> > > > Lesertest mit Enermax: Testet den CPU-Kühler ETS T50 AXE

Lesertest mit Enermax: Testet den CPU-Kühler ETS T50 AXE

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

entermax ets t50aSeit Mitte Juli ist der ETS-T50 AXE von Enermax im Handel erhältlich. Während wir den Towerkühler hinter den Kulissen schon fleißig auf den Prüfstand stellen, dürfen sich in Kürze auch unsere Leser und Community-Mitglieder über den CPU-Kühler hermachen. Gemeinsam mit Enermax suchen wir ab sofort drei fleißige Tester, die den ETS-T50 AXE bei sich zu Hause testen und ein ausführliches Review bei uns im Forum veröffentlichen wollen. Nach getaner Arbeit darf das Testmuster als kleines Dankeschön natürlich behalten werden.

Der Enermax ETS-T50 AXE ist für eine TDP von bis zu 250 W konzipiert und fällt vor allem durch seinen dreifarbigen Vegas-LED-Lüfter auf. Er lässt sich über ein PWM-Signal regeln und arbeitet mit einer Geschwindigkeit von 800 bis 1.800 U/min. Dabei soll er bis zu 105,8 Kubikmeter Luft pro Stunde fördern, mit maximal 25 dB(A) aber noch immer sehr leise arbeiten. Weiterhin mit dabei ist die Dust-Free-Rotation-Technologie, bei der der Lüfter zunächst in der entgegengesetzten Richtung anläuft, um sich vor Staubablagerungen zu schützen. Für die Kühlung stehen insgesamt fünf 6-mm-Heatpipes bereit, die direkten Kontakt zum Prozessor haben und die Abwärme zu den zahlreichen Kühlrippen leiten. Insgesamt stemmt der neue Single-Tower-Kühler von Enermax rund 860 g auf die Waage und misst 135,2 x 65 x 160 mm (L x B x H). Montiert werden kann er nicht nur auf allen aktuellen Intel-Sockeln wie dem LGA775/115X/1366/2011 und LGA2011-3, sondern auch auf den AMD-Sockeln AM2/AM2+/AM3/AM3+/FM1/FM2 und FM2+.

Angeboten wird der CPU-Kühler in zwei verschiedenen Farbvarianten. In unserem Preisvergleich ist er derzeit ab etwa 52 Euro zu haben. Unsere Leser dürfen ihn nun kostenlos testen.

Spezifikationen
KühlernameEnermax ETS-T50 AXE
Straßenpreis bei Release ab etwa 52 Euro
Homepage www.enermax.de
Maße

138,7 x 111,9 x 160 mm (L x B x H, inkl. Lüfter)

Material

Heatpipes: Kupfer
Kühlrippen: Aluminium

Kühlertyp Single-Tower-Kühler
Heatpipes fünf 6-mm-Heatpipes
Serienbelüftung 120-mm-Lüfter Vegas Trio (RGB), 800-1.800 U/min
Sockel AMD AM2/AM2+/AM3/AM3+/FM1/FM2/FM2+
Intel LGA 775/115X/1366/2011/2011-3
Gewicht 860 g
Garantie 2 Jahre

Die Bewerbungsphase beginnt

Wie bei jedem Lesertest starten wir vorab in die Bewerbungsphase. In den nächsten zwei Wochen darf wieder fleißig in die Tasten gehauen und eine Bewerbung geschrieben werden. Bis zum 30. Oktober ist Zeit. Darin solltet Ihr natürlich Eure Testkriterien sowie das Testsystem nennen. Natürlich darf eine Kurzbeschreibung Eurerseits nicht fehlen: Was macht Ihr beruflich, wo liegen Eure Hobbies und wie alt seid Ihr? Die Frage, warum ihr am Lesertest mit Enermax teilnehmen wollt, sollte ebenfalls kurz und knackig beantwortet werden. 

Aus allen Einsendungen wählt dann die Hardwareluxx-Redaktion die glücklichen Teilnehmer aus. Nach Eingang der Samples haben die Tester vier Wochen Zeit, ihre Reviews ins Forum zu setzen. Die Bewerbungen werden einfach im Kommentar-Thread dieser News gepostet. 

