> > > > Neuer G-Sync-Monitor von Philips mit 27 Zoll

Neuer G-Sync-Monitor von Philips mit 27 Zoll

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

philips2So richtig Fahrt aufnehmen konnte NVIDIAs G-Sync-Technologie bislang nicht. G-Sync wurde erstmals vor etwa einem Jahr der breiten Öffentlichkeit präsentiert und sollte den störenden Tearing-Effekt, Input-Lags und Mikrorucklern den Kampf ansagen. Bislang fehlte allerdings die passende Hardware bzw. war die Auswahl bislang nicht wirklich groß. Mit dem Philips 272G5DYEB kommt nun ein weiterer G-Sync-Monitor auf den Markt.

Er besitzt ein 27 Zoll großes TN-Panel mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten und einer Bildwiederholfrequenz von 144 Hertz. Die Reaktionsgeschwindigkeit gibt der Hersteller auf eine Millisekunde an, das Kontrastverhältnis hingegen auf 1.000:1. Dabei soll er Blickwinkel von bis zu 170 Grad erlauben und Helligkeitswerte von 300 Candela pro Quadratmeter erreichen. Angeschlossen an die Grafikkarte wird der neue Philips-Monitor über einem DisplayPort-1.2-Anschluss. Einen USB-Hub mit vier USB-3.0-Schnittstellen gibt es ebenfalls. Einer der USB-Ports verfügt sogar über eine Schnelllade-Funktion für Smartphones oder andere USB-Geräte. Ansonsten ist der neue Philips 272G5DYEB um 150 mm in der Höhe verstellbar und lässt sich um -5 bzw. +20 Grad neigen. Dank Pivot-Funktion kann das Display auch um 90 Grad gedreht werden. Im Betrieb soll der neue Philips-Monitor etwa 27,5 Watt aus der Steckdose ziehen. Die Abmessungen belaufen sich mit Standfuß auf 639 x 580 x 242 mm. 

Der neue Philips 272G5DYEB soll ab Ende Oktober zu einem empfohlenen Preis von 699 Euro in die Läden kommen. Unser Preisvergleich listet das Display derzeit schon für knapp unter 600 Euro. Verfügbar ist es allerdings noch nicht. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (30)

#21
Registriert seit: 22.02.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 171
Zitat Brainorg;22757700
@Richthofen

Die Arbeit hättest du die sparen können :D
Freesync kommt frühestens mit den DP1.2a bzw. Dp 1.3 Geräten. Vorteil: Jedes dieser Geräte wird freesync unterstützen weil es Teil des DP Standards wird!
G-Sync ist für den A*****. Bist an NV gebunden und dazu ist es noch viel zu teuer.


1) G-Synch hat jetzt einen Preis. Dieser Preis ist zugegeben recht ordentlich. Man muss jedoch leider anerkennen, dass es ein Alleinstellungsmerkmal ist. Und was machen Hersteller wenn es Alleinstellungsmerkmale gibt? Richtig sie rufen hohe Preise ab. Deswegen mein Einwand. Du kannst nicht behaupten Freesynch ist billiger. Du kannst das behaupten, wenn Freesynch verfügbar ist und G-Synch dann immer noch signifikant mehr kostet. Es ist doch völlig logisch, dass sich G-Synch Preise dann anpassen, wenn es Konkurrenz Produkte gibt. Bis dahin ist halt der Early Adopter Zuschlag fällig und der ist nun mal auch in Ordnung. Es gibt aktuell kein Konkurrenzprodukt. So ist es nun mal und das musst Du dann eben auch akzeptieren.

2) Ja mit G-Synch bindest Du dich an Nvidia. Hierzu muss ich aber zwei Dinge sagen
- sich an Nvidia zu binden ist im PC Gaming Umfeld nicht unbedingt das schlechteste :)
- wenn Nvidia Freesynch nicht unterstützt, dann kannst Dir den offenen Standard an den Poppo heften. Es gibt nur zwei Hersteller, bei denen Du vernünftige Gaming GPUs beziehen kannst. Nvidia und AMD. Wenn Nvidia Freesynch nicht unterstützt, dann bindest Du Dich mit Freesynch an AMD. Da kannst hundertmal auf dem offenen Standard rumreiten. Das nützt Dir dann rein gar nix.

