> > > > Auch DFI bringt neues Micro-ATX-Mainboard samt 785G-Chipsatz

Auch DFI bringt neues Micro-ATX-Mainboard samt 785G-Chipsatz

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

dfi2Nachdem Mainboardspezialist DFI erst vor wenigen Tagen den P55-Markt mit einem frischen Mainboard versorgte, kündigte man heute in seiner neusten Pressemitteilung auch eine neue 785G-Platine an. Demnach verfügt das DFI BI 785G-M35 über AMDs neusten 785G-Chipsatz samt SB710-Southbridge und kommt dank AM3-Sockel mit allen aktuellen Prozessoren aus dem Hause AMD zurecht. Dazu gibt es vier DDR3-Speicherbänke und eine integrierte ATI-Radeon-HD-4200-Grafiklösung. Dank 128-MB-SidePort-Memory muss sich diese ihren Framebuffer nicht mehr über Umwege vom Arbeitsspeicher abzwacken und fährt somit auch einen kleinen Performance-Zuwachs ein. Wem die Leistung noch immer nicht ausreicht, der kann dank des PCI-Express-2.0-Steckplatzes aber auch einen potenteren 3D-Beschleuniger verbauen. Weiterhin stehen zwei herkömmliche PCI- und ein PCI-Express-x1-Steckplatz bereit. Sechs Serial-ATA-Ports, ein IDE-Controller, die gewohnten USB-2.0-Schnittstellen und Gigabit-LAN runden das Gesamtpaket dabei weiter ab. Um die Sound-Ausgabe kümmert sich ein 7.1-HD-Audiochip. Auch ABS II ist wieder mit an Board. Doch darunter versteht man in diesem Fall kein weiterentwickeltes Anti-Blockier-System, sondern eine automatische Übertaktungsfunktion, die dem Anwender entsprechende BIOS-Profile bereit stellt.

Das neue DFI BI 785G-M35 soll ab sofort im Fachhandel erhältlich sein. Einen Preis konnte man uns zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht nennen. Auch in unserem Preisvergleich sucht man den neuen Unterbau leider noch vergebens.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 28763
und ich leg gleich noch ein bisschen nach --> DFI Blood Iron 785G-M34

[CENTER]


[/CENTER]

( Tags: 785G HDMI DVI Sideport AM3 DDR3 )
#2
customavatars/avatar8411_1.gif
Registriert seit: 16.12.2003

Kapitän zur See
Beiträge: 3754
Ob sich das Mobo auch so gut Oc lässt?
#3
customavatars/avatar10220_1.gif
Registriert seit: 31.03.2004
Saarland
Kapitänleutnant
Beiträge: 1649
Hat schon jemand ein DFI LANparty BI 785G-M35 und kann evtl. davon berichten?
#4
customavatars/avatar78428_1.gif
Registriert seit: 26.11.2007
Eichstätt
Leutnant zur See
Beiträge: 1176
Zitat aehmkei;13132723
Hat schon jemand ein DFI LANparty BI 785G-M35 und kann evtl. davon berichten?


würde mich auch interessieren.

Toll find ich ja die große Anzahl an Lüfteranschlüssen ;-)
#5
customavatars/avatar10220_1.gif
Registriert seit: 31.03.2004
Saarland
Kapitänleutnant
Beiträge: 1649
Wäre toll, wenn mal ein Review auftauchen würde. Will das Board bald mit einem XII 240e in Betrieb nehmen.
#6
customavatars/avatar78428_1.gif
Registriert seit: 26.11.2007
Eichstätt
Leutnant zur See
Beiträge: 1176
Zitat aehmkei;13192010
Wäre toll, wenn mal ein Review auftauchen würde. Will das Board bald mit einem XII 240e in Betrieb nehmen.


Ich möcht es mit einem X3 705e befeuern ;-)

Schwanke noch zwischen ##dem Blood Iron, dem MSI 785GM-E65 (wenns denn marauskommt) und dem ASRock M3A785GMH/128M
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASRock X99 Professional Gaming i7 im Test - Ein schneller Gaming-Unterbau ohne...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASROCK_X99_GAMING_I7/ASROCK_X99_GAMING_I7_4_LOGO

Pünktlich zur Veröffentlichung von Intels Broadwell-E-Prozessoren haben vor allem die vier renommierten Mainboard-Hersteller neue Platinen entwickelt und auf dem Markt platziert. Sei es das MSI X99A Gaming Pro Carbon, das ASUS X99-Deluxe II, das ASUS X99-A II oder auch das Gigabyte GA-X99-Ultra... [mehr]

MSI Z170A Gaming M6 im Test - Mit dem Killer E2500 und ASM2142 in die neue...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_Z170A_GAMING_M6/ARTIKEL_MSI_Z170A_GAMING_M6_4_LOGO

Am 15. September hat MSI mit dem Z170A Gaming M6 ein neues LGA1151-Mainboard für die Enthusiast-Gaming-Mainboardserie vorgestellt. Auf diesem Skylake-Unterbau feiert nicht nur der Killer-E2500-Netzwerkcontroller von Rivet Networks seine Premiere, sondern im gleichen Atemzug auch der brandneue... [mehr]

Gigabyte GA-Z170X-Gaming 7 im Test - Effizient im Idle inklusive Thunderbolt 3.0

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z170X_GAMING_7/ARTIKEL_GIGABYTE_GA_Z170X_GAMING7_004_LOGO

Nachdem wir uns vor zwei Monaten mit dem GA-X99-Ultra Gaming zuletzt ein Mainboard von Gigabyte angeschaut haben, wird es Zeit, dass wir uns auch noch ein einmal mit einer LGA1151-Platine aus dem Hause Gigabyte befassen. Bei der großen Anzahl von Modellvariationen haben wir uns das GA-Z170X-Gaming... [mehr]

Zwei Mainboards mit AM4-Sockel von Gigabyte gesichtet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/GIGABYTE

AMD wird im kommenden Jahr erstmals Prozessoren auf Basis des Sockels AM4 in den Handel bringen. Um die neuen CPUs zu nutzen, werden natürlich auch die entsprechenden Mainboards benötigt. Im Hintergrund entwickeln die Hersteller schon kräftig ihre Modelle und zwei Mainboards sind nun von... [mehr]

Vier Supermicro-Mainboards mit Intels Z270- und H270-Chipsatz zeigen sich

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/NEWS_2016/SUPERO-C7Z270-CG-L_LOGO

Auf der koreanischen SuperO-Webseite sind vier Bilder von kommenden LGA1151-Mainboards mit Intels 200-Chipsatzserie von Supermicro aus der SuperO-Serie aufgetaucht. Damit macht das Unternehmen deutlich, dass sie auch weiterhin im Desktop-Segment mitmischen möchten. Mit den Modellen "C7Z270-CG",... [mehr]

Das ASRock Z170M-PIO2 legt die Grafikkarte um

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/ASROCK_LOGO_2010

Die typische Anordnung der Erweiterungskarte ist in bestimmten Fällen ungünstig. Sie setzen eine gewisse Mindestbreite bzw. -höhe des Gehäuses voraus. Zudem ist von der Grafikkarte wenig zu sehen. Das Problem lässt sich zwar mit Riserkarten lösen, ASRock setzt beim ASRock Z170M-PIO2 aber... [mehr]