> > > > BenQ mit neuen 3D-Displays für Shooter-Freunde: XL2420T/XL2420TX

BenQ mit neuen 3D-Displays für Shooter-Freunde: XL2420T/XL2420TX

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

benqVor einem reichlichen Jahr hat BenQ den ersten eigenen 120-Hz-Flachbildschirm vorgestellt (wir berichteten). Der XL2410T richtet sich an Spieler und ist bei dieser Klientel seit seiner Markteinführung durchaus beliebt. Schon in unserem Bericht über NVIDIAs 3D Vision 2 konnten wir einen Nachfolger dieses Bildschirms benennen - den XL2420T. Jetzt wurden Details zu diesem und noch einem weiteren Gamer-Display, dem XL2420TX, bekannt.

Beide Monitore unterstützen 3D Vision 2. Mit dieser  zweiten Version hat NVIDIA versucht, Schwächen des Ur-3D Vision-Standards zu beheben. So soll 3D LightBoost für eine höhere Helligkeit sorgen.  Die neuen BenQ-Modelle setzen auf ein TN-Panel mit LED-Hintergrundbeleuchtung. Es handelt sich wiederum um 24-Zoll-Modelle mit Full-HD-Auflösung (1920 x 1080), die natürlich 120 Hz Bildwiederholrate bieten können. Die typische Helligkeit gibt BenQ mit 350 cd/m² an, der Kontrast liegt bei 1000 : 1. Die Bildschirme können per HDMI (zweimal), DisplayPort, DVI oder D-Sub gespeist werden. Auch die Verstelloptionen sind beachtlich - die Displays können nicht nur geneigt und gedreht, sondern auch in der Höhe verstellt werden. Um der Gamer-Orientierung gerecht zu werden, bieten XL2420T und XL2420TX speziell optimierte Settings zum Spielen - außerdem wurde das Design nun deutlich verspielter gestaltet als beim eher dezent gehaltenen XL2410T. Eine mitgelieferte Fernbedienung ermöglicht die Auswahl von OSD-Einstellungen. Die beiden neuen Modelle unterscheiden sich nur geringfügig voneinander: der XL2420TX verfügt über einen integrierten IR-Sender und wird mit 3D-Brille ausgeliefert.

Die neuen 3D-Bildschirme von BenQ sollen in diesem Monat erhältlich werden. In unserem Preisvergleich wird bisher nur der XL2420T gelistet, sein Preis wird dort mit rund 350 Euro angegeben.

benqxl2420txl2420tx01

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (225)

#216
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 5665
Das Vorgängermodell gibt es immer noch, und ist auch immer noch gefragt. Und ob ein eventuelles Nachfolgemodell besser ist steht auch in den Sternen...von einer Vorstellung zur tatsächlichen Markteinführung vergehen auch Monate ;) Wenn du also jetzt was brauchst kauf ihn jetzt ...
#217
customavatars/avatar123259_1.gif
Registriert seit: 14.11.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 236
Zitat c64user;19940912
Mit lightboost im 2D Modus ist es wirklich der Hammer wie schnell das Bild wird. Bin von einem Samsung 2233rz umgestiegen und selbst bei dem Preis muss ich sagen es hat sich gelohnt.
[UPDATED] Eliminate Motion Blur While Gaming With NVIDIA LightBoost! - Tips & Tricks - Articles - Home - techngaming.com



hallo,

funktioniert der trick mit dem gepulsten backlight bei dir, und macht er das bild tatsächlich so CRT-mäßig klar, wie behauptet wird?

konnte nicht glauben, dass diese meldung in den deutschsprachigen foren kaum beachtet wird, obwohl endlich flachbildschirme auf CRT-niveau sensationell wären.

habe z.z. einen s27a750d mit 120 hz, aber da ist immer noch eine streigerung der schärfe möglich. zum vergleich: im pixperan rennwagentest wird da auf dem samsung die schrift schon bei stufe 5/16 unscharf, dabei sind 960 pixel/sek recht langsam zu schnellen drehungen in shootern. mit lightboost soll noch stufe 16/16 klar zu erkennen sein, eben wie auf dem CRT.

etwas dumm nur, dass ich mir dafür noch eine 670 anschaffen muss, ich dachte nämlich, dass ich meine 5870 nutzen kann, bis der big kepler rauskommt, wenn dieses lightboost mich quasi auf nvidia beschränkt (klare darstellung von bewegung ist für mich das wichtigste, ich kann ein verschwommenes bild nicht leiden)
#218
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 5665
Das kannst du den Samsung mit 27" mit dem 24"-BenQ bei gleicher Auflösung vergleichen. Durch die größere Fläche ist die Schärfe geringer.

Ich habe schon länger nicht mehr mit CRTs gearbeitet, aber Lightboost wirkt ohne Shutterbrille wirkt befremdlich und unnatürlich.
#219
Registriert seit: 27.08.2012

Matrose
Beiträge: 16
Könnte mir bitte jemand bitte sagen wie hoch der Bildschirm ist wenn man ihn auf die niedrigste Position stellt bzw wie hoch der Standfuß ist.(inklusive dem Tragegriff da ich einen erheblichen Platzmangel habe)
Ich versuche gerade herauszufinden welcher Monitor besser geeignet ist , entweder der Benq xl2420t oder der Monitor von Eizo Foris 2333
#220
Registriert seit: 07.08.2010

Obergefreiter
Beiträge: 74
Zitat B.XP;20051926
Das Vorgängermodell gibt es immer noch, und ist auch immer noch gefragt. Und ob ein eventuelles Nachfolgemodell besser ist steht auch in den Sternen...von einer Vorstellung zur tatsächlichen Markteinführung vergehen auch Monate ;) Wenn du also jetzt was brauchst kauf ihn jetzt ...


Man kann also ohne jegliche Bedenken beim BenQ XL2420T zuschlagen? Wenn man nach "BenQ XL2430T" googelt, erscheinen unter anderem zwei dubiose Seiten, in denen steht, dass BenQ den XL2430T bereits Ende letzten Jahres angekündigt hat. Offizielle Informationen finde ich dazu jedoch nicht.
#221
customavatars/avatar21196_1.gif
Registriert seit: 26.03.2005

Korvettenkapitän
Beiträge: 2080
Gibt als Nachfolger ja praktisch den XL2411T, BenQ Global | Products - LCD Monitors - XL2411T
würde den schon als direkten Nachfolger sehen. Spielt man aber kaum/kein 3D kann man auch jederzeit zum XL2420XT greifen.

Gruss,
#222
customavatars/avatar35454_1.gif
Registriert seit: 16.02.2006
Oldenburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2340
Zitat c64user;20067910
Gibt als Nachfolger ja praktisch den XL2411T, BenQ Global | Products - LCD Monitors - XL2411T
würde den schon als direkten Nachfolger sehen. Spielt man aber kaum/kein 3D kann man auch jederzeit zum XL2420XT greifen.

Gruss,


Warum sollte man den 2420XT nur nehmen, wenn man kaum/ kein 3D spielt? Sorry, aber das ist doch Quark. Der 2420 ist für 3D vorgesehen, wird auch offiziell von Nvidia für 3D Vision beworben. Ich habe einen, von daher kann ich die Tauglichkeit bestätigen. Wenn man mit unregelmäßiger Ausleuchtung und TN-Panel leben kann, ist der TFT einen Blick wert. Der 2411T ist keinen Deut besser.

