> > > > Alle guten Dinge sind drei: Auch ASUS stellt neue Sandy-Bridge-Boards vor

Alle guten Dinge sind drei: Auch ASUS stellt neue Sandy-Bridge-Boards vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

asusEs vergeht kaum ein Tag, an dem uns keine Pressemitteilung mit der Vorstellung neuer "Sand-Bridge"-Mainboards ereilt. Nach MSI und Gigabyte zog heute auch ASUS nach und stellte eine ganze Reihe neuer P67- und H67-Mainboars in den Dienst. Das Feld der P8P67-Familie führt dabei das ASUS P8P67 Deluxe für empfohlene 212 Euro an. Dieses beherbergt nicht nur die aktuellen "Sandy-Bridge"-CPUs, wie den Intel Core-i7 2600K, sondern bringt dank der drei PCI-Express-x16-Steckplätze auch gleich Unterstützung für CrossFireX und SLI mit sich. Zwei weitere PCI-Express-x1-Ports und zwei herkömmliche PCI-Slots runden das Gesamtpaket weiter ab. Für zahlreiche Laufwerke warten vier SATA-II-Ports und zwei Serial-ATA-III-Stecker auf ihre Verwendung. Auf dem Slotblech stehen zahlreiche USB-Schnittstellen, eSATA-Ports, Dual-Gigbit-LAN und die üblichen Sound-Anschlüsse bereit. Sogar PS/2 hat seinen Platz einnehmen dürfen.

Gekühlt wird die neue Platine von einer aufwendigen Heatpipe-Konstruktion und zahlreichen Passiv-Kühlkörpern. Wie die gesamte Produktfamilie setzt auch das ASUS P8P67 Deluxe auf eine digitale Spannungsversorgung namens "Digi+ VRM" und verfügt über ein integriertes Bluetooth-Modul sowie ein EFI-BIOS. Im Lieferumfang befindet sich ein Front-Panel mit zwei USB-3.0-Schnittstellen und die benötigten Kabel und Adapter sowie eine Treiber-CD samt umfangreichem Software-Paket.

Neben der Deluxe-Version stellte man heute auch seine Pro- und EVO-Variante vor. Im Gegensatz zum Topmodell fehlen diesen unter anderem der zweite Netzwerkanschluss, die Debug-LED, der ein oder andere PCI-Express-x16-Slot und die per Heatpipe angebundenen Kühlkörper. Dafür sind sie mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 180 bzw. 143 Euro aber auch deutlich günstiger zu haben. Zudem gibt es mit dem ASUS P8H76 und dem ASUS P8H67-V auch zwei kleinere Mikro-ATX-Ableger. Alle neuen Mainboards der ASUS-P8-Reihe sind ab sofort im Fachhandel erhältlich.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar82949_1.gif
Registriert seit: 19.01.2008

Obergefreiter
Beiträge: 123
Doofe Frage zur Fotostrecke.. Warum habt ihr das Board nich auch noch bei Dunkelheit geknippst, das fehlt noch in der Galerie .. :fresse:

Mich hät ansich das komische Frontpanel interessiert, stattdessen seh ich das Board 3* von oben, davon abwechselnd um 90 Grad gedreht, X mal mit und ohne Verpackung usw usw... nur mal so als konstruktive Kritik ;)
#5
Registriert seit: 01.04.2009

Obergefreiter
Beiträge: 88
Die Fotos sind doch sicher nicht von Hwluxx geschossen worden.

Das werden einfach die Fotos sein, die man von Asus zur Verfügung bekommen hat.

Da ist deine \"konstruktive\" Kritik fehl am Platze
#6
Registriert seit: 23.12.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 273
außerdem sind die bilder sowieso photoshopped :)

edit: zumindest die, die die box zeigen.
#7
customavatars/avatar45212_1.gif
Registriert seit: 17.08.2006
Wien
Banned
Beiträge: 4193
Zitat menace_one;16093490
ich find einfach keine unterschiede die den preisanstig zwischen pro und evo rechtfertigen!
nur ein lan anschluss weniger und den zusätzlichen kühlkörper beim evo, was kühlt der eigentlich?



