> > > > Samsungs SyncMaster Series 4 vorgestellt - matte Oberfläche und ergonomischer Fuß

Samsungs SyncMaster Series 4 vorgestellt - matte Oberfläche und ergonomischer Fuß

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

samsungMit der SyncMaster Series 4 hat Samsung heute eine ganze Reihe neuer Bildschirme vorgestellt. Allen Modellen gemein ist die energieeffiziente LED-Hintergrundbeleuchtung, die matte schwarze Oberfläche und ein Fuß, der den Monitor höhenverstellbar, dreh- und rotierbar macht.

Zu Beginn umfasst die Serie zwei Modelle mit den momentan wohl typischsten Bilddiagonalen. Der "S22A450BW LED" bietet eine 22-Zoll-Diagonale mit 1680 x1050 Bildpunkten, während der "S24A450BW LED" eine 24-Zoll-Diagonale und 1920 x 1080 Bildpunkte vorweisen kann. Beide haben eine Reaktionszeit von 5 ms, einen Kontrast von 1000:1 und eine Helligkeit von 250 cd/m². Das 22-Zoll-Modell soll ab Juni für 219 Euro verfügbar werden, das 24-Zoll-Modell folgt im Juli und wird 279 Euro kosten.

Später ist noch ein 19-Zoll-Modell ("S19A450BR LED") geplant, zusätzlich soll es Variationen der 22- und 24-Zoll-Vertreter mit integrierten Lautsprechern geben ("S22A450MW LED" und "S24A450MW LED").

samsung_syncmasterserie4lcd01

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar26957_1.gif
Registriert seit: 03.09.2005

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 478
Immer noch kein Nachfolger für meinen Syncmaster 2343BW.
Mehr als Full HD und nicht extrem teuer scheint heute wohl nicht mehr möglich zu sein.
#6
customavatars/avatar4557_1.gif
Registriert seit: 17.12.2002

Miles are my Meditation
Beiträge: 58610
Tja, Geiz ist halt immer noch geil. Daß viele gerade beim TFT nicht auf Qualität setzen, kann ich wirklich nicht verstehen.
#7
customavatars/avatar122817_1.gif
Registriert seit: 06.11.2009
Berlin
Matrose
Beiträge: 17
Es wird leider allzu oft auf vermeintlich "dicke" Hardware gebaut, als einen guten und damit auch "teureren" Monitor zu kaufen, welchen man dann auch mehrere Jahre im einsatz hat.
#8
Registriert seit: 27.11.2010

Bootsmann
Beiträge: 541
Ich spar eher an so schnell sterbenden Komponenten wie der Graka, dafür dann lieber IPS Monitor , dicke Soundkarte und Mechanische Tastatur etc.
#9
Registriert seit: 02.09.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 146
na toll, wieder nur so kleine dingers dabei... wieso werden kaum noch 26er in 16:10 rausgebracht? ich überleg ernsthaft mir anstatt eines neuen TFTs einen zweiten T260 gebraucht anzuschaffen. Hat wenigstens ein brauchbares Seitenverhältnis/größere Auflösung und verbraucht auch nur 40W!
#10
customavatars/avatar24803_1.gif
Registriert seit: 10.07.2005
Hessen
Oberbootsmann
Beiträge: 973
Äh...:hmm:...in sämtlichen Shops ist der S24A450BW mit WUXGA-Auflösung aufgeführt, sicher dass euch da bei den Nachrichten kein Fehler unterlaufen ist? Ansonsten würde sich der Samsungmonitor still und leise in die endlosen Reihen der günstig zu habenden Kinobildschirme einreihen, aber erschwingliche LED-Monitore mit WUXGA sind ehrlich gesagt extrem rar.
#11
Registriert seit: 13.09.2008
Oben uff'm Speischer
Fregattenkapitän
Beiträge: 3046
Samsung gibt auf seiner offiziellen Website "1920x1080" aus. Also ist entweder bei Geizhals ein Fehler, oder bei Samsung. Und in dem Falle muss ich sagen, da glaube ich eher der Fehler liegt nicht beim Hersteller.

Zumal Samsung ja genau wie die anderen Marktgrößen lieber Blödmarkt-Einheitsware produziert, anstatt sich um eine gescheite Produktpalette zu kümmern. Lediglich HP bemüht sich noch...

