> > > > ASUS Maximus IV Gene-Z auf Z68-Basis zeigt sich, weitere ASUS-Z68-Modelle in der Übersicht (Update)

ASUS Maximus IV Gene-Z auf Z68-Basis zeigt sich, weitere ASUS-Z68-Modelle in der Übersicht (Update)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

asusMit dem ASUS "P8Z68-V Pro" konnten wir vor wenigen Wochen bereits ein erstes ASUS-Mainboard auf Basis von Intels neuem Z68-Chipsatz zeigen (wir berichteten). Außerdem haben wir pünktlich zum Z68-Launch einen Test dieser Hautplatine veröffentlicht. Jetzt sind Informationen und ein erstes Bild zu einem weiteren ASUS Z68-Board aufgetaucht. Dieses "Maximus IV Gene-Z" ist die High-End-µATX-Platine für Gamer und Enthusiasten im ASUS-Portfolio.
Für ein solches Produkt ist eine umfangreiche Ausstattung trotz begrenzter Platzverhältnisse selbstverständlich. Entsprechend gibt es sechs SATA-Anschlüsse (zwei davon SATA 6 Gb/s), zwei PCIe-x16-Slots mit CrossfireX und SLI-Unterstützung sowie eine gut bestückte I/O-Blende. Dort finden sich zwei USB 3.0-Anschlüsse, achtmal USB 2.0, PS/2, zweimal eSATA, LAN, Audiobuchsen (angebunden an eine integrierte SupremeFX X-Fi2) inkl. optischem Digitalausgang. Das "Maximus IV Gene-Z" kann darüber hinaus mit Power- und Resetschalter sowie einer Debug-Anzeige aufwarten. Es bietet bereits einen internen USB 3.0-Header und nutzt ein UEFI-BIOS. Beachtlich ist außerdem die Unterstützung von Lucids Virtu, einer Technologie, die den automatischen Wechsel zwischen integrierter und diskreter GPU ermöglicht.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das "Maximus IV Gene-Z" sollte zeitnah zum Z68-Launch (der für heute angesetzt wurde) verfügbar werden. In unserem Preisvergleich wird das µATX-Mainboard noch nicht gelistet, auf der Seite eines italienischen Shops lässt es sich hingegen mit einem Preis von 162,74 Euro finden.

Neben dem "Maximus IV Gene-Z" und dem "P8Z68-V Pro" wird ASUS auch noch weitere Z68-Mainboards anbieten. Eine detaillierte Tabelle liefert bereits erste Informationen. Demnach wird es ein zweites ROG-Produkt und zwei weitere Produkte der P8Z68-Serie geben. Das "P8Z68-V Pro"erhält mit dem "P8Z68-V" ein abgespecktes Geschwistermodell, dem zwei SATA 6 Gb/s-Ports und der eSATA-Port fehlen. Das "P8Z68 Deluxe" kann hingegen eine bessere Ausstattung mit einem zweiten LAN-Anschluss und einem zweiten eSATA-Port vorweisen. Dafür wurden die Videoanschlüsse gestrichen.

Gleiches gilt für die geplante Enthusiasten-Platine "Maximus IV Extreme-Z", wie das "Maximus IV Gene-Z" ein Produkt der ROG-Reihe. Anders als beim kleinen µATX-Modell handelt es sich hier jedoch um eine ausgewachsene ATX-Platine. Ganze vier PCIe x16-Slots ermöglichen dank zusätzlichem NVIDIA NF200-Chip 3-Way-SLI und CrossfireX. Es gibt je vier SATA 6 Gb/s- und SATA 3 Gb/s-Ports sowie zweimal eSATA. Auch die Zahl der USB 3.0-Anschlüsse ist üppig - ganze acht Stück gibt es auf der I/O-Blende, zwei weitere per internem Header. Die Feature-Liste des Enthusiasten-Mainboards setzt sich lange fort. Darunter sind diverse ROG-Features wie ROG RC Bluetooth, aber auch ein UEFI-BIOS.

asus_z68_modelle

Diese drei weiteren Z68-Modelle scheinen erst nach dem "P8Z68-V Pro" und dem "Maximus IV Gene-Z" auf den Markt zu kommen, genauere Informationen dazu liegen nicht vor.

Update: Uns erreichte eben die offizielle ASUS-Pressemeldung, die auch die Preise und Verfügbarkeitsdaten der Z68-Modelle verrät:

P8Z68 Deluxe: €205,-    (ab Mai verfügbar)
P8Z68-V PRO: €162,-    (ab sofort verfügbar)
P8Z68-V: €142,-            (ab Mai verfügbar)
Maximus IV Extreme-Z: €320,-   (ab Mai verfügbar)
Maximus IV GENE-Z: €151,-      (ab Mai verfügbar)

Weiterführende Links: