> > > > AOC mit günstigen FreeSync-Monitoren ab 149 Euro

AOC mit günstigen FreeSync-Monitoren ab 149 Euro

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

aocAOC möchte die Monitore mit FreeSync-Unterstützung auch in die günstigen Preisregionen bringen und stellt daher die beiden Modelle G2260VWQ6 und G2460VQ6 vor. Beide verwenden ein TN-Panel mit LED-Beleuchtung, was neben der geringen Bildschirmdiagonalen maßgeblich für den geringen Preis verantwortlich ist.

Der G2260VWQ6 arbeitet bei einer Bildschirmdiagonalen von 21,5 Zoll mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel. Der G2460VQ6 tut dies ebenso, kommt dabei aber auf eine Bildschirmdiagonale von 24 Zoll. Das Kontrastverhältnis soll bei 1.000:1 liegen und die Helligkeit gibt der Hersteller mit 250 cd/m² an. Die Blickwinkel sind mit 170 ° horizontal und 160 ° vertikal ebenso typisch für ein Display mit TN-Panel wie die kurze Reaktionszeit von 1 ms. Beide unterstützen die FreeSync-Technik und synchronisieren ihre Darstellung mit der Ausgabe der Grafikkarte. Während die Bildwiederholungsfrequenz mit 60 Hz angegeben wird, macht AOC keine Angaben zum Bereich, in dem FreeSync aktiv ist.

Als Eingänge stehen DisplayPort, HDMI und VGA zur Verfügung. FreeSync ist natürlich nur über den DisplayPort-Eingang möglich. Während der größere G2460VQ6 sowohl einen Kopfhörerausgang als auch Lautsprecher anzubieten hat, kann am G2260VWQ6 nur ein Kopfhörer angeschlossen werden. Hinsichtlich der Ergonomie bieten beide die Neigung mit -5 ° bis 20 °. Weiteres Merkmal der beiden Monitore soll die augenschonende Reduzierung des Blaulichtanteils sein. Das kurzwellige blaue Licht kann für das menschliche Auge auf verschiedene Weisen schädlich sein. Um dem entgegenzuwirken, verschiebt die AOC Anti-Blue Light-Technologie das Wellenlängenmaximum von 450 auf 460 nm. Das Ergebnis soll eine massive Reduzierung des gefährlichen Lichts um über 90 % sein. Durch eine Verschiebung des blauen Lichts anstatt der Verwendung eines Filters soll die Farbqualität ohne Einbußen in der Bildqualität erhalten bleiben.

Beide Modelle, der AOC G2260VWQ6 und G2460VQ6, werden im September 2015 zu unverbindlichen Preisempfehlungen von 149 und 179 Euro erhältlich sein. Wer aber auf USB-Anschlüsse, eine höhere Bildwiederholungsfrequenz und sonstige Funktionen verzichten kann, für denjenigen könnte eines der beiden Modelle sicherlich gerade wegen des Preises interessant sein. Nicht stören darf man sich auch nicht an der relativ geringen Auflösung, doch die könnte zum Investitionsspielraum einer Mitteklasse-Grafikkarte passen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Darmstadt
Admiral
Beiträge: 23722
24 zoll 1080p sind doch super. fürs normale office vollkommen ausreichend. ^^
#8
customavatars/avatar212213_1.gif
Registriert seit: 12.11.2014
Dickes B
Bootsmann
Beiträge: 586
@elchupacabre
Weltweit wischen Milliarden Menschen auf ihren Smartphones herum, betatschen ihre Tablets und tippen in ihre Latops.
Also Geräten mit weit weniger als 24 Zoll Bilddiagonale.
Warum Dein etwas bemitleidend klingender Eintrag, sich einen 22er - 24er FHD zuzulegen?
Es ist immernoch ein höchst verbreitetes Marktsegment, welches bei Preisen von 100 - 200 Euro eine breite Auswahl anbietet.

Vor weniger als 10 Jahren hat ein 24“ FHD noch ein kleines Vermögen gekostet und man war von der Auflösung begeistert.

Auch begnügen sich viele Leute mit ihrem älteren und bescheidenen PCs/Laptops für ihre täglichen Anwendungen (Internet, Briefe, Haushaltsbuch, ein Schachspiel).
Die müssten sich erstmal eine komplett neue Hardware zulegen, um einen Monitor jenseits von FHD betreiben zu können.

Ich begeistere mich zwar für UHD und große Bildschirme,
aber die meisten anderen Themen rund um den Computer lassen mich ziemlich kalt
(neuestes OS, superschnelle Prozessoren, aktuelle USB-Standards, gehipte PC-Games, soziale Vollvernetzung).

