> > > > EIZO FlexScan EV3237 - 4K-Profi-Monitor mit IPS-Panel

EIZO FlexScan EV3237 - 4K-Profi-Monitor mit IPS-Panel

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

eizoDas Angebot an 4K-Monitoren wächst stetig. In vielen Modellen wird aber nur ein günstiges TN-Panel verbaut. Für anspruchsvolle Nutzer möchte EIZO mit dem FlexScan EV3237 eine Alternative anbieten.

Der 31,5-Zoll-Monitor löst mit 3.840 x 2.160 Pixeln auf und soll so für verschiedene Einsatzgebiete wie Office, Gaming und CAD/CAM geeignet sein. Sein IPS-Panel ermöglicht eine hohe Blickwinkelstabilität von 178 Grad. Die maximale Helligkeit gibt EIZO mit 300 cd/m² an, das Kontrastverhältnis mit 1.000:1. Zur Helligkeitsreduzierung nutzt EIZO eine Technologie, die DC und PWM kombiniert und anders als konventionelle Methoden flackerfrei arbeiten soll. Die Helligkeit kann dabei auf nur ein Prozent des Maximalwertes reduziert werden.

Auch der Umweltschutz ist EIZO ein Anliegen. "EcoView Optimizer 2" soll bis zu 30 Prozent Strom sparen. Die Technologie reduziert die Helligkeit des Backlights. "Auto EcoView" kann die Displayhelligkeit hingegen automatisch passend zum Umgebungslicht anpassen. "Eco View Sense 2" ist schließlich ein Sensor, der registriert, ob der Nutzer noch vorm Bildschirm sitzt. Sobald der Nutzer aufsteht, schaltet sich der Monitor in den Standby-Betrieb. Kommt er zurück, schaltet sich der Monitor automatisch wieder an. Der Sensor registriert sowohl Bewegungen als auch Körperwärme.   

alles

Zur Anbindung des FlexScan EV3237 dienen zwei DisplayPorts (ver. 1.2), ein HDMI-Port und ein Dual-Link-DVI-Anschluss. Dadurch werden verschiedene Bild-in-Bild-Konfigurationen mit bis zu vier Sektionen möglich. Integriert ist ein 1-Watt-Lautsprecher und ein Mikrofon-Anschluss. Für den Business-Einsatz ermöglicht EIZO Monitor Configurator eine Kontrolle des Monitors über eine USB-Verbindung. Passend zu diesem Einsatzgebiet sitzt das Display auf einem anpassbaren Standfuß. Die Höhe ist um 13,9 cm, die Neigung um 40 Grad und die Drehung um 344 Grad anpassbar. 

EIZO will den hochauflösenden 31,5-Zoll-Monitor ab September ausliefern. Einen Verkaufspreis nennt das Unternehmen bisher nicht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar129629_1.gif
Registriert seit: 15.02.2010

Fregattenkapitän
Beiträge: 2850
Zitat jrs77;22479365
31.5" ist viel zu groß. 4k IPS in einem 27" (eher noch 24") und ich würds mir überlegen, selbst bei einem Preis von €2000. Kann ich ja schließlich über meine Firma kaufen und von der Steuer absetzen :)

Quatsch, wie nah willst du am Monitor sitzen ?
ich hab hier ein 15,6" Laptop mit 1920x1080 u. das ist schon grenzwertig, wobei die Pixel die selbe Größe habe wie auf dem Eizo, u. bei 31,5" sitzt man ja noch weiter weg.
#7
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3675
@Koopa: Sollte jeweils sein. Habe die Passage mal rausgenommen, weil sie mißverständlich ist.
#8
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 906
Zitat Andi 669;22479593
Quatsch, wie nah willst du am Monitor sitzen ?
ich hab hier ein 15,6" Laptop mit 1920x1080 u. das ist schon grenzwertig, wobei die Pixel die selbe Größe habe wie auf dem Eizo, u. bei 31,5" sitzt man ja noch weiter weg.


Eine Armlänge sitze ich vom Monitor weg und da siind 31.5" zu groß um das ganze Bild auf einen Blick zu erfassen. Ich will den Kopf nicht hin und her drehen müssen.

