> > > > MSI stellt weitere Mainboards mit PCI-Express 3.0 vor

MSI stellt weitere Mainboards mit PCI-Express 3.0 vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

msiMSI kündigte letzte Woche zwei Z-68 Mainboards mit PCI-Express 3.0 an, doch insgesamt soll es in Zukunft sechs Mainboards mit der neuen Schnittstelle geben. Die beiden schon vorgestellten Mainboards Z68A-GD80 und Z68A-GD65, welche bei uns im Preisvergleich schon gelistet sind, sollen in Kürze lieferbar sein. Die vier neuen Mainboards sind eigentlich alte Bekannte, nur sind diese nicht länger mit PCI-Express 2.0 ausgestattet. MSI rüstet bei den Modellen Z68GD55, -G45 und –G43 lediglich PCI-Express 3.0 nach, die restliche Ausstattung wird identisch sein, wie bei den Vorgänger-Versionen. MSI will ebenfalls das P67A-GD65 mit PCI-Express 3.0 anbieten. Das aktuelle Mainboard mit PCI-Express 2.0 ist für einen Preis von knapp 140 Euro im Handel und wird auch, wie die anderen Mainboards, bald durch die G3-Version ersetzt.

P12510

Die neuen Modelle von MSI mit PCI-Express 3.0 tragen die zusätzliche Bezeichnung "(G3)". Die Vorteile von PCI-Express 3.0 werden aber leider erst mit den kommenden Prozessor-Generationen genutzt werden können. Dank der Abwärtskompatibilität können die aktuellen Sandy Bridge CPUs aber weiterhin verwendet werden.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29102
Auch hier sind wir auf Fehlersuche.
#2
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18677
Wie funktioniert denn das?
Mit nem PCIe 3.0 Brückenchip wie es früher mit PCIe 2.0 ging?
#3
Registriert seit: 10.05.2010

Gefreiter
Beiträge: 60
Wie darf man denn deinen Beitrag hier verstehen Don? ;)

Redest du vom fehlenden "verwendet" im letzten Satz?
#4
customavatars/avatar149595_1.gif
Registriert seit: 02.02.2011
BaWü
The original golddigger
Beiträge: 2852
Zitat haxbox;17217236
Wie darf man denn deinen Beitrag hier verstehen Don? ;)

Redest du vom fehlenden "verwendet" im letzten Satz?


Nein es sind irgendwelche Codes aufgetaucht ;)

Danke steht jetzt drin :wink:
#5
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 28763
Zitat UHJJ36;17217132
Wie funktioniert denn das?
Mit nem PCIe 3.0 Brückenchip wie es früher mit PCIe 2.0 ging?

Da die Ivy Bridge Prozessoren bereits PCIe 3.0 Lanes mitbringen, müssen auf den Mainboards lediglich die Quick Switch ICs gegen Gen3 fähige Varianten ausgetauscht werden. Diese Modelle werden von den Herstellern als G3 oder Gen3 gekennzeichnet. Wer also eine Sandy Bridge CPU nutzt, der erhält daraus erstmal keinen Vorteil (das steht auch so in der News).

Eigentlich sollte es zu den ARSock G3 Modellen auch eine News geben, die ist wohl irgendwie untergegangen. Wer sich die Modelle mal ansehen will, kann in der Cougar Point Übersicht vorbei schauen :)
#6
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bochum
Fregattenkapitän
Beiträge: 2588
Zitat UHJJ36;17217132
Wie funktioniert denn das?
Mit nem PCIe 3.0 Brückenchip wie es früher mit PCIe 2.0 ging?


Wann wurde bitte PCIe2.0 durch Brückenchips bereitgestellt? Meinst du die ersten nForce700 bei Nvidia mit der ersten Revision des nForce200?
#7
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18677
nForce 680i wurden mit PCIe2.0 Brückenchips bestückt und von Nvidia 780i umbenannt ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASRock X99 Professional Gaming i7 im Test - Ein schneller Gaming-Unterbau ohne...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASROCK_X99_GAMING_I7/ASROCK_X99_GAMING_I7_4_LOGO

Pünktlich zur Veröffentlichung von Intels Broadwell-E-Prozessoren haben vor allem die vier renommierten Mainboard-Hersteller neue Platinen entwickelt und auf dem Markt platziert. Sei es das MSI X99A Gaming Pro Carbon, das ASUS X99-Deluxe II, das ASUS X99-A II oder auch das Gigabyte GA-X99-Ultra... [mehr]

MSI Z170A Gaming M6 im Test - Mit dem Killer E2500 und ASM2142 in die neue...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_Z170A_GAMING_M6/ARTIKEL_MSI_Z170A_GAMING_M6_4_LOGO

Am 15. September hat MSI mit dem Z170A Gaming M6 ein neues LGA1151-Mainboard für die Enthusiast-Gaming-Mainboardserie vorgestellt. Auf diesem Skylake-Unterbau feiert nicht nur der Killer-E2500-Netzwerkcontroller von Rivet Networks seine Premiere, sondern im gleichen Atemzug auch der brandneue... [mehr]

Gigabyte GA-Z170X-Gaming 7 im Test - Effizient im Idle inklusive Thunderbolt 3.0

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z170X_GAMING_7/ARTIKEL_GIGABYTE_GA_Z170X_GAMING7_004_LOGO

Nachdem wir uns vor zwei Monaten mit dem GA-X99-Ultra Gaming zuletzt ein Mainboard von Gigabyte angeschaut haben, wird es Zeit, dass wir uns auch noch ein einmal mit einer LGA1151-Platine aus dem Hause Gigabyte befassen. Bei der großen Anzahl von Modellvariationen haben wir uns das GA-Z170X-Gaming... [mehr]

Zwei Mainboards mit AM4-Sockel von Gigabyte gesichtet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/GIGABYTE

AMD wird im kommenden Jahr erstmals Prozessoren auf Basis des Sockels AM4 in den Handel bringen. Um die neuen CPUs zu nutzen, werden natürlich auch die entsprechenden Mainboards benötigt. Im Hintergrund entwickeln die Hersteller schon kräftig ihre Modelle und zwei Mainboards sind nun von... [mehr]

Vier Supermicro-Mainboards mit Intels Z270- und H270-Chipsatz zeigen sich

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/NEWS_2016/SUPERO-C7Z270-CG-L_LOGO

Auf der koreanischen SuperO-Webseite sind vier Bilder von kommenden LGA1151-Mainboards mit Intels 200-Chipsatzserie von Supermicro aus der SuperO-Serie aufgetaucht. Damit macht das Unternehmen deutlich, dass sie auch weiterhin im Desktop-Segment mitmischen möchten. Mit den Modellen "C7Z270-CG",... [mehr]

Das ASRock Z170M-PIO2 legt die Grafikkarte um

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/ASROCK_LOGO_2010

Die typische Anordnung der Erweiterungskarte ist in bestimmten Fällen ungünstig. Sie setzen eine gewisse Mindestbreite bzw. -höhe des Gehäuses voraus. Zudem ist von der Grafikkarte wenig zu sehen. Das Problem lässt sich zwar mit Riserkarten lösen, ASRock setzt beim ASRock Z170M-PIO2 aber... [mehr]