> > > > IDF: Intel DX58SO - das Board für den Core i7

IDF: Intel DX58SO - das Board für den Core i7

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Nach "Bad Axe" und Co. kommt "Smackover": Intels eigenes X58-Mainboard für den Nehalem wurde bereits im Hinterzimmer der Presse vorgeführt. Das X58-Mainboard besitzt den Tylersburg-Chipsatz für den Bloomfield-Prozessor Core i7 und ist das Flagschiff unter Intels Nehalem-Chipsätzen. Es wird vier Dimm-Slots besitzen, obwohl Intels Nehalem drei Channels ansteuern kann: Der vierte Dimm-Slot teilt sich Channel 0 mit dem ersten Dimm-Slot, in Gesprächen mit Intel-Mitarbeitern bestätigte man, dass man für eine optimale Performance den vierten Slot nicht verwenden sollte, aber trotzdem Triple-Channel-DDR3 aktiv wäre, wenn er verwendet würde. Die typische Arbeitsspeichergröße bei Nehalem-Systemen wird also bei 3 GB (3x 1 GB) oder 6 GB (3x 2 GB) liegen, wenn der Systemhersteller vom Triple-Channel-Interface Gebrauch machen möchte. Schön auf dem Bild zu sehen ist auch der LGA 1366 für den Nehalem sowie die zwei PEG-Slots, die CrossFire unterstützen.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS X99-Deluxe II im Test - Mit absoluter Vollausstattung an die...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASUS_X99_DELUXE_II/ASUS_X99_DELUXE_II_4_LOGO

Bevor wir uns den neuen LGA2011-3-Mainboards von anderen Herstellern zuwenden, werden wir uns in diesem Artikel ein weiteres Modell von ASUS zu Gemüte führen. Denn ASUS hat für die mittlerweile veröffentlichten Broadwell-E-Prozessoren eine Reihe neuer Platinen am Start positioniert und hat... [mehr]

Gigabyte GA-X99-Ultra Gaming im Test - ein effizienter Gaming-Unterbau

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_X99_ULTRA_GAMING/GIGABYTE_GA_X99_ULTRA_GAMING_4_LOGO

Dass Gigabyte ebenfalls in der Lage ist, sehr gute Mainboards zu entwickeln, haben die Taiwaner schon zuhauf unter Beweis gestellt. Und wie sollte es auch anders sein: Das Unternehmen mischt nach Intels Core i7-6950X-Launch weiterhin im X99-Segment mit und hat drei neue Modelle im Angebot. Neben... [mehr]

ASUS X99-E im Test - ASUS' Einsteiger-Brett für Broadwell-E

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASUS_X99_E/REVIEW_ASUS_X99_E_4_LOGO

Alle guten Dinge sind drei, wie man es in manchen Situationen zu sagen pflegt. Wir beziehen uns auf die drei neuen X99-Mainboards von ASUS. Mit dem X99-A II und dem X99-Deluxe II haben wir uns zwei der drei neuen Platinen bereits im Detail angeschaut. Welches Modell nun noch in unserer Sammlung... [mehr]

ASUS präsentiert das X99-E-10G WS mit 2x 10-GBit-Ethernet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Mit dem X99-E WS hat ASUS bereits ein Workstation-Mainboard mit X99-Chipsatz im Angebot, ergänzt dieses aber nun um das X99-E-10G WS, um auch den Bedarf nach einem solchen Mainboard mit 10-GBit-Ethernet decken zu können. Dieser scheint zweifelsohne vorhanden zu sein, denn bereits nach einer... [mehr]

MSI erweitert mit dem X99A Tomahawk das Mainboard-Portfolio

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/MSI-X99A_TOMAHAWK-LOGO

Obwohl MSI bereits einige Sockel LGA2011-3-Mainboards in ihrem Sortiment stehen haben, hat das taiwanische Unternehmen nun mit dem X99A Tomahawk eine neue Platine entwickelt. Sie gehört der Arsenal-Gaming-Serie - der Einsteiger-Gaming-Klasse - an, hat in punkto Ausstattung dennoch einiges zu... [mehr]

MSI Z170A Gaming M6: Neue Skylake-Platine mit Killer E2500 und Lightning-USB

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/MSI_2016

Passend zur Veröffentlichung der Neuerungen des Killer-E2500-Netzwerkcontrollers von Rivet Networks präsentiert MSI heute mit dem Z170A Gaming M6 ein neues Mainboard für den Sockel LGA1151 und damit für die Skylake-S-Prozessoren. Gefertigt wurde es im gängigen ATX-Format mit schwarzem PCB. Neu... [mehr]