> > > > Elitegroup zeigt Mainboards mit H67- und P67-Chipsatz

Elitegroup zeigt Mainboards mit H67- und P67-Chipsatz

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

elitegrouplogoVom Mainboardhersteller Elitegroup sind die ersten Bilder der "Sandy Bridge"-Mainboards mit H67- und P67-Chipsatz aufgetaucht. Das erste Modell wird den Namen ECS P67H2-A tragen. Die Platine wird dabei mit dem Sockel-LGA1155 ausgestattet sein und über einen Hydra-Chip von Lucid verfügen, der den Mischbetrieb von AMD- und NVIDIA-Grafikkarten ermöglicht. Es stehen dazu insgesamt drei PCI-Express-x16-Slots zur Verfügung. Als Arbeitsspeicher können bis zu vier DDR3-Riegel mit einer Geschwindigkeit von maximal 2133 MHz eingesetzt werden. Diese können im Dual-Channel-Modus bestrieben werden. Des Weiteren zählen SATA 6 GBit/s und USB 3.0 zu den Schnittstellen. Dem Nutzer stehen ingesamt bis zu sechs USB-Ports zur Verfügung. Zur weiteren Ausstattung gehören 8-Kanal-Audio, Dual-Gigabit-LAN sowie Onboard-Buttons (Power, Reset) und ein Diagnose-Display (Debug-LED).

Das zweite Mainboard trägt die Bezeichnung ECS H67H2-M und wird im Micro-ATX-Format produziert. Bei diesem Modell stehet nur ein PCIe-x16-Slot bereit, allerdings lässt sich mit einem H67-Chipsatz auch die integrierte Grafikeinheit im Prozessor nutzen. Natürlich wird ebenfalls der Sockel LGA1155 verbaut sein. Am I/O-Panel stehen diverse Videoeausgänge und zwei USB-3.0-Ports zu Verfügung.

Leider sind für beide Mainboards noch keine Preise bekannt. Wann sie offiziell auf den Markt kommen soll, stehen ebfalls noch in den Sternen.

Weiterführende Links: