> > > > be quiet! Dark Rock TF: Die Ergebnisse des Lesertests

be quiet! Dark Rock TF: Die Ergebnisse des Lesertests

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

bequietIn den letzten vier Wochen durften sich unsere Foren-Nutzer "xuma202", "alphatiger86", "speedy55", "Boogeyman015" und "delware" als Hardware-Tester versuchen und den neuen be quiet! Dark Rock TF bei sich zu Hause ausführlich auf den Prüfstand stellen. Die Testmuster hierfür wurden unseren Lesern direkt vom Hersteller zur Verfügung gestellt. 

Während alle bisherigen CPU-Kühler der Dark-Rock-Reihe von be quiet! Tower-Kühler sind, bekommt die Produktreihe mit dem Dark Rock TF nicht nur Zuwachs, sondern auch das erste Top-Flow-Modell zur Seite gestellt, welches im Vergleich zum Shadow Rock deutlich aufgerüstet wurde. Um die Kühlung kümmern sich jetzt vier statt sechs 6-mm-Kupfer-Heatpipes und zwei nickelbeschichtete Kühlkörper in zwei Stockwerken. Dazwischen und darüber lassen sich zwei 135-mm-Lüfter der Silent-Wings-3-Reihe verbauten – ähnlich der Sandwich-Bauweise, wie man sich von zahlreichen Top-Flow-Kühlern her kennt. Die beiden Rotoren sollen dabei besonders leise zu Werke gehen. Der Hersteller spricht hier von einem Schallpegel von maximal 26,7 dB(A). Mit nur einem Lüfter soll die Geräuschkulisse sogar bei nur knapp über 20 dB(A) liegen. Die Slitent-Wings-3-Lüfter lassen sich über ein PWM-Signal regeln und verfügen über einen laufruhigen 6-Pol-Motor sowie ein Fluid-Dynamic-Lager. Die Arbeitsgeschwindigkeit liegt zwischen 650 und 1.400 Umdrehungen pro Minute.

Der Dark Rock TF soll so eine Abwärme von bis zu 220 Watt abführen können und ist so als High-End-Kühler für alle aktuellen AMD- und Intel-Prozessoren geeignet. Insgesamt bringt es der neue be quiet! Dark Rock TF damit auf 162,6 x 130,8 x 140 mm und stemmt ein Kampfgewicht von 810 Gramm inklusive Lüfter auf die Waage. Kompatibel ist der Top-Flow-Neuling zu Intels Sockeln LGA775/115x/1366 und LGA2011(-v3) sowie zu den AMD-Sockeln AM2(+), AM3(+), FM2(+) und FM1.

Der neue be quiet! Dark Rock TF soll ab sofort im für empfohlene 86 Euro im Handel erhältlich sein. Unser Preisvergleich führt den CPU-Kühler derzeit schon ab knapp 79 Euro.

Spezifikationen
Kühlernamebe quiet! Dark Rock TF
Straßenpreis bei Release 79 Euro
Homepage http://www.bequiet.com/de/
Maße 162,6 x 130,8 x 140 (L x B x H(
Material

Bodenplatte: Vernickeltes Kupfer
Heatpipes: Vernickeltes Kupfer
Kühlrippen: Aluminium

Kühlertyp Top-Flow-Kühler
Serienbelüftung 2x 135 mm be quiet! SilentWings 3 PWM
Sockel AMD: AM2(+), AM3(+), FM1, FM2(+)
Intel: 775, 1150, 1155, 1156, 1366, 2011(-3)
Gewicht 810 Gramm
Herstellergarantie 3 Jahre

Die Ergebnisse

Eines vorweg: Trotz seiner geringeren Abmessungen ist der be quiet! Dark Rock TF in der Lage gewesen, die Prozessoren unserer Leser ausreichend zu kühlen. In der direkten Gegenüberstellung mit gleich teuren Modellen aber hat er durchaus das Nachsehen. Bei "xuma202" musste er sich einem Thermalright Macho Rev. B geschlagen geben, bei "alphatiger86" und "speedy55" hingegen dem hauseigenen Dark Rock 3 und bei"„Boogeyman015" dem Noctua NH-D15. Dafür sind alle Tester mit der Lautstärke des Top-Flow-Kühlers zufrieden, vor allem dann, wenn die Lüfter nicht mit ihrer vollen Leistung arbeiten. Mit einer PWM-Geschwindigkeit von unter 75 % zeigen sich alle fünf Teilnehmer des Lesertests sehr zufrieden.

"speed55" hat den CPU-Kühler sogar mit nur einem der beiden Silent-Wings-3-Lüfter getestet und kommt zum Ergebnis: „Die CPU-Temperatur ändert sich nicht spürbar. Hier kann man wohl vom Kauf eines zweiten Lüfters abraten“. Die Montage empfinden alle Teilnehmer als etwas fummelig, jedoch meist einfacher als bei anderen Kühlern des Herstellers. Hier hat be quiet! also nachgebessert.

Insgesamt ist der be quiet! Dark Rock TF damit für Silent-Fans durchaus zu empfehlen, wer aber Wert auf eine hohe Leistung für gute Overclocking-Ergebnisse legt, sollte sich anderweitig umsehen. Zudem finden alle Tester den Preis verglichen mit der Konkurrenz als zu hoch angesetzt.

Vielen Dank an alle Teilnehmer für die ausführlichen Testberichte! 

Die Testberichte:

Ablauf:

  • Bewerbungsphase bis 10. Juni 2015
  • Auswahl der Bewerber + Versand: ab 15. Juni 2015
  • Testzeit bis 19. Juli 2015

Kleingedrucktes:

  • Mitarbeiter der Hardwareluxx Media GmbH und von be quiet! sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
  • Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt durch die Redaktion von Hardwareluxx 
  • Ein Account im Hardwareluxx-Forum ist für die Teilnahme zwingend notwendig.
  • Die Teilnehmer werden per PN benachrichtigt.
  • Alle Testmuster verbleiben nach Veröffentlichung der Testberichte bei den Testern.
  • Sollten die Testberichte nicht rechtzeitig online gestellt werden, behält be quiet! sich vor, den vollen Betrag in Rechnung zu stellen.
  • Die Reviews verbleiben ausschließlich bei uns im Forum.

Social Links

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Dual-Tower-Riese Alpenföhn Olymp im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ALPENFöHN_OLYMP/ALPENFöHN_OLYMP_LOGO

Große Dual-Tower-Kühler sind die Königsklasse der Luftkühler. Doch gerade in dieser Klasse klaffte bei Alpenföhn eine Lücke. Sie wird jetzt mit dem Premium-Kühler Olymp geschlossen. Kann dieser Neuling vielleicht gar den Kühlleistungs-Olymp erklimmen? Es ist schon auffällig, dass... [mehr]

Erweiterbare AiO-Kühlung Alphacool Eisbaer 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ALPHACOOL_EISBAER_240/ALPHACOOL_EISBAER_240_LOGO

Die Vorteile von AiO-Kühlungen und Eigenbaulösungen miteinander verbinden, aber die jeweiligen Nachteile eliminieren - das soll Alphacools erweiterbare AiO-Kühlung Eisbaer leisten. Wir testen direkt zum Launch die Eisbaer 240 und wollen herausfinden, ob Alphacool dieses Ziel erreichen kann. Wer... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Der hochkompatible Noctua NH-D15S im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/NOCTUA_NH-D15S/NOCTUA_NH-D15S_LOGO

Noctuas NH-D15 ist der Premiumkühler schlechthin. Das Flaggschiff des österreichischen Kühlerspezialisten kann als wuchtiger Dual-Tower-Kühler allerdings zu Kompatibilitätsproblemen führen. Deshalb hat Noctua ihm mit dem NH-D15S ein asymmetrisch gestaltetes Geschwistermodell zur Seite... [mehr]

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Cooler Master MasterLiquid Pro 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/COOLER_MASTER_MASTERLIQUID_PRO_240/COOLER_MASTER_MASTERLIQUID_PRO_240_LOGO

Die neue MasterLiquid Pro-Serie soll durch einen holistischen, also ganzheitlichen Ansatz bei der Entwicklung profitieren. Im Test der MasterLiquid Pro 240 wollen wir herausfinden, was genau Cooler Master damit meint - und ob es die AiO-Kühlung besser macht.  Cooler Master konnte schon... [mehr]