> > > > Acer mit neuen „Zero Frame"-Monitoren der S6-Serie

Acer mit neuen „Zero Frame"-Monitoren der S6-Serie

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

acer2011Mit den neuen Monitoren der S6-Serie möchte das taiwanische Computerunternehmen Acer alle auf das Design fokussierte Nutzer ansprechen, die zusätzlich Wert auf eine farbneutrale Darstellung legen. Die beiden neu vorgestellten Monitore mit den Titeln „S236HL" und „S276HL" ähnlichen sich in ihren Eigenschaften, verfügen aber mit Diagonalen von 23 Zoll bzw. 27 Zoll über unterschiedlich große Bildflächen.

Beide Modelle warten mit einem IPS-Panel auf, das mit 1920 x 1080 Bildpunkten (Full HD) auflöst. Das hochwertige Panel ermöglicht Blinkwinkel von bis zu 178 Grad und soll eine hohe Farbtreue aufweisen. Die Reaktionszeit der Monitore wird mit sechs Millisekunden angegeben, sodass die 16:9-Bildschirme selbst für Spieler nicht gänzlich unterinteressant sein dürften. Die LED-Hintergrundbeleuchtung sorgt für eine maximale Leuchtdichte von 250 cd/m², was ein angenehmes Arbeiten selbst in einem lichtdurchfluteten Raum ermöglichen soll. Für ein komfortables Arbeiten mit den Monitoren soll auch die integrierte Neigefunktion beitragen, über die das Display in einem Bereich von -5 bis +15 Grad geneigt werden kann. Zwei integrierte 1,5-Watt-Lautsprecher schaffen zudem etwas musikalische Unterhaltung.

Dass es sich bei den S6-Monitoren um wahre Multimedia-Könner handelt, zeigt sich bei der Anschlussvielfalt. So kommen die Bildschirme gleich mit zwei HDMI-Schnittstellen, die eine HDCP-Kompatibilität aufweisen. Alternativ kann die Bildübertragung auch analog via VGA erfolgen. Eine integrierte MHL-Schnittstelle sorgt dafür, dass Inhalte problemlos direkt vom Smartphone oder Tablet auf dem Bildschirm wiedergegeben werden können.

Besonderen Wert legt Acer auf das „Zero Frame"-Design der Bildschirme. So soll nicht nur die asymmetrische Form, sondern auch die gerade einmal 12,8 Millimeter (S236HL) bzw. 14,7 Millimeter (S276HL) breiten Rahmen dazu beitragen, dass die Monitore der S6-Serie deutlich aus der Masse hervorstechen. Störende Ränder im Multi-Monitoring-Betrieb sollen so der Vergangenheit angehören.

Acer präsentert die Monitore S236HL und S276HL

Acer will die beiden Monitore noch diesen Monat auf den Markt bringen. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 199 Euro für das 23-Zoll-Modell S236HL und 299 Euro für das 27-Zoll-Modell „S276HL".

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar79506_1.gif
Registriert seit: 09.12.2007
Oberpfalz
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 433
14,7 mm wird Zero Frame genannt? Irgendwer bei Acer kennt die Bedeutung von Zero wohl nicht...
#2
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1363
Die Idee ist ja interessant, aber ca. 13 bzw. 14mm halte ich jetzt nicht für wenig, zumal der Steg zwischen zwei Monitoren immer mindestens doppelt so breit ist (Eben nicht jeder versteht die Bedeutung von "Zero"). Aus eigener Erfahrung mit 3 Dell U2312HM kann ich sagen, dass auch 4cm kein Problem sind. Und wenn ein schwarzer Streifen zwischen zwei Bilder ein Problem sein sollte, dann wohl nur beim Spielen.
#3
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4592
Wo ist eigentlich das Problem, nen Monitor zu machen, der z.B. nur 1mm Rand hat?
#4
customavatars/avatar167361_1.gif
Registriert seit: 31.12.2011
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4375
Frage ich mich auch oft, aber das wird schon seinen Grund haben.
#5
customavatars/avatar176914_1.gif
Registriert seit: 08.07.2012
Dresden
Gefreiter
Beiträge: 48
Gibt es doch schon zur genüge, ich habe einen Asus http://www.amazon.de/MX279H-widescreen-TFT-Monitor-Reaktionszeit-schwarz/dp/B00A4K9KBQ[COLOR="red"]

---------- Post added at 17:35 ---------- Previous post was at 17:32 ----------

[/COLOR]edit: ich meinte nicht 1mm Rand, sondern ähnliche Monitore wie die hier vorgestellten :)
#6
Registriert seit: 22.12.2003
127.0.0.1
Matrose
Beiträge: 13
Grad mal spaßeshalber nachgemessen, mein 10 Jahre alter Eizo hat einen Rand von 13mm... man sollte meinen, dass ein Jahrzehnt später mehr drin wäre. :hmm:
#7
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1531
Meine Monitore aus dem Jahr ~2007 haben auch knapp 15mm. Geht wie ich finde im 3er Verbund hervorragend, aber hätte natürlich gerne noch dünnere wenn möglich und erschwinglich (und gleichzeitig guten Monitor an sich). Zur Zeit stehen die seitlichen hintereinander versetzt sodass ich nur einen Rahmen sehe.

Bevor ich die news noch anklickte hatte ich wirklich was neues, sehr schmales erwartet!
Aber so ist das einfach nur dumm dämlich...

@ironitzsche
schau dir mal die Kundenbilder an.
Für DAS Geld ist diese Qualität der größte Schrott den man je kaufen kann. :stupid: Lichthöfe wie man sie von vor sonst wie vielen Jahren von billigmonitoren kennt. Dazu dann die hohe Reaktionszeit. Lächerlich! :stupid:
#8
customavatars/avatar176914_1.gif
Registriert seit: 08.07.2012
Dresden
Gefreiter
Beiträge: 48
@redfrog
ich habe meinen bei einer Amazon-Aktion für unter 250€ bekommen, was dem durchschnittlich gängigem preis für Monitore dieser Art enspricht, die ohnehin alle das gleiche IPS-Panel verbaut haben. Lichthöfe scheinen Technik/Rahmen-bedingt immer vorhanden zu sein, fallen bei mir aber zB nicht so stark aus wie auf den Kundenbildern. Genauer gesagt sind sie nur bei Schwarzbildern zu sehen, was meinen tägl. Gebrauch überhaupt nicht beeinflusst.
Wie aussagekräftig Reaktionszeiten sind, darüber gibt es auch hier im Forum schon genügend Streitgespräche nachzulesen. Zocken, Filme alles tip top!

Trotzdem bin auch ich sehr enttäuscht das die technische Entwicklung bei Monitoren so schleppend voran geht, hatte meine Hoffnungen eigentlich auf die neuen MVA-Modelle von BenQ gesetzt doch die haben einfach mal den Veröffentlichungstermin um ein Jahr verschoben -.-
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

ASUS ROG PG348Q mit 100 Hz und Curved-Screen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_PG348/ASUS_PG348-TEASER

ASUS hat mit dem neuen ROG PG348 ein 34-Zoll-Gaming-Display im Programm, das zumindest auf dem Papier alles richtigmacht. Nicht nur, dass eine geschwungene Oberfläche zum Einsatz kommt, es werden auch G-Sync und maximal 100 Hz sowie zahlreiche weitere Gaming-Features geboten. Ob das neueste... [mehr]

LG 27UD88-W im Test - 4K-Display mit Typ-C-Anschluss und FreeSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_27UD88W/LG_27UD88-TEASER

Hohe Auflösungen sind ein klarer und auch sinnvoller Trend bei Displays, sorgen sie doch nicht nur für viel Platz auf dem Desktop, sondern auch für eine scharfe Darstellung. Entsprechend spendiert LG seinem aktuellen 27-Zöller 27UD88-W ein 4K-Panel, hat gleichzeitig aber noch ein anderes... [mehr]

LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_34UC98W/LG_34UC98W_TEASER_KLEIN

Auf der CES werden nicht nur nur neue Fernseher, Notebooks, Autostudien und Kühlschränke vorgestellt, sondern auch neue Displays. Eine der diesjährigen Neuvorstellungen war der LG 34UC98-W, ein 34-Zoll-Monitor, der nicht nur mit einer geschwungenen Oberfläche aufwarten kann, sondern mit einer... [mehr]

Display FAQ - Alles was man zu Monitoren wissen muss

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DISPLAYFAQ/LG_34UC98_TEASER

In Kooperation mit LG Die Anschaffung eines neuen Monitors will gut durchdacht sein. In unserer in Kooperation mit LG realisierten großen Display-FAQ vermitteln wir ein umfangreiches Wissen zu allen wichtigen Features aktueller Monitore. So geht beim nächsten Monitor-Kauf sicherlich nichts... [mehr]

Lesertest mit ASUS: Testet den FreeSync-Monitor MG248Q

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Mit dem MG248Q hatte ASUS erst vor wenigen Tagen einen neuen Gaming-Monitor auf den Markt gebracht, schon dürfen sich unsere Leser und Community-Mitglieder ans Testen machen. In Zusammenarbeit mit ASUS suchen wir ab sofort zwei fleißige Tester, die sich den neuen 24-Zöller näher ansehen wollen.... [mehr]