Bewerbt Euch jetzt für unseren Lesertest mit Enermax!

Ablauf:

  • Bewerbungsphase bis 30. Oktober 2016
  • Auswahl der Bewerber + Versand: ab 31. Oktober 2016
  • Testzeitraum bis 4. Dezember 2016

Kleingedrucktes:

  • Mitarbeiter der Hardwareluxx Media GmbH und von Enermax sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen
  • Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt durch die Redaktion von Hardwareluxx
  • Ein Account im Hardwareluxx-Forum ist für die Teilnahme zwingend notwendig
  • Die Teilnehmer werden per PN benachrichtigt
  • Alle Testmuster verbleiben nach Veröffentlichung der Testberichte bei den Testern
  • Sollten die Testberichte nicht rechtzeitig online gestellt werden, behalten sich die Hersteller vor, den vollen Betrag in Rechnung zu stellen
  • Die Reviews verbleiben ausschließlich bei uns im Forum

Social Links

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Darmstadt
Admiral
Beiträge: 23649
hier im thread musst du eine bewerbung als post abgeben
#5
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2109
Kann mir mal jemand das "Pressure Differential Flow Design" erklären? Auf den Bildern sieht es so aus, als würde sich der konische Tunnel vom Lüfter aus gesehen aufweiten. Ich meine das Bild von hier und die Aufsicht auf den Kühler. Dadurch müsste doch der Druck steigen und die Geschwindigkeit sinken oder nicht? Müsste der Tunnel nicht andersherum gerichtet sein, damit es zu einer Druckabnahme und infolgedessen zu einer Geschwindigkeitszunahme kommt? Oder sind statt des mittleren Bereichs die Flanken gemeint? Dort müsste das Prinzip eigentlich klappen, insofern die Finnen nach Außen hin komplett abgeschlossen sind, was anscheinend nicht ganz erfüllt wird.

Wenn man sich das Prinzip (Bernoulli) zu nutzen machen möchte, wären doch Druckstarke Lüfter an einem Adapter (zB der hier) am besten. Der hohe Druck des Lüfters würde doch dann durch die Kontraktion in Geschwindigkeit "umgewandelt" werden.

Falls ich komplett daneben liege, korrigiert mich! ;)
#6
customavatars/avatar213559_1.gif
Registriert seit: 07.12.2014

Obergefreiter
Beiträge: 90
Sehr geehrte Hardwareluxx Leser,

mein Name ist Marco und ich würde mich gerne für den Lesertest dieses CPU-Kühlers bewerben. Ich selbst bin 19 Jahre alt und angehender Fachinformatiker, ich bastel schon seit mehreren Jahren an Computern herum und habe schon einige Erfahrungen gemacht.

Ich würde den Kühler auf folgendes testen:
-Temperaturen bei einem i5 3570k auf 4,2Ghz (Prime95 und Spiele)
-Design (verschiedene Farben und allgemein)
-Schwierigkeit des Einbaus
-Kühlleistung im Gegensatz zum DarkRock Pro 3

Folgende Hardware steht mir dazu zur Verfügung:
-i5 3570k auf 4,20Ghz
-Gigabyte Z77 DS3H
-8GB 1600Mhz DDR3 Ram
-60GB SSD & 500GB HDD
-HD7970 @1125Mhz & Accelero Extreme
-Enermax Fulmo ST (mit Enermax Appolish Lüftern bestückt)

Viele Grüße
Marco
#7
customavatars/avatar255182_1.gif
Registriert seit: 20.05.2016
Fürth (Bayern - Sorry! Franken) - Gebürtiger Hamburger
Stabsgefreiter
Beiträge: 358
Die Luftführung an der Rückseite - gute Idee. Ob sich das in der Praxis wohl bemerkbar macht?
#8
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2109
Moin!

ZU mir:
Ich bin Henrik, 28Jahre alt und habe gerade meinen M.Ed. (Mathe/Physik) hinter mich gebracht. Meine Hobbys liegen alle im handwerklichen und technischem Bereich. Momentan beschäftige ich mich viel mit alten Fahrrädern und habe mich wieder an ein Modding-Projekt gewagt.

