> > > > LG entwickelt 23-Zoll-IPS-Display mit 240 Hz

LG entwickelt 23-Zoll-IPS-Display mit 240 Hz

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

lgMit dem aktuellen 3D-Trend stehen zusehends Flachbildschirme mit 120 Hz Bildwiederholfrequenz im Fokus. Auch für Spieler sind diese Geräte besonders interessant. Doch mit 120 Hz ist noch keineswegs das Ende der Fahnenstange erreicht. Der südkoreanische Mischkonzern LG hat bekannt gegeben hat, dass man einen 23-Zoll-Bildschirm entwickelt, der sogar eine Bildwiederholfrequenz von 240 Hz bietet. Beachtlich ist auch, dass bei diesem Consumer-Gerät ein IPS-Panel zum Einsatz kommt, und nicht wie bei den meisten 120-Hz-Geräten ein TN-Panel. Damit sollte das Gerät eine gute Farbwiedergabe und einen hohen Blickwinkel bieten können. Die Reaktionszeit soll bei 8 ms liegen. Weitere technische Daten wie Auflösung oder Helligkeit sind noch nicht bekannt.

LG selbst äußert sich zum 240-Hz-Bildschirm wie folgt: "This product was designed to meet expectations of consumers who are already used to superior picture quality and high motion picture response time. LG Display will continue with efforts to introduce products that deliver new value to our customers and consumers."

Angaben zu Preis und Verfügbarkeit gibt es noch nicht, der Name des Geräts ist ebenfalls noch unbekannt.

lg_240hz

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (32)

#23
customavatars/avatar118076_1.gif
Registriert seit: 13.08.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2479
Die Bilder sind von einem aktuellen LG E2350VR, der nur 20 Euro weniger als ein gleich großer IPS Dell kostet.

Und so sehen TN Panel nun mal aus - es gibt kein TN Panel, das besser aussehen würde. Wenn man das nicht sieht, dann nicht weil es nicht da ist, sondern weil man es nicht sehen will.

O.k., ich bin allerdings auch ein kleiner IPS/VA "Fanboy". :hail: Und die gezeigten Bilder sind Testbilder, um gezielt Schwächen sichtbar zu machen und normalerweise schaut man sich keine Testbilder an - aber mir sind die Helligkeitsveränderungen halt selbst bei mittiger Aufsicht auf den Monitor aufgefallen. Da kriege ich die Krätze, wenn ich ein Fenster auf dem Desktop verschiebe und die Titelzeile verändert dabei die Helligkeit.... brrr... gruselig.

Mit IPS geht LG meines Erachtens jedenfalls den richtigen Weg. Weiter so.
#24
customavatars/avatar118903_1.gif
Registriert seit: 28.08.2009

Bootsmann
Beiträge: 511
Zitat Grummel;15775397
Das größte Problem am TN Panel ist meines Erachtens, dass selbst wenn man absolut mittig draufschaut, sich die Farben je nach Position auf dem Monitor extrem verändern:



Das einzige was für ein TN Panel spricht ist der günstige Preis - die Reaktionszeit von 2 ms gegenüber 8 ms nicht wirklich.

TN ist meines Erachtens keine ernsthafte Bildwiedergabetechnologie. Es ist eine reine Notlösung.


Warum spricht eine bessere Reaktionszeit nicht für TN ? Den Unterschied merkt man ganz deutlich... Ich merke sogar einen Unterschied zwischen 5ms und 2ms TN Panels. Kommt immer auf das Einsatzgebiet an. Ein IPS Monitor ist für mich nicht das doppelte-dreifache wert. Da ist PVA schon interessanter, da hier wenigstens die Schwarzwerte stimmen. Nur leider sind die Reaktionszeiten extrem schlecht. Das wichtigste Kriterium an einem Display ist nuneinmal Kontrast und wenn der nicht vorhanden ist (TN, IPS) bringt mir auch ein toller Blickwinkel nichts, das Bild sieht dann halt von allen Seiten schlecht aus. Zum Filme gucken eignet sich IPS also nicht wirklich...
#25
customavatars/avatar118076_1.gif
Registriert seit: 13.08.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2479
Zitat classic437;15778636
Warum spricht eine bessere Reaktionszeit nicht für TN ? Den Unterschied merkt man ganz deutlich... Ich merke sogar einen Unterschied zwischen 5ms und 2ms TN Panels. Kommt immer auf das Einsatzgebiet an.