Schade!
#12
Registriert seit: 21.09.2010

Obergefreiter
Beiträge: 98
Matte Oberfläche, höhenverstellbar und 1680x1050 klingt ja nicht so schlecht, mal sehen.

Edit: Der 24 Zoller dürfte schon 1920 x 1200 haben, steht hier offiziell:
http://www.samsung.de/de/Privatkunden/Buero/Displays/ConsumerDisplays/s24a450bw/LS24A450BWTEN/detail.aspx?atab=specifications
#13
Registriert seit: 13.09.2008
Oben uff'm Speischer
Fregattenkapitän
Beiträge: 3046
...Aha, also /da/ lag der Fehler.

Ich bin dem Link "-> Info beim Hersteller" auf Geizhals gefolgt. Der verlinkt aber nicht auf die technischen Spezifikationen des "S24A450BW LED", sondern auf die des "S24A300B LED". Welcher zufällig tatsächlich ein 24" 16:9 LED-Monitor ist.

Kleiner, aber feiner Unterschied in der Produktnummer. ;) Gleich mal nen Korrekturantrag verschickt.

Übrigens sehe ich gerade in den Spezifikationen, dass die gesamte Syncmaster 4 Serie sogar Pixelfehlerklasse 1 (null Fehler zulässig) hat. Der gute alte Syncmaster 225BW/226BW ist noch mit Klasse 2 ausgeliefert worden.

Nur VGA+DVI ist im Jahr 2011 aber schon eine etwas fragwürde Wahl für die Anschlussoptionen. Ich mein, dass man sich bei den relativ günstigen Geräten vielleicht die HDMI-Lizenzgebühren sparen wollte lass ich gelten, aber DisplayPort muss nicht mal lizensiert werden...
#14
customavatars/avatar24803_1.gif
Registriert seit: 10.07.2005
Hessen
Oberbootsmann
Beiträge: 973
Naja, auf Displayport oder HDMI kann ich genauso gut verzichten wie auf kaputte Pixel...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

ASUS ROG PG348Q mit 100 Hz und Curved-Screen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_PG348/ASUS_PG348-TEASER

ASUS hat mit dem neuen ROG PG348 ein 34-Zoll-Gaming-Display im Programm, das zumindest auf dem Papier alles richtigmacht. Nicht nur, dass eine geschwungene Oberfläche zum Einsatz kommt, es werden auch G-Sync und maximal 100 Hz sowie zahlreiche weitere Gaming-Features geboten. Ob das neueste... [mehr]

LG 27UD88-W im Test - 4K-Display mit Typ-C-Anschluss und FreeSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_27UD88W/LG_27UD88-TEASER

Hohe Auflösungen sind ein klarer und auch sinnvoller Trend bei Displays, sorgen sie doch nicht nur für viel Platz auf dem Desktop, sondern auch für eine scharfe Darstellung. Entsprechend spendiert LG seinem aktuellen 27-Zöller 27UD88-W ein 4K-Panel, hat gleichzeitig aber noch ein anderes... [mehr]

LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_34UC98W/LG_34UC98W_TEASER_KLEIN

Auf der CES werden nicht nur nur neue Fernseher, Notebooks, Autostudien und Kühlschränke vorgestellt, sondern auch neue Displays. Eine der diesjährigen Neuvorstellungen war der LG 34UC98-W, ein 34-Zoll-Monitor, der nicht nur mit einer geschwungenen Oberfläche aufwarten kann, sondern mit einer... [mehr]

Display FAQ - Alles was man zu Monitoren wissen muss

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DISPLAYFAQ/LG_34UC98_TEASER

In Kooperation mit LG Die Anschaffung eines neuen Monitors will gut durchdacht sein. In unserer in Kooperation mit LG realisierten großen Display-FAQ vermitteln wir ein umfangreiches Wissen zu allen wichtigen Features aktueller Monitore. So geht beim nächsten Monitor-Kauf sicherlich nichts... [mehr]

Lesertest mit ASUS: Testet den FreeSync-Monitor MG248Q

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Mit dem MG248Q hatte ASUS erst vor wenigen Tagen einen neuen Gaming-Monitor auf den Markt gebracht, schon dürfen sich unsere Leser und Community-Mitglieder ans Testen machen. In Zusammenarbeit mit ASUS suchen wir ab sofort zwei fleißige Tester, die sich den neuen 24-Zöller näher ansehen wollen.... [mehr]