> > > > Sharp beginnt mit der Produktion hochauflösender IGZO-Panels

Sharp beginnt mit der Produktion hochauflösender IGZO-Panels

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

sharpAuf der NAB 2012 haben Eizo und Canon 4K-Monitore präsentiert, die allerdings über eine Bildschirmdiagonale von 30" bzw. 36" verfügen. Laut eigener Aussage hat Sharp nun mit der Produktion hochauflösender Displays begonnen, die auf der IGZO-Technologie beruhen (Indium Gallium Zink Oxide) und von 7", über 10" bis zu 32" messen.

  LCD-Monitore Notebook-Displays Tablet-Displays
Display-Größe 32" 10" 7" 
Auflösung 3840 x 2160 Pixel 2560 x 1600 Pixel 1280 x 800 Pixel
Pixeldichte 140 ppi 300 ppi 217 ppi

Intel betont auf dem derzeit in Peking stattfindenden IDF die Notwenigkeit von hochauflösenden Displays für Desktop-Systeme, Notebooks und Ultrabooks. Apple hat mit dem neuen iPad gerade erst ein Tablet mit 10" Bildschirmdiagonale und einer Auflösung von 2048 x 1536 Pixel vorgestellt. Das Display stammt von Samsung. Vor dem Launch wurde auch über den Einsatz eines IGZO-Displays von Sharp spekuliert. Für das in Kürze erwartete Update der MacBook Pros wird ebenfalls die Einführung von High-DPI-Displays erwartet - OS X ist dahingehend bereits in Teilen vorbereitet.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar55972_1.gif
Registriert seit: 16.01.2007

Stabsgefreiter
Beiträge: 318
Ich bin mal gespannt wie die im Alltag so sein werden. Reaktionszeit, Imputlag, Blickwinkel und Farbtreue.
#2
Registriert seit: 20.01.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 382
Wird alles Hand in Hand gehen. Die Technologie ist zwar noch neu, aber so langsam zeichnen sich (endlich) die besseren Qualitätsmerkmale ab. Hochauflösende Displays sind ein Schritt in die richtige Richtung. Die Umstellung auf bessere Paneltechnologie sowie 10-bit Farbkanäle ebenfalls. Un da alle "Gaming" brüllen, werden die Reaktionszeiten bestimmt nicht außen vor gelassen - wobei diese hier relativ zu betrachten sind. Beim IPS-Panel sind höhere Reaktionszeiten weniger kritisch als beim TN.

Genau das will ich als Bildschirm auch haben. 2560/3k Auflösung, mit guter Ausleuchtung, hoher Farbtreue, kurzen Reaktionszeiten, guten Kontrastwerten und Blickwinkelstabilität. Das alles gibt es schon längst, nur eben alles zusammen in einem Bildschirm hat irgendwie kaum ein Hersteller hinbekommen. Was... technologisch gesehen ein ziemliches Armutszeugnis ist.
#3
customavatars/avatar128299_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010

Fregattenkapitän
Beiträge: 2626
Also Reaktionszeit ist nicht unwichtig. Auch abseits von Spielen. Im Betrieb habe ich einen etwas angestaubtes IPS von HP und ich finde meinen TN zu hause deutlich besser. Scrollen und gleichtzeitig lesen ist unmöglich im Büro. Zu hause dank TN kein Problem. Die anderen Daten sind natürlich doch einiges besser bei IPS (vor allem die Farbtreue :p)
Aber bei Bildschirmen ist es für mich wie bei Musik. Mal so mal so. Abwechslung machts am spannendsten. Immer auf Monitoren höhren wird langweilig und nur auf Hupen höhren auch...

Solange die IPS so teuer bleiben, bleibe ich bei meinem TN. OLED könnte beide Wünsche erfüllen, wenn sich mal ein vernünftiger Hersteller dran machen würde und nicht nur Knallfarbenjunkis... *träum*
#4
customavatars/avatar133404_1.gif
Registriert seit: 21.04.2010
Ebersbach, man sagt auch Äberschbach
Matrose
Beiträge: 31
Bei der Auflösung hoffe ich bald auf die GTX 990 oder HD 9990 :D um nativ ruckelfrei spielen zu können
#5
Registriert seit: 13.05.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 841
ich frag mich welche onboard karte die auflösung beim laptop flüssig darstellen soll, die machen ja schon bei 1920 doe gretsche
#6
Registriert seit: 10.08.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 310
Mh? Alles in 2D ist kein problem und wenn du zocken willst, kannste ja einfach die Auflösung vierteln.
Kannst ja dann ohne Probleme auf 1280x800 zocken.
#7
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 6842
Erstmal muss das alles vernünftig angepasst werden. Wenn das nämlich wie jetzt 1zu1 skaliert wird, wird man fast nichts mehr drauf lesen können weil alles so klein ist. Für einen Bekannten war schon ein 24" mit 1920x1200 ein Problem und er ist bei seinem 22" mit 1680x1050 geblieben~
#8
Registriert seit: 07.10.2006

