> > > > ASUS bringt das P9X79-E WS auf den Markt

ASUS bringt das P9X79-E WS auf den Markt

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

asusASUS hat heute per Pressemitteilung bekanntgegeben, dass ab Mitte Mai ein neues Enthusiasten-Mainboard für den Sockel 2011 den Markt erreichen wird. Es handelt sich dabei um das P9X79-E WS. Die Abkürzung "WS" steht bekanntlich für Workstation. Die X79-Platine hat jede Menge Anschlüsse und Features im Angebot. Insgesamt sieben PCIe-3.0-x16-Slots stehen zur Verfügung, die selbstredend auch ein 4-Way-SLI- oder CrossFireX-Setup unterstützen, wobei in diesem Fall alle vier Grafikkarten, in Verbindung mit den blauen Slots, mit jeweils 16 Lanes angesteuert werden. Die drei schwarzen Slots sind elektrisch mit acht Lanes angebunden.

Mit den vorhandenen acht DIMM-Slots ist ein Speicherausbau bis 64 Gigabyte kein Problem und bringen auch eine Unterstützung für Intels XMP-Feature. Von beachtlichen zehn internen SATA-Anschlüssen, sind bereits sechs Stück mit der SATA-6G-Spezifikation vertraut. Als Ergänzung setzt man auf den Marvell PCIe 9230-SATA-Controller. Am I/O-Panel sind zusätzlich noch zwei eSATA-6G-Schnittstellen anzutreffen. An Netzwerkbuchsen sind gleich zwei Stück vertreten, die von jeweils einem Intel I210-Netzwerkcontroller ihre Instruktionen erhalten. Als Soundlösung hat sich ASUS für den Realtek ALC1150 entschieden, der acht Kanäle unterstützt und insgesamt zu der gehobenen Klasse gehört. USB-Anschlüsse dürfen natürlich auch nicht fehlen. Beim P9X79-E WS sind in der Summe vier USB-3.0-Schnittstellen und 12 USB-2.0-Anschlüsse nutzbar. Unten am Gehäuse-Panel befindet sich außerdem noch ein vertikaler USB-2.0-Port.

Für die CPU-Spannung kommt ein digitales 8+2-Phasendesign zum Einsatz, für den Arbeitsspeicher stellt man hingegen ein 2+2-Phasendesign zur Seite. Auf dem PCB wurde zusätzlich ein Power-, Reset- und ein MemOK!-Button verlötet. Eine nützliche Debug-LED gehört ebenfalls zum Lieferumfang und macht das Diagnostizieren um einiges leichter, wenn ein Fehler auftritt. Das ASUS P9X79-E WS wird ab Mitte Mai für eine unverbindliche Preisempfehlung von 374 Euro verfügbar sein.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (45)

#36
customavatars/avatar95244_1.gif
Registriert seit: 18.07.2008
NRW
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 403
Zitat jdl;20596484
Sie sind durch Lebenserfahrung begründet. Wenn man es schon häufiger erlebt hat, daß die Scherben solcher Sparwut anschließend aufgekehrt werden mußten, akzeptiert man so ein Vorgehen nicht mehr. Wenn Du Dich dadurch auf den Slips getreten fühlst, ist das bedauerlich aber nicht zu ändern. Ich fange jetzt nicht an wegen Deiner Befindlichkeit schwarz als weiß zu bezeichnen.

Dann erzähle mal von deinen Lebenserfahrungen...
#37
customavatars/avatar190596_1.gif
Registriert seit: 02.04.2013
östl. Oberbayern
Hauptgefreiter
Beiträge: 226
Zitat jdl;20596484
Sie sind durch Lebenserfahrung begründet. Wenn man es schon häufiger erlebt hat, daß die Scherben solcher Sparwut anschließend aufgekehrt werden mußten, akzeptiert man so ein Vorgehen nicht mehr. Wenn Du Dich dadurch auf den Slips getreten fühlst, ist das bedauerlich aber nicht zu ändern. Ich fange jetzt nicht an wegen Deiner Befindlichkeit schwarz als weiß zu bezeichnen.

