> > > > BenQ mit eigenem Curved-Display für Gamer

BenQ mit eigenem Curved-Display für Gamer

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

benqIm Rahmen der Gamescom 2015 präsentierte BenQ sein erstes Curved-Display speziell für den Gamer. Der BenQ XR3501 besitzt dabei ein 35 Zoll großes Panel mit einer nativen Auflösung von 2.560 x 1.080 Bildpunkten und arbeitet so mit einem Seitenverhältnis von 21:9. Mit einem Radius von 2.000R soll der XR3501 laut BenQ zu einem der am stärkst gewölbten 35-Zoll-Monitore am Markt gehören und so einen wirksameren Tiefeneffekt als vergleichbare Modelle mit 3.000 bis 3.800R ermöglichen.

Das Display soll ansonsten ein statisches Kontrastverhältnis von 2.000:1, eine Reaktionsgeschwindigkeit von 4 ms und eine maximale Helligkeit von 300 cd/m² erreichen. Die Betrachtungswinkel gibt BenQ mit bis zu 178 Grad an, die Bildwiederholfrequenz mit 144 Hz. Angeschlossen wir das neue Curved-Display wahlweise über zwei HDMI-Ports oder einen DisplayPort-Anschluss. Einen USB-2.0-Hub und zwei 3,5-mm-Klinken-Audio-Buchsen gehören ebenfalls zur Grundausstattung. Genau wie der Black eQualizer, mit dem sich dunkle Spielszenen aufhellen lassen, ohne helle Bereiche überzubelichten. Der XR3501 soll die Eingangsquelle automatisch erkennen und die Helligkeitsverstärkung in entsprechenden Bereichen automatisch abstimmen, die der Gamer vorher bestimmt hat. Ebenfalls mit an Bord ist die Color Vibrance. Diese ermöglich ein gebündeltes Ändern der Farbeinstellung in 20 Stufen ohne Parameter wie Helligkeit, Kontrast oder Gamma einzeln einstellen zu müssen.

Der neue BenQ XR3501 soll ab Ende August zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1.199 Euro im Handel erhältlich sein.

RL2460HT: Weiterer 24-Zöller

Wer nicht ganz so viel Geld ausgeben möchte und mit einem 24-Zöller auskommt, für den hält BenQ seit der Gamescom auch den RL2460HT parat. Hier setzt man auf eine native FullHD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten und verbaut ein leicht schnelleres Panel, welches mit einer Reaktionsgeschwindigkeit von 1 ms arbeiten soll. Helligkeit und Kontrast gibt man mit maximal 250 Candela pro Quadratmeter bzw. mit statischen 1.000:1 an. Auch hier gibt es zwei HDMI-Eingänge. Aber auch über einen DVI-Port und einen analogen RGB-Port lässt sich das Display mit der Grafikkarte verbinden. Eine der beiden HDMI-Buchsen kann zudem als Ausgang genutzt werden, womit sich Bildschirminhalte besonders einfach mitschneiden lassen sollen. Zwei 2-Watt-Lautstprecher runden das Gesamtpaket ab.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (38)

#29
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
Moderator
A glorious mess!
Beiträge: 4828
Zitat mironicus;23765318
Beim Blitzangebot bei Amazon blieb die Anzeige immer bei 0%. Keiner hat ihn gekauft, selbst für 999 Euro. Alternate hat ihn aus dem Angebot genommen, Amazon selbst verkauft ihn auch nicht mehr, nur andere Anbieter.


Absolut verständlich bei dem Preis
#30
customavatars/avatar49177_1.gif
Registriert seit: 11.10.2006
Bremen
Oberbootsmann
Beiträge: 803
Zitat Brainorg;23762031
Ich spiele mit meinem 780ti Gespann z.B. BF4 in [email protected] max. (kein AA) mit durchweg >65~70 FPS.
Bei welchen Games hast du den so Probleme mit den FPS?


