> > > > Eizo stellt zwei 23 Zoll LCDs mit IPS- und TN-Panel sowie LED-Backlight vor

Eizo stellt zwei 23 Zoll LCDs mit IPS- und TN-Panel sowie LED-Backlight vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

eizoEizo hat mit dem EV2335W und dem EV2315W zwei neue 23-Zoll-Monitore mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten in sein Portfolio aufgenommen. Die beiden Displays stammen aus der EcoView-Serie und sollen laut Eizo besonders sparsam sein. Während der EV2335W mit einem IPS-Panel aufwarten kann, wird der EV2315V mit einem TN-Panel ausgestattet sein. Beide Modelle werden eine LED-Hintergrundbeleuchtung bieten und verbrauchen laut Hersteller im normalen Betrieb lediglich 16 Watt sowie maximal 35 beziehungsweise 31 Watt. Mit den Monitore richtet sich Eizo laut eigenen Angaben besonders an Geschäfts- und Büroanwendungen.

Die maximale Helligkeit beider Geräte liegt bei 250 cd/m² und der statische Kontrast wird mit 1000:1 angegeben. Die Blickwinkel bei IPS-Display liegen laut Hersteller bei 178 Grad aus vertikaler- und horizontaler-Richtung und durch die "Overdrive"-Funktion wird eine Reaktionszeit bei einem Grau-zu-Grau-Wechsel von sechs Millisekunden erreicht. Die TN-Variante wird Blickwinkel von horizontal 170° und vertikal 160° aufweisen. Da man die Monitore auch für Handelsräume vermarktet, bei der meist mehrere Bildschirme neben- und übereinander zum Einsatz kommen, soll eine Funktion namens "Up View" die Farbstabilität beim TN-Panel verbessern, wenn man von unten auf das Gerät schaut.

eizo_ecoview_500

Beide Monitore bringen einen Sensor für das Umgebungslicht mit und können die Helligkeit des Displays automatisch entsprechend anpassend. Durch die integrierte Farbtemperatursteuerung können vom Benutzer die Weißpunkte zwischen 4000 und 10.000 Kelvin und die Farbsätting für jede Farbe separat eingestellt werden. Der "EcoView Optimizer" passt zudem die Helligkeit passend zum Bildschirminhalt an, um so einerseits weiter Energie zu sparen und andererseits die Augen des Betrachters zu schonen. Die Monitore für diesen Zweck auch den Eindruck von bedrucktem Papier nachahmen können, in dem sie einen Filter über das Bild legen, der über die Windows-Software weiter angepasst werden kann.

eizo_Ev2335W

Um die Monitore auf die eigenen Bedürfnisse anpassen zu können, wird das Gerät sowohl dreh-, als auch neigbar sein und in der Höhe verstellbar sein. Ebenfalls ist der Betrieb im Hoch- und Querformat möglich. Als Anschlüsse werden eine DVI- und eine VGA-Schnittstelle vorhanden sein und beim EV2335W zusätzlich ein DisplayPort-Anschluss. Beide Monitore besitzen Lautsprecher mit 0,5 Watt Leistung sowie einen 3,5-mm-Klinkeanschluss. Der Eizo EV2335 wird ab Ende September im Handel zu finden sein und soll für rund 450 Euro seinen Besitzer wechseln. Der EV2315 soll ab sofort erhältlich sein, jedoch gibt es keine offiziellen Angaben zum Preis.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1363
Warum den nie HDMI und DisplayPort?
#2
customavatars/avatar66663_1.gif
Registriert seit: 23.06.2007

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 465
Weil ganz klar auf Business ausgerichtet. DisplayPort ist da sicherlich was anderes, aber HDMI braucht man dafür nicht. Meist aber halt auch eine Frage des angepeilten Verkaufspreises, schließlich muss man HDMI noch lizenzieren. DisplayPort ist immerhin lizenzfrei, da ist dann schon eher die Frage warum der nicht dabei ist beim TN-Panel.
#3
Registriert seit: 15.03.2006

Stabsgefreiter
Beiträge: 314
"Mit den Monitore richtet sich Eizo laut eigene Angaben besonders an Geschäfts- und Büroanwendungen."

16:9 für Büroanwendungen (office und co)?
Glaub da werden noch immer 4:3 bzw. 16:10 bevorzugt, macht halt wenig Spass in jeden Dokument nach unten scrollen zu müssen.
#4
Registriert seit: 11.09.2007

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1317
eizo stellt die produktion auch langsam auf müll um.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

ASUS ROG PG348Q mit 100 Hz und Curved-Screen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_PG348/ASUS_PG348-TEASER

ASUS hat mit dem neuen ROG PG348 ein 34-Zoll-Gaming-Display im Programm, das zumindest auf dem Papier alles richtigmacht. Nicht nur, dass eine geschwungene Oberfläche zum Einsatz kommt, es werden auch G-Sync und maximal 100 Hz sowie zahlreiche weitere Gaming-Features geboten. Ob das neueste... [mehr]

LG 27UD88-W im Test - 4K-Display mit Typ-C-Anschluss und FreeSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_27UD88W/LG_27UD88-TEASER

Hohe Auflösungen sind ein klarer und auch sinnvoller Trend bei Displays, sorgen sie doch nicht nur für viel Platz auf dem Desktop, sondern auch für eine scharfe Darstellung. Entsprechend spendiert LG seinem aktuellen 27-Zöller 27UD88-W ein 4K-Panel, hat gleichzeitig aber noch ein anderes... [mehr]

LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_34UC98W/LG_34UC98W_TEASER_KLEIN

Auf der CES werden nicht nur nur neue Fernseher, Notebooks, Autostudien und Kühlschränke vorgestellt, sondern auch neue Displays. Eine der diesjährigen Neuvorstellungen war der LG 34UC98-W, ein 34-Zoll-Monitor, der nicht nur mit einer geschwungenen Oberfläche aufwarten kann, sondern mit einer... [mehr]

Display FAQ - Alles was man zu Monitoren wissen muss

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DISPLAYFAQ/LG_34UC98_TEASER

In Kooperation mit LG Die Anschaffung eines neuen Monitors will gut durchdacht sein. In unserer in Kooperation mit LG realisierten großen Display-FAQ vermitteln wir ein umfangreiches Wissen zu allen wichtigen Features aktueller Monitore. So geht beim nächsten Monitor-Kauf sicherlich nichts... [mehr]

Lesertest mit ASUS: Testet den FreeSync-Monitor MG248Q

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Mit dem MG248Q hatte ASUS erst vor wenigen Tagen einen neuen Gaming-Monitor auf den Markt gebracht, schon dürfen sich unsere Leser und Community-Mitglieder ans Testen machen. In Zusammenarbeit mit ASUS suchen wir ab sofort zwei fleißige Tester, die sich den neuen 24-Zöller näher ansehen wollen.... [mehr]