> > > > Acer mit neuem G-Sync-Curved-Monitor und neuen Predator-Systemen

Acer mit neuem G-Sync-Curved-Monitor und neuen Predator-Systemen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

acer2011Unter dem Motto „Gaming at it's Best“ stellte Acer im Rahmen eines Presseevents in Hamburg in dieser Woche seinen ersten gekrümmten G-Sync-Monitor vor. Der Acer Predator X34 besitzt eine Bildschirmdiagonale von 34 Zoll, löst mit 3.440 x 1.440 Bildpunkten auf und setzt damit auf ein 21:9-Bildformat mit UltraWide-QHD-Auflösung. Das IPS-Display ist leicht gekrümmt, soll aber eine stabile Farbwiedergabe bei Blickwinkeln von bis zu 178 Grad ermöglichen.

Die Reaktionsgeschwindigkeit gibt Acer mit 4 ms an, die maximale Helligkeit soll bei 350 cd/m2 liegen. Dazu gibt es zwei DTS-Lautsprecher mit 7 Watt und ein USB-3.0-Hub. Angeschlossen an die Grafikkarte wird der Acer Predator X34 wahlweise über HDMI oder DisplayPort. Neben dem gekrümmten Display ist aber auch die Unterstützung der NVIDIA-G-Sync-Technologie ein Highlight, worüber in Verbindung mit einer GeForce-Grafikkarte störende Mikroruckler und Tearing-Effekte aus der Welt geschafft werden. Hinzu kommt ein höhenverstellbarer Standfuß, der eine optimale Ausrichtung auf dem heimischen Zocker-Schreibtisch ermöglichen soll. Neben der Nutzung als Gaming-Monitor soll sich der Predator X34 aber auch für andere Multimedia-Anwendungen eignen, denn das Display soll den sRGB-Farbraum zu 100 % abdecken und damit auch bei Foto-Enthusiasten und Designprofis großen Anklang finden.

Der Acer Predator X34 soll ab Juli zu einem unverbindlichen Verkaufspreis von 1.399 Euro im Handel erhältlich sein.

Neue Gaming-Systeme

Passend dazu zeigte man seine neuen Predator-Systeme. Die Desktop-Rechner werden je nach Leistungs- und Preisklasse allesamt mit einen NVIDIA-GeForce-GTX-Grafikkarte und einem Intel-Core-Prozessor ausgestattet. Je nach Modell kann das ein Intel Core i7-4790 und eine NVIDIA GeForce GTX 980 auf „Maxwell“-Basis sein. In der Regel setzt Acer bei den Grafikkarten auf die Referenz-Version von NVIDIA. Bei der kleineren GeForce GTX 960 aber hat man sich mit PC-Partner zusammengetan und ein eigenes Layout entworfen, welches nicht nur die Kühlleistung verbessern soll, sondern obendrein die Lautstärke.

Dazu gibt es bis zu 32 GB DDR3-Arbeitsspeicher und eine bis zu 3 TB fassende HDD. Optional kann eine flotte SSD mit maximal 120 GB verbaut werden. Wireless-LAN und Bluetooth sind ebenfalls bereits ab Werk vorhanden. Untergebracht wird die gesamte Hardware in einem schicken Orange/Schwarzen Midi-Tower mit bleuchtetem Acer-Logo in Klavierlack-Optik. Ein Headphone-Halter lässt sich dabei aus dem Laufwerksschächten herausfahren.

acer predator g3 hamburg 01
Acer Predator G3 605

Die neuen Predator-G3-Systeme sollen ab sofort im Handel erhältlich sein. Je nach Konfiguration werden mindestens 799 Euro fällig. Ausgeliefert werden sie inklusive Tastatur und Maus.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar117832_1.gif
Registriert seit: 08.08.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1347
Zitat VincentValentine;23615053
Wenn die Teile nur endlcih mal über 40 Zoll gehen würden. .


hatte ich früher riesen tvs.......monitor ist übersichtlicher....irgendwie anderes feeling...bleibe jetz dabei wieder
#9
customavatars/avatar49177_1.gif
Registriert seit: 11.10.2006
Bremen
Oberbootsmann
Beiträge: 803
Zitat billab;23614874
wer genug kohle hat um sich graka/cpu zu holen die die aufloesung mit gsync packt hat auch dafuer noch die moneten..


naja, ich fahr mit 'nem normalen 970er SLI System + [email protected],5Ghz - aber trotzdem ein Monitor der so viel kostet wie ein ganzes PC-System?... Für meinen jetzigen 21:9er hab ich knapp 600 hingelegt und war schon am grübeln ;)
#10
Registriert seit: 30.01.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 350
Also ich kann mit 21:9-Bildschirmen nichts anfangen. Nebeneinanderstellen ist nicht so toll, erst recht nicht, wenn die Teile gebogen sind. Und mit nur einem Monitor will ich nicht mehr arbeiten. Übereinander ist auch nichts für mich.