Der Kühlt nichts, ist eher Show. Sieht besser aus als wenn man nur die Heatpipe sieht, ich habe mich auch fürs Pro entschieden da ich keine 30€ mehr fürs evo ausgeben wollte und bin mit dem Pro sehr zu Frieden.
#8
Registriert seit: 31.10.2004

Oberbootsmann
Beiträge: 828
Jawohl endlich EFI Bios... Jetzt kann man endlich von Platten >2TB Booten!
#9
customavatars/avatar125171_1.gif
Registriert seit: 14.12.2009
BaWü
Stabsgefreiter
Beiträge: 382
Hm, eigentlich wollte ich mir auch eins von den Asus P8P67 kaufen.
Aber überall liest man von den Boot-Problemen (PC geht an aus an aus und dann erst an) und viele haben Probleme mit 2x4gb RAM, was meine Wahl gewesen wäre.
Hoffentlich gibts da schnell ein Bios-Fix in den nächsten 2 Wochen, sonst wirds doch ein Gigabyte. Schade.
#10
customavatars/avatar72115_1.gif
Registriert seit: 04.09.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6279
Ich bin auch echt ratlos, welches Board ich mir bestellen soll sowohl bei GB als auch bei Asus die Probleme...tja, was tun:fresse:
#11
Registriert seit: 16.11.2003
Asperg
Gefreiter
Beiträge: 50
Ist das ein \"neues\" P8P67 PRO, oder wurden die Boards einfach schon 3 Wochen lang verkauft, bis sie vorgestellt wurden?
#12
customavatars/avatar6611_1.gif
Registriert seit: 23.07.2003
im Land Ohne Sonne/DSL
@ddicted
Beiträge: 8860
das P8P67-Pro werd ich mir auch holen , bei GB gibts in der Preisklasse keine Möglichkeit soviele Lüfter mitzusteuern
#13
customavatars/avatar62957_1.gif
Registriert seit: 29.04.2007
Hamburg
Admiral
Beiträge: 17336
Kleiner Schönheitsfehler in der Überschrift:

Das Sprichwort heißt "Aller guten Dinge sind drei".
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASRock X99 Professional Gaming i7 im Test - Ein schneller Gaming-Unterbau ohne...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASROCK_X99_GAMING_I7/ASROCK_X99_GAMING_I7_4_LOGO

Pünktlich zur Veröffentlichung von Intels Broadwell-E-Prozessoren haben vor allem die vier renommierten Mainboard-Hersteller neue Platinen entwickelt und auf dem Markt platziert. Sei es das MSI X99A Gaming Pro Carbon, das ASUS X99-Deluxe II, das ASUS X99-A II oder auch das Gigabyte GA-X99-Ultra... [mehr]

MSI Z170A Gaming M6 im Test - Mit dem Killer E2500 und ASM2142 in die neue...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_Z170A_GAMING_M6/ARTIKEL_MSI_Z170A_GAMING_M6_4_LOGO

Am 15. September hat MSI mit dem Z170A Gaming M6 ein neues LGA1151-Mainboard für die Enthusiast-Gaming-Mainboardserie vorgestellt. Auf diesem Skylake-Unterbau feiert nicht nur der Killer-E2500-Netzwerkcontroller von Rivet Networks seine Premiere, sondern im gleichen Atemzug auch der brandneue... [mehr]

Gigabyte GA-Z170X-Gaming 7 im Test - Effizient im Idle inklusive Thunderbolt 3.0

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z170X_GAMING_7/ARTIKEL_GIGABYTE_GA_Z170X_GAMING7_004_LOGO

Nachdem wir uns vor zwei Monaten mit dem GA-X99-Ultra Gaming zuletzt ein Mainboard von Gigabyte angeschaut haben, wird es Zeit, dass wir uns auch noch ein einmal mit einer LGA1151-Platine aus dem Hause Gigabyte befassen. Bei der großen Anzahl von Modellvariationen haben wir uns das GA-Z170X-Gaming... [mehr]

Zwei Mainboards mit AM4-Sockel von Gigabyte gesichtet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/GIGABYTE

AMD wird im kommenden Jahr erstmals Prozessoren auf Basis des Sockels AM4 in den Handel bringen. Um die neuen CPUs zu nutzen, werden natürlich auch die entsprechenden Mainboards benötigt. Im Hintergrund entwickeln die Hersteller schon kräftig ihre Modelle und zwei Mainboards sind nun von... [mehr]

Vier Supermicro-Mainboards mit Intels Z270- und H270-Chipsatz zeigen sich

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/NEWS_2016/SUPERO-C7Z270-CG-L_LOGO

Auf der koreanischen SuperO-Webseite sind vier Bilder von kommenden LGA1151-Mainboards mit Intels 200-Chipsatzserie von Supermicro aus der SuperO-Serie aufgetaucht. Damit macht das Unternehmen deutlich, dass sie auch weiterhin im Desktop-Segment mitmischen möchten. Mit den Modellen "C7Z270-CG",... [mehr]

Das ASRock Z170M-PIO2 legt die Grafikkarte um

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/ASROCK_LOGO_2010

Die typische Anordnung der Erweiterungskarte ist in bestimmten Fällen ungünstig. Sie setzen eine gewisse Mindestbreite bzw. -höhe des Gehäuses voraus. Zudem ist von der Grafikkarte wenig zu sehen. Das Problem lässt sich zwar mit Riserkarten lösen, ASRock setzt beim ASRock Z170M-PIO2 aber... [mehr]