Motivation:
Wie ich weiter oben geschrieben habe, habe ich bedenken bezüglich des "Pressure Differential Flow Design". Ich vermute, dass eine Umkehrung der Strömungsrichtung eine höhere Geschwindigkeit selbiger verursachen würde. Die von pufaxx benannte Funktion interessiert mich ebenso und ist für mich auch fraglich. Beide und weitere Funktionen würde ich deshalb gerne unter die Lupe nehmen.
Ein eher nebensächlicher Grund ist, dass ich das P7-C1 testen werde welches en Window besitzt und ich mir vorstellen könnte, das sich der Kühler mit seiner Beleuchtung gut macht.

Testumgebung:
Ich würde den Kühler mit meinem unten angegeben Rechner testen. Dabei stehen neben meinem LianLi Q07 demnächst auch das P7-C1 zur Verfügung. Als Vergleichskühler würde mein Prolimatech Megahalems Black, wahlweise mit oder ohne Lüfter (Noiseblocker), herhalten.

Vorgehen:
Unboxing, Detailaufnahmen, Qualitätsbetrachtung und Einbau würden den Start des Reviews darstellen. Folgen würden Leistungsvergleiche mit meinem Kühler mit verschiedenen Szenarien (Ohne, mit stdt., mit ref. Lüfter). Dazu würden auch die Tests zu den speziellen, beworbenen Funktionen zählen. Zum Einsatz könnte auch ein Anemometer kommen mit dem die Funktionen nicht quantitativ überprüft werden sollen, aber Unterschiede festgemacht werden könnten was Strömungsrichtung und -geschwindigkeit angeht.
Da Lautstärke-Tests objektiv schwer umsetzbar sind, sollen subjektive Tests genügen, wobei meine komplett passive Hardware einen guten Ausgangspunkt bilden sollte.

Über eine Teilnahme würde ich mich freuen.
#9
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1433
Und wann geht der HWLuxx Test zu dem Teil online? Seid eh schon reichlich spät dran.

Mich würde da ja mal ein Vergleich zwischen Intel CPU und AMD CPU interessieren.
Es heißt ja seit geraumer Zeit, dass für Intel CPUs Kühler mit Bodenplatte besser wären.
Auf AMD CPUs zeigen HDT Kühler wohl bessere Ergebnisse als auf Intel.
#10
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2109
Wusste ich gar nicht. Dann wäre es ja interessant eine Rubrik ala "Mythbusters" einzuführen um solchen "Mythen" auf den Grund zu gehen.
#11
Registriert seit: 10.12.2013
Stainz
Stabsgefreiter
Beiträge: 374
Hallo, allerseits.
Ich bin 22 Jahre alt, komme aus Österreich, aus der grünen Steiermark und hier Physikstudent. Ich betreibe gerne Sport, arbeite im Sportverein viel mit Kindern und bastle gerne, seie es mit Holz oder an meinem PC.
Wenn ich an meinem PC bastle ist wohl eines mein Hauptgrund: mein luftgekühltes System muss das Optimum an Kühlleistung bringen und dabei unhörbar bleiben. Ein theoretisches Projekt dazu ist dass ich meinen PC in Autodesk Inventor modelliere und dann mit Autodesk Simulation CFD dort die Luftströmung und Wärmeströmung simuliere (in Arbeit, vl werd ich ja mal fertig und dann gibts das Ergebnis hier im Luftkühlungsunterforum)

Ich würde liebend gerne den ETS T50 AXE testen. Warum das? Erstens weil ich beim PC ein kleiner Kühlungsfanatiker bin, um genau zu sein Luftkühlung ist meine Freude am PC. Es gibt nichts besseres zu wissen man hat seinen PC in Sachen Kühlleistung und Lautstärke optimiert, und hat das ganze auch noch mit Luftkühlung erreicht.
Zweitens hab ich schon einige Erfahrungen mit Lesertests machen können und es ist noch nicht langweilig geworden, kann diesen Kühler im speziellen mit dem Scythe Fuma vergleichen.
Und Drittens hatte ich noch nie einen Kühler aus dem Hause Enermax,und schon gar nicht mit den Features dieses Kühlers und würde sowas gerne mal verbauen und ausprobieren. Es ist immer gut neue Hersteller auszuprobieren und kennen zu lernen.
Testen würde ich mit diversen Benchmarks und Spielen, aber auch standard Arbeiten wie Office oder Surfen, für die Lautstärkeeinschätzung bleibt mir nur mein Gehör als Musiker. Vergleichen würde ich ihn mit meinem Dark Rock Pro, Dark Roch TF und dem Thermalright Macho Zero und Scythe Fuma. Dazu gibts natürlich jede Menge Fotos, sei es vom Unboxing und Einbau, hin bis zum Testen und der Optik.