Ich fühle mich wegen so was hier doch nicht auf den Schlips getreten... ;) Wegen meiner Befindlichkeit? O mei o mei, was für Theorien.

Lebenserfahrung - mit Geräten .... nehm ich Dir gerne 'mal ab. Mit finanziellen Situationen von Anderen oder dem Leben an sich - nicht so sehr.

Niemand zwingt Dich von anderen Leuten Dir deren 'Scherben' aufzwingen zu lassen....

Deine 'akzeptieren'.... Formulierung = hmmmm. Wieso musst Du Begründungen von anderen Menschen 'akzeptieren'?

Warum solltest Du schwarz als weiß umbenennen? Hat doch niemand 'verlangt'?

Irgendwie habe ich weiterhin das Gefühl, dass Du Dir gar nicht die Denkweise von anderen Anwendern.... vorstellen kannst, speziell wenn sie aus einem anderen Arbeits-Umfeld kommen.

Wenn Du schon solche Begriffe verwendest, hier ein Vorschlag:
'Akzeptiere' doch einfach das Du Version A für am Besten hälst, da Deiner Erfahrung nach technisch perfekt für Dein Arbeitsumfeld und Version B anscheinend unter anderen Prioritäten, Erfahrungen.... für andere anscheinend/überraschenderweise/.... auch eine Existenzberechtigung hat und Du dann z.B. für Dich die Entscheidung treffen könntest, für solche Anlagen als Systempfleger - oder wie auch immer Du da herangezogen worden sein könntest, nicht mehr zur Verfügung zu stehen.

Sparwut, der war gut :rolleyes:

So schön langsam finde ich das Thema (Asus böse, werwendet einen Begriff nicht nach meinen Prinzipien') langweilig :sleep: ich bin jetzt erst einmal gespannt auf erste Reviews :love: und hoffe bald nach Verkaufsbeginn erste Anwendererfahrungen zu finden, sowas verschlinge ich dann genauso gerne, wie andere einen Film sehen... :popcorn:

Und auf den VK-Preis (UVP = 374€ = Artikel, aber wie lange bleibt es dabei?) und und und


@Stingray, falls das '65' in Deinem Nick (NICK => Nick Mancuso :) ) Dein Geburtsjahr ist = ich bin älter und liebe die Serie :wink:

edit:
Außer der one-liner Review bei Newegg gibt es noch eine Art Rating iauf einer Indischen Webseite (8.3 out of 10), aber ich befürchte das sind nicht Anwenderbeurteilungen sondern Votings. Hat noch irgendwer was 'g'scheids' gefunden?
#38
customavatars/avatar95244_1.gif
Registriert seit: 18.07.2008
NRW
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 403
Zitat WoasNed;20597031

@Stingray, falls das '65' in Deinem Nick (NICK => Nick Mancuso :) ) Dein Geburtsjahr ist = ich bin älter und liebe die Serie :wink:

65 ist nicht mein Geburtsjahr(bin was jünger), allerdings liegst du mit Nick Mancuso richtig -
cool daß jemand noch die Serie kennt :bigok: Ist Übrigens gerade auf DVD erschienen.
#39
customavatars/avatar190596_1.gif
Registriert seit: 02.04.2013
östl. Oberbayern
Hauptgefreiter
Beiträge: 226
Board bei Amazon.de gefunden, allerdings nicht direkt via Amazon sondern via Avides (396,4€ inkl Porto). Die und wer anders bieten es auch bei ebay an (Avides 389,74, die anderen 440€).
Merkwürdigerweise trotz Amazonlistung bisher nicht auch bei Geizhals.de => ich bin gespannt, wann die ersten Reviews kommen