Nur weil der Monitor eine höhere Pixeldichte hat, soll der dargestellte Inhalt ja nicht kleiner werden, sondern nur schärfer.
#9
customavatars/avatar33053_1.gif
Registriert seit: 08.01.2006
#wodka4ownage
bash0rizer
Beiträge: 973
Das ist meiner Meinung nach auch zu gross für den Schreibtisch. Finde meinen 27" EIZO schon nahe an der Grenze, sitze auch eine Armlänge davor. Immerhin verbaut EIZO bei der grösse anständige Panel. Mit einem TN-Panel merkt man bei der grösse nämlich sehr schnell, wie schlecht der Blickwinkel eigentlich damit ist :D

Dennoch finde ich, dass WQHD zum zocken die beste Auflösung ist, finde es nicht wirklich viel schlechter als die 4K-Auflösung, dafür merkt man den Sprung von Full HD auf WQHD umso mehr. Ausserdem packt das immerhin noch jede High-End Karte, wo man für 4K zwei davon braucht :D
#10
customavatars/avatar2550_1.gif
Registriert seit: 20.08.2002
in der Nähe von Cottbus
Korvettenkapitän
Beiträge: 2049
Zitat jrs77;22480998
Nur weil der Monitor eine höhere Pixeldichte hat, soll der dargestellte Inhalt ja nicht kleiner werden, sondern nur schärfer.


Zwar ein wenig spät, aber dazu wollte ich noch kurz etwas sagen: Das ist mitunter ein Trugschluss!

Ich hatte einen Samsung U28D590 - 4K auf 28 Zoll. Ich sitze ca. 60 Zentimeter vom Bildschirm entfernt. Das Problem dabei war, dass die Elemente ohne Betriebssystem-Skalierung auf Dauer zu klein waren. Ein Großbuchstabe in Word mit Schriftgröße 12 war zwei Millimeter hoch, was auf Dauer zu anstrengend war.

Um das zu erreichen, was du möchtest, müsstest du das Bild skalieren. Aber glaub mir, das macht auf Dauer auch nicht froh. Denn zumindest in Windows wird bei weitem nicht gleichmäßig skaliert. Einige Elemente bleiben klein, andere werden riesengroß, Drittprogramme warten gerne mal mit verwaschener Schrift auf - alles nicht ideal. Für mich persönlich war die Wahl zwischen klein und scharf (ohne Skalierung) oder größer und zum Teil unscharf (mit Skalierung) die Wahl zwischen Pest und Cholera. Beides wollte ich nicht, weshalb das ein Hauptgrund war, warum ich mich wieder vom Samsung getrennt habe.

Für mich steht fest, dass 4K auf 32 bis 34 Zoll ideal sein dürfte. Und zwar aufgrund der Tatsache, dass man bei der Bildfläche wohl nicht mehr skalieren muss.

Jeder empfindet diese Problematik anders, gut möglich, dass du mit der Skalierung kein Problem hättest. Aber ich hebe mahnend die Hand, denn die Erwartungen an 4K können aufgrund der Fähigkeiten des Betriebssystems schnell enttäuscht werden.
#11
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
Moderator
A glorious mess!
Beiträge: 4828
Zitat bonidinimon;22482552
...... Ausserdem packt das immerhin noch jede High-End Karte, wo man für 4K zwei davon braucht....


Und genau das stimmt ganz einfach nicht ;)
Es gibt natürlich einige Ausnahmen wir Crysis 3 oder BF4 z.B. wo eine Karte für UHD nicht ausreicht, aber hunderte neuere Games wo dies Problemlos möglich ist bei 60FPS+.
Und nur wegen 3~5 Spielen auf UHD zu verzichten weil man diese dann nicht mit nativer Auflösung fahren kann?
Mal abgesehen davon skalieren die UHD Panels wunderbar auch mit niedrigerer Auflösung. Z.b 250x1440 oder 2560x1600.
Also dann doch lieber ein Monitor der alle Auflösungen fahren kann als mit WQHD beschränkt zu sein :cool:


Zitat MusicIsMyLife;22492790
......Ich hatte einen Samsung U28D590 - 4K auf 28 Zoll. Ein Großbuchstabe in Word mit Schriftgröße 12 war zwei Millimeter hoch, was auf Dauer zu anstrengend war.


