> > > > Philips BDM4350UC: 4K-Monitor mit 43 Zoll

Philips BDM4350UC: 4K-Monitor mit 43 Zoll

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

philipsIm Forum hat die Hardwareluxx-Community den Monitor Philips BDM4065UC bereits mehr als ausgiebig diskutiert. Nun wurde das Nachfolgemodell BDM4350UC angekündigt. Während der Vorgänger mit für einen Monitor recht stattlichen 40 Zoll daherkam, legt die nächste Generation nun sogar mit 43 Zoll nach. Der Monitor bietet eine native Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten, nutzt ein IPS-Panel und offeriert einen statischen Kontrast von 1.200:1. Der BDM4065UC setzte noch auf ein VA-Panel, was zwar bessere Kontraste bieten konnte, dafür aber bei der Farbwiedergabe schlechter abschnitt. Auch bei den Blickwinkeln soll der größere Nachfolger nun punkten. Ab Werk ist der Monitor bereits kalibriert. Die maximale Helligkeit liegt bei 300 cd/m2. Ein Feature namens „SmartUniformity“ soll zudem für eine gleichmäßige Ausleuchtung des Bildschirms sorgen, so das zwischen den hellsten und dunkelsten Bereichen des Screens nur eine Abweichung von 9 % bestehen soll. Die Reaktionszeit beträgt wiederum 5 ms (Gray-to-Gray).

BDM4350UC philips 1

 

Es kommt außerdem eine flimmerfreie WLED-Hintergrundbeleuchtung zum Einsatz. Als Anschlüsse bietet der Philips BDM4350UC zweimal DisplayPort 1.2, zweimal HDMI 2.0 mit MHL, VGA, viermal USB 3.0, einmal 3,5-mm-Audio plus 3,5mm-Kopfhörer. Ab Werk sind zwei Lautsprecher mit 7 Watt integriert. Auch die VESA-Wandmontage ist möglich. Auch Funktionen wie PiP (Picture-in-Picture) und PbP (Picture-by-Picture) stehen zur Verfügung. Im letztgenannten Modus können bis zu vier Geräte gleichzeitig genutzt werden.

BDM4350UC philips

Erscheinen soll der neue Philips BDM4350UC Ende Mai bzw. Anfang Juni. Leider ist der Preis noch offen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (37)

#28
customavatars/avatar73811_1.gif
Registriert seit: 29.09.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3459
Kurze Info an potentielle Interessenten: Ich habe den BDM4350 gerade auf dem Schreibtisch und mußte leider feststellen, daß der Monitor ein Problem mit Image Retention hat:



Das Browserfenster mit der Luxx-Homepage war nicht mal zwei Minuten an der Stelle, und schon bleibt ein sichtbarer Schatten zurück. Dachte eigentlich, daß Image Retention ein Problem vergangener Tage sei.

Ein weiterer interessanter Effekt ist, daß ein helles Fenster auf meinem dunkelgrauen Hintergrund einen hellen Schatten bis an den oberen Bildrand wirft. Ist mir leider nicht gelungen, das auf dem Foto festzuhalten, aber sieht ein wenig so aus, als hätte man das Fenster von oben nach unten gezogen, und dabei wäre eine schwach hellere Leuchtspur zurückgeblieben. Dieser Effekt wandert auch mit, wenn man das Fenster mit der Maus verschiebt.

So klasse die Monitorgröße auch ist, für mich ist das so leider nicht zu gebrauchen. Der Monitor geht morgen zurück zum Händler.

EDIT: Monitor ist wieder verpackt und fertig für die Rückgabe. Als Ergänzung noch ein paar weitere Beobachtungen, die ich in der Kürze der Zeit machen konnte:

[LIST]
[*]
[*]Der Image Retention Effekt ist hauptsächlich bei dunklen Bildschirmhintergründen zu erkennen (dunkelgrau/dunkelblau). Bei hellem oder komplett schwarzem Hintergrund ist er kaum bis nicht sichtbar.
[*]Ausleuchtung ist erstaunlich gut für einen Monitor dieser Größe. Selbst im abgedunkelten Raum und bei schwarzem Hintergrund waren keine auffälligen Lichthöfe oder Wolken zu erkennen. Mein Dell U3415W ist [U]deutlich[/U] ungleichmäßiger ausgeleuchtet.
[*]Es tritt typischer IPS-Glow auf. Nicht stärker oder schwächer als bei anderen IPS-Monitoren, die ich so kenne, aber eben vorhanden. Wiederum durch die Größe bedingt ist er auch bei zentraler Position zu den Rändern/Ecken hin zu beobachten. Das führt dann zu vermeintlichen Farbverschiebungen ins braun/goldene, so daß ein einfarbiger Hintergrund nie vollständig homogen wirkt, selbst wenn er das meßtechnisch vielleicht sogar wäre.
[*]Pixelfehler waren keine zu erkennen
[*]Keinerlei Geräuschentwicklung, absolut silent auch bei niedriger/voller Helligkeit
[*]Die Anschlüsse sind nicht mehr wie beim BDM4065 parallel zur Rückseite seitlich, sondern auf der Rückseite senkrecht angebracht. Finde ich persönlich recht praktisch, da gut zu erreichen.
[*]Das Menü läßt sich durch einen rückseitigen Vierwege-Controller bedienen. Eigentlich ganz gut zu erreichen, aber nicht sehr intuitiv in der Bedienlogik. So hätte ich z.B. erwartet, daß ein Druck auf den Controller eine Auswahl bestätigt. Ist jedoch nicht so, man muß den Controller nach rechts drücken. Bei Verstellung von Helligkeit/Kontrast z.B. erscheint ein waagerechter Einstellungsbalken. Der wird aber nicht durch Rechts-/Links-Drücken verändert, sondern durch hoch/runter. Keine große Sache, man gewöhnt sich schnell dran, aber halt trotzdem erstmal lästig.
[*]Schwarzwert ist so là là, aber im Rahmen dessen, was ich von anderen IPS Monitoren kenne. Also erwartungsgemäß eher dunkelgrau als tief schwarz. Ist jedoch unauffällig, solange der Raum nicht komplett verdunkelt ist.
[/LIST]
#29
customavatars/avatar74011_1.gif
Registriert seit: 02.10.2007
Irgendwo im Nirgendwo.
Oberbootsmann
Beiträge: 835
Zitat oelsi;24580207
Ein weiterer interessanter Effekt ist, daß ein helles Fenster auf meinem dunkelgrauen Hintergrund einen hellen Schatten bis an den oberen Bildrand wirft.


War das nicht auch schon beim 4065 vorhanden?
#30
customavatars/avatar212213_1.gif
Registriert seit: 12.11.2014
Dickes B
Bootsmann
Beiträge: 571
@Ölsi
Na toll, das Teil schliert wie ein TFT aus den Urzeiten der Flachbildschirm-Ära
Sag mal, weil es die Hälfte der Posts hier thematisiert, was kannst Du, nun aus der Erinnerung heraus, zum Finish der Paneloberfläche sagen?

Spiegelst? Na spiegelst? Die Oberfläche, ob sie spiegelt, nudge nudge.
#31
customavatars/avatar73811_1.gif
Registriert seit: 29.09.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3459
Das Panel ist leicht glossy und spiegelt etwas. Fand ich aber unkritisch. Ist bei weitem nicht so schlimm wie bei billigen Notebooks oder Apple-Geräten.
#32
Registriert seit: 03.03.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 133
Ist der Monitor zum zocken geeignet ?
#33
Registriert seit: 10.02.2015

Matrose
Beiträge: 31
Hi

Ich habe bisher nur einen 4065UC gehabt. Würdet ihr mir den Umstieg auf 4350UC empfehlen?
Ist IPS besser als das VA?
#34
customavatars/avatar212213_1.gif
Registriert seit: 12.11.2014
Dickes B
Bootsmann
Beiträge: 571
@Nov
Nee, is‘ kein Zocker-Moni, kannste wie er is‘ komplett inne Tonne treten.
Es ist ein 4k-Monitor
Er hat ein 60Hz-IPS-Panel
Er braucht 8ms g2g.
Wenn Dir also diese Eckdaten keinen Eindruck über dessen Bespielbarkeit vermitteln, solltest Du Dich doch recht grundlegend mit diesen Merkmalen beschäftigen, bevor Du Dich mit einem speziellen Gerät beschäftigst.

