> > > > Stromsparender 24-Zoll-TFT von Acer

Stromsparender 24-Zoll-TFT von Acer

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

acer Der taiwanesische Hersteller Acer bring einen neuen Widescreen-Bildschirm mit der kryptischen Bezeichnung "S243HLbmii" auf den Markt. Das TFT-Display mit seiner 24-Zoll-Bildschirmdiagonale (Bildschirmauflösung: 1920 x 1080 Bildpunkte) besticht besonders durch die eingesetzte LED-Hintergrundbeleuchtung, die im normalen Betrieb zu einem geringen Verbrauch von nur 17,2 Watt führen soll. Zum Einsatz kommen W-LEDs (white LED), die laut Angabe des Herstellers ein dynamisches Kontrastverhältnis von 8.000.000:1 ermöglichen. Das statische Kontrastverhältnis liegt hingegen bei 1000:1. Die maximale Helligkeit des "S243HLbmii" beziffert man hingegen auf 250 cd/m². 2 ms Reaktionszeit beim grau-zu-grau-Wechsel sollten das Display auch für Spieler geeignet machen. Anschlußseitig stehen Acers neuem Bildschirm ein D-Sub- und zwei HDMI-Eingänge zur Verfügung. Integrierte 1-Watt-Lautsprecher ermöglichen Klangwiedergabe über den TFT.

Acers "S243HLbmii" wird in unserem Preisvergleich bereits gelistet, ist allerdings noch nicht lieferbar. Die Preise beginnen ab 309,48 Euro.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar95983_1.gif
Registriert seit: 30.07.2008
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1106
Sieht nicht schlecht aus das Design gefällt mir sehr gut, auch der Stromverbrauch ist exellent, den Preis finde ich noch ein wenig hoch den für 270€ giebts den Dell UltraSharp G2410 der auch nur 20W nimmt, dafür hatt der Acer das viel "geilere" Design.

Das mit der Helligkeit bei LED-Hintergrundbeleuchtung finde ich super mann meint erst 250cd/m² ist wenig aber wenn mann den Monitor in betrieb hatt muss mann richtig runterdrehen das er nicht zu hell ist zumindest bei dem Dell ist das so einfach göttlich die LED Technik.

Wenn mann sieht was die anderen LCDs mit 24\" teils an Stom schlucken aber dafür um einiges günstiger sind, die zeit wird auch die Preise purzeln lassen, Stromsparen ist schon was feines weiter so.
#2
customavatars/avatar2095_1.gif
Registriert seit: 14.06.2002
Universum
Vizeadmiral
Beiträge: 6559
Full-HD und nur 17,2W! ...sieht klasse aus, und von den Lautsprechern, die da angeblich drin sein sollen, sieht man nix. :bigok: Da sollte ich vielleicht doch langsam mal meinen tollen Eizo S1910 beiseite stellen. ;)
#3
customavatars/avatar77696_1.gif
Registriert seit: 19.11.2007
Biberach an der Riß
Matrose
Beiträge: 18
in monitore eingebaute lautsprecher sollen auch nicht gerade ein genuss für die ohren sein, hab ich gehört ;)
#4
Registriert seit: 30.08.2009

Matrose
Beiträge: 19
@megg0rt:
Liegt daran, dass die immer sehr klein und "stromsparend" bzw. wenig Leistung haben.
Die meisten Käufer von Computermonitoren haben bereits Lautsprecher oder ein Headset, daher sind solche Lautsprecher für Monitore mehr oder besser für Windows-Sounds oder kleine Youtube-Videos geeignet.

Damit einen Filmgenuss oder super Sound bei Musik zu erwarten wäre Blödsinn ;)
#5
customavatars/avatar50294_1.gif
Registriert seit: 27.10.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1615
Sehr schön, sehr interessant!
Zu dem Lautsprechern: Ich finds eigentlich OK wenn welche Eingebaut sind, solang sie die Form nicht in einer Art und Weise beeinträchtigen, wie zb das der Monitor daadurch 5cm breiter wird etc.
Ich find das ein nettes Feature, grade wenn ich mein Lap per HDMI anschließe und der Deckel zugeklappt ist sind \"externe\" Lautsprecher ne feine Sache. Von gutem Sound geschweige denn Hörgenuss kann davon natürlich keine Rede sein, für sehr leise Musik, YOutube geschrabbel und Warntöne reichts aber :)

