> > > > Schlanker Stromsparer: ASUS präsentiert seinen ersten LED-LCD-Monitor

Schlanker Stromsparer: ASUS präsentiert seinen ersten LED-LCD-Monitor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

asusImmer mehr Bildschirme setzen auf Leuchtdioden zur Hintergrundbeleuchtung der Bildfläche. Der Einsatz der LED-Technologie bringt vor allem im Bereich des Stromverbrauchs, aber auch der Bildqualität einige Vorteile mit sich. Nun kündigt der Hersteller ASUS seinen ersten LED-LCD-Monitor für den Desktop an. Das schlanke Gerät mit der Bezeichnung ASUS MS238H bietet eine Bilddiagonale von 23 Zoll und eine Auflösung  von 1920 x 1080 Pixel (16:9, Full HD). Dabei macht der Flachbildschirm seiner Gattung alle Ehre, denn das Display ist nur 16 mm tief. Dank der LED-Technik soll die Leistungsaufnahme des TFTs um bis zu 45 Prozent geringer ausfallen als bei herkömmlichen Monitoren. Außerdem sollen die LEDs für eine bessere Ausleuchtung sorgen und allgemein ein schärferes, kontrastreicheres Bild mit optimierten Farbraum liefern. Die maximale Helligkeit gibt der Hersteller mit 250 cd/m² an und die Reaktionszeit soll bei geringen 2 ms (grey-to-grey) liegen. Der Umwelt zuliebe setzt ASUS nicht nur auf LEDs sondern verzichtet bei der Herstellung des Bildschirms auch auf quecksilberhaltige Materialien.

{gallery}/galleries/news/mguensch/2010/schlanker-stromsparer-asus-praesentiert-seinen-ersten-led-lcd-monitor{/gallery}

Äußerlich soll der MS238H durch sein schlankes, elegantes Design gefallen, wobei das rechteckige Display rückseitig einen kreisrunden Standfuß im Hochkantformat aufweist, wodurch die geringe Bautiefe von 151 mm ermöglicht wird. Der ASUS MS238H soll ab sofort zum empfohlenen Verkaufspreis von 249 Euro im Handel erhältlich sein. Im Preisvergleich wird der Flachmann bereits ab 211,62 Euro geführt.

Spezifikationen ASUS MS238H

  • 23 Zoll / 58,5 cm Widescreen (16:9) LED Technologie
  • Reaktionsgeschwindigkeit: 2 Millisekunden (grey to grey)
  • Max. Helligkeit: 250 cd/qm
  • Kontrastwert: 10.000.000:1 (ASCR)
  • Displayfarben: 16.7 Millionen
  • Blickwinkel: 170° (H) / 160° (V)
  • Stromverbrauch: < 33 W (Betrieb), < 1 W (Power Saving Mode)
  • Schnittstellen: HDMI (HDCP), D-Sub, Kopfhöreranschluss
  • Gewicht: 3,8 Kilogramm
  • Abmessungen: 567 x 407 x 151 Millimeter

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
Registriert seit: 22.09.2009

Matrose
Beiträge: 13
Glänzender, kratzempfindlicher und spiegelnder Rahmen, anscheinend keine Höhenverstellung, kein Pivot, keine Lautsprecher. Der Designer, der das Ding entworfen hat, der hat keine Ahnung von Ergonomie. Der MS238H ist nur schönes Design, mehr nicht. Jetzt fehlt nur noch ein Glaredisplay, dann weiß ich warum ich froh bin, daß mein Eizo noch vier Jahre Garantie hat. Dann ist dieser unseelige Trend der glänzenden Plastikschönheiten hoffentlich wieder vorbei.
#2
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5267
Den \"Standfuß\", wenn man ihn denn so nennen kann finde ich auch katastrophal. Neigungsverstellung oder gar Höhenverstellung: negativ. Besonders bei nem TN-Display n großer Nachteil. Hoffentlich kann man das Ding wenigstens an die Wand hängen. Lautsprecher brauch ich ehrlich gesagt nicht, auf diese kleinen Brülldinger ohne Volumen kann ich verzichten.
#3
Registriert seit: 05.11.2007
Neckar-Odenwald Kreis
Fregattenkapitän
Beiträge: 2896
kann man wohl nicht aufhängen, auf der produktseite steht nichts von vesa. Außerdem würden sie 4 löcher ja das ganze design kaputt machen und des geht ja gar nicht. Blöd wen design über nutzen steht.
#4
customavatars/avatar2095_1.gif
Registriert seit: 14.06.2002
Universum
Vizeadmiral
Beiträge: 6559
Der sieht schon schick aus, wär mir aber auch wieder zu schick. :D ...und diese schicke schwarze Klavierlack Tastatur von Enermax würde sich dann vor dem Moni prächtig machen, fehlt nur noch die schwarz glänzende Maus. Aber auch das Poliertuch sollte dann immer griefbereit sein.