Kann ich nicht bestätigen. Selbst mit den ewig laaaangen 6 ms (das ist übrigens 1/16 eines Wimpernschlages), die ich bei meinem IPS Panel habe, führe ich im Online Ego-Shooter gelegentlich die Highscores an. So schlecht können 6 ms dann ja nicht sein. Ich denke man kann es bzgl. der Reaktionszeit auch übertreiben.

Zitat classic437;15778636
Ein IPS Monitor ist für mich nicht das doppelte-dreifache wert.


Für mich ist er aufgrund des mehrs an Qualität sogar locker das 5-fache wert - zum Glück kostet er aber nur noch 10-30% mehr als ein gleichgroßer TN...

Zitat classic437;15778636
Da ist PVA schon interessanter, da hier wenigstens die Schwarzwerte stimmen. Nur leider sind die Reaktionszeiten extrem schlecht.


Da stimme ich zu. Meinem ehemaligen 17" S-PVA Monitor trauere ich heute noch hinterher. Naja, die neuen VA-LEDs BenQ waren nah dran ein Alternative zu bieten, haben den Ball dann aber kurz vor dem Ziel fallen lassen...

Zitat classic437;15778636

Das wichtigste Kriterium an einem Display ist nuneinmal Kontrast und wenn der nicht vorhanden ist (TN, IPS) bringt mir auch ein toller Blickwinkel nichts, das Bild sieht dann halt von allen Seiten schlecht aus. Zum Filme gucken eignet sich IPS also nicht wirklich...


Also bei mir ist Kontrast vorhanden. :)

So schlecht sind statische knapp 1000:1 nun nicht. Von größerer Bedeutung sehe ich eher den Schwarzwert, denn was nützt mir ein Bombenkontrast, wenn das ganze Bild einen Grausschleier hat und das weiß überstrahlt ist?

Und zum Filme gucken ist IPS sogar hervorragend geeignet - kein Wunder, dass viele der teuren Fernseher ein IPS Panel haben... und kein einziger ernsthafter Fernseher ein TN Panel.
#26
customavatars/avatar118903_1.gif
Registriert seit: 28.08.2009

Bootsmann
Beiträge: 511
Klar ist 1000:1 nicht schlecht, als Monitor reicht es. Gibt aber Plasma Fernseher, die 0,001 cd/m² Schwarzwert (fast 100.000:1 nativer Kontrast) haben und da sind die LCD Werte von 0.1-0.3 nicht wirklich "kontrastreich", wenn du verstehst, was ich meine. Bei Fernsehern wird übrigens edge LED bzw. local dimming eingesetzt, was einzelne Zonen verdunkeln kann, so daß man dann relativ gute Schwarzwerte erreicht, was natürlich auch mit Nachteilen verbunden ist. Deswegen meinte ich, daß LCD nichts taugen zum Filme gucken (also TN, IPS), da der Schwarzwert einfach grottig ist und nur unter direkter Lichteinstrahlung einigermaßen gute Ergebnisse erziehlt.

Zum Preis: Wenn du dir mal anguckst, was ein 50" Full HD Plasma kostet (der z.B.: Samsung PS50C530C1 kaufen auf Innova24.biz), dann fällt es mir schwer, das selbe Geld für einen 23" IPS Monitor auszugeben, der schlechteren Blickwinkel, deutlich schlechteren Schwarzwert, kein Tuner, etc... hat. Irgendwo stimmt das das Preisverhältnis nicht. Natürlich sind es andere Einsatzgebiete, ganz klar. Das ist mir das bisschen mehr Bildqualität aber dann doch nicht wert.
#27
Registriert seit: 13.05.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3728
@ Grummel, die angegeben Reaktionszeiten sind grau zu grau.
Wenn das TN Panel unter Farbe eine Reaktionszeit von 20ms hat, hat dein ISP Panel eine Reaktionszeit von 60ms, nur mal als Beispiel.
So extrem ist es dank overdrive @ISP dann doch nicht, wobei jedoch die Bildqualität leidet.