Wenn ich Nvidia wäre, würde ich das genau so machen. Soll AMD sich um die VESA Group und Freesynch kümmern und Nvidia macht sein Ding. Hat im übrigen den Vorteil, dass sie jeder Zeit sich neue Features ausdenken können die Mehrwerte bringen ohne lange auf die anderen Schnarchnasen warten zu müssen.
#22
customavatars/avatar197095_1.gif
Registriert seit: 07.10.2013
Tirol
Hauptgefreiter
Beiträge: 152
600,- für Full-HD-Riesenpixel auf 27". Wie lächerlich.
#23
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2580
Zitat p5buser;22758083
60Hz rules :fresse:
Was bei einer adaptiven stufenlosen V-Sync egal ist, da immer flüssig wahrgenommen wird.

Zitat

Um bezüglich der Kosten: Es heisst Freesync, weil es ein offener Standard ist, nicht weil es "for free" verschenkt wird! Die Hersteller wären sehr dumm, würden sie nichts daran verdienen wollen. Und auch wenn die scaler Einheit inder Herstellung nur 10-20$ kostet, werden die nicht 1:1 an den Kunden weiter gegeben, sondern nur mit einem Aufschlag.


Freesync ist nur von AMD ins Leben gerufen worden, weil man damit das Gleiche erreichen kann, wie mit NVIDIAs G-Sync und das mit deutlich weniger teuren Hardwarevoraussetzungen. Da aber nun diese Möglichkeit zu einem offenen Standard wird, genauso wie HDMI 2.0 ein offener Standard ist ect. kann nun jeder seine eigenen Software dazu schreiben.
Natürlich werden die Monitore mit den ersten DP1.2a Ports auch etwas mehr kosten. Aber 200 Euro Aufpreis wie es aktuell bei G-Sync der Fall ist, mit Sicherheit nicht.
#24
customavatars/avatar115418_1.gif
Registriert seit: 27.06.2009
Schweiz
Korvettenkapitän
Beiträge: 2310
Zitat Pickebuh;22758546
Was bei einer adaptiven stufenlosen V-Sync egal ist, da immer flüssig wahrgenommen wird.


Dem ist nicht so. Ich merke den Unterschied, ob ich mit gesynchten 60 fps oder 120 fps zocke. Freesync wird diesbezüglich nicht anders sein.

Zitat Pickebuh;22758546

Natürlich werden die Monitore mit den ersten DP1.2a Ports auch etwas mehr kosten. Aber 200 Euro Aufpreis wie es aktuell bei G-Sync der Fall ist, mit Sicherheit nicht.


Oh, hast du weiter oben nicht etwas von geschenkt geschrieben? :)

Ansonsten kann ich dem Post von Richthofen bzgl. der Preisgestaltung zustimmen. Sollte ja, selbst für dich, nichts neues sein (Stichworte: Alleinstellungsmerkmal, early adopter).
#25
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2580
Zitat Richthofen;22758455
1) G-Synch hat jetzt einen Preis. Dieser Preis ist zugegeben recht ordentlich. Man muss jedoch leider anerkennen, dass es ein Alleinstellungsmerkmal ist. Und was machen Hersteller wenn es Alleinstellungsmerkmale gibt? Richtig sie rufen hohe Preise ab. Deswegen mein Einwand. Du kannst nicht behaupten Freesynch ist billiger. Du kannst das behaupten, wenn Freesynch verfügbar ist und G-Synch dann immer noch signifikant mehr kostet. Es ist doch völlig logisch, dass sich G-Synch Preise dann anpassen, wenn es Konkurrenz Produkte gibt. Bis dahin ist halt der Early Adopter Zuschlag fällig und der ist nun mal auch in Ordnung. Es gibt aktuell kein Konkurrenzprodukt. So ist es nun mal und das musst Du dann eben auch akzeptieren.