- Mechwarrior Online
- Assassins Creed: Resistance
- DIRT Rally
- Cities Skylines

Das sind so die Spiele die keine 60FPS halten können bei 16xAF und min. 2xAA (besser noch 4xMSAA)

Die Auflösung stellt 691200 Pixel mehr zur Verfügung als 1080p... Der VRAM wird meißt nur bei höheren AA-Stufen voll.


Der Typ in dem Video beschreibt genau das, wonach ich gesucht habe, der Monitor bei Filmen und Spielen
https://www.youtube.com/watch?v=mrQNGvHRhf8

...na dann werd ich mal meinen Asus verkaufen und mir den BenQ zulegen :)
#31
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Darmstadt
Admiral
Beiträge: 23733
cities skylines dürfte cpu limit sein oder hängt deine gpu da echt bei 99% ?
#32
customavatars/avatar49177_1.gif
Registriert seit: 11.10.2006
Bremen
Oberbootsmann
Beiträge: 803
Grad noch mal geschaut, bei Skylines dümpeln die so zwischen 60 - 80% Auslastung, hast Recht.
Kam mir so in den Sinn, weils halt auch eines der Spiele ist die mal unter 60 fallen...


Es ist ja auch nicht so, dass alles ruckelt, bei SLI fällt es mir halt sehr störend auf wenn die Frames unter Vsync-level fallen.
Und nur zum zocken und Filme gucken dürfte der BenQ ausreichend sein, will ja keine Texte verfassen oder Bildbearbeitung mit dem betreiben, ich würde sofort 1440p oder höher kaufen, wenn denn die Rechenleistung hinterherkommen würde.
#33
customavatars/avatar21196_1.gif
Registriert seit: 26.03.2005

Korvettenkapitän
Beiträge: 2080
Absolut top der Monitor. Absolut FPS geeignet, geniales Panel.Test von Tomhardware hat mich vom Kauf überzeugt.
BenQ XR3501 35-Inch Curved 144Hz Gaming Monitor Review
Keine Ahnung was hier immer nach 3440x1440 verlangt wird muss wohl an den ganzen SLI Setups liegen, habe nur ne popelige 970er.
#34
Registriert seit: 15.05.2013
Ruhrpott
Korvettenkapitän
Beiträge: 2276
Die 970 funktioniert doch auch für QHD.
Für 1000€ würde ich mir keinen FHD Monitor mehr hinstellen.
#35
customavatars/avatar21196_1.gif
Registriert seit: 26.03.2005

Korvettenkapitän
Beiträge: 2080
Denke du meinst speziell Ultrawide-QHD, die anderen Curved haben ja alle 3440x1440er Auflösung ist schon ein deutlicher Frameverlust dann.
Sollten schon konstant über 100fps sein bei 144hz, da kommt man bei den meisten Spielen mit 3440x1440 nicht weit.
Bin umgestiegen vom Benq XL2420t, hatte auch "nur" 1920x1080er Auflösung sehe da jetzt keinen Unterschied ohne extra danach zu suchen, eher im Gegenteil, das Bild ist besser, dank des AMVA Panels.
Für Bildverarbeitung, ggf. auch für Desktop Nutzung macht es ggf. ja Sinn, rein fürs zocken aus meiner Sicht eher nicht. In paar Jahren sieht das sicher anders aus.
#36
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3414
Zitat c64user;23846441
Absolut top der Monitor. Absolut FPS geeignet, geniales Panel.Test von Tomhardware hat mich vom Kauf überzeugt.
BenQ XR3501 35-Inch Curved 144Hz Gaming Monitor Review
Keine Ahnung was hier immer nach 3440x1440 verlangt wird muss wohl an den ganzen SLI Setups liegen, habe nur ne popelige 970er.


Na wirkt alles groß?, das stört die meisten ein 27 Zoll 1440p ips wäre ja ein allrounder.
#37
Registriert seit: 15.05.2013
Ruhrpott
Korvettenkapitän
Beiträge: 2276
Zitat c64user;23846924
Denke du meinst speziell Ultrawide-QHD, die anderen Curved haben ja alle 3440x1440er Auflösung ist schon ein deutlicher Frameverlust dann.
Sollten schon konstant über 100fps sein bei 144hz, da kommt man bei den meisten Spielen mit 3440x1440 nicht weit.
Bin umgestiegen vom Benq XL2420t, hatte auch "nur" 1920x1080er Auflösung sehe da jetzt keinen Unterschied ohne extra danach zu suchen, eher im Gegenteil, das Bild ist besser, dank des AMVA Panels.
Für Bildverarbeitung, ggf. auch für Desktop Nutzung macht es ggf. ja Sinn, rein fürs zocken aus meiner Sicht eher nicht. In paar Jahren sieht das sicher anders aus.


