> > > > Auch MSI zeigt Z68-Line-Up

Auch MSI zeigt Z68-Line-Up

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

msiNach dem Startschuss des Z68-Chipsatzes hat auch MSI seine ersten Mainboards offiziell vorgestellt. MSI wird zu Beginn zwei verschiedene Modelle auf den Markt bringen. Das Flaggschiff der Serie wird dabei das Modell Z68A-GD80(B3) bilden. Dieses setzt auf hochwertige "Military Class II"- Komponenten, welche einen energieeffizienten und stabilen Betrieb garantieren sollen. Unter anderem werden dem Käufer vier USB-3.0-Ports sowie zwei schnelle SATA-6-Gb/s-Anschlüsse angeboten. Außerdem werden Gigabit-LAN, Unterstützung von NVIDIAs SLI, HDMI/DVI sowie vier DDR3 DIMMs (bis zu 2133MHz) zu den Features gehören. Für den nötigen Sound sorgt ein 8-Kanal THX TruStudioPro mit S/PDIF-Ausgang.

Um zwischen der On-Board-Grafik und einer verbauten Grafikkarte umschalten zu können, wird im Lieferumfang die Software "Virtu" von Lucid Logix enthalten sein. So kann auch ohne Neustart bequem zwischen den einzelnen 3D-Beschleunigern gewechselt werden und ein weiterer Vorteil soll die Verringerung des Energiebedarfs sein.

Das Modell Z68MA-ED55(B3) wird hingegen im Micro-ATX-Format gefertigt und nur zwei PCIe-16x-Schnittstellen bereitstellen. Auch an den Anschlüssen wurde etwas gespart und es stehen nur noch zwei USB-3.0-Ports zur Verfügung. Die USB-2.0-Schnittstellen wurden hingegen erweitert. Davon sind 12 Stück vorhanden.

Via Pressemitteilung hat uns MSI außerdem noch zwei weitere Modelle vorgestellt. Diese wurden auf die Namen Z68A-G43(B3) und Z68A-GD65(B3) getauft und sollen ab Mitte Juni im Handel erhältlich sein. Leider stehen zu diesen beiden Varianten noch keine weiteren Informationen zur Verfügung.

Das MSI Z68A-GD80(B3) und Z68MA-ED55(B3) hingegen sind ab sofort für etwa 210 Euro respektive 130 Euro im Handel erhältlich. Beide Modelle sind bereits in unserem Preisvergleich gelistet. Ein erster Test, wie sich der Z68-Chipsatz schlägt, ist bereits unter diesem Link verfügbar.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar16678_1.gif
Registriert seit: 21.12.2004

Vizeadmiral
Beiträge: 6257
Zitat Timmbo;16791912
Die Messpunkte beim gd80 sind jawohl wieder fail -.-
Wer kommt auf die Idee diese hinter den ATX Stecker zu legen oO

Bei den Boards sind seit P55 Stecker-Buchse-Messverlängerungen dabei. Die gehöhren in die blaue Steckleiste.
#7
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 23636
Zitat BikerKS;16794781
Da hat jemand ne Schallplatte geschluckt.


Unbequeme Fakten kehren wird gerne unter den Tisch.

Aber ich tische diese Nachteile solange auf bis man sich seitens MSI ihrer abnimmt.

Ob Dir das schmeckt oder nicht ist mir gelinde gesagt Jacke wie Hose.

Potentielle Käufer haben ein Recht darauf es zu erfahren. :coolblue:
#8
customavatars/avatar8411_1.gif
Registriert seit: 16.12.2003

Kapitän zur See
Beiträge: 3754
Zitat
Unbequeme Fakten kehren wird gerne unter den Tisch.

Aber ich tische diese Nachteile solange auf bis man sich seitens MSI ihrer abnimmt.

Ob Dir das schmeckt oder nicht ist mir gelinde gesagt Jacke wie Hose.

Potentielle Käufer haben ein Recht darauf es zu erfahren. :coolblue:


Haha ein kleiner PC- Freak will nem "Global Player" was vor machen.... Komm mal wieder klar, ca. 98% der Konsumenten können damit sehr gut leben, zumal Mainboards als auch Elektronik ein Massenprodukt ist und die ganz bestimmt nicht auf ne Minderheit von vllt. 2% der "PC-Freaks" hört....
#9
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1604
IronAge hat aber recht, der User sollte schon wissen worauf er sich einlässt und bei MSI gibt es nunmal kein offset! Wer meint das er ohne dieses killer feature nicht leben kann muss halt anders kaufen. Ich für meinen teil kann auch sehr gut ohne leben...
#10
customavatars/avatar40366_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
unterwegs
SuperModerator
Märchenonkel
Jar Jar Bings
Beiträge: 21805
Zitat monosurround;16800704
IronAge hat aber recht, der User sollte schon wissen worauf er sich einlässt und bei MSI gibt es nunmal kein offset!


Na na na, nicht pauschalisieren. Mein Eclipse kennt keine festen Spannungen, sondern eben nur Offsets.
#11
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1604
Mein GD65 auch nicht ;)
....keine manuell einzustellenden offsets wäre wohl besser formuliert!
#12
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 23636
@Rippi

Die Luxxer sind auch keine typischen PC User - die sind hier in der Minderheit. ;) Es geht um Retail Boards und nicht um OEM Möhren die in jedem 5. Discount-PC stecken.