Soll das die Rechtfertigung für einen über 600 Euro teuren markengebunden nur Full-HD-TN-Panel Monitor sein ? Ein bisschen dürftig würde ich sagen.

Zitat

2) Ja mit G-Synch bindest Du dich an Nvidia. Hierzu muss ich aber zwei Dinge sagen
- sich an Nvidia zu binden ist im PC Gaming Umfeld nicht unbedingt das schlechteste :)


Nicht das Schlechteste ist für einige aber nicht gut genug. ;)
Man möchte schließlich die Wahl haben. Du kaufst dir also Heute einen teuren G-Sync Monitor und morgen bringt AMD die Überkarte heraus. Dann kannst du keine AMD Karte mehr kaufen, da sonnst dein G-Sync-Monitor sein teuren Features verliert.

Zitat

- wenn Nvidia Freesynch nicht unterstützt, dann kannst Dir den offenen Standard an den Poppo heften. Es gibt nur zwei Hersteller, bei denen Du vernünftige Gaming GPUs beziehen kannst. Nvidia und AMD. Wenn Nvidia Freesynch nicht unterstützt, dann bindest Du Dich mit Freesynch an AMD. Da kannst hundertmal auf dem offenen Standard rumreiten. Das nützt Dir dann rein gar nix.


Doch, das nützt dir etwas. Du kannst dir jeden Monitor kaufen und hast dann die freie Auswahl. Ob es nun ein 32 Zoll UHD mit IPS oder MVA oder PLS Panele ist. Ob es ein Samsung, Acer, Philips, Dell oder EIZO ect. sein soll. Jeder Hersteller hat da seine eigenen Features zu bieten und können sehr unterschiedlich darin sein. Je nach Anspruch des Käufers.
Mit G-Sync hast du keine so freie Auswahl. Vielleicht ändert es sich noch mit der Zeit. Aber G-Sync wird vermutlich eine Nische bleiben.

Die Option, das die zukünftigen Monitore beides können ist zwar auch möglich. Aber das wäre ein Armutszeugnis für den Fortschritt.

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat p5buser;22758582

Oh, hast du weiter oben nicht etwas von geschenkt geschrieben? :)


Ja. Ändern wir es doch einfach auf "Fast wie geschenkt oder so gut wie geschenkt" um. :d
#26
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8144
Es kommt ja momentan auch nur Murks mit G-Sync raus, ich hätte gedacht da springen vielleicht auch mal ein paar interessante Hersteller mit auf (immerhin hat z.B. selbst Eizo ja seine Gaming-Modellreihe), aber bisher gibt es ausschließlich TN Panel Geräte, das Zeug können die behalten (Achtung subjektive Meinung). Wahrscheinlich wird deshalb FreeSync am Ende wirklich interessanter, weil es eben auch bei Monitoren mit guter Bildqualität laufen wird. Obwohl man immer noch nicht weiß, ob das wirklich genauso gut funktioniert wie die Hardwarelösung von Nvidia... alle sind am labern, aber noch niemand hat so ein Teil auf dem Tisch gehabt -.-
#27
customavatars/avatar136398_1.gif
Registriert seit: 22.06.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1642
Zitat Pickebuh;22757792
Dann suche lieber mal nach Displayport 1.2a bzw. 1.3. Das ist der Industriestandard der zukünftigen Monitoranschlüsse und beinhaltet FreeSync, sprich, jeder Monitor mit diesem Displayport unterstützt Freesync.
[Update: Nvidia-Stellungnahme] VESA macht "Adaptive Sync" zum Teil des Displayport-Standards 1.2a - das Ende von G-Sync?


Falsch. Adaptive Sync, und damit die Kompatibilität zu AMDs Freesync, wird ein optionales Feature.

Zitat Pickebuh;22757792

Das sich die Hersteller G-Sync vergolden lassen, ist ja wohl klar. Ein TN-Panel mit gerade mal Full-HD-Auflösung kostet wegen dem proprietären Mist nun 600 Euro ! :stupid:


Der Monitor ist kleiner und hat 60 Hz. Du tust so als wäre ein TN-Panel schlecht, dabei ist für die Zielgruppe ein IPS-Panel schlecht, weil zu langsam.