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 477
Zitat Fantom;18730477
ich frag mich welche onboard karte die auflösung beim laptop flüssig darstellen soll, die machen ja schon bei 1920 doe gretsche


keine Sorge...

Zitat
Ein großes Hindernis bei der Einführung von Retina-Technologie in den Mainstream ist der Bedarf an adäquater Rechenleistung. Intel will diese Hürde mit seinen kommenden Ivy-Bridge-Prozessoren genommen haben, deren integrierte Grafik für Displays mit einer Auflösung von bis zu 2.560 x 1.600 Pixeln tauglich ist.


Intel: 2013 kommen höher auflösende Display

Zitat
Intel erwartet 5-zöllige Smartphones mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Bildpunkten, 10-zöllige Tablets mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Bildpunkten, 11- und 13-zöllige Ultrabooks mit 1.560 x 1.440 bzw. 2.800 x 1.800 Bildpunkten sowie 15-zöllige Notebooks und 21-zöllige All-in-One-Desktop-PCs mit Auflösungen von 3.840 x 2.160 Pixel.


Da ich schon lange auf sehr hochauflösende Monitore für zuhause warte, profitiere ich dann nun endlich auch mal von der Gier. Von der Gier der Konzerne, neue Hardware in den Markt zu drücken ;) Denn die Leistung der heutigen PCs / GraKas ist einfach brutal. Also schwup, mega neue Auflösung in den Markt drücken und schon wird alles ein wenig anspruchsvoller für die CPU/Graka....
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

ASUS ROG PG348Q mit 100 Hz und Curved-Screen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_PG348/ASUS_PG348-TEASER

ASUS hat mit dem neuen ROG PG348 ein 34-Zoll-Gaming-Display im Programm, das zumindest auf dem Papier alles richtigmacht. Nicht nur, dass eine geschwungene Oberfläche zum Einsatz kommt, es werden auch G-Sync und maximal 100 Hz sowie zahlreiche weitere Gaming-Features geboten. Ob das neueste... [mehr]

LG 27UD88-W im Test - 4K-Display mit Typ-C-Anschluss und FreeSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_27UD88W/LG_27UD88-TEASER

Hohe Auflösungen sind ein klarer und auch sinnvoller Trend bei Displays, sorgen sie doch nicht nur für viel Platz auf dem Desktop, sondern auch für eine scharfe Darstellung. Entsprechend spendiert LG seinem aktuellen 27-Zöller 27UD88-W ein 4K-Panel, hat gleichzeitig aber noch ein anderes... [mehr]

LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_34UC98W/LG_34UC98W_TEASER_KLEIN

Auf der CES werden nicht nur nur neue Fernseher, Notebooks, Autostudien und Kühlschränke vorgestellt, sondern auch neue Displays. Eine der diesjährigen Neuvorstellungen war der LG 34UC98-W, ein 34-Zoll-Monitor, der nicht nur mit einer geschwungenen Oberfläche aufwarten kann, sondern mit einer... [mehr]

Display FAQ - Alles was man zu Monitoren wissen muss

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DISPLAYFAQ/LG_34UC98_TEASER

In Kooperation mit LG Die Anschaffung eines neuen Monitors will gut durchdacht sein. In unserer in Kooperation mit LG realisierten großen Display-FAQ vermitteln wir ein umfangreiches Wissen zu allen wichtigen Features aktueller Monitore. So geht beim nächsten Monitor-Kauf sicherlich nichts... [mehr]

Lesertest mit ASUS: Testet den FreeSync-Monitor MG248Q

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Mit dem MG248Q hatte ASUS erst vor wenigen Tagen einen neuen Gaming-Monitor auf den Markt gebracht, schon dürfen sich unsere Leser und Community-Mitglieder ans Testen machen. In Zusammenarbeit mit ASUS suchen wir ab sofort zwei fleißige Tester, die sich den neuen 24-Zöller näher ansehen wollen.... [mehr]