Für viele ist das sicher unerheblich dass es keinen Offset bei den P67/Z68 Boards gibt. Für die overclocker/undervolter Fraktion ist es eben ein Nachteil - wurde ja auch im Review auf Hardwareluxx.de thematisiert.
#13
customavatars/avatar40366_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
unterwegs
SuperModerator
Märchenonkel
Jar Jar Bings
Beiträge: 21805
Zitat monosurround;16800868
Mein GD65 auch nicht ;)
....keine manuell einzustellenden offsets wäre wohl besser formuliert!


Hier liegt wohl ein Verständnisproblem meinerseits vor, aber wie stellt man die Offsets denn sonst ein? Zumindest bei meinem Board darf ich die Offsets im BIOS einstellen.
#14
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1604
Du kannst bei den MSI Brettern zwischen einer festen oder automatischen Kernspannung wählen. Offset frei zu definieren ist nicht möglich und ich möchte sagen auch nicht nötig.
Der sandybride nimmt sich bei Auto was er braucht, bei mir 1,3Volt für 4,5 GHz und 0,9xx im idle.
Vieleicht könnte man durch manuelle Einstellungen noch mal 0.05Volt runter gehen....

Bei moderatem OC und fester Kernspannung wird dann aufgrund der fehlenden Absenkung im idle 5Watt mehr verbraucht, was bei den ohnehin sparsamen MSI Brettern wohl kaum ins gewicht fallen dürfte.

Offset wird völlig überbewertet...und ein "Nachteil"? Für Kontrollfreaks ,Perfektionisten und Spielkinder- für Overclocker wohl kaum...
#15
customavatars/avatar40366_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
unterwegs
SuperModerator
Märchenonkel
Jar Jar Bings
Beiträge: 21805
@monosurround
Dann haben die das im Vergleich zu meinem X58-Board geändert. Denn ich kann im BIOS keine festen Spannungen vorgeben, sondern eben nur Werte, die die von den Bauteilen vorgebenen Spannungen anheben oder absenken, was sowohl Auswirkungen auf den idle- als auch auf den Lastwert hat.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASRock X99 Professional Gaming i7 im Test - Ein schneller Gaming-Unterbau ohne...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASROCK_X99_GAMING_I7/ASROCK_X99_GAMING_I7_4_LOGO

Pünktlich zur Veröffentlichung von Intels Broadwell-E-Prozessoren haben vor allem die vier renommierten Mainboard-Hersteller neue Platinen entwickelt und auf dem Markt platziert. Sei es das MSI X99A Gaming Pro Carbon, das ASUS X99-Deluxe II, das ASUS X99-A II oder auch das Gigabyte GA-X99-Ultra... [mehr]

MSI Z170A Gaming M6 im Test - Mit dem Killer E2500 und ASM2142 in die neue...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_Z170A_GAMING_M6/ARTIKEL_MSI_Z170A_GAMING_M6_4_LOGO

Am 15. September hat MSI mit dem Z170A Gaming M6 ein neues LGA1151-Mainboard für die Enthusiast-Gaming-Mainboardserie vorgestellt. Auf diesem Skylake-Unterbau feiert nicht nur der Killer-E2500-Netzwerkcontroller von Rivet Networks seine Premiere, sondern im gleichen Atemzug auch der brandneue... [mehr]

Gigabyte GA-Z170X-Gaming 7 im Test - Effizient im Idle inklusive Thunderbolt 3.0

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z170X_GAMING_7/ARTIKEL_GIGABYTE_GA_Z170X_GAMING7_004_LOGO

Nachdem wir uns vor zwei Monaten mit dem GA-X99-Ultra Gaming zuletzt ein Mainboard von Gigabyte angeschaut haben, wird es Zeit, dass wir uns auch noch ein einmal mit einer LGA1151-Platine aus dem Hause Gigabyte befassen. Bei der großen Anzahl von Modellvariationen haben wir uns das GA-Z170X-Gaming... [mehr]

Zwei Mainboards mit AM4-Sockel von Gigabyte gesichtet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/GIGABYTE

AMD wird im kommenden Jahr erstmals Prozessoren auf Basis des Sockels AM4 in den Handel bringen. Um die neuen CPUs zu nutzen, werden natürlich auch die entsprechenden Mainboards benötigt. Im Hintergrund entwickeln die Hersteller schon kräftig ihre Modelle und zwei Mainboards sind nun von... [mehr]

Vier Supermicro-Mainboards mit Intels Z270- und H270-Chipsatz zeigen sich

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/NEWS_2016/SUPERO-C7Z270-CG-L_LOGO

Auf der koreanischen SuperO-Webseite sind vier Bilder von kommenden LGA1151-Mainboards mit Intels 200-Chipsatzserie von Supermicro aus der SuperO-Serie aufgetaucht. Damit macht das Unternehmen deutlich, dass sie auch weiterhin im Desktop-Segment mitmischen möchten. Mit den Modellen "C7Z270-CG",... [mehr]

Das ASRock Z170M-PIO2 legt die Grafikkarte um

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/ASROCK_LOGO_2010

Die typische Anordnung der Erweiterungskarte ist in bestimmten Fällen ungünstig. Sie setzen eine gewisse Mindestbreite bzw. -höhe des Gehäuses voraus. Zudem ist von der Grafikkarte wenig zu sehen. Das Problem lässt sich zwar mit Riserkarten lösen, ASRock setzt beim ASRock Z170M-PIO2 aber... [mehr]