Ja ok um 100fps zu halten wird das wirklich schwer.
Wenn der Unterschied zwischen 1080p und 1440p einem nicht auffällt ist das umso besser. Das Portmonnaie freut sich dann.
Ich finde beim gaming sieht man das recht deutlich( ich merke schon einen guten unterschied durch Downsampling). Im Desktopbetrieb hat man einfach gut Fläche dazugewonnen.
Full HD ist immer noch voll ok, allerdings sind 1000€ dafür zu teuer.
Curved etc. sind erstmal alles Gimmicks. Die kann man mit reinwerfen, bringen aber erst etwas wenn die Grundaustattung passt.
#38
customavatars/avatar199762_1.gif
Registriert seit: 03.12.2013

Korvettenkapitän
Beiträge: 2257
Wem der Unterschied von 1080 zu 1440p net auffällt sollte mal zum Arzt schon die Icons sind bald faustgroß auf 1080p..
Fehlt nur noch das de da 70cm davor sitzt:D
Klar isses gut das man volle Performance fahren kann aber mir ist der Schärfe/Bildverlust es net wert dann lieber 25FPS weniger und nen super Bild.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

ASUS ROG PG348Q mit 100 Hz und Curved-Screen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_PG348/ASUS_PG348-TEASER

ASUS hat mit dem neuen ROG PG348 ein 34-Zoll-Gaming-Display im Programm, das zumindest auf dem Papier alles richtigmacht. Nicht nur, dass eine geschwungene Oberfläche zum Einsatz kommt, es werden auch G-Sync und maximal 100 Hz sowie zahlreiche weitere Gaming-Features geboten. Ob das neueste... [mehr]

LG 27UD88-W im Test - 4K-Display mit Typ-C-Anschluss und FreeSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_27UD88W/LG_27UD88-TEASER

Hohe Auflösungen sind ein klarer und auch sinnvoller Trend bei Displays, sorgen sie doch nicht nur für viel Platz auf dem Desktop, sondern auch für eine scharfe Darstellung. Entsprechend spendiert LG seinem aktuellen 27-Zöller 27UD88-W ein 4K-Panel, hat gleichzeitig aber noch ein anderes... [mehr]

LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_34UC98W/LG_34UC98W_TEASER_KLEIN

Auf der CES werden nicht nur nur neue Fernseher, Notebooks, Autostudien und Kühlschränke vorgestellt, sondern auch neue Displays. Eine der diesjährigen Neuvorstellungen war der LG 34UC98-W, ein 34-Zoll-Monitor, der nicht nur mit einer geschwungenen Oberfläche aufwarten kann, sondern mit einer... [mehr]

Display FAQ - Alles was man zu Monitoren wissen muss

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DISPLAYFAQ/LG_34UC98_TEASER

In Kooperation mit LG Die Anschaffung eines neuen Monitors will gut durchdacht sein. In unserer in Kooperation mit LG realisierten großen Display-FAQ vermitteln wir ein umfangreiches Wissen zu allen wichtigen Features aktueller Monitore. So geht beim nächsten Monitor-Kauf sicherlich nichts... [mehr]

Lesertest mit ASUS: Testet den FreeSync-Monitor MG248Q

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Mit dem MG248Q hatte ASUS erst vor wenigen Tagen einen neuen Gaming-Monitor auf den Markt gebracht, schon dürfen sich unsere Leser und Community-Mitglieder ans Testen machen. In Zusammenarbeit mit ASUS suchen wir ab sofort zwei fleißige Tester, die sich den neuen 24-Zöller näher ansehen wollen.... [mehr]