Aber natürlich schön, dass es die Auswahl gibt.
#11
customavatars/avatar117832_1.gif
Registriert seit: 08.08.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1347
da lieber 1 x 21.9 ..als 3 stück
#12
Registriert seit: 30.08.2014

Banned
Beiträge: 7060
Zitat HOT6BOY;23615356
da lieber 1 x 21.9 ..als 3 stück


+1
#13
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Darmstadt
Admiral
Beiträge: 23678
Zitat amag;23615314
Also ich kann mit 21:9-Bildschirmen nichts anfangen. Nebeneinanderstellen ist nicht so toll, erst recht nicht, wenn die Teile gebogen sind. Und mit nur einem Monitor will ich nicht mehr arbeiten. Übereinander ist auch nichts für mich.


Aber natürlich schön, dass es die Auswahl gibt.


21:9 ist ja dafür da das man sie eben NICHT nebeneinander baut....
#14
Registriert seit: 30.01.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 350
Stimmt. Aber eben genau das finde ich nicht schön.
Ich kann mit mehreren Monitoren einfacher und schneller arbeiten, dabei geht es nicht nur um die Fläche.
#15
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1363
Zitat amag;23615589
Stimmt. Aber eben genau das finde ich nicht schön.
Ich kann mit mehreren Monitoren einfacher und schneller arbeiten, dabei geht es nicht nur um die Fläche.


Arbeiten, da sagst du es.
#16
customavatars/avatar117832_1.gif
Registriert seit: 08.08.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1347
Zitat amag;23615589
Stimmt. Aber eben genau das finde ich nicht schön.
Ich kann mit mehreren Monitoren einfacher und schneller arbeiten, dabei geht es nicht nur um die Fläche.


ich stelle mir das mal so vor das eine auge schaut rechts auf nen monitor das andere links...und mit zwei mäusen gleichzeitig
#17
Registriert seit: 30.08.2014

Banned
Beiträge: 7060
Ich nutze Dexpot, shice auf mehrere Monitore :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

ASUS ROG PG348Q mit 100 Hz und Curved-Screen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_PG348/ASUS_PG348-TEASER

ASUS hat mit dem neuen ROG PG348 ein 34-Zoll-Gaming-Display im Programm, das zumindest auf dem Papier alles richtigmacht. Nicht nur, dass eine geschwungene Oberfläche zum Einsatz kommt, es werden auch G-Sync und maximal 100 Hz sowie zahlreiche weitere Gaming-Features geboten. Ob das neueste... [mehr]

LG 27UD88-W im Test - 4K-Display mit Typ-C-Anschluss und FreeSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_27UD88W/LG_27UD88-TEASER

Hohe Auflösungen sind ein klarer und auch sinnvoller Trend bei Displays, sorgen sie doch nicht nur für viel Platz auf dem Desktop, sondern auch für eine scharfe Darstellung. Entsprechend spendiert LG seinem aktuellen 27-Zöller 27UD88-W ein 4K-Panel, hat gleichzeitig aber noch ein anderes... [mehr]

LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_34UC98W/LG_34UC98W_TEASER_KLEIN

Auf der CES werden nicht nur nur neue Fernseher, Notebooks, Autostudien und Kühlschränke vorgestellt, sondern auch neue Displays. Eine der diesjährigen Neuvorstellungen war der LG 34UC98-W, ein 34-Zoll-Monitor, der nicht nur mit einer geschwungenen Oberfläche aufwarten kann, sondern mit einer... [mehr]

Display FAQ - Alles was man zu Monitoren wissen muss

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DISPLAYFAQ/LG_34UC98_TEASER

In Kooperation mit LG Die Anschaffung eines neuen Monitors will gut durchdacht sein. In unserer in Kooperation mit LG realisierten großen Display-FAQ vermitteln wir ein umfangreiches Wissen zu allen wichtigen Features aktueller Monitore. So geht beim nächsten Monitor-Kauf sicherlich nichts... [mehr]

Lesertest mit ASUS: Testet den FreeSync-Monitor MG248Q

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Mit dem MG248Q hatte ASUS erst vor wenigen Tagen einen neuen Gaming-Monitor auf den Markt gebracht, schon dürfen sich unsere Leser und Community-Mitglieder ans Testen machen. In Zusammenarbeit mit ASUS suchen wir ab sofort zwei fleißige Tester, die sich den neuen 24-Zöller näher ansehen wollen.... [mehr]