Man sieht auf einem ISP Panel jedoch deutlich schlieren, wenn man damit kein Problem hat, dann ist er auch nicht schlechter, insofern der Inputlag nicht höher ist.
#28
customavatars/avatar118076_1.gif
Registriert seit: 13.08.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2479
Zitat classic437;15778989
Klar ist 1000:1 nicht schlecht, als Monitor reicht es. Gibt aber Plasma Fernseher, die 0,001 cd/m² Schwarzwert (fast 100.000:1 nativer Kontrast) haben und da sind die LCD Werte von 0.1-0.3 nicht wirklich "kontrastreich", wenn du verstehst, was ich meine. Bei Fernsehern wird übrigens edge LED bzw. local dimming eingesetzt, was einzelne Zonen verdunkeln kann, so daß man dann relativ gute Schwarzwerte erreicht, was natürlich auch mit Nachteilen verbunden ist. Deswegen meinte ich, daß LCD nichts taugen zum Filme gucken (also TN, IPS), da der Schwarzwert einfach grottig ist und nur unter direkter Lichteinstrahlung einigermaßen gute Ergebnisse erziehlt.


Naja, bei der Plasma Technologie ist auch nicht alles eitel Sonnenschein. Der Desktop (Startleiste) würde auf dem Ding einbrennen (auch wenn immer wieder kolportiert wird, dass dies nicht mehr passieren soll). Und die Stromrechnung von dem Teil möchte ich nicht zahlen.

Und wenn es unbedingt ein großer Fernseher sein soll, dann doch lieber einen Beamer mit einer schönen constant image height Cinemascope Leinwand. Das würde im Bezug auf Filme schauen einen Immersion Faktor bringen, der wiederum in einer ganz anderen Liga spielt, als der des Plasma Fernsehers (und das trotz schlechterem Schwarzwert).

Zitat classic437;15778989

Zum Preis: Wenn du dir mal anguckst, was ein 50" Full HD Plasma kostet (der z.B.: Samsung PS50C530C1 kaufen auf Innova24.biz), dann fällt es mir schwer, das selbe Geld für einen 23" IPS Monitor auszugeben, der schlechteren Blickwinkel, deutlich schlechteren Schwarzwert, kein Tuner, etc... hat.


Dasselbe Geld? Dir ist schon bewusst, dass der von dir verlinkte Plasma Fernseher mehr als das Dreifache (sic!) vom 23" IPS Dell kostet?
#29
customavatars/avatar23131_1.gif
Registriert seit: 21.05.2005
Frankenfurte
Leutnant zur See
Beiträge: 1041
Zitat Grummel;15775397

Das einzige was für ein TN Panel spricht ist der günstige Preis - die Reaktionszeit von 2 ms gegenüber 8 ms nicht wirklich.

TN ist meines Erachtens keine ernsthafte Bildwiedergabetechnologie. Es ist eine reine Notlösung.


Notlösungen sind irgendwie noch immer alle Tfts, wenn man jede verbreitete Technologie genauer betrachtet. Egal ob IPS, PVA, TN.. überall hakt's irgendwo bei simpelsten Dingen, die ein Röhrenmonitor einst besser konnte. 250Hz haben die allerdings nicht gebraucht, wohl weil's nur Marketing-Augenwischerei ist, die kein Mensch ernsthaft haben muss.
#30
customavatars/avatar118076_1.gif
Registriert seit: 13.08.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2479
So ist es. Je länger man sich mit der Auswahl des Monitors beschäftigt, um so unzufriedener wird man, weil man dann erst so richtig die Macken jeder einzelnen Technologie kennenlernt. Und irgendwelche Macken muss man immer in Kauf nehmen. Vielleicht bringt OLED ja mal die Revolution.
#31
customavatars/avatar128299_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010

Fregattenkapitän
Beiträge: 2626
Zitat Grummel;15780671
So ist es. Je länger man sich mit der Auswahl des Monitors beschäftigt, um so unzufriedener wird man, weil man dann erst so richtig die Macken jeder einzelnen Technologie kennenlernt. Und irgendwelche Macken muss man immer in Kauf nehmen. Vielleicht bringt OLED ja mal die Revolution.


OLED bringt auch seine Tücken mit. Nach wie vor höhrerer Stromverbrauch als LCD (Bei Handys auf jeden Fall) und überstrahlte Farben. Ist zwar nett anzusehen aber für Profis auch nicht zufriedenstellend...

Man kann immer was zum mekern und bemängeln suchen ich bin bin mit meinem 22" TN Panel ganz zufrieden. Habe im Betrieb einen 26" IPS und ausser der Blickwinkelstabilität ist da gar nichts viel besser. Bei schnellen Bewegungen hängt er (ich bin mir 120Hz gewöhnt). Leider schaffen unsere Computer keine 75Hz (was der Screen mitmachen würde). Das könnte besserung bringen.