Mein System:
i7 4770k
be quiet Dark Rock Pro 3
Gigabyte Z87X-D3H
16GB Patriot Black Mamba
KFA² GTX 670 EX OC @ Prolimatech MK 26 + 2x SW2 140mm
Corsair RM750
Samsung 840 Pro 256 GB
Crucial BX100 240 GB
WD Green 1TB
alles hübsch verpackt in einem Cooler Master HAF X
(unter allen Kühlern ist Gelid GC Extreme)

Mein PC wird im Moment 40% zum Spielen, 20% zum Surfen und die restlichen 40% hauptsächlich für Arbeiten für mein Studium verwendet, wobei ich es unbedingt leise brauche, da darf der PC nicht durch laute Lüfter oder anderes beim Arbeiten stören.
#12
customavatars/avatar217620_1.gif
Registriert seit: 25.02.2015
Bottrop
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 393
Hallo Hardwareluxx,

mein Name ist Marcel & ich bin 28 Jahre alt, bin gelernter Bürokaufmann und in meiner Freizeit verbringe ich viel Zeit am PC. Da ich gerne versuche auch das letzte Bild die Sekunde aus meinem Rechner zu quetschen lege ich auch Wert auf Kühlung. Habe hier im Forum auch schon ein paar Leute ausgequetscht und ettliche Stunden damit verbracht meinen Arbeitsspeicher zu takten für ... es waren glaube ich 3 FPS :stupid:.

ich habe erst vor kurzem mein Komplettes System die 6te Intelgeneration umgestellt und bin in Sachen Kühlung auch in die Perfektionismus Richtung gegangen. Habe sogar 2 180er Kühler an meinen Schreibtisch gebastelt und am PC angeschlossen um einen möglichst guten AirFlow zu bekommen (Und es wurde bei anspruchsvollen spielen etwas warm unterm Schreibtisch :lol:).

Aktuell nutze ich den MUGEN4 mit einem normalen & einem SLIM-Lüfter (Sonst würde mein RAM nicht passen) und bin auch sehr zufrieden mit ihm. Ich habe einen geköpften Intel 6600k mit 4.6 Ghz der unter Last mit 50-55 Grad läuft (ca. 28-34 im Idle). Aber ich habe leider nicht den Luxus eines Staubfreien Systems, da ich in einem Zimmer mit 5 Kleintieren sitze und das Einstreu ordentlich staubt könnte ich auf jeden Fall gut testen ob der Lüfter wirklich staubfrei bleibt :haha:.

Meine Testkriterien:

[LIST]
[*]Verpackung & Lieferumfang
[*]Zubehör
[*]Größe des Kühler (Passen große DDR noch anständig in die Slots)
[*]Einbau & Sitz (Nicht zu fest / locker)
[*]Betriebslautstärke Last/Idle
[*]Zu guter letzt natürlich die Kühlleistung im Idle & unter Last
[/LIST]



Mein System:

[LIST]
[*]Mainboard: ASUS Maximus VIII Hero (Z170)
[*]CPU: I5-6600K (Geköpft)
[*]Arbeitsspeicher : Gskill 16GB F4-3600C16D
[*]Grafikkarte: Palit 1070 GTX Gamerock
[*]Netzteil: BeQuiet STRAIGHT POWER 500W
[*]Betriebssystem: Windoof 10
[*]DSL: Unity Media 120.000
[/LIST]

Ich bin gespannt ob ich zu den glücklichen Testern gehöre und wünsche auch den anderen viel Glück :)
#13
customavatars/avatar47983_1.gif
Registriert seit: 25.09.2006
Gelsenkirchen
Leutnant zur See
Beiträge: 1032


Hallo zusammen,

auch ich möchte mich für den Test des Enermax Kühlers bewerben.