MFG Jubeltrubel
#6
Registriert seit: 06.06.2009

Matrose
Beiträge: 26
Tut mir leid, die allgemeine Euphorie zu senken, aber mit 24 Zoll und einem Standard-TN-Panel würde ich nicht glücklich werden. Da hilft auch keine (möglicherweise) gleichmäßige Ausleuchtung durch die LEDs, wenn sich die Farben schon bei der geringsten Positionsänderung verfälschen.
#7
customavatars/avatar64195_1.gif
Registriert seit: 18.05.2007

Oberbootsmann
Beiträge: 811
Jeder hat andere Bedürfnisse an seinen Monitor. Als Grafiker würder ich auch ein PVA Panel nehmen (Farben sehen besser aus und der Blickwinkel ist größer), aber für schnelle Shooter sind nunmal die TN besser (schnelle reaktionszeit und meistens niedriger input-lag).

Finde es nicht schlecht neben dem Dell, LG und Samsung noch ein weiteren TN-TFT mit white LED Hintergrundbeleuchtung zur auswahl zuhaben.
#8
customavatars/avatar2095_1.gif
Registriert seit: 14.06.2002
Universum
Vizeadmiral
Beiträge: 6559
Hm..., ein stromsparender 24" FullHD-PVA wäre mir aber auch lieber. Oder verbrauchen PVAs generell mehr Strom als TNs?
#9
Registriert seit: 06.06.2009

Matrose
Beiträge: 26
@ Dusauber:
Der Paneltyp verbraucht generell genauso viel Strom wie TNs, nur sind in Nicht-TN-Monitoren meistens leistungsstärkere Kaltlichtkathoden verbaut, da es die Paneltypen zum Zwecke eines besseren Kontrastes verlangen. Mit LEDs in höherwerigen Monitoren könnte dieser Nachteil so gut wie wettgemacht werden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

ASUS ROG PG348Q mit 100 Hz und Curved-Screen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_PG348/ASUS_PG348-TEASER

ASUS hat mit dem neuen ROG PG348 ein 34-Zoll-Gaming-Display im Programm, das zumindest auf dem Papier alles richtigmacht. Nicht nur, dass eine geschwungene Oberfläche zum Einsatz kommt, es werden auch G-Sync und maximal 100 Hz sowie zahlreiche weitere Gaming-Features geboten. Ob das neueste... [mehr]

LG 27UD88-W im Test - 4K-Display mit Typ-C-Anschluss und FreeSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_27UD88W/LG_27UD88-TEASER

Hohe Auflösungen sind ein klarer und auch sinnvoller Trend bei Displays, sorgen sie doch nicht nur für viel Platz auf dem Desktop, sondern auch für eine scharfe Darstellung. Entsprechend spendiert LG seinem aktuellen 27-Zöller 27UD88-W ein 4K-Panel, hat gleichzeitig aber noch ein anderes... [mehr]

LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_34UC98W/LG_34UC98W_TEASER_KLEIN

Auf der CES werden nicht nur nur neue Fernseher, Notebooks, Autostudien und Kühlschränke vorgestellt, sondern auch neue Displays. Eine der diesjährigen Neuvorstellungen war der LG 34UC98-W, ein 34-Zoll-Monitor, der nicht nur mit einer geschwungenen Oberfläche aufwarten kann, sondern mit einer... [mehr]

Display FAQ - Alles was man zu Monitoren wissen muss

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DISPLAYFAQ/LG_34UC98_TEASER

In Kooperation mit LG Die Anschaffung eines neuen Monitors will gut durchdacht sein. In unserer in Kooperation mit LG realisierten großen Display-FAQ vermitteln wir ein umfangreiches Wissen zu allen wichtigen Features aktueller Monitore. So geht beim nächsten Monitor-Kauf sicherlich nichts... [mehr]

Lesertest mit ASUS: Testet den FreeSync-Monitor MG248Q

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Mit dem MG248Q hatte ASUS erst vor wenigen Tagen einen neuen Gaming-Monitor auf den Markt gebracht, schon dürfen sich unsere Leser und Community-Mitglieder ans Testen machen. In Zusammenarbeit mit ASUS suchen wir ab sofort zwei fleißige Tester, die sich den neuen 24-Zöller näher ansehen wollen.... [mehr]