Dass beim LG nicht die gleichen 240Hz wie bei einem 60Hz Bildschirm zum einsatz kommen ist doch wohl klar. Kaufen würde ich mir nie einen LG (mehrere schlechte Erfahrungen mit der Helligkeit zu Kontrast)
#32
customavatars/avatar118903_1.gif
Registriert seit: 28.08.2009

Bootsmann
Beiträge: 511
Zitat Grummel;15779626
Naja, bei der Plasma Technologie ist auch nicht alles eitel Sonnenschein. Der Desktop (Startleiste) würde auf dem Ding einbrennen (auch wenn immer wieder kolportiert wird, dass dies nicht mehr passieren soll). Und die Stromrechnung von dem Teil möchte ich nicht zahlen.

Und wenn es unbedingt ein großer Fernseher sein soll, dann doch lieber einen Beamer mit einer schönen constant image height Cinemascope Leinwand. Das würde im Bezug auf Filme schauen einen Immersion Faktor bringen, der wiederum in einer ganz anderen Liga spielt, als der des Plasma Fernsehers (und das trotz schlechterem Schwarzwert).



Dasselbe Geld? Dir ist schon bewusst, dass der von dir verlinkte Plasma Fernseher mehr als das Dreifache (sic!) vom 23" IPS Dell kostet?



es war auch die rede vom 23" LG, und den wird es garantiert nicht für 230 Euro geben sondern eher 500+, was er nicht wert ist.
Die Stromkosten vom Plasma dürften nicht das Problem sein, jedenfalls bei mir nicht. Hab das Teil eh nur 2-3 STD am tag an, von daher...

Beamer bin ich kein Fan von. Hab kein Platz dafür und außerdem reicht mir 50" vollkommen, obwohl 100" natürlich verlockend klingen :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

ASUS ROG PG348Q mit 100 Hz und Curved-Screen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_PG348/ASUS_PG348-TEASER

ASUS hat mit dem neuen ROG PG348 ein 34-Zoll-Gaming-Display im Programm, das zumindest auf dem Papier alles richtigmacht. Nicht nur, dass eine geschwungene Oberfläche zum Einsatz kommt, es werden auch G-Sync und maximal 100 Hz sowie zahlreiche weitere Gaming-Features geboten. Ob das neueste... [mehr]

LG 27UD88-W im Test - 4K-Display mit Typ-C-Anschluss und FreeSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_27UD88W/LG_27UD88-TEASER

Hohe Auflösungen sind ein klarer und auch sinnvoller Trend bei Displays, sorgen sie doch nicht nur für viel Platz auf dem Desktop, sondern auch für eine scharfe Darstellung. Entsprechend spendiert LG seinem aktuellen 27-Zöller 27UD88-W ein 4K-Panel, hat gleichzeitig aber noch ein anderes... [mehr]

LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_34UC98W/LG_34UC98W_TEASER_KLEIN

Auf der CES werden nicht nur nur neue Fernseher, Notebooks, Autostudien und Kühlschränke vorgestellt, sondern auch neue Displays. Eine der diesjährigen Neuvorstellungen war der LG 34UC98-W, ein 34-Zoll-Monitor, der nicht nur mit einer geschwungenen Oberfläche aufwarten kann, sondern mit einer... [mehr]

Display FAQ - Alles was man zu Monitoren wissen muss

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DISPLAYFAQ/LG_34UC98_TEASER

In Kooperation mit LG Die Anschaffung eines neuen Monitors will gut durchdacht sein. In unserer in Kooperation mit LG realisierten großen Display-FAQ vermitteln wir ein umfangreiches Wissen zu allen wichtigen Features aktueller Monitore. So geht beim nächsten Monitor-Kauf sicherlich nichts... [mehr]

Lesertest mit ASUS: Testet den FreeSync-Monitor MG248Q

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Mit dem MG248Q hatte ASUS erst vor wenigen Tagen einen neuen Gaming-Monitor auf den Markt gebracht, schon dürfen sich unsere Leser und Community-Mitglieder ans Testen machen. In Zusammenarbeit mit ASUS suchen wir ab sofort zwei fleißige Tester, die sich den neuen 24-Zöller näher ansehen wollen.... [mehr]