Ich bin 32 Jahre alt, komme aus dem Ruhrgebiet und bin beruflich im Handwerk anzutreffen. In meiner Freizeit beschäftige ich mich häufig mit PCs und deren Komponenten. Ich bastel dabei nicht nur für mich, sondern auch für Freunde und Familie. Das ein oder andere Game wird natürlich auch gern gespielt.

Ich würde den Enermax ETS-T50 AXE gern testen, da ich schon eine Weile mit dem Gedanken spiele meine verbaute Wasserkühlung wieder abzuschaffen und auf ein kleineres Gehäuse umzusteigen.
Mich Interessiert ob der Kühler als adäquater Ersatz geeignet ist. Vielleicht kann ich ja mit meinen Erfahrungen auch dem ein oder anderen helfen, der grad auf der Suche nach einem neuen Kühler ist.

Mein Testsystem besteht aus:
AMD FX 8320 @ 4,1GhZ
Gigabyte GA 990 FX Gaming
8 GB Kingston Hyper X Ram
2x Sapphire 290 Vapor X OC
das Ganze ist verbaut in einem Phanteks Enthoo Primo

Testen würde ich den Kühler in erster Linie im Vergleich zu meiner aktuell verbauten Wasserkühlung. Wichtig sind mir neben der Kühlleistung auch die Lautstärke und die Verarbeitung. Unboxing und Einbau würd ich aber auch nicht vergessen.

Neben meiner Hardware verfüge ich auch über eine DSLR inklusive Zubehör, so dass ich neben dem schriftlichen Teil auch gutes Bildmaterial liefern kann.

Gruß zwerg

Bei weiteren Fragen stehe ich natürlich gern zur Verfügung.

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Dual-Tower-Riese Alpenföhn Olymp im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ALPENFöHN_OLYMP/ALPENFöHN_OLYMP_LOGO

Große Dual-Tower-Kühler sind die Königsklasse der Luftkühler. Doch gerade in dieser Klasse klaffte bei Alpenföhn eine Lücke. Sie wird jetzt mit dem Premium-Kühler Olymp geschlossen. Kann dieser Neuling vielleicht gar den Kühlleistungs-Olymp erklimmen? Es ist schon auffällig, dass... [mehr]

Erweiterbare AiO-Kühlung Alphacool Eisbaer 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ALPHACOOL_EISBAER_240/ALPHACOOL_EISBAER_240_LOGO

Die Vorteile von AiO-Kühlungen und Eigenbaulösungen miteinander verbinden, aber die jeweiligen Nachteile eliminieren - das soll Alphacools erweiterbare AiO-Kühlung Eisbaer leisten. Wir testen direkt zum Launch die Eisbaer 240 und wollen herausfinden, ob Alphacool dieses Ziel erreichen kann. Wer... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Der hochkompatible Noctua NH-D15S im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/NOCTUA_NH-D15S/NOCTUA_NH-D15S_LOGO

Noctuas NH-D15 ist der Premiumkühler schlechthin. Das Flaggschiff des österreichischen Kühlerspezialisten kann als wuchtiger Dual-Tower-Kühler allerdings zu Kompatibilitätsproblemen führen. Deshalb hat Noctua ihm mit dem NH-D15S ein asymmetrisch gestaltetes Geschwistermodell zur Seite... [mehr]

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Cooler Master MasterLiquid Pro 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/COOLER_MASTER_MASTERLIQUID_PRO_240/COOLER_MASTER_MASTERLIQUID_PRO_240_LOGO

Die neue MasterLiquid Pro-Serie soll durch einen holistischen, also ganzheitlichen Ansatz bei der Entwicklung profitieren. Im Test der MasterLiquid Pro 240 wollen wir herausfinden, was genau Cooler Master damit meint - und ob es die AiO-Kühlung besser macht.  Cooler Master konnte schon... [mehr]