> > > > ASUS stellt 29-Zöller mit 2560x1080 Bildpunkten vor

ASUS stellt 29-Zöller mit 2560x1080 Bildpunkten vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

asusASUS hat in dieser Woche ein neues 29-Zoll-Display vom Stapel gelassen, das mit einer Auflösung von 2560x1080 Bildpunkten aufwarten kann. Das berichteten heute die Kollegen von Fudzilla.com. Der neue ASUS Designo MX299Q setzt dabei auf ein AH-IPS-Panel samt LED-Hintergrundbeleuchtung, das stabile Blickwinkel von bis zu 178 Grad ermöglichen und auf einen dynamischen Kontrast von 80.000.000:1 kommen soll. Die Helligkeit gibt der Hersteller mit 300 Candela pro Quadratmeter an. Der Neuling richtet sich damit vor allem an Multimedia-Fans, die gerne mal am PC einen Film anschauen. Aber auch für Office-Arbeiten ist er hervorragend geeignet.

Mit dem Rechner verbunden werden, kann der neue ASUS Designo MX299Q wahlweise über DisplayPort, HDMI oder DVI. Von letzterem stehen sogar zwei Eingänge zur Verfügung. Für eine gute Sound-Ausgabe kümmern sich zwei Stereo-Lautsprecher mit jeweils drei Watt sowie ein Sound-Chip von Bang & Olufsen. Da sich der Neuling der Designo-Reihe anschließt, darf er mit einem schicken Design auf sich aufmerksam machen. Die Rahmen um das Display sind gerade einmal 0,8 Millimeter breit, das Display selbst misst eine Tiefe von schlanken 16,4 Millimetern.

fudzilla asus MX299Q 1

In den Handel kommen soll der neue ASUS Designo MX299Q noch im Laufe dieses Monats. Preislich müssen etwa 450 Euro eingeplant werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (23)

#14
customavatars/avatar176268_1.gif
Registriert seit: 24.06.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 366
Zitat Mawa62;20909789
Die haben zwar 29" Diagonale aber ein 16:9 hat 20 % mehr Fläche. Ein 21:9 ist also bei gleicher Diagonale 20 % kleiner als ein 16:9.

Da hole ich mir für das Geld lieber nen 16:9 27" mit 2560x1440. Da passt's auch besser mit der Reaktionszeit für Games.


Streng genommen sind es 16,67% kleiner. ^^
#15
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5277
Hab ich mir auch grad gedacht.

Das böse Prozentrechnen...
#16
customavatars/avatar194062_1.gif
Registriert seit: 30.06.2013

Fregattenkapitän
Beiträge: 2562
Sind es nicht ca. 3%? :vrizz:

27" 16:9: 59.77cm × 33.62cm = 2009.68cm²

29" 21:9: 67.87cm × 28.63cm = 1943.17cm²

1943 / 2010 ~ 97%

Insgesamt finde ich den Trend zu 21:9 EXTREM begrüßenswert. Gerade wenn man einen 27" (16:9) Monitor auf dem Schreibstisch stehen hat, merkt man, dass man die ergonomisch maximale (noch sinnvolle) Höhe mit den knapp 34cm fast erreicht hat. Monitore können einfach nicht mehr allzu sehr in die Höhe wachsen. Spätestens bei 40cm Bildhöhe kriegt man Probleme (angespannte Nackenmuskeln -> Kopfschmerzen).

Deshalb ist der Trend zu breiteren - 21:9 - Monitoren das beste was Nutzern, die tatsächlich längere Zeit vor dem Bildschirm arbeiten, passieren kann. Nicht umsonst nutzen ja viele zwei Bildschirme nebeneinander - und nicht übereinander...
#17
customavatars/avatar13511_1.gif
Registriert seit: 15.09.2004

Kapitänleutnant
Beiträge: 1613
@TARDIS
ich glaube, die meinten die Auflösung und nicht die "Größe in cm" des Displays.
#18
customavatars/avatar194062_1.gif
Registriert seit: 30.06.2013

Fregattenkapitän
Beiträge: 2562
Ach so, ich dachte es ging um die Fläche.

Die Auflösung bestimmt ja lediglich die Schärfe und die finde ich - eine gewisse Mindestschärfe vorausgesetzt - gegenüber der Fläche als völlig uninteressant. Zum Arbeiten brauche ich Fläche und keine Schärfe (eine gewisse Mindestschärfe vorausgesetzt).
#19
customavatars/avatar129818_1.gif
Registriert seit: 18.02.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 260
nunja am liebsten wäre mir ein monitor in 21:9 mit der höhe eines 27 zollers
#20
customavatars/avatar10135_1.gif
Registriert seit: 27.03.2004
Berlin
Vizeadmiral
Beiträge: 6731
@TARDIS
Mit einer höheren Auflösung hast du mehr Arbeitsfläche. Du kannst damit schlichtweg mehr Bildinformationen darstellen.

Ein 27" 16:9 Bildschirm mit 1920x1080 kann eben nicht soviel darstellen, wie ein 27" 16:9 mit 2560x1440. Uninteressant ist das also nicht.
#21
customavatars/avatar139851_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010

Fregattenkapitän
Beiträge: 3069
Was bringt ein 42" TV mit 1080p, wenn man einen 23" mit 1080p direkt vor die Nase stellen kann, somit hat man im Prinzip das gleiche Ergebnis.
#22
customavatars/avatar194062_1.gif
Registriert seit: 30.06.2013

Fregattenkapitän
Beiträge: 2562
Zitat rambo0185;20970378
nunja am liebsten wäre mir ein monitor in 21:9 mit der höhe eines 27 zollers


+1, das ist auch 100%ig mein Wunsch. Das wäre übrigens ein 34" 21:9 Monitor (79.57cm × 33.57cm = 2670.99cm²).

