> > > > Neue Details zu AMDs Bulldozer-Chipsätzen

Neue Details zu AMDs Bulldozer-Chipsätzen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

AMDAuf der diesjährigen CES konnten wir einen ersten Blick auf ein AM3+-Mainboard aus dem Hause MSI werfen. Man wollte uns keine Details nennen, allerdings ist klar, dass der darauf eingesetzte Chipsatz aus der 9er-Serie der bald erwarteten AMD Chipsätze stammen muss. Donainimhaber scheint nun an neue Folien gekommen zu sein, die weitere Details verraten. Demnach wird es drei unterschiedliche Chipsätze geben. Die Ähnlichkeit mit den aktuellen Modellen ist unbestritten und wird bereits bei der Namensgebung deutlich. Der 990FX, 990X und 970 werden sich hauptsächlich durch unterschiedliche Features unterscheiden.

AMD_9Chipset_1

Der 990FX wird auf High-End-Mainboards eingesetzt werden. Für die Modelle der Mittelklasse steht der 990X bereit. Einsteiger-Mainboards werden sich mit dem 970 begnügen müssen. Im Gegensatz zu den aktuell verwendeten Chipsätzen der 8er-Serie sollen sich die neuen Modelle durch eine verbesserte Anbindung an den Prozessor und neue RAID-Algorithmen unterscheiden. Ebenfalls erwartet wird eine Lösung für die fehlende TRIM-Unterstützung.

AMD_9Chipset_2

Wie in der aktuellen Serie auch, werden sich die drei Modelle auch durch eine unterschiedliche Anzahl an PCI-Express-Lanes unterscheiden. Dem High-End-Modell 990FX werden 2x 16 Lanes zugesprochen. Der 990X muss vermutlich mit 2x 8 Lanes auskommen. Der kleinsten Variante 970 stehen 1x 16 Lanes zur Verfügung. Jeweils zusätzliche acht Lanes stehen für die Anbindung der Southbridge sowie weiterer Zusatzchips und Steckplätze bereit.

msi-mb-10-950x633

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Es ist auch die Rede von der Unterstützung von USB 3.0. Auf dem AM3+-Mainboard von MSI ist allerdings in Hinweis auf einen Zusatzchip aus dem Hause NEC zu finden.

Zur CeBIT wird mit der öffentlichen Präsentation seitens AMD gerechnet und dann werden wir sicher auch mehr wissen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar28653_1.gif
Registriert seit: 18.10.2005
Muddastadt
Kapitänleutnant
Beiträge: 1709
he? Trim hat doch der 890FX schon durch die treiber oder ist das ne lüge?
#2
Registriert seit: 10.06.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1109
RAID und PCIe 2.0 können die aktuellen chipsätze auch. das ist lediglich eine auflistung von features; nicht von NEUEN features
#3
Registriert seit: 10.08.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 310
\"Jeweils zusätzliche acht Lanes stehen für die Anbindung der Southbridge sowie weiterer Zusatzchips und Steckplätze bereit.\"
Das ist Blödsinn.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Maximus IX Formula im Test - Großzügige Ausstattung trifft auf ROG-Armor...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA_004_LOGO

Und die Kaby-Lake-Reise geht nun in die zweite Runde. Mit dem Launch der mittlerweile siebten Core-Generation wurde von uns mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 das erste Z270-Mainboard auf Herz und Nieren untersucht. Aber nicht nur Gigabyte hat sich für die Kaby-Lake-Veröffentlichung vorbereitet.... [mehr]

MSI Z170A MPower Gaming Titanium im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_Z170A_MPOWER_GAMING_TITANIUM/ARTIKEL_MSI_Z170A_MPOWER_GAMING_TITANIUM_004_LOGO

Der Launch von Intels Kaby-Lake-Plattform steht demnächst an und stellt neben neuen Prozessoren auch neue Mainboards bereit. Doch zuvor möchten wir ganz gern noch MSIs nahezu jungfräuliches Z170A MPower Gaming Titanium untersuchen und es natürlich den bisher getesteten LGA1151-Mainboards... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 im Test - Nächste Generation mit neuem...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z270X_GAMING7/ARTIKEL_GIGABYTE_Z270X_GAMING7_004_LOGO

Auf ein Neues! Soeben wurde die Kaby-Lake-Plattform von Intel offiziell gelauncht. Mit im Gepäck sind jedoch nicht nur neue Prozessoren wie der Core i7-7700K (Hardwareluxx-Test) der mittlerweile siebten Core-Generation, sondern außerdem neue Chipsätze der Intel-200-Serie. Das Flaggschiff der... [mehr]

MSI X99A Workstation im Test - Profi-Platine mit ECC-RDIMM-Unterstützung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_X99A_WORKSTATION/ARTIKEL_MSI_X99A_WORKSTATION_004_LOGO

Bei der unbestrittenen Übermacht der fürs Gaming ausgelegten Mainboards sorgt beispielsweise ein Workstation-Mainboard für eine gelungene Abwechslung. Denn nicht jeder Hardware-Interessent ist an einem Gaming-Unterbau mit Killer-LAN oder LED-Beleuchtung interessiert, sondern legt mehr Wert auf... [mehr]

Gigabyte GA-Z170X-Gaming 7 im Test - Effizient im Idle inklusive Thunderbolt 3.0

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z170X_GAMING_7/ARTIKEL_GIGABYTE_GA_Z170X_GAMING7_004_LOGO

Nachdem wir uns vor zwei Monaten mit dem GA-X99-Ultra Gaming zuletzt ein Mainboard von Gigabyte angeschaut haben, wird es Zeit, dass wir uns auch noch ein einmal mit einer LGA1151-Platine aus dem Hause Gigabyte befassen. Bei der großen Anzahl von Modellvariationen haben wir uns das GA-Z170X-Gaming... [mehr]

ASRock Z270 Killer SLI im Test - Sehr gute Effizienz dank moderater Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASROCK_Z270_KILLER_SLI/ARTIKEL_ASROCK_Z270_KILLER_SLI_004_LOGO

Auch im gerade begonnenen Jahr 2017 gehört ASRock weiterhin zu den renommiertesten Mainboard-Herstellern. Für die neuen Intel-Kaby-Lake-Prozessoren hat ASRock auch so einige Platinen vorbereitet. Da nicht jeder Aufrüster eine üppige Ausstattung als Voraussetzung nennt, kann das Z270 Killer SLI... [mehr]