> > > > Zotac präsentiert H67-Mini-ITX-Mainboard

Zotac präsentiert H67-Mini-ITX-Mainboard

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

zotacAuf der Webseite von Expreview.com sind Bilder und Details eines Mainboards von Zotac aufgetaucht, welches für die kommenden "Sandy Bridge"-Prozessoren von Intel entwickelt wurde. Das Besondere an diesem Mainboard ist die geringe Größe (Formfaktor Mini-ITX). Trotz des kleineren Formfaktors ist es dem Hersteller gelungen, einen vollwertigen PCI-Express-Slot zu verbauen. Des Weiteren stehen zwei Speicherbänke zur Verfügung, welche eine Geschwindigkeit von bis zu 2000 MHz mit einem DDR3-Speicher erreichen können. Die maximale Gesamtkapazität wird mit 16 GB angegeben. Als Anschlüsse stehen zwei SATA- mit 6 GBit/s und vier SATA-Anschlüsse mit 3 GBit/s bereit. Auch auf USB 3.0 muss der Nutzer nicht verzichten. Natürlich fehlen auch die Standard-Anschlüsse wie LAN, Sound Ein- und Ausgänge oder ein WLAN-Modul, nicht.

Leider ist bisher nicht bekannt, wann das Zotac H67ITX U3 WiFi in den Handel kommen wird. Auch ein Preis steht zum derzeitigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (25)

#16
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1366
Ich kann nur hoffen dass da auch endlich mal ordentlich niedrige Kühler kommen die auch in sehr flache ITX Gehäuse passen. Dann wären solche Mainboards wirklich perfekt für so einen kleinen Rechner.
Obwohl... Intel GPU... Oh Gott...
#17
customavatars/avatar56551_1.gif
Registriert seit: 23.01.2007
Braunschweig
Kapitänleutnant
Beiträge: 1789
Wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen dem H67 und P67 Chipsatz?
#18
customavatars/avatar11261_1.gif
Registriert seit: 09.06.2004
An der schönen Nordsee.
Der mit SeLecT tanzt
Beiträge: 20444
Zitat Pinnemann;15974297
Wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen dem H67 und P67 Chipsatz?


H67 = Anschlüsse für die interne GPU des Prozessors, aber bisher keine OC-Eigenschaften

P67 = keine Anschlüsse für die interne GPU, aber mit OC-Eigenschaften


Zitat Cool Hand;15974128
Ich kann nur hoffen dass da auch endlich mal ordentlich niedrige Kühler kommen die auch in sehr flache ITX Gehäuse passen. Dann wären solche Mainboards wirklich perfekt für so einen kleinen Rechner.
Obwohl... Intel GPU... Oh Gott...


Prolimatech Samuel 17 - Flach, ausreichend und passt. :)
Und wieso "Oh Gott Intel GPU"? Die ist mehr als ausreichend und für ihre Verhältnisse sehr potent.
#19
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1363
Die H-Chipsätze haben auf jeden Fall OC-Eigenschaften. Ich hab mit nem H55 meinen i5-760 auf 4GHz und mehr gebracht.

Der Samuel 17 ist sehr zu empfehlen, den hatte ich bis gestern noch:D
#20
customavatars/avatar11261_1.gif
Registriert seit: 09.06.2004
An der schönen Nordsee.
Der mit SeLecT tanzt
Beiträge: 20444
Zitat SaKuLification;15975431
Die H-Chipsätze haben auf jeden Fall OC-Eigenschaften. Ich hab mit nem H55 meinen i5-760 auf 4GHz und mehr gebracht.

Der Samuel 17 ist sehr zu empfehlen, den hatte ich bis gestern noch:D


Du redest vom H55, ich vom H67. Das ist was anderes. ;) Und der H67 hat bisher keine Möglichkeit zum OC.
#21
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1366
Zitat Felix the Cat;15974624

Prolimatech Samuel 17 - Flach, ausreichend und passt. :)
Und wieso "Oh Gott Intel GPU"? Die ist mehr als ausreichend und für ihre Verhältnisse sehr potent.


Ausreichend vielleicht, aber immer noch zu hoch. Es gibt sogar Alternativen die niedriger sind und nur die Hälfte kosten wie z.B. der Durin.

Kein GPU-Computing, was gerade bei solchen Rechnern wichtig ist. Potent ist auch was anderes. Da habe ich lieber einen ION auf dem Board.
#22
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1363
Zitat Felix the Cat;15975523
Du redest vom H55, ich vom H67. Das ist was anderes. ;) Und der H67 hat bisher keine Möglichkeit zum OC.