Wieso hast Du nicht einfach dern Text etwas gezoomt? Ich habe nur eine Anwendung die grottig zu lesen ist und das ist Bitdefender :haha:
Der rest, insbesondere Office ist wunderbar bei UHD.
Bei dem Samsung U28D590 fand ich nur den inputlag absolut unerträglich. Bzw. die ganze OSD Software war der letzte crap. Ist einfach kein guter Monitor gewesen.
#12
customavatars/avatar2550_1.gif
Registriert seit: 20.08.2002
in der Nähe von Cottbus
Korvettenkapitän
Beiträge: 2049
Zitat Brainorg;22493151
Wieso hast Du nicht einfach dern Text etwas gezoomt? Ich habe nur eine Anwendung die grottig zu lesen ist und das ist Bitdefender :haha:


Naja, Text war das Extrembeispiel. Dagegen hätte man was tun können - das stimmt. Aber auf Dauer waren mir im Prinzip alle Bedienelemente etwas zu klein, weshalb ich die Skalierung gebraucht hätte. Und die sieht in meinen Augen einfach nur grottig aus...
#13
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
Moderator
A glorious mess!
Beiträge: 4828
Hm da hast Du dann recht mit der Aussage das dies sehr subjektiv ist. Ich arbeite ohne Skalierung und kann eigtl. bis auf Bitdefender alles wunderbar bzw. ohne Anstrengung lesen. :)
#14
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2581
Zitat jrs77;22480998
Eine Armlänge sitze ich vom Monitor weg und da siind 31.5" zu groß um das ganze Bild auf einen Blick zu erfassen. Ich will den Kopf nicht hin und her drehen müssen.


Ist doch gut so. Dann bekommst du nicht so schnell eine Genickstarre. Bewegung tut da echt gut. :D

Zitat

Nur weil der Monitor eine höhere Pixeldichte hat, soll der dargestellte Inhalt ja nicht kleiner werden, sondern nur schärfer.


Problem ist, das eben auch die Inhalte kleiner werden. Das Lesen von Texten ist schon bei 1440p nur mit guten Augen möglich. Man kann die Schriftgröße zwar ändern, was aber bei Spielen oft nicht der Fall ist und du dann mit einer Lupe arbeiten musst. ;)
#15
Registriert seit: 28.10.2012

Matrose
Beiträge: 3
Preis in Japan ist schon bekannt:
http://kakaku.com/item/K0000680069/

Laut Liste wären es also 1.462 €.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

ASUS ROG PG348Q mit 100 Hz und Curved-Screen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_PG348/ASUS_PG348-TEASER

ASUS hat mit dem neuen ROG PG348 ein 34-Zoll-Gaming-Display im Programm, das zumindest auf dem Papier alles richtigmacht. Nicht nur, dass eine geschwungene Oberfläche zum Einsatz kommt, es werden auch G-Sync und maximal 100 Hz sowie zahlreiche weitere Gaming-Features geboten. Ob das neueste... [mehr]

LG 27UD88-W im Test - 4K-Display mit Typ-C-Anschluss und FreeSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_27UD88W/LG_27UD88-TEASER

Hohe Auflösungen sind ein klarer und auch sinnvoller Trend bei Displays, sorgen sie doch nicht nur für viel Platz auf dem Desktop, sondern auch für eine scharfe Darstellung. Entsprechend spendiert LG seinem aktuellen 27-Zöller 27UD88-W ein 4K-Panel, hat gleichzeitig aber noch ein anderes... [mehr]

LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_34UC98W/LG_34UC98W_TEASER_KLEIN

Auf der CES werden nicht nur nur neue Fernseher, Notebooks, Autostudien und Kühlschränke vorgestellt, sondern auch neue Displays. Eine der diesjährigen Neuvorstellungen war der LG 34UC98-W, ein 34-Zoll-Monitor, der nicht nur mit einer geschwungenen Oberfläche aufwarten kann, sondern mit einer... [mehr]

Display FAQ - Alles was man zu Monitoren wissen muss

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DISPLAYFAQ/LG_34UC98_TEASER

In Kooperation mit LG Die Anschaffung eines neuen Monitors will gut durchdacht sein. In unserer in Kooperation mit LG realisierten großen Display-FAQ vermitteln wir ein umfangreiches Wissen zu allen wichtigen Features aktueller Monitore. So geht beim nächsten Monitor-Kauf sicherlich nichts... [mehr]

Lesertest mit ASUS: Testet den FreeSync-Monitor MG248Q

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Mit dem MG248Q hatte ASUS erst vor wenigen Tagen einen neuen Gaming-Monitor auf den Markt gebracht, schon dürfen sich unsere Leser und Community-Mitglieder ans Testen machen. In Zusammenarbeit mit ASUS suchen wir ab sofort zwei fleißige Tester, die sich den neuen 24-Zöller näher ansehen wollen.... [mehr]