Und genau das wird kommen. Warum ich mir da so sicher bin? Weil es einfach Sinn macht. Es ist nur eine Frage der Zeit.

Zitat tzyn;20970438
@TARDIS
Mit einer höheren Auflösung hast du mehr Arbeitsfläche.


Du hast die Illusion von mehr Fläche. Die Fläche eines 27" 16:9 Monitors ist unabhängig von dessen Auflösung immer gleich.

Zitat tzyn;20970438

Du kannst damit schlichtweg mehr Bildinformationen darstellen.
Ein 27" 16:9 Bildschirm mit 1920x1080 kann eben nicht soviel darstellen, wie ein 27" 16:9 mit 2560x1440. Uninteressant ist das also nicht.


Richtig. Weil die Objekte und Schriften auf dem Bildschirm kleiner werden und weniger Fläche beanspruchen.

Nur braucht man zum ergonomischen Arbeiten gewisse Mindestgrößen. Die gewonnene "Fläche" ist ein Pyrrhussieg und Potemkinsches Dorf. Am Ende muss man Zoomen, um Schriften zu vergrößern und verliert den Effekt der gewonnenen "Fläche".

Wobei ich hier nicht als Verfechter von irgendwelchen uralt Auflösungen darstehen will - es braucht halt schon eine gewisse Mindestschärfe.

Mein 1080p Monitor hat genügend Schärfe, dass ich hier im Forum die Schrift um mehrere Stufen verkleinern könnte, ohne dass ich auflösungsbedingte Probleme mit der Lesbarkeit bekomme. Ich müsste halt nur näher an den Monitor rangehen, weil die Schrft so furzklein werden würde. Nur warum sollte ich mir das freiwillig antun? Freiwillig auf eine unergonomisch kleine Schriftart wechseln? Nein danke. Auch nicht für den damit verbundenen Platzgewinn.

Zitat Clonemaster;20970618
Was bringt ein 42" TV mit 1080p, wenn man einen 23" mit 1080p direkt vor die Nase stellen kann, somit hat man im Prinzip das gleiche Ergebnis.


Entspanntere Augen, denn Nahfokussierung ist purer Stress für die Augen - je näher, je mehr Stress.
#23
customavatars/avatar129818_1.gif
Registriert seit: 18.02.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 260
Zitat TARDIS;20972649
+1, das ist auch 100%ig mein Wunsch. Das wäre übrigens ein 34" 21:9 Monitor (79.57cm × 33.57cm = 2670.99cm²).

Und genau das wird kommen. Warum ich mir da so sicher bin? Weil es einfach Sinn macht. Es ist nur eine Frage der Zeit.


fragt sich nur wann :(
momentan bin ich auf der suche nach einem brauchbaren 32" TV gerät das ich als monitor nutzen kann aber da scheints ja nix zu geben ... jedenfalls hat bisher niemand eine empfehlung im thread ausgesprochen.

so ein 21:9 mit der höhe eines 27 zollers wäre natürlich um welten besser.
wenn er dann noch spieletauglich mit ner anständigen reaktionszeit usw. erscheint wäre das natürlich ein absolutes sahnestückchen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

ASUS ROG PG348Q mit 100 Hz und Curved-Screen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_PG348/ASUS_PG348-TEASER

ASUS hat mit dem neuen ROG PG348 ein 34-Zoll-Gaming-Display im Programm, das zumindest auf dem Papier alles richtigmacht. Nicht nur, dass eine geschwungene Oberfläche zum Einsatz kommt, es werden auch G-Sync und maximal 100 Hz sowie zahlreiche weitere Gaming-Features geboten. Ob das neueste... [mehr]

LG 27UD88-W im Test - 4K-Display mit Typ-C-Anschluss und FreeSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_27UD88W/LG_27UD88-TEASER

Hohe Auflösungen sind ein klarer und auch sinnvoller Trend bei Displays, sorgen sie doch nicht nur für viel Platz auf dem Desktop, sondern auch für eine scharfe Darstellung. Entsprechend spendiert LG seinem aktuellen 27-Zöller 27UD88-W ein 4K-Panel, hat gleichzeitig aber noch ein anderes... [mehr]

LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_34UC98W/LG_34UC98W_TEASER_KLEIN

Auf der CES werden nicht nur nur neue Fernseher, Notebooks, Autostudien und Kühlschränke vorgestellt, sondern auch neue Displays. Eine der diesjährigen Neuvorstellungen war der LG 34UC98-W, ein 34-Zoll-Monitor, der nicht nur mit einer geschwungenen Oberfläche aufwarten kann, sondern mit einer... [mehr]

Display FAQ - Alles was man zu Monitoren wissen muss

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DISPLAYFAQ/LG_34UC98_TEASER

In Kooperation mit LG Die Anschaffung eines neuen Monitors will gut durchdacht sein. In unserer in Kooperation mit LG realisierten großen Display-FAQ vermitteln wir ein umfangreiches Wissen zu allen wichtigen Features aktueller Monitore. So geht beim nächsten Monitor-Kauf sicherlich nichts... [mehr]

Lesertest mit ASUS: Testet den FreeSync-Monitor MG248Q

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Mit dem MG248Q hatte ASUS erst vor wenigen Tagen einen neuen Gaming-Monitor auf den Markt gebracht, schon dürfen sich unsere Leser und Community-Mitglieder ans Testen machen. In Zusammenarbeit mit ASUS suchen wir ab sofort zwei fleißige Tester, die sich den neuen 24-Zöller näher ansehen wollen.... [mehr]