edit:
jetzt 3 andere Händler bei amazon, bei e-bay auf einmal doppelt so teuer wie vorher, die Anderen bleiben bei knapp unter 400€ (amazon) bis 440€ (ebay), Preis wohl noch nicht so ganz stabil.
#40
customavatars/avatar82971_1.gif
Registriert seit: 20.01.2008
Kraichgau
HWLUXX OC-Team
Extrem-OC Anfänger
Beiträge: 19830
Ob die ein Mal 8-Pin wohl für OC reichen? Ich meine dabei nicht 5GHz, sonder 5,5 und mehr?!
#41
customavatars/avatar6035_1.gif
Registriert seit: 03.06.2003
Bochum
Oberbootsmann
Beiträge: 1002
4 x 16x PCIe klingt nett, ist aber letzlich nur Augenwischerei. Es sind (wie könnte es auch anders sein 2 PLX Chips verbaut) Das sind nichts anderes als Switche für PCIe Lanes davon könnte man noch 3 Stück verbauen und hätte dann an 7 Slots 16 Lanes anliegen.

Nur was bringt mir ein Highway mit 70 Spuren in jede Richtung, welcher durch die vorhandene Anzahl Autos im Land auch gut ausgelastet werden könnte, wenn die Zufahrt weiterhin eine einspurige Landstraße ist?

Fazit:

Hier wird der Gamer mit lockerem Portemonnaie gelockt, der auf Quad-Sli und 6 SSDs im Raid 0 spekuliert. Klingt ja auch lecker, nur wenn diese 10 Komponenten mal gleichzeitig aktiv werden müssen, wird alles auf die kleinsten Nenner hertergebrochen und das ist und bleibt der X79-Chipsatz und dieser gibt im Zweifelsfall den Takt an und dieser kann auch nicht schneller arbeiten, egal wie viele Verzweigungen man noch davor oder dahinter schalten mag. Schlimmer noch die PLX-Chips haben auch schaltzeiten und bringen somit noch zusätzliche Latenz in die Signale.
#42
customavatars/avatar37046_1.gif
Registriert seit: 17.03.2006
Dortmund
Vizeadmiral
Beiträge: 7581
Kann ich nur unterschreiben!

Ich hatte ja selbst die Lightvariante Z77 Extreme11 mit LSI SaS2308 und PLX8747 und noch nen weiteren PLX und soviel verbugten Mist auf einer Platine ist mir noch nicht unter gekommen.
Alles Augenwischerei und Marketinggebashe.
#43
customavatars/avatar190596_1.gif
Registriert seit: 02.04.2013
östl. Oberbayern
Hauptgefreiter
Beiträge: 226
Ichglaube das ist die erste Review / Test, den ichbisher fand. Soweit ich das 'lesen' kann - mit Google Translator.

Die scheinen das Board mit GTX 680, GTX 690 und Titan getestet zu haben, im einfach, 2- und 3fach-SLI-Betrieb. 4-fach ging irgendwas nicht. Da ich keine Ahnung von Spielen habe... kann es sein, dass mit der Kombi Board-Titan die Werte für Tomb Raider, Metro (war irgendwas erwähnt mit AMD ausgelegt?) usw 'etwas' explodiert sind?

[ºê·¹Àιڽº] ÃÖ°í¼º´ÉÀ» À§ÇÑ µµÀü, ASUS P9X79-E WS ¸ÞÀκ¸µå
#44
customavatars/avatar190596_1.gif
Registriert seit: 02.04.2013
östl. Oberbayern
Hauptgefreiter
Beiträge: 226
Weiss schon jemand, wann das Board in Deutschland 'richtig' auf dem Markt erscheinen wird und nicht nur via merkwürdiger 'Gemischtwarenhändler'? Also wann die Ware auch bei Händlern wie Mindfactory, Alternate, Hardwareversand, von mir aus auch dem eigentlichen Amazon.... zum Verkauf kommen wird?

Falls das niemand weiss:
Soll man sowas eher die Händler fragen oder startet man dafür eher einen Thread hier im Asus Support-Bereich?
#45
customavatars/avatar42212_1.gif
Registriert seit: 27.06.2006
NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 4024
Puh mich reizt das Board ja schon irgendwie ^^

Wenn ich da jetzt 3xTitan und ein LSI SAS 9207-8i (PCIe 3.0 x8) Controller verbaue laufen die Karten @x16fach und der Controller @8fach?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASRock X99 Professional Gaming i7 im Test - Ein schneller Gaming-Unterbau ohne...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASROCK_X99_GAMING_I7/ASROCK_X99_GAMING_I7_4_LOGO

Pünktlich zur Veröffentlichung von Intels Broadwell-E-Prozessoren haben vor allem die vier renommierten Mainboard-Hersteller neue Platinen entwickelt und auf dem Markt platziert. Sei es das MSI X99A Gaming Pro Carbon, das ASUS X99-Deluxe II, das ASUS X99-A II oder auch das Gigabyte GA-X99-Ultra... [mehr]

MSI Z170A Gaming M6 im Test - Mit dem Killer E2500 und ASM2142 in die neue...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_Z170A_GAMING_M6/ARTIKEL_MSI_Z170A_GAMING_M6_4_LOGO

Am 15. September hat MSI mit dem Z170A Gaming M6 ein neues LGA1151-Mainboard für die Enthusiast-Gaming-Mainboardserie vorgestellt. Auf diesem Skylake-Unterbau feiert nicht nur der Killer-E2500-Netzwerkcontroller von Rivet Networks seine Premiere, sondern im gleichen Atemzug auch der brandneue... [mehr]

Gigabyte GA-Z170X-Gaming 7 im Test - Effizient im Idle inklusive Thunderbolt 3.0

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z170X_GAMING_7/ARTIKEL_GIGABYTE_GA_Z170X_GAMING7_004_LOGO

Nachdem wir uns vor zwei Monaten mit dem GA-X99-Ultra Gaming zuletzt ein Mainboard von Gigabyte angeschaut haben, wird es Zeit, dass wir uns auch noch ein einmal mit einer LGA1151-Platine aus dem Hause Gigabyte befassen. Bei der großen Anzahl von Modellvariationen haben wir uns das GA-Z170X-Gaming... [mehr]

Zwei Mainboards mit AM4-Sockel von Gigabyte gesichtet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/GIGABYTE

AMD wird im kommenden Jahr erstmals Prozessoren auf Basis des Sockels AM4 in den Handel bringen. Um die neuen CPUs zu nutzen, werden natürlich auch die entsprechenden Mainboards benötigt. Im Hintergrund entwickeln die Hersteller schon kräftig ihre Modelle und zwei Mainboards sind nun von... [mehr]

Vier Supermicro-Mainboards mit Intels Z270- und H270-Chipsatz zeigen sich

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/NEWS_2016/SUPERO-C7Z270-CG-L_LOGO

Auf der koreanischen SuperO-Webseite sind vier Bilder von kommenden LGA1151-Mainboards mit Intels 200-Chipsatzserie von Supermicro aus der SuperO-Serie aufgetaucht. Damit macht das Unternehmen deutlich, dass sie auch weiterhin im Desktop-Segment mitmischen möchten. Mit den Modellen "C7Z270-CG",... [mehr]

Das ASRock Z170M-PIO2 legt die Grafikkarte um

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/ASROCK_LOGO_2010

Die typische Anordnung der Erweiterungskarte ist in bestimmten Fällen ungünstig. Sie setzen eine gewisse Mindestbreite bzw. -höhe des Gehäuses voraus. Zudem ist von der Grafikkarte wenig zu sehen. Das Problem lässt sich zwar mit Riserkarten lösen, ASRock setzt beim ASRock Z170M-PIO2 aber... [mehr]