Also ist es für mich okay, wenn sich Andere nicht so sehr mit Monitor-Klassen beschäftigen, wo Preise locker in vierstellige Bereiche stoßen können.
#9
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Darmstadt
Admiral
Beiträge: 23722
hehe ich arbeite aktuelle bei einem Kunden dessen monitore sind größtenteils 22er mit 1680x1050. am besten noch per vga angschlossen. ^^

in den dockingstations hängen dann die 1500-2000 euro lenovos oder dell notebooks :fresse:
#10
customavatars/avatar212213_1.gif
Registriert seit: 12.11.2014
Dickes B
Bootsmann
Beiträge: 586
Mhh.. VGA…
Dass mein nostalgiegeschwängertes Herz sich nocheinmal an solch ein liebreizend altmodisches Wort erwärmen darf. :D
Ja, ich bin beruflich auch in verschiedenen Büros unterwegs.
Es ist wirklich erschreckend, an was für miesen und steinzeitlichen Monitoren noch gearbeitet wird.
Ich meine, der Chef möchte ja professionelle Arbeit von den Mitarbeitern haben, also soll er ihnen auch professionelles Arbeitsgerät zur Verfügung stellen.
Aber der schickste Monitor steht beim Chef auf dem Tisch, aber der ist sowieso nie da, und wenn sichtet er nur seine Mails und Termine damit…
#11
Registriert seit: 30.08.2014

Banned
Beiträge: 7060
Reicht doch^^
[ATTACH=CONFIG]333799[/ATTACH]
#12
Registriert seit: 15.01.2015

Korvettenkapitän
Beiträge: 2213
VGA, pah; richtige Monitore haben BNC-Stecker :heuldoch:
#13
Registriert seit: 24.06.2015

Banned
Beiträge: 913
nicht schlecht für den preis

man kann die bestimmt auf 35- 80hz freesync takten
und wegen fs auch kein tearing, framelimiter vorausgesetzt.

alles in einem ein gutes paket für gaming
wenn aber nur 60hz max geht würde ich da klar ein schnelles ips bevorzugen
#14
customavatars/avatar212213_1.gif
Registriert seit: 12.11.2014
Dickes B
Bootsmann
Beiträge: 586
@flxmmr
Genau!
Ich komme ja auch noch aus einer Zeit, als man damit protzen konnte einen 22"-Monitor alleine! tragen zu können.
(In meiner Erinnerung war die 5-adrige BNC-Peitsche aber nur auf der Monitorseite. An der Strippe in die GraKa war VGA dran, nur das Netzwerkkabel -in Reihe geschaltet mit Endwiderstand- lief via BNC und T-Stück in den PC.)
Aber egal, das sind nur Steckerformate…
Wichtig ist ein digitaler und auskömmlich breiter Datenstrom, und da spricht die PC-Welt derzeit DP1.2.
#15
Registriert seit: 04.12.2007
Wien
Bootsmann
Beiträge: 658
FreeSync und 60Hz liest sich schon mal recht befremdlich. Da sceint ein 144Hz-Bildschirm selbst mit VSync wohl die bessere Wahl zu sein.
#16
Registriert seit: 24.06.2015

Banned
Beiträge: 913
nicht mit v sync sondern mit framelimiter
bei 144hz merkst fast kein tearing aber den inputlag, bei überschreiten der 144fps(vsync), aufjeden fall
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

ASUS ROG PG348Q mit 100 Hz und Curved-Screen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_PG348/ASUS_PG348-TEASER

ASUS hat mit dem neuen ROG PG348 ein 34-Zoll-Gaming-Display im Programm, das zumindest auf dem Papier alles richtigmacht. Nicht nur, dass eine geschwungene Oberfläche zum Einsatz kommt, es werden auch G-Sync und maximal 100 Hz sowie zahlreiche weitere Gaming-Features geboten. Ob das neueste... [mehr]

LG 27UD88-W im Test - 4K-Display mit Typ-C-Anschluss und FreeSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_27UD88W/LG_27UD88-TEASER

Hohe Auflösungen sind ein klarer und auch sinnvoller Trend bei Displays, sorgen sie doch nicht nur für viel Platz auf dem Desktop, sondern auch für eine scharfe Darstellung. Entsprechend spendiert LG seinem aktuellen 27-Zöller 27UD88-W ein 4K-Panel, hat gleichzeitig aber noch ein anderes... [mehr]

LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_34UC98W/LG_34UC98W_TEASER_KLEIN

Auf der CES werden nicht nur nur neue Fernseher, Notebooks, Autostudien und Kühlschränke vorgestellt, sondern auch neue Displays. Eine der diesjährigen Neuvorstellungen war der LG 34UC98-W, ein 34-Zoll-Monitor, der nicht nur mit einer geschwungenen Oberfläche aufwarten kann, sondern mit einer... [mehr]

Display FAQ - Alles was man zu Monitoren wissen muss

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DISPLAYFAQ/LG_34UC98_TEASER

In Kooperation mit LG Die Anschaffung eines neuen Monitors will gut durchdacht sein. In unserer in Kooperation mit LG realisierten großen Display-FAQ vermitteln wir ein umfangreiches Wissen zu allen wichtigen Features aktueller Monitore. So geht beim nächsten Monitor-Kauf sicherlich nichts... [mehr]

Lesertest mit ASUS: Testet den FreeSync-Monitor MG248Q

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Mit dem MG248Q hatte ASUS erst vor wenigen Tagen einen neuen Gaming-Monitor auf den Markt gebracht, schon dürfen sich unsere Leser und Community-Mitglieder ans Testen machen. In Zusammenarbeit mit ASUS suchen wir ab sofort zwei fleißige Tester, die sich den neuen 24-Zöller näher ansehen wollen.... [mehr]