> > > > Bilder von ASUS "OC Station" erscheinen im Netz

Bilder von ASUS "OC Station" erscheinen im Netz

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

asusDer taiwanesische Hersteller ASUS wird wohl in Kürze ein ganz spezielles Produkt seiner "Republic of Gamers"-Reihe vorstellen, welches besonders Übertakter und Enthusiasten ansprechen soll: die OC Station (ROG OC Controller). Dabei handelt es sich um ein kleines, externes Gerät zur Einstellung und Überwachung, der für Overclocker interessanten Werte. Erste Bilder dieses Übertaktungs-Kontroll-Gerätes sind in einem asiatischen Forum aufgetaucht.

Die OC-Station verfügt über einen drei Zoll großen TFT-Bildschirm, einem Drehregler für Feineinstellungen und mehreren Knöpfen zur Bedienung. Wie man anhand der Bilder erkennen kann, soll man über verschiedene Menüs direkten Zugriff auf Systemeinstellungen bekommen, die sonst nur im BIOS oder mit entsprechenden Tools unter Windows konfiguriert werden können. So gibt es ein Menü, in dem verschiedene Takteinstellungen vorgenommen werden können, wie z.B. den Frontsidebus, bzw. den Referenztakt, oder den Speichertakt. In einem anderen Menü lässt sich die Umdrehungsgeschwindigkeit von Lüftern regeln, wobei vier Lüfter direkt an die OC-Station angeschlossen werden können.

asus_ocstation_01_small

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

asus_ocstation_04_small

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auf der offiziellen Homepage von ASUS ist die OC-Station zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht aufgetaucht. Man darf also gespannt sein, welche genauen Spezifikationen das Gerät haben wird und zu welchem Preis es auf den Markt kommt. Weitere Details und mehr Bilder siehe Quelle.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar16549_1.gif
Registriert seit: 17.12.2004
德国埃森
Flottillenadmiral
Beiträge: 4721
Hi,

ein Freund möchte es auch haben aber er hat halt das ältere Formula Board..jetzt ist er Sauer das es nicht laufen soll.

Habe ihn gesagt geh ins Bios stell dort alles ein und gut ist es.

Das ist keine Wunderkiste sondern wieder eine Geldmaschine für Asus.

Gruß Raberduck
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASRock X99 Professional Gaming i7 im Test - Ein schneller Gaming-Unterbau ohne...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASROCK_X99_GAMING_I7/ASROCK_X99_GAMING_I7_4_LOGO

Pünktlich zur Veröffentlichung von Intels Broadwell-E-Prozessoren haben vor allem die vier renommierten Mainboard-Hersteller neue Platinen entwickelt und auf dem Markt platziert. Sei es das MSI X99A Gaming Pro Carbon, das ASUS X99-Deluxe II, das ASUS X99-A II oder auch das Gigabyte GA-X99-Ultra... [mehr]

MSI Z170A Gaming M6 im Test - Mit dem Killer E2500 und ASM2142 in die neue...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_Z170A_GAMING_M6/ARTIKEL_MSI_Z170A_GAMING_M6_4_LOGO

Am 15. September hat MSI mit dem Z170A Gaming M6 ein neues LGA1151-Mainboard für die Enthusiast-Gaming-Mainboardserie vorgestellt. Auf diesem Skylake-Unterbau feiert nicht nur der Killer-E2500-Netzwerkcontroller von Rivet Networks seine Premiere, sondern im gleichen Atemzug auch der brandneue... [mehr]

Gigabyte GA-Z170X-Gaming 7 im Test - Effizient im Idle inklusive Thunderbolt 3.0

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z170X_GAMING_7/ARTIKEL_GIGABYTE_GA_Z170X_GAMING7_004_LOGO

Nachdem wir uns vor zwei Monaten mit dem GA-X99-Ultra Gaming zuletzt ein Mainboard von Gigabyte angeschaut haben, wird es Zeit, dass wir uns auch noch ein einmal mit einer LGA1151-Platine aus dem Hause Gigabyte befassen. Bei der großen Anzahl von Modellvariationen haben wir uns das GA-Z170X-Gaming... [mehr]

Zwei Mainboards mit AM4-Sockel von Gigabyte gesichtet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/GIGABYTE

AMD wird im kommenden Jahr erstmals Prozessoren auf Basis des Sockels AM4 in den Handel bringen. Um die neuen CPUs zu nutzen, werden natürlich auch die entsprechenden Mainboards benötigt. Im Hintergrund entwickeln die Hersteller schon kräftig ihre Modelle und zwei Mainboards sind nun von... [mehr]

Vier Supermicro-Mainboards mit Intels Z270- und H270-Chipsatz zeigen sich

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/NEWS_2016/SUPERO-C7Z270-CG-L_LOGO

Auf der koreanischen SuperO-Webseite sind vier Bilder von kommenden LGA1151-Mainboards mit Intels 200-Chipsatzserie von Supermicro aus der SuperO-Serie aufgetaucht. Damit macht das Unternehmen deutlich, dass sie auch weiterhin im Desktop-Segment mitmischen möchten. Mit den Modellen "C7Z270-CG",... [mehr]

Das ASRock Z170M-PIO2 legt die Grafikkarte um

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/ASROCK_LOGO_2010

Die typische Anordnung der Erweiterungskarte ist in bestimmten Fällen ungünstig. Sie setzen eine gewisse Mindestbreite bzw. -höhe des Gehäuses voraus. Zudem ist von der Grafikkarte wenig zu sehen. Das Problem lässt sich zwar mit Riserkarten lösen, ASRock setzt beim ASRock Z170M-PIO2 aber... [mehr]