Zitat Pickebuh;22757792

G-Sync richtet sich nur ausschließlich an die Hardcore-NVIDIA-Fans. Später wird es jeder Monitor schon von Grund auf können, ein stufenloses V-Sync darzustellen, ohne an NVIDIA gebunden zu sein und zu einem deutlich günstigeren Preis, da es ein Standard ist, der dann von allen Monitore beherrscht wird.


Schöne Glaskugel die du da hast. Ansonsten siehe oben.

Zitat Pickebuh;22757792

NVIDIA ist daher gut beraten, wenn auch ihre Karten FreeSync beherrschen, was sie auch schon zähneknirschend eingeräumt haben und natürlich wieder versuchen mit Dementis unter den Tisch zu kehren um das Geschäft mit den nun bald erhältlichen G-Sync Monitoren aufrecht zu erhalten:
[Update mit Quasi-Dementi] Nvidia verspricht offenbar Support von AMD Freesync


Freesync ist AMDs Umsetzung von Adaptive Sync und nichts, was Nvidia unterstützen könnte.

Nvidia hat sich wie folgt zu Adaptive Sync geäußert:

NVIDIA is supportive of industry standards, but not every standard succeeds in the market place. We take a pragmatic approach and support what matters to our customers.


Man wird also abwarten wie sich die Sache entwickelt und dementsprechend handeln. Was auch sonst.

Zitat Pickebuh;22757792
Die Idee mit G-Sync mag zwar toll sein und lange hat es gebraucht, bis endlich Hardware in den Monitoren integriert wurde. Aber Die Kosten-Nutzen-Rechnung geht wiedermal an AMDs Idee mit FreeSync, die so gut und einfach um zu setzen ist, das sie zum VESA-Standard wurde.


Glaskugel. Weder Kosten noch Nutzen von Freesync sind bekannt. Die VESA hat vor ihre von eDP bekannte Technik als Adaptive Sync in Dekstopmonitore zu integrieren, deine Äußerung Freesync würde zum VESA-Standard ist mal wieder (bewusst?) missverständlich.


Zitat Pickebuh;22758641
Soll das die Rechtfertigung für einen über 600 Euro teuren markengebunden nur Full-HD-TN-Panel Monitor sein ? Ein bisschen dürftig würde ich sagen.


Warum sollte er etwas rechtfertigen? Er versucht dir simpelste Prinzipien der Marktwirtschaft näher zu bringen.

Zitat Pickebuh;22758641

Nicht das Schlechteste ist für einige aber nicht gut genug. ;)
Man möchte schließlich die Wahl haben. Du kaufst dir also Heute einen teuren G-Sync Monitor und morgen bringt AMD die Überkarte heraus. Dann kannst du keine AMD Karte mehr kaufen, da sonnst dein G-Sync-Monitor sein teuren Features verliert.


Bisher ist man mit beiden Herstellern immer gut gefahren. Mit einem G-Sync-Monitor erhält man außerdem über die bloße Synchronisation hinausgehende Features, namentlich ULMB, 3D Vision 2 und bisher auch immer ein PWM-freies Backlight.

Zitat Pickebuh;22758641

Doch, das nützt dir etwas. Du kannst dir jeden Monitor kaufen und hast dann die freie Auswahl. Ob es nun ein 32 Zoll UHD mit IPS oder MVA oder PLS Panele ist. Ob es ein Samsung, Acer, Philips, Dell oder EIZO ect. sein soll. Jeder Hersteller hat da seine eigenen Features zu bieten und können sehr unterschiedlich darin sein. Je nach Anspruch des Käufers.
Mit G-Sync hast du keine so freie Auswahl. Vielleicht ändert es sich noch mit der Zeit. Aber G-Sync wird vermutlich eine Nische bleiben.

Die Option, das die zukünftigen Monitore beides können ist zwar auch möglich. Aber das wäre ein Armutszeugnis für den Fortschritt.