Sorry, hatte dich da falsch verstanden, dachte du verallgemeinerst das auf alle H-Chipsätze
#23
customavatars/avatar40144_1.gif
Registriert seit: 15.05.2006
Gräfenhausen / Weiterstadt
Wird nie fertig!
Beiträge: 2140
Für die Bilder hättet ihr ja wenigstens mit Druckluft die ganzen Fussel wegpusten können ;)
#24
customavatars/avatar11261_1.gif
Registriert seit: 09.06.2004
An der schönen Nordsee.
Der mit SeLecT tanzt
Beiträge: 20444
Zitat Stonerico;15983792
Für die Bilder hättet ihr ja wenigstens mit Druckluft die ganzen Fussel wegpusten können ;)


1. Staub fällt auf Fotos mehr auf, als in echt.
2. Sind die Bilder nicht von HWLuxx.
#25
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3789
Da ich keinen Zotac H67 Thread gefunden habe, poste ich mal hier eine wichtige Information betreffend eSATA Anschluss.

Im ZOTAC US Board wurde gesagt, dass offiziell der eSATA Anschluss kein Port Multiplying kann. Ich habe dies heute getestet mit einem EX-50 Gehäuse.

Intern waren 5 HDDs angeschlossen, im EX-50 waren zur Zeit nur 4 Festplatten. Es waren alle einzeln ansprechbar, d.h. man kann somit eine Grafikkarte verbauen und trotzdem noch ein EX-50 betreiben.

Der eSATA Anschluss kann Port Multiplying!

Dies ist sicherlich gut zu wissen, da das EX-503 mit USB 3.0 nur sehr schwer lieferbar ist.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS X99-Deluxe II im Test - Mit absoluter Vollausstattung an die...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASUS_X99_DELUXE_II/ASUS_X99_DELUXE_II_4_LOGO

Bevor wir uns den neuen LGA2011-3-Mainboards von anderen Herstellern zuwenden, werden wir uns in diesem Artikel ein weiteres Modell von ASUS zu Gemüte führen. Denn ASUS hat für die mittlerweile veröffentlichten Broadwell-E-Prozessoren eine Reihe neuer Platinen am Start positioniert und hat... [mehr]

Gigabyte GA-X99-Ultra Gaming im Test - ein effizienter Gaming-Unterbau

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_X99_ULTRA_GAMING/GIGABYTE_GA_X99_ULTRA_GAMING_4_LOGO

Dass Gigabyte ebenfalls in der Lage ist, sehr gute Mainboards zu entwickeln, haben die Taiwaner schon zuhauf unter Beweis gestellt. Und wie sollte es auch anders sein: Das Unternehmen mischt nach Intels Core i7-6950X-Launch weiterhin im X99-Segment mit und hat drei neue Modelle im Angebot. Neben... [mehr]

ASUS X99-E im Test - ASUS' Einsteiger-Brett für Broadwell-E

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASUS_X99_E/REVIEW_ASUS_X99_E_4_LOGO

Alle guten Dinge sind drei, wie man es in manchen Situationen zu sagen pflegt. Wir beziehen uns auf die drei neuen X99-Mainboards von ASUS. Mit dem X99-A II und dem X99-Deluxe II haben wir uns zwei der drei neuen Platinen bereits im Detail angeschaut. Welches Modell nun noch in unserer Sammlung... [mehr]

ASUS präsentiert das X99-E-10G WS mit 2x 10-GBit-Ethernet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Mit dem X99-E WS hat ASUS bereits ein Workstation-Mainboard mit X99-Chipsatz im Angebot, ergänzt dieses aber nun um das X99-E-10G WS, um auch den Bedarf nach einem solchen Mainboard mit 10-GBit-Ethernet decken zu können. Dieser scheint zweifelsohne vorhanden zu sein, denn bereits nach einer... [mehr]

MSI erweitert mit dem X99A Tomahawk das Mainboard-Portfolio

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/MSI-X99A_TOMAHAWK-LOGO

Obwohl MSI bereits einige Sockel LGA2011-3-Mainboards in ihrem Sortiment stehen haben, hat das taiwanische Unternehmen nun mit dem X99A Tomahawk eine neue Platine entwickelt. Sie gehört der Arsenal-Gaming-Serie - der Einsteiger-Gaming-Klasse - an, hat in punkto Ausstattung dennoch einiges zu... [mehr]

MSI Z170A Gaming M6: Neue Skylake-Platine mit Killer E2500 und Lightning-USB

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/MSI_2016

Passend zur Veröffentlichung der Neuerungen des Killer-E2500-Netzwerkcontrollers von Rivet Networks präsentiert MSI heute mit dem Z170A Gaming M6 ein neues Mainboard für den Sockel LGA1151 und damit für die Skylake-S-Prozessoren. Gefertigt wurde es im gängigen ATX-Format mit schwarzem PCB. Neu... [mehr]