Gesendet von meinem Galaxy Nexus mit der Hardwareluxx App
#223
customavatars/avatar81865_1.gif
Registriert seit: 07.01.2008
Haamitland Arzgebirg
Oberbootsmann
Beiträge: 1010
Ich hab mich letztentlich für den 2420T+3D vision kit 2 und nicht für den 2420TX entschieden, denn wenn der sensor für die Brille mal kaputt gehn soll dann muss man nicht gleich den Monitor einschicken sondern nur den sensor vom kit.Außerdem wird es den 2420XT eh bald nicht mehr in Deutschland geben weil BenQ nur noch den 2420T für Deutschland vorgesehn hat.Nicht umsonst gibts es nur den 2420T auf der BenQ-Page.de.Aber in allen anderen Ländern gibt es noch den XT.Und das wäre mir dann mit der garantie zu heiß.Bin Top zufrieden und würde ihn jederzeit wieder kaufen, 120hz kost halt nunmal Geld.
#224
customavatars/avatar21196_1.gif
Registriert seit: 26.03.2005

Korvettenkapitän
Beiträge: 2080
Die beworbenen 144HZ bringen gerade bei 3D etwas da das Bild merklich ruhiger wird. (Wer es braucht) Der 2420XT hat eben nur seine 120HZ was zum zocken absolut ausreichend ist.(Glaube man kann die 144HZ auch nicht im 2D Modus einstellen)
Hinzu kommen noch die Marketing Argumente wie 1ms beim 2411T. Dafür aber z.b ein fehlender USB-Hub, nicht zu vergessen das der 2411T günstiger ist.
(Was nicht heissen sollte das der XL2420T schlechter ist, der 2411er ist aber günstiger und die direkte Weiterentwicklung(1ms/144HZ)

Gruss,
#225
customavatars/avatar135442_1.gif
Registriert seit: 31.05.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1078
Hmmm, der XL2411T sieht echt nice aus... was fehlt denn? DP? Brauch ich nicht. USB Hub? Brauch ich nicht. Schon garnicht USB 2.0... Außerdem gefällt mir das 241x-Design irgendwie besser... 144Hz weiss ich jetzt nicht ob das wirklich was gegenüber 120Hz rausreisst...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

ASUS ROG PG348Q mit 100 Hz und Curved-Screen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_PG348/ASUS_PG348-TEASER

ASUS hat mit dem neuen ROG PG348 ein 34-Zoll-Gaming-Display im Programm, das zumindest auf dem Papier alles richtigmacht. Nicht nur, dass eine geschwungene Oberfläche zum Einsatz kommt, es werden auch G-Sync und maximal 100 Hz sowie zahlreiche weitere Gaming-Features geboten. Ob das neueste... [mehr]

LG 27UD88-W im Test - 4K-Display mit Typ-C-Anschluss und FreeSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_27UD88W/LG_27UD88-TEASER

Hohe Auflösungen sind ein klarer und auch sinnvoller Trend bei Displays, sorgen sie doch nicht nur für viel Platz auf dem Desktop, sondern auch für eine scharfe Darstellung. Entsprechend spendiert LG seinem aktuellen 27-Zöller 27UD88-W ein 4K-Panel, hat gleichzeitig aber noch ein anderes... [mehr]

LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_34UC98W/LG_34UC98W_TEASER_KLEIN

Auf der CES werden nicht nur nur neue Fernseher, Notebooks, Autostudien und Kühlschränke vorgestellt, sondern auch neue Displays. Eine der diesjährigen Neuvorstellungen war der LG 34UC98-W, ein 34-Zoll-Monitor, der nicht nur mit einer geschwungenen Oberfläche aufwarten kann, sondern mit einer... [mehr]

Display FAQ - Alles was man zu Monitoren wissen muss

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DISPLAYFAQ/LG_34UC98_TEASER

In Kooperation mit LG Die Anschaffung eines neuen Monitors will gut durchdacht sein. In unserer in Kooperation mit LG realisierten großen Display-FAQ vermitteln wir ein umfangreiches Wissen zu allen wichtigen Features aktueller Monitore. So geht beim nächsten Monitor-Kauf sicherlich nichts... [mehr]

Lesertest mit ASUS: Testet den FreeSync-Monitor MG248Q

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Mit dem MG248Q hatte ASUS erst vor wenigen Tagen einen neuen Gaming-Monitor auf den Markt gebracht, schon dürfen sich unsere Leser und Community-Mitglieder ans Testen machen. In Zusammenarbeit mit ASUS suchen wir ab sofort zwei fleißige Tester, die sich den neuen 24-Zöller näher ansehen wollen.... [mehr]