> > > > 21:9-Format: LG bringt EA93 UltraWide

21:9-Format: LG bringt EA93 UltraWide

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

lgDer Elektronikhersteller LG hat mit dem EA93 UltraWide einen neuen Monitor mit einem ganz besonderen Format in sein Sortiment aufgenommen. Der Bildschirm wird auf eine Diagonale von 29 Zoll setzen und dabei das recht ungewöhnliche Format 21:9 nutzen. Als Panel setzt LG dabei auf die IPS-Technologie und dabei wird eine Auflösung von 2560 x 1080 Bildpunkten erreicht. Die Reaktionszeit soll bei 5 Millisekunden liegen und die Helligkeit gibt der Hersteller mit 300 cd/m² an. Der dynamische Kontrast soll bei 5.000.000:1 liegen und es soll der sRGB-Farbraum zu 100 Prozent abdeckt sein.

Zur Ausstattung des Bildschirm zählt die Funktion „4-Screen Split“ und diese erlaubt dem Nutzer die Aufteilung des Bildes auf zwei beziehungsweise vier Einzelbildschirme. Dadurch kann der Nutzer problemlos verschiedene Bilder gleichzeitig im Blick behalten oder eben in verschiedenen Programmen effizienter arbeiten. Als Anschlüsse stehen neben einem DisplayPort auch DVI und zwei HDMI-Buchsen zur Verfügung. Auch vier USB-3.0-Ports sowie Audio-Eingänge werden dem Nutzer bereitgestellt. Zudem ist der Bildschirm mit zwei Stereolautsprechern ausgestattet und der Stromverbrauch soll laut LG bei rund 29 Watt liegen.

Leider ist der Verkaufspreis für den EA93 UltraWide von LG noch nicht bekannt, aber der Monitor soll noch im November in Korea in den Handel kommen und in den darauffolgenden Wochen auch in Europa in den Regalen stehen. Auf der IFA 2012 konnten wir den Ultra-Widescreen-Monitor erstmals in Augenschein nehmen.

EA93-500

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (44)

#35
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 28788
In Korea wird er mit umgerechnet etwa 500,- Euro gehandelt, der Preis wird hierzulande aber vermutlich etwas höher ausfallen.
#36
customavatars/avatar147384_1.gif
Registriert seit: 13.01.2011
Im Studio
Kapitän zur See
Beiträge: 3222
War ja klar ^^ :(

Gibt es noch mehr solcher toller Exoten? brauche nicht unbedingt ein IPS Panel^^ TN reicht mir völlig :D
#37
customavatars/avatar26398_1.gif
Registriert seit: 19.08.2005
Gifhorn
Admiral
Beiträge: 12797
Jo so ein teil von asus in 21:9 mit den asus typischen top tn panels welche echt gute bilder liefern und dazu 120Hz+3D
#38
customavatars/avatar52502_1.gif
Registriert seit: 28.11.2006

Admiral
Beiträge: 8386
Geil, 500 Euro ist doch vollkommen in Ordnung, hab 450 Euro für meinen ersten 19" TFT gezahlt in 2004 ^^

Und wieso wollen immer alle 16:10? kapier das net, als Mensch sieht man in der Breite doch doppelt so viel wie in der Höhe
#39
Registriert seit: 13.06.2006
Würzburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2930
Zitat Selecta;19735548
Und wieso wollen immer alle 16:10? kapier das net, als Mensch sieht man in der Breite doch doppelt so viel wie in der Höhe


Aber auch nur, wenn du Augen wie ein Chamäleon hast. Oder warum ist das Buchangebot im Breitblattformat so überschaubar?
#40
customavatars/avatar52502_1.gif
Registriert seit: 28.11.2006

Admiral
Beiträge: 8386
Hä was hat das mit dem Buchangebot zu tun? Breitblattformat (ohne das ich den Grund tatsächlich kenne, weil ich nie eins gesehen hab) wird deswegen so überschaubar sein, weils keine Sau mitnehmen kann und total schlecht zu handhaben ist und wahrscheinlich 99,9999999% aller Bücherschränke instant unbrauchbar machen würde. Und wieso Chamäleon, das ist Fakt. Obs genau doppelt soviel ist ka aber man sieht viel mehr in der Breite als in der Höhe ist dir das noch net aufgefallen??? Du stammst doch von der Erde oder? ^^
#41
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2111
Sehe dein Problem nicht. 16:10 ist doch breiter als hoch.

Ändert aber nix daran, dass man aufgrund der Skalierung von Windows erst ab 1200 Pixeln Höhe so richtig Freude aufkommt. ;)
#42
customavatars/avatar52502_1.gif
Registriert seit: 28.11.2006

Admiral
Beiträge: 8386
Versteh mich net falsch ich hab da kein Problem mit, versteh nur nicht warum sich so viele über 16:9 aufregen.
#43
Registriert seit: 13.06.2006
Würzburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2930
Zitat Selecta;19737536
Hä was hat das mit dem Buchangebot zu tun? Breitblattformat (ohne das ich den Grund tatsächlich kenne, weil ich nie eins gesehen hab) wird deswegen so überschaubar sein, weils keine Sau mitnehmen kann und total schlecht zu handhaben ist und wahrscheinlich 99,9999999% aller Bücherschränke instant unbrauchbar machen würde. Und wieso Chamäleon, das ist Fakt. Obs genau doppelt soviel ist ka aber man sieht viel mehr in der Breite als in der Höhe ist dir das noch net aufgefallen??? Du stammst doch von der Erde oder? ^^


Was das mit Büchern zu tun hat? Nun, Bücher liest man meist mit den Augen, warum da nicht auf die Fähigkeiten des Auges anpassen. Die meisten Scheren sind auch für die Benutzung mit der Hand (dann meist auch noch rechts) zugeschnitten, und nicht für die Füße.