Damit wären wir wieder bei deiner Glaskugel. Du kannst noch gar nicht wissen, wer in was für Monitore das optionale Feature Adaptive Sync integriert. Außerdem hat sich Richthofen auch darauf bezogen, dass man, wenn Nvidia keine Kompatibilität zu Adaptive Sync herstellt, dahingehend eingeschränkt ist, dass der Monitor einen nach wie vor an einen Grafikkartenhersteller bindet.

Zitat Pickebuh;22758641
Ja. Ändern wir es doch einfach auf "Fast wie geschenkt oder so gut wie geschenkt" um. :d


Glaskugel.

Schlussendlich würde mich interessieren, wieso du dich überhaupt in Threads zu G-Sync rumtreibst, wenn es aus deiner Sicht doch so schrecklich ist und der Branchensamariter AMD es sowieso kostenlos obsolet macht.

Als DX 12 angekündigt wurde hieß es danke AMD, als Freesync angekündigt wurde hieß es scheiß Nvidia. Beide haben dafür gesorgt, dass die Konkurrenz dazu gezwungen wird einen Konter zu bringen und so den Markt zu bereichern. Kann ich mir nur auf eine Weise erklären ...

Zitat Little Boozer;22758725
Ich würde bei einem VESA Standard nicht unbedingt in Lagern denken, sondern es eher so sehen, dass es bald ein Feature in allen neuen Monitoren gibt was nV einfach nicht unterstützen will. Und das ist verdammt dünnes Eis, denn wer entwickelt extra einen Monitor für den Bruchteil einer eh schon winzigen Nische wenn es ein Feature gibt was theoretisch alle erreichen könnte. Nicht umsonst ist G-Synch nach wie vor ein Nischenprodukt. Die Blockadehaltung nV's gegenüber einem Industriestandart ist mir nur mit dem Argument, dass sie ihr eigenes Produkt schützen wollen, nachvollziehbar. Meine persönliche Meinung dazu: Schade


Nvidia hat sich wie folgt zu Adaptive Sync geäußert:

NVIDIA is supportive of industry standards, but not every standard succeeds in the market place. We take a pragmatic approach and support what matters to our customers.


Man wird also abwarten wie sich die Sache entwickelt und dementsprechend handeln. Das würde ich nicht Blockade nennen.
#28
Registriert seit: 22.02.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 171
Zitat L0rd_Helmchen;22758710
Es kommt ja momentan auch nur Murks mit G-Sync raus, ich hätte gedacht da springen vielleicht auch mal ein paar interessante Hersteller mit auf (immerhin hat z.B. selbst Eizo ja seine Gaming-Modellreihe), aber bisher gibt es ausschließlich TN Panel Geräte, das Zeug können die behalten (Achtung subjektive Meinung). Wahrscheinlich wird deshalb FreeSync am Ende wirklich interessanter, weil es eben auch bei Monitoren mit guter Bildqualität laufen wird. Obwohl man immer noch nicht weiß, ob das wirklich genauso gut funktioniert wie die Hardwarelösung von Nvidia... alle sind am labern, aber noch niemand hat so ein Teil auf dem Tisch gehabt -.-


Ich bin selber auch kein Fan von TN Paneln, weil ich halt primär am Rechner arbeite. Daher bevorzuge ich ganz klar IPS Panel. Allerdings muss man sich eben auch überlegen an wen sich das Feature richtet. Primär an Enthusiasten deren Hauptbeschäftigung das Gaming ist. In dieser Zielgruppe sind IPS Panel ganz klar hinter TN Paneln was die Nachfrage angeht und ich kann das nachvollziehen. Das hat technische Gründe. Du bekommst mit einem IPS Panel nicht diese Reaktionszeiten hin und ein ambitionierter Gamer wird sich nun mal ein schnelles TN Panel und kein IPS Panel holen. Ich meine auch, dass es technische Limitierungen bei IPS Paneln in Bezug auf dieses Feature gibt. Zumindest wurde das zum Launch oder zur Vorstellung von G-Synch erwähnt. Es ist also gut möglich, dass IPS Panel derzeit einfach keine Option dafür sind. Ich glaube nicht dass es daran scheitert, dass Nvidia oder die Hersteller darauf keinen Bock haben. Es kann natürlich sein, dass es wirtschaftliche Aspekte sind. Wenn z.B. eine Erhebung für die avisierte Zielgruppe ergeben hat, dass diese primär TN Panel nutzten. In jedem Fall sind IPS Panel bei der Zielgruppe klar in der Minderheit. Das gilt m.E. auch für den Hersteller Eizo, trotz eigener Gamin Reihe. Klar führend sind da m.E: Asus, Benq usw.
#29
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
Moderator
A glorious mess!
Beiträge: 4828
Das beste für uns Verbraucher ist ja echt das durch die konkurrenz das Geschäft belebt und mehr futures als Alleinstellungsmerkmal entwickelt werden :)