@peter
https://de.wikipedia.org/wiki/Fl%C3%BCssigkristallanzeige
Schau doch einfach wenig nach, bevor Du aus diesem Thread eine TN-vs-IPS-vs-VA-Debatte machst.
Und ob sich der Ein- oder Umstieg lohnt, diskutieren wir hier gerade.
Einfach die Posts lesen und sich ein Bild machen.
#35
customavatars/avatar74011_1.gif
Registriert seit: 02.10.2007
Irgendwo im Nirgendwo.
Oberbootsmann
Beiträge: 835
Zitat Nov;24595865
Ist der Monitor zum zocken geeignet ?


Klar ist er das.
Ob er das allerdings auch für dich ist steht auf einem anderen Blatt. ;)

Sicher ist das er kein klassischer "gamer" Monitor ist.
#36
customavatars/avatar48942_1.gif
Registriert seit: 08.10.2006

Obergefreiter
Beiträge: 88
Hallo zusammen,

ich habe mit dem Philips BDM 4340uc leider eher schlechte Erfahrungen machen müssen. Dieses habe ich auch in einem anderen Threat gepostet.

Siehe HIER:

http://www.hardwareluxx.de/community/f111/dell-p4317q-42-5zoll-uhd-ips-1119952.html#post24896381
#37
Registriert seit: 24.11.2003
FFM
Stabsgefreiter
Beiträge: 344
Puh, da bin ich ja froh, dass ich nen anständiges Model erwischt habe! Ich habe ihn mir zum DooM Release geholt und 4k + "Immersion" machen Laune ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

ASUS ROG PG348Q mit 100 Hz und Curved-Screen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_PG348/ASUS_PG348-TEASER

ASUS hat mit dem neuen ROG PG348 ein 34-Zoll-Gaming-Display im Programm, das zumindest auf dem Papier alles richtigmacht. Nicht nur, dass eine geschwungene Oberfläche zum Einsatz kommt, es werden auch G-Sync und maximal 100 Hz sowie zahlreiche weitere Gaming-Features geboten. Ob das neueste... [mehr]

LG 27UD88-W im Test - 4K-Display mit Typ-C-Anschluss und FreeSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_27UD88W/LG_27UD88-TEASER

Hohe Auflösungen sind ein klarer und auch sinnvoller Trend bei Displays, sorgen sie doch nicht nur für viel Platz auf dem Desktop, sondern auch für eine scharfe Darstellung. Entsprechend spendiert LG seinem aktuellen 27-Zöller 27UD88-W ein 4K-Panel, hat gleichzeitig aber noch ein anderes... [mehr]

LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_34UC98W/LG_34UC98W_TEASER_KLEIN

Auf der CES werden nicht nur nur neue Fernseher, Notebooks, Autostudien und Kühlschränke vorgestellt, sondern auch neue Displays. Eine der diesjährigen Neuvorstellungen war der LG 34UC98-W, ein 34-Zoll-Monitor, der nicht nur mit einer geschwungenen Oberfläche aufwarten kann, sondern mit einer... [mehr]

Display FAQ - Alles was man zu Monitoren wissen muss

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DISPLAYFAQ/LG_34UC98_TEASER

In Kooperation mit LG Die Anschaffung eines neuen Monitors will gut durchdacht sein. In unserer in Kooperation mit LG realisierten großen Display-FAQ vermitteln wir ein umfangreiches Wissen zu allen wichtigen Features aktueller Monitore. So geht beim nächsten Monitor-Kauf sicherlich nichts... [mehr]

Lesertest mit ASUS: Testet den FreeSync-Monitor MG248Q

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Mit dem MG248Q hatte ASUS erst vor wenigen Tagen einen neuen Gaming-Monitor auf den Markt gebracht, schon dürfen sich unsere Leser und Community-Mitglieder ans Testen machen. In Zusammenarbeit mit ASUS suchen wir ab sofort zwei fleißige Tester, die sich den neuen 24-Zöller näher ansehen wollen.... [mehr]