fällt die Framerate unter die minimale Bildwiederholungsrate des FreeSync-Displays, kommt es normalerweise zu einem kurzen Stottern. Eigentlich soll genau das durch FreeSync verhindert werden. Ein Algorithmus erkennt nun, wenn die Framerate unter die minimale Bildwiederholungsrate des Displays fällt und hält die Ausgabe an Frames am Ausgang eben über dieser Schwelle. Dabei kann es natürlich dazu kommen, dass ein Frame mehrfach ausgegeben wird, ohne jedesmal neu gerendert zu werden.

Eine Bedingung für eine funktionierende Low Framerate Compensation ist, dass der Monitor eine um den Faktor 2,5 höhere maximale FreeSync-Bildwiederholungsrate beherrscht als die Minimum-FreeSync-Bildwiederholungsrate. Im Falle des ASUS MG279Q ermöglicht dieser eine FreeSync zwischen 35 und 90 Hz. Dies entspricht genau der Vorgabe um den Faktor 2,5. Da nicht alle FreeSync-Monitore diese Bedingung erfüllen, gilt es beim Kauf zu prüfen, in welcher Spanne der Monitor mit FreeSync arbeitet. Eine Kennzeichnung ist nicht geplant. Als Monitor-Hersteller sollte man dies dem Kunden also näherbringen und explizit darauf hinweisen. Weitere Informationen dazu gibt es zur News der aktuellen Radeon Software Crimson Edition.

Wer nun also die Anschaffung eines FreeSync-Monitors plant, der sollte einmal bei AMD vorbeischauen und sich in der Tabelle informieren.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9491
Klasse Sache!
#2
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5108
Sowas hätte ich in irgendeiner Form schon eher erwartet, ich glaub AMD macht diese Liste gezielt jetzt öffentlich nach dem Motto: Schaut mal wie verdammt viele FreeSync Monitore es schon gibt ;)
#3
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29105
AMD führt die Liste schon etwas länger und erweitert diese auch immer wieder. Nun hat man sie eben auch um Informationen wie die FreeSync-Range und LFR ergänzt.
#4
customavatars/avatar199366_1.gif
Registriert seit: 30.11.2013

Bootsmann
Beiträge: 684
Diese Liste hätte es schon früher geben sollen....

Aber besser spät als nie!
Und gute Infos bezüglich LFC!
#5
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2582
Zitat NasaGTR;24544583
Sowas hätte ich in irgendeiner Form schon eher erwartet, ich glaub AMD macht diese Liste gezielt jetzt öffentlich nach dem Motto: Schaut mal wie verdammt viele FreeSync Monitore es schon gibt ;)


AMD führt diese Liste schon länger und macht genau das was sie eigentlich nicht tun müssten. Sie übernehmen die Arbeit, die eigentlich die Hersteller der Monitore übernehmen müssten und klären den Verbraucher klar und unmissverständlich über dieses Feature auf ohne etwas zu verschleiern oder zu vertuschen oder gar schön zu reden.
Die Monitor-Hersteller schreiben zwar, das FreeSync unterstützt wird, verschweigen aber oft den nutzbaren Frequenzbereich oder man muss ihn aufwendig im Netz recherchieren.

Mein Monitor LG 27MU67 läuft offiziell mit FreeSync von 40-60Hz. Per Treiberhack nun von 33-60 Hz.
#6
customavatars/avatar132702_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010

Obergefreiter
Beiträge: 109
Zitat
Einen Monitor, der FreeSync von 30 bis 144 Hz aktiviert, gibt es aber noch nicht.

Und was ist mit dem von Euch vorgestellten AOC AG271QX? Link
Laut Herstellerangabe deckt er 30 bis 144 Hz ab...
#7
customavatars/avatar193511_1.gif
Registriert seit: 13.06.2013
Kölle
Banned
Beiträge: 2981
Vorbildlich dieser Hersteller ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

ASUS ROG PG348Q mit 100 Hz und Curved-Screen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_PG348/ASUS_PG348-TEASER

ASUS hat mit dem neuen ROG PG348 ein 34-Zoll-Gaming-Display im Programm, das zumindest auf dem Papier alles richtigmacht. Nicht nur, dass eine geschwungene Oberfläche zum Einsatz kommt, es werden auch G-Sync und maximal 100 Hz sowie zahlreiche weitere Gaming-Features geboten. Ob das neueste... [mehr]

LG 27UD88-W im Test - 4K-Display mit Typ-C-Anschluss und FreeSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_27UD88W/LG_27UD88-TEASER

Hohe Auflösungen sind ein klarer und auch sinnvoller Trend bei Displays, sorgen sie doch nicht nur für viel Platz auf dem Desktop, sondern auch für eine scharfe Darstellung. Entsprechend spendiert LG seinem aktuellen 27-Zöller 27UD88-W ein 4K-Panel, hat gleichzeitig aber noch ein anderes... [mehr]

LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_34UC98W/LG_34UC98W_TEASER_KLEIN

Auf der CES werden nicht nur nur neue Fernseher, Notebooks, Autostudien und Kühlschränke vorgestellt, sondern auch neue Displays. Eine der diesjährigen Neuvorstellungen war der LG 34UC98-W, ein 34-Zoll-Monitor, der nicht nur mit einer geschwungenen Oberfläche aufwarten kann, sondern mit einer... [mehr]

Display FAQ - Alles was man zu Monitoren wissen muss

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DISPLAYFAQ/LG_34UC98_TEASER

In Kooperation mit LG Die Anschaffung eines neuen Monitors will gut durchdacht sein. In unserer in Kooperation mit LG realisierten großen Display-FAQ vermitteln wir ein umfangreiches Wissen zu allen wichtigen Features aktueller Monitore. So geht beim nächsten Monitor-Kauf sicherlich nichts... [mehr]

Lesertest mit ASUS: Testet den FreeSync-Monitor MG248Q

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Mit dem MG248Q hatte ASUS erst vor wenigen Tagen einen neuen Gaming-Monitor auf den Markt gebracht, schon dürfen sich unsere Leser und Community-Mitglieder ans Testen machen. In Zusammenarbeit mit ASUS suchen wir ab sofort zwei fleißige Tester, die sich den neuen 24-Zöller näher ansehen wollen.... [mehr]