Trotzdem wäre der mir im Stromverbrauch noch nicht gut genug. Da gibt es andere die schaffen weniger als 20W.
#5
customavatars/avatar17786_1.gif
Registriert seit: 12.01.2005
Münsterland [NRW]
Korvettenkapitän
Beiträge: 2054
bin mal gespannt wie viele von denen kaputt gehen nur weil sie runterfallen, der \"Standfuß\" ist echt mal besch****
#6
Registriert seit: 15.01.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3202
wäre ich nicht versorgt.. käm das ding schon in frage.. die lautsprecher von solchen geräten genau wie bei großen TVs sind ja meist recht mies und da eh alles übers 5.1 sys läuft bei mir wäre das nur preis und design schädigend für mich.. Von der höhe her wär er genau auf der höhe wie mein jetziger.. aber gut das muss ja nicht bei jedem so sein, von daher sollte es da noch alternativ was geben :)
#7
customavatars/avatar127849_1.gif
Registriert seit: 24.01.2010
NRW
Matrose
Beiträge: 19
sieht optisch gut aus finde ich, bloß mit denn Blickwinkel und der schwachen Helligkeit gefällt mir nicht.
#8
customavatars/avatar90181_1.gif
Registriert seit: 22.04.2008
Dortmund
Korvettenkapitän
Beiträge: 2492
Zitat lionheart2000de;13947933
Glänzender, kratzempfindlicher und spiegelnder Rahmen, anscheinend keine Höhenverstellung, kein Pivot, keine Lautsprecher. Der Designer, der das Ding entworfen hat, der hat keine Ahnung von Ergonomie. Der MS238H ist nur schönes Design, mehr nicht. Jetzt fehlt nur noch ein Glaredisplay, dann weiß ich warum ich froh bin, daß mein Eizo noch vier Jahre Garantie hat. Dann ist dieser unseelige Trend der glänzenden Plastikschönheiten hoffentlich wieder vorbei.

Wer diesen schwachsinnigen Standfuß ohne Höhenverstellung und alles erfunden hat, war wohl echt total bekifft :fresse:
Der Hochglanzlack ist auch eher störend. Ob er jetzt noch ein scheußliches Glare-Display hat oder nicht, ist schon relativ egal, da er sich schon durch das lausige TN-Panel disqualifiziert :shake:
#9
Registriert seit: 05.01.2010
BaWü
Hauptgefreiter
Beiträge: 183
sorry, aber wer beim heimbetrieb kein glare display möchte ist selbst schuld :P
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

ASUS ROG PG348Q mit 100 Hz und Curved-Screen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_PG348/ASUS_PG348-TEASER

ASUS hat mit dem neuen ROG PG348 ein 34-Zoll-Gaming-Display im Programm, das zumindest auf dem Papier alles richtigmacht. Nicht nur, dass eine geschwungene Oberfläche zum Einsatz kommt, es werden auch G-Sync und maximal 100 Hz sowie zahlreiche weitere Gaming-Features geboten. Ob das neueste... [mehr]

LG 27UD88-W im Test - 4K-Display mit Typ-C-Anschluss und FreeSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_27UD88W/LG_27UD88-TEASER

Hohe Auflösungen sind ein klarer und auch sinnvoller Trend bei Displays, sorgen sie doch nicht nur für viel Platz auf dem Desktop, sondern auch für eine scharfe Darstellung. Entsprechend spendiert LG seinem aktuellen 27-Zöller 27UD88-W ein 4K-Panel, hat gleichzeitig aber noch ein anderes... [mehr]

LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_34UC98W/LG_34UC98W_TEASER_KLEIN

Auf der CES werden nicht nur nur neue Fernseher, Notebooks, Autostudien und Kühlschränke vorgestellt, sondern auch neue Displays. Eine der diesjährigen Neuvorstellungen war der LG 34UC98-W, ein 34-Zoll-Monitor, der nicht nur mit einer geschwungenen Oberfläche aufwarten kann, sondern mit einer... [mehr]

Display FAQ - Alles was man zu Monitoren wissen muss

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DISPLAYFAQ/LG_34UC98_TEASER

In Kooperation mit LG Die Anschaffung eines neuen Monitors will gut durchdacht sein. In unserer in Kooperation mit LG realisierten großen Display-FAQ vermitteln wir ein umfangreiches Wissen zu allen wichtigen Features aktueller Monitore. So geht beim nächsten Monitor-Kauf sicherlich nichts... [mehr]

Lesertest mit ASUS: Testet den FreeSync-Monitor MG248Q

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Mit dem MG248Q hatte ASUS erst vor wenigen Tagen einen neuen Gaming-Monitor auf den Markt gebracht, schon dürfen sich unsere Leser und Community-Mitglieder ans Testen machen. In Zusammenarbeit mit ASUS suchen wir ab sofort zwei fleißige Tester, die sich den neuen 24-Zöller näher ansehen wollen.... [mehr]