> > > > Das ASRock X99 Extreme6 zeigt sich

Das ASRock X99 Extreme6 zeigt sich

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

asrock logo 2010Das taiwanische Unternehmen hat auf seiner Facebook-Seite sein X99-Extreme6-Mainboard für die Haswell-E-Prozessoren präsentiert, das für die Mittelklasse vorgesehen ist. Auf dem schwarzen ATX-PCB wurden acht DDR4-DIMM-Slots untergebracht, mit denen der Arbeitsspeicherausbau bis 64 Gigabyte vorgenommen werden kann. Wahlweise der mit weniger PCIe-3.0-Lanes ausgestattete Core i7-5820K, der Core i7-5930K oder der Core i7-5960X bekommen es mit 12 Phasen zu tun, die allesamt oberhalb des CPU-Sockels positioniert wurden. Sämtliche Kondensatoren liegen in der Farbe Gold vor. Dazu kommen blaugefärbte Kühlkörper und vier blaue DIMM-Slots.

Gut erkennbar, sind die Erweiterungssteckplätze schwarz. Dem Anwender stehen neben zwei PCIe-2.0-x1-Slots noch drei mechanische PCIe-3.0-x16-Slots zur Verfügung, die zumindest mit dem Core i7-5930K und Core i7-5960X drei Grafikkarten mit einer x16/x16/x8-Anbindung aufnehmen können. Zwischen den Erweiterungssteckplätzen hat ASRock einen Ultra-M.2-Slot untergebracht, der mit vier PCIe-3.0-Lanes angebunden ist. Darunter könnte sich dagegen ein Mini-PCIe-Slot bereithalten. Zu den weiteren Storage-Anschlüssen gehören 10 SATA-6G-Ports und ein eSATA-6G-Anschluss.

Der Anwender wird sich sicherlich mit zehn USB-3.0-Schnittstellen zufriedengeben, wovon sechs Stück über das I/O-Panel und vier über zwei Header abgreifbar sind. Ergänzend dazu können weitere sieben USB-2.0-Anschlüsse verwendet werden. Einer von ihnen wurde vertikal im Typ A direkt auf das PCB verlötet, zwei weitere befinden sich am I/O-Panel und vier können über zwei Header realisiert werden. Die Audio-Aufgaben werden dem Purity-2-Feature übertragen, dessen Herzstück vermutlich auf dem Realtek ALC1150 basieren wird. Im entsprechend abgetrennten Bereich sind zwei Amplifier und einige Audio-Kondensatoren zu sehen. Wer sich für das ASRock X99 Extreme6 entscheidet, kann sich zudem auf zwei Intel-Gigabit-LAN-Ports freuen.

Was die Platine schlussendlich kosten wird, wurde von ASRock noch nicht verraten. Bis diese Information jedoch vorliegt, wird nicht mehr all zu viel Zeit vergehen.

Social Links

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 28774
Abgesehen von den Plattform-bedingten Vorteilen, wie bei den PCIe Lanes und der Anzahl RAM-Steckplätze, ist die Ausstattung mit dem Z97 Extreme6 vergleichbar... und das X99 Modell muss sogar auf SATAe verzichten?
#2
customavatars/avatar133552_1.gif
Registriert seit: 24.04.2010

Korvettenkapitän
Beiträge: 2356
Wenn sie kein Extreme4 mehr bringen, würde das hier das X99 Cashcow Brett werden. Und wenn dann der Preis stimmt, naja dann gehts halt auch ohne SATAe würde mal sagen.
#3
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 45408
Ich wünsche mir ein komplett schwarzes Asrock Board ! :)
#4
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 12062
Mich würde mal interessieren wie die Aufteilung der Lanes beim 7-5820K sein wird. Und außerdem: Sicher das es zwei Intel NICs sind? Beim einen steht "ASRock Cloud" drauf und das ist beim kleineren Z97 Extreme 6 dann ein Realtek.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASRock X99 Professional Gaming i7 im Test - Ein schneller Gaming-Unterbau ohne...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASROCK_X99_GAMING_I7/ASROCK_X99_GAMING_I7_4_LOGO

Pünktlich zur Veröffentlichung von Intels Broadwell-E-Prozessoren haben vor allem die vier renommierten Mainboard-Hersteller neue Platinen entwickelt und auf dem Markt platziert. Sei es das MSI X99A Gaming Pro Carbon, das ASUS X99-Deluxe II, das ASUS X99-A II oder auch das Gigabyte GA-X99-Ultra... [mehr]

MSI Z170A Gaming M6 im Test - Mit dem Killer E2500 und ASM2142 in die neue...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_Z170A_GAMING_M6/ARTIKEL_MSI_Z170A_GAMING_M6_4_LOGO

Am 15. September hat MSI mit dem Z170A Gaming M6 ein neues LGA1151-Mainboard für die Enthusiast-Gaming-Mainboardserie vorgestellt. Auf diesem Skylake-Unterbau feiert nicht nur der Killer-E2500-Netzwerkcontroller von Rivet Networks seine Premiere, sondern im gleichen Atemzug auch der brandneue... [mehr]

Gigabyte GA-Z170X-Gaming 7 im Test - Effizient im Idle inklusive Thunderbolt 3.0

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z170X_GAMING_7/ARTIKEL_GIGABYTE_GA_Z170X_GAMING7_004_LOGO

Nachdem wir uns vor zwei Monaten mit dem GA-X99-Ultra Gaming zuletzt ein Mainboard von Gigabyte angeschaut haben, wird es Zeit, dass wir uns auch noch ein einmal mit einer LGA1151-Platine aus dem Hause Gigabyte befassen. Bei der großen Anzahl von Modellvariationen haben wir uns das GA-Z170X-Gaming... [mehr]

Zwei Mainboards mit AM4-Sockel von Gigabyte gesichtet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/GIGABYTE

AMD wird im kommenden Jahr erstmals Prozessoren auf Basis des Sockels AM4 in den Handel bringen. Um die neuen CPUs zu nutzen, werden natürlich auch die entsprechenden Mainboards benötigt. Im Hintergrund entwickeln die Hersteller schon kräftig ihre Modelle und zwei Mainboards sind nun von... [mehr]

Vier Supermicro-Mainboards mit Intels Z270- und H270-Chipsatz zeigen sich

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/NEWS_2016/SUPERO-C7Z270-CG-L_LOGO

Auf der koreanischen SuperO-Webseite sind vier Bilder von kommenden LGA1151-Mainboards mit Intels 200-Chipsatzserie von Supermicro aus der SuperO-Serie aufgetaucht. Damit macht das Unternehmen deutlich, dass sie auch weiterhin im Desktop-Segment mitmischen möchten. Mit den Modellen "C7Z270-CG",... [mehr]

ASRocks Z270 Gaming K6 für Intel Kaby Lake abgelichtet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/ASROCK_LOGO_2010

Bezogen auf die LGA1151-Mainboards mit Intels 200-Chipsatzserie kommt der Stein so langsam ins Rollen. Für die anstehenden Kaby-Lake-Prozessoren werden von den zahlreichen Mainboardherstellern wieder viele Mainboards erwartet. Vor über einer Woche wurden einige Modelle von Supermicro gezeigt.... [mehr]