Die Schrift müsste nur 90° gedreht sein, und die Bindung demnach auch. Hängt dann also an den schmalen Seiten zusammen, nicht an den langen. Äußere Dimensionen bleiben damit quasi gleich, wenn man das will. Bücherregale machts insofern nur "unbrauchbar", als dass die Regalhöhe nun viel geringer sein könnte, in bisherigen Regalen würde also zuviel Platz verschenkt, wenn man weiterhin die Buchrücken lesbar nach außen stellt.

Also, wenn du mehr in der Breite siehst, warum hat sich dann das Buch im Hochformat durchgesetzt? Lediglich Kontoauszüge von der Spaßkasse könnte ich aktuell als deinem Sehvermögen angepasst bezeichnen. Und Kontoauszugsordner für das Exotenformat sind so teuer, dass man normalerweise zwei bis drei normale A4-Ordner dafür bekommt.
#44
customavatars/avatar1281_1.gif
Registriert seit: 09.01.2002
Geboren in Nepal, Wohnhaft in HH-Altona
Admiral
Beiträge: 15294
Zitat Hardwarekäufer;19721824
Das einzige wofür sich so breite BIldschirme eignen sind
- Spiele
- Filme
- Audioprogramme

Für alles andere isses murks. Bestes Verhältnis am PC ist 16:10


Das stimmt aber auch da brauchts du "HÖHE", wenn die einen RTA nutzen willst, oder viele Spuren hast. Komponisten haben meisten 4 Panels stehen bzw. die Komponisten mit den ich arbeite:

3x 24" und 1x 30", und das in 16:10. Der 30" ist für die Partitur, weil die großen Orchesterschiffe sind meisnte DIN A3 oder größer, manchmal auch Barockformat.

Ich selber nutze eine betagten DEL 2407 und bald einen DELL 2408. Ich oberlege mir einen 21:9 zu kaufen und den DELL danehmen zu stellen aber ich denk aber das ich mit 3x DELL 24" im 16:10 Format besser fahre als mit so einer Kiste.

Naja mal sehen was da kommt, bzw. was andere HErsteller da bieten - wie Samsunh/EIZO/NEC und co.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

ASUS ROG PG348Q mit 100 Hz und Curved-Screen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_PG348/ASUS_PG348-TEASER

ASUS hat mit dem neuen ROG PG348 ein 34-Zoll-Gaming-Display im Programm, das zumindest auf dem Papier alles richtigmacht. Nicht nur, dass eine geschwungene Oberfläche zum Einsatz kommt, es werden auch G-Sync und maximal 100 Hz sowie zahlreiche weitere Gaming-Features geboten. Ob das neueste... [mehr]

LG 27UD88-W im Test - 4K-Display mit Typ-C-Anschluss und FreeSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_27UD88W/LG_27UD88-TEASER

Hohe Auflösungen sind ein klarer und auch sinnvoller Trend bei Displays, sorgen sie doch nicht nur für viel Platz auf dem Desktop, sondern auch für eine scharfe Darstellung. Entsprechend spendiert LG seinem aktuellen 27-Zöller 27UD88-W ein 4K-Panel, hat gleichzeitig aber noch ein anderes... [mehr]

LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_34UC98W/LG_34UC98W_TEASER_KLEIN

Auf der CES werden nicht nur nur neue Fernseher, Notebooks, Autostudien und Kühlschränke vorgestellt, sondern auch neue Displays. Eine der diesjährigen Neuvorstellungen war der LG 34UC98-W, ein 34-Zoll-Monitor, der nicht nur mit einer geschwungenen Oberfläche aufwarten kann, sondern mit einer... [mehr]

Display FAQ - Alles was man zu Monitoren wissen muss

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DISPLAYFAQ/LG_34UC98_TEASER

In Kooperation mit LG Die Anschaffung eines neuen Monitors will gut durchdacht sein. In unserer in Kooperation mit LG realisierten großen Display-FAQ vermitteln wir ein umfangreiches Wissen zu allen wichtigen Features aktueller Monitore. So geht beim nächsten Monitor-Kauf sicherlich nichts... [mehr]

Lesertest mit ASUS: Testet den FreeSync-Monitor MG248Q

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Mit dem MG248Q hatte ASUS erst vor wenigen Tagen einen neuen Gaming-Monitor auf den Markt gebracht, schon dürfen sich unsere Leser und Community-Mitglieder ans Testen machen. In Zusammenarbeit mit ASUS suchen wir ab sofort zwei fleißige Tester, die sich den neuen 24-Zöller näher ansehen wollen.... [mehr]