> > > > bequiet! zeigt neue Lüfterserie "SilentWings 2"

bequiet! zeigt neue Lüfterserie "SilentWings 2"

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

bequietDer Kühlspezialist bequiet! hat via Pressemitteilung eine neue Lüfterserie vorgestellt. Die Lüfter hören auf den Namen "SilentWings 2" und gelten somit als direkter der bereits erhältlichen Baureihe. Durch eine neue Lagertechnologie ist es dem Hersteller gelungen, die Geräuschkulisse noch weiter zu senken. Durch den Einsatz eines "Fluid Dynamic Bearing"-Lagers wird das Lüfterblatt auf einem Film aus Schmiermittel bewegt. Dadurch schwimmt das Lüfterblatt auf, sodass keine mechanischen Reibungen zwischen Lager und Buchse entstehen können. Um die Geräusche noch weiter zu senken, wurden außerdem die Lüfterblätter optimiert. Dadurch konnte der Luftstrom bei gleichzeitig gesunkenem Lärm erhöht werden.

Neben der verringerten Geräuschkulisse soll das FDB-Lager aber noch einen weiteren Vorteil bieten. So soll die Lebensdauer drastisch erhöht worden sein, da kein direkter Kontakt mehr zwischen dem Lager und der Buchse besteht. Die Lagerbauteile bestehen zudem aus Kupfer und sorgen so für eine zusätzliche Erhöhung der Lebensdauer, indem die entstehende Wärme schnellstmöglich abtransportiert wird. Laut bequiet! ist mit der "SilentWings 2"-Serie eine Lebensdauer von über 300.000 Stunden möglich.

Bei den Halterungen hat sich der Hersteller ebenfalls einige Neuerungen einfallen lassen. So kann der Nutzer selbst wählen, welche Halterung er benutzen möchte. Zur Auswahl stehen sowohl Anti-Vibration-Bolts, als auch die herkömmlichen Schrauben. Zudem kann der Grad der Entkopplung durch die drehbaren Eckteile geändert werden. Diese können entweder einen Millimeter Abstand zwischen Gehäuse und Lüfter garantieren, oder plan aufliegen. Selbst im letzteren Fall verfügt der Lüfter über eine hervorragende Entkopplung durch den Gummiring um das Lüftergehäuse.

Die "SilentWings 2"-Lüfter sind bereits in allen gängigen Größen verfügbar. Die 80-mm-Version kostet 12,50 Euro, 120 Millimeter für 15 Euro und die 140er Variante soll 17 Euro kosten. Eine 92-mm-Version folgt ebenfalls bald.

140mm packaging_white

Update: Wir können noch ein Video nachreichen, in dem bequiet! die neuen Lüfter vorstellt:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar166047_1.gif
Registriert seit: 05.12.2011

Gefreiter
Beiträge: 43
also mein e9 400W hat ein fdb-lager laut website und das netzteil ist aus der straight power serie.
#8
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4378
Die E9 haben auch die neuen Modelle drin, sieht man daran, dass die SW2 mehr mA benötigen.



Hwluxx App via iPhone
#9
customavatars/avatar54065_1.gif
Registriert seit: 21.12.2006
Deutschland
Kapitänleutnant
Beiträge: 1941
Welche sind denn nun die besten? Und was ist mit den Shadow Wings?

Sind das die hier?
be quiet! Dark Wings DW1 120mm (BL016) | Geizhals Deutschland
#10
Registriert seit: 17.09.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 374
Ja, das ist der Nachfolger der USC Serie und Opfer der Umbennenung die dieser Thread behandelt. Die Shadowwings sind die "schlechteren".
#11
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5277
D.h. ich kann meine SilentWings USC behalten=)
#12
customavatars/avatar146528_1.gif
Registriert seit: 06.01.2011
Japan
Vizeadmiral
Beiträge: 7979
versteh ich nicht, die hatte ich schon im dezember in den händen?! o.0
#13
Hallo

Aufgrund der vielfachen Nachfragen unserer Kunden, Händler und der Presse haben wir uns entschlossen, den Namen Silent Wings 2 für die ehemaligen Darkwings zu verwenden. Daher fallen die Unterschiede zwischen Silent Wings 2 und den Dark Wings nicht soo groß aus. Die Shadow Wings sind eine Evolution der alten Silent Wings PURE, die den Rahmen der 'alten' USC Modelle bekommen haben.

Bezüglich der Silent Wings in den Netzteilen:
In allen Geräten der Straight Power (ab E7) und Dark Power Pro (ab P8) wird ein Silent Wings Modell mit FDB Lager verwendet.
#14
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1363
Eine Anmerkung zum Gesagten aus dem Video:

Angeblich soll der Rotor im Lager aufschwimmen. Klingt ja schön und gut, aber kann doch eigentlich nur bei waagerechter Montage mit nach unten gerichteten Luftstrom funktionieren, allenfalls noch bei senkrechter Montage.
#15
Registriert seit: 17.09.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 374
Wie auch immer, bin mit meinem neuen Dark Wing 140mm sehr zufrieden, das Problem ist nur, genau wie die Bezeichnung bei Nvida oder Intel, der Kunde bekommt nicht was er möchte.

Sprich hier, Test über den Silentwing USC gelesen, bei jemanden "nicht" gehört, in den Laden und einen Silent Wing verlangt. Zuhause dann einen Silentwing ohne FDB Lager eingebaut und die Enttäuschung ist da. Ob 15 oder 17 Euro im Laden ist auch nicht auffällig.
Man muss sich sehr genau informieren um das richtige zu bekommen, und das tun die meisten natürlich nicht, daher bin ich für klare Namensabgrenzungen. Letztendlich dankt es der Kunde.
Aber solange die Werbung mit 4GB DDR3 Grafikspeicher auf einer 56€ Grafikkarte klappt habe ich da wenig Hoffnung.

@BeQuietStefan,
irgendwas ist bei eurer Meldung schief gegangen, sämtliche Seiten geben den cfm Wert als m³/h an, was natürlich schlecht aussieht.
#16
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5277
Das Problem, dass sich Riffle und FDB-Lager nur im letzten Wort des Namens (USC oder Pure) erkennen ließen, wollte man, denke ich, mit der Umbenennung zu Dark- bzw. Shadowings beheben. Allerdings hatte man sich mit "Silent Wings" schon einen so guten Namen gemacht, dass viele Kunden eben so einen wollten. Mit "SilentWings 2" und "Shadowings" fährt man jertzt glaube ich ganz gut.

Letztendlich waren/sind die Pure ja auch nicht so schlecht, dass sie Silent Wings als Namen nicht verdienen würden, nur eben für höchste Ansprüche sollten es die USC oder Darkwings sein.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Dual-Tower-Riese Alpenföhn Olymp im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ALPENFöHN_OLYMP/ALPENFöHN_OLYMP_LOGO

Große Dual-Tower-Kühler sind die Königsklasse der Luftkühler. Doch gerade in dieser Klasse klaffte bei Alpenföhn eine Lücke. Sie wird jetzt mit dem Premium-Kühler Olymp geschlossen. Kann dieser Neuling vielleicht gar den Kühlleistungs-Olymp erklimmen? Es ist schon auffällig, dass... [mehr]

Erweiterbare AiO-Kühlung Alphacool Eisbaer 240 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ALPHACOOL_EISBAER_240/ALPHACOOL_EISBAER_240_LOGO

Die Vorteile von AiO-Kühlungen und Eigenbaulösungen miteinander verbinden, aber die jeweiligen Nachteile eliminieren - das soll Alphacools erweiterbare AiO-Kühlung Eisbaer leisten. Wir testen direkt zum Launch die Eisbaer 240 und wollen herausfinden, ob Alphacool dieses Ziel erreichen kann. Wer... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Der hochkompatible Noctua NH-D15S im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/NOCTUA_NH-D15S/NOCTUA_NH-D15S_LOGO

Noctuas NH-D15 ist der Premiumkühler schlechthin. Das Flaggschiff des österreichischen Kühlerspezialisten kann als wuchtiger Dual-Tower-Kühler allerdings zu Kompatibilitätsproblemen führen. Deshalb hat Noctua ihm mit dem NH-D15S ein asymmetrisch gestaltetes Geschwistermodell zur Seite... [mehr]

Arctic Liquid Freezer 240 im Test - AiO-Kühlung in Push-Pull-Konfiguration

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ARCTIC_LIQUID_FREEZER_240/ARCTIC_LIQUID_FREEZER_240_LOGO

Hohe Kühlleistung zum günstigen Preis - das verspricht Arctic mit der AiO-Kühlung Liquid Freezer 240. Gleich vier 120-mm-Lüfter befördern die Abwärme