@p5buser
Habe nie etwas von 60Hz limitierung geschrieben?
Das dieses future nicht für lau sein wird, damit hast du natürlich auch recht ;)
Aber ich denke dies wird sich sehr in grenzen halten da früher oder später jeder Monitor damit ausgerüsstet sein wird. Zumindest die zum spielen beworbenen :)
#30
customavatars/avatar115418_1.gif
Registriert seit: 27.06.2009
Schweiz
Korvettenkapitän
Beiträge: 2310
Dann wirst du wohl oder übel noch bis mindestens 2016 warten müssen, denn mit DP 1.2a ist es leider nicht möglich, einen UHD-Monitor @ 120Hz zu betreiben. Und erste Geräte mit DP 1.3 werden laut VESA leider nicht früher erwartet.

Aber du hast vollkommen Recht, den Verbrauchern tut die Konkurrenz gut. Ich bin echt gespannt, was sich bzgl. Freesync noch tun wird und welche Hersteller auf den Zug aufspringen werden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

ASUS ROG PG348Q mit 100 Hz und Curved-Screen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_PG348/ASUS_PG348-TEASER

ASUS hat mit dem neuen ROG PG348 ein 34-Zoll-Gaming-Display im Programm, das zumindest auf dem Papier alles richtigmacht. Nicht nur, dass eine geschwungene Oberfläche zum Einsatz kommt, es werden auch G-Sync und maximal 100 Hz sowie zahlreiche weitere Gaming-Features geboten. Ob das neueste... [mehr]

LG 27UD88-W im Test - 4K-Display mit Typ-C-Anschluss und FreeSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_27UD88W/LG_27UD88-TEASER

Hohe Auflösungen sind ein klarer und auch sinnvoller Trend bei Displays, sorgen sie doch nicht nur für viel Platz auf dem Desktop, sondern auch für eine scharfe Darstellung. Entsprechend spendiert LG seinem aktuellen 27-Zöller 27UD88-W ein 4K-Panel, hat gleichzeitig aber noch ein anderes... [mehr]

LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_34UC98W/LG_34UC98W_TEASER_KLEIN

Auf der CES werden nicht nur nur neue Fernseher, Notebooks, Autostudien und Kühlschränke vorgestellt, sondern auch neue Displays. Eine der diesjährigen Neuvorstellungen war der LG 34UC98-W, ein 34-Zoll-Monitor, der nicht nur mit einer geschwungenen Oberfläche aufwarten kann, sondern mit einer... [mehr]

Display FAQ - Alles was man zu Monitoren wissen muss

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DISPLAYFAQ/LG_34UC98_TEASER

In Kooperation mit LG Die Anschaffung eines neuen Monitors will gut durchdacht sein. In unserer in Kooperation mit LG realisierten großen Display-FAQ vermitteln wir ein umfangreiches Wissen zu allen wichtigen Features aktueller Monitore. So geht beim nächsten Monitor-Kauf sicherlich nichts... [mehr]

Lesertest mit ASUS: Testet den FreeSync-Monitor MG248Q

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Mit dem MG248Q hatte ASUS erst vor wenigen Tagen einen neuen Gaming-Monitor auf den Markt gebracht, schon dürfen sich unsere Leser und Community-Mitglieder ans Testen machen. In Zusammenarbeit mit ASUS suchen wir ab sofort zwei fleißige Tester, die sich den neuen 24-Zöller näher ansehen wollen.... [mehr]