> > > > Samsung wird während der CES 2013 biegsame Displays zeigen

Samsung wird während der CES 2013 biegsame Displays zeigen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

samsungIm Januar 2013 wird in Las Vegas wieder die alljährliche CES ihre Pforten öffnen und dort werden wieder einige neue Produkte zu sehen sein. Im Vorfeld der Veranstaltung hat der südkoreanische Hersteller Samsung eine Präsentation bereits angekündigt. So wird das Unternehmen ein biegsames Display für Smartphones vorstellen und dieses Display besitzt eine Diagonale von 5,5 Zoll. Die Pixeldichte des Displays liegt laut ersten Informationen bei 267 ppi und somit deutlich unter den aktuellen Bildschirmen der Topgeräte. Die Pixeldichte entspricht einer Auflösung von 1280 x 720 Bildpunkten.

Die Serienproduktion für ein solches Display hat wohl noch nicht begonnen und deshalb ist diese Vorführung eher als erster Vorgeschmack zu sehen. Fraglich bleibt dabei auch das Einsatzgebiet des Displays, denn obwohl das Display sich vielleicht verbiegen lässt, werden die Chips und die Platinen im Inneren eines Gerätes weiterhin starr bleiben. Somit hätte ein biegsames Display aktuell keine Vorteile gegenüber den aktuellen Geräten.

Der Konkurrent Sony hatte ein entsprechendes Display bereits im Jahr 2010 gezeigt und dabei wurde eine Auflösung von 432 x 240 Bildpunkten erreicht. Im Jahr 2011 zog Samsung mit einem biegsamen Display nach und dieses löste mit 800 x 480 Bildpunkten auf. Somit ist aktuell in jedem neuen Jahr eine Steigerung der Bildpunkte zu erkennen und die Entwicklung kommt in diesem Bereich immer weiter voran.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar139614_1.gif
Registriert seit: 29.08.2010

Matrose
Beiträge: 7
Fände es super wenn diese displays irgendwann in handys zu einsatz kommen. Denn wer heutzutage ein modernes handy fallen lässt weiß schon wärend dem runterfallen dass das display danach gebrochen ist.
#9
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4592
Naja. Mein S2 hatte damals zweimal den Boden "umarmt", einmal Betonplatte und einmal Asphalt. Das Gehäuse hatte Kratzer aber das Display? Not impressed :fresse:
#10
customavatars/avatar91302_1.gif
Registriert seit: 12.05.2008
irgend wo auf der weide im flachland
Super Moderator
*deLuxx-Taxi*
Beiträge: 6937
das S3 was ich hatte ist auch bei mir schon ein paar mal runtergeflogen und ich arbeite auf dem Bau und ich muss sagen das diese geräte doch schon einiges aushalten
#11
Registriert seit: 13.11.2012

Gefreiter
Beiträge: 41
Zitat xherdan17;19921103
"Somit hätte ein biegsames Display aktuell keine Vorteile gegenüber den aktuellen Geräten."

Alle denken bei einem biegsamen Display immer an ein rollbares/faltbares Handy. Allerdings hat ein biegsames Display auch enorme Vorteile in einem starren Gehäuse. Denn es würde fast nicht oder sogar gar nicht kaputtgehen, wenn das Handy auf den Boden fallen würde. Ausserdem könnte ich mir vorstellen, dass ein wasserfestes Handy leichter zu bauen wäre, wobei ich mir in diesem Punkt nicht sicher bin.

Aber schon ein Display, welches bei Sturz nicht zu Bruch geht, wäre absolut top. Denn in meinem Umkreis ist das der häufigste Grund für einen Defekt eines Smartphones. Wäre es dann noch wasserfest, würde man das Smartphone wohl gar nicht mehr kaputtkriegen...


Das ist aber das Glas vor dem Display, was immer kaputt geht und das wird sich durch ein biegbares Display nicht ändern, leider.
#12
customavatars/avatar127270_1.gif
Registriert seit: 16.01.2010

Bootsmann
Beiträge: 745
Joa ich wollts gerade sagen... Die Displaydefekte haben mit dem Display nichts zu tun, dass ist das Glas vor dem Display.
#13
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3661
Mit biegsamen Display könnte man doch Klapphandys wieder in Mode bringen. 2 Starre Körper, die mit Scharnier verbunden sind und das Display würde doppelt so groß sein, wie derzeit.
#14
customavatars/avatar16182_1.gif
Registriert seit: 09.12.2004
127.0.0.1
Vizeadmiral
Beiträge: 7390
...biegsam heißt aber nicht faltbar :)
#15
customavatars/avatar71067_1.gif
Registriert seit: 21.08.2007
In der Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3221
Auf-schieben ... stell ich mir cool vor.
#16
customavatars/avatar166307_1.gif
Registriert seit: 11.12.2011
Basel
Hauptgefreiter
Beiträge: 131
Zitat keu1e;19921821
Das ist aber das Glas vor dem Display, was immer kaputt geht und das wird sich durch ein biegbares Display nicht ändern, leider.

Ja, aber laut diesem Video braucht man kein Glas vor dem Display mehr. Sondern nur Plastik:
Samsung Flexible OLED display Hands-on - YouTube

Ein flexibles Display mit Glas vornedran würde ja auch absolut keinen Sinn machen.
#17
customavatars/avatar176268_1.gif
Registriert seit: 24.06.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 366
Ein flexibles Display mit einer starren Plastikplatte auch nicht. Und wenn ich von dem Ding in dem Video ausgehe sehe ich jetzt schon die Beschwerden wie schnell sich die dünne Kunststoffschicht abnutzt, dann bleibt wiederum nur das Klapp- oder Roll Handy, wo wir wieder bei einem starren Gehäuse wären.

Vorstellen könnte ich es mir aber schon für Unterwegs als ausrollbaren Bildschirm um dem Partner Entwürfe oder Designs zu zeigen, oder als Ersatz für einen Beamer. Aber jetzt so im Heim / Privatgebrauch kann ich mir da nichts vorstellen was nicht mehr als ein Gimmick wäre.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

ASUS ROG PG348Q mit 100 Hz und Curved-Screen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_PG348/ASUS_PG348-TEASER

ASUS hat mit dem neuen ROG PG348 ein 34-Zoll-Gaming-Display im Programm, das zumindest auf dem Papier alles richtigmacht. Nicht nur, dass eine geschwungene Oberfläche zum Einsatz kommt, es werden auch G-Sync und maximal 100 Hz sowie zahlreiche weitere Gaming-Features geboten. Ob das neueste... [mehr]

LG 27UD88-W im Test - 4K-Display mit Typ-C-Anschluss und FreeSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_27UD88W/LG_27UD88-TEASER

Hohe Auflösungen sind ein klarer und auch sinnvoller Trend bei Displays, sorgen sie doch nicht nur für viel Platz auf dem Desktop, sondern auch für eine scharfe Darstellung. Entsprechend spendiert LG seinem aktuellen 27-Zöller 27UD88-W ein 4K-Panel, hat gleichzeitig aber noch ein anderes... [mehr]

LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_34UC98W/LG_34UC98W_TEASER_KLEIN

Auf der CES werden nicht nur nur neue Fernseher, Notebooks, Autostudien und Kühlschränke vorgestellt, sondern auch neue Displays. Eine der diesjährigen Neuvorstellungen war der LG 34UC98-W, ein 34-Zoll-Monitor, der nicht nur mit einer geschwungenen Oberfläche aufwarten kann, sondern mit einer... [mehr]

Display FAQ - Alles was man zu Monitoren wissen muss

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DISPLAYFAQ/LG_34UC98_TEASER

In Kooperation mit LG Die Anschaffung eines neuen Monitors will gut durchdacht sein. In unserer in Kooperation mit LG realisierten großen Display-FAQ vermitteln wir ein umfangreiches Wissen zu allen wichtigen Features aktueller Monitore. So geht beim nächsten Monitor-Kauf sicherlich nichts... [mehr]

Lesertest mit ASUS: Testet den FreeSync-Monitor MG248Q

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Mit dem MG248Q hatte ASUS erst vor wenigen Tagen einen neuen Gaming-Monitor auf den Markt gebracht, schon dürfen sich unsere Leser und Community-Mitglieder ans Testen machen. In Zusammenarbeit mit ASUS suchen wir ab sofort zwei fleißige Tester, die sich den neuen 24-Zöller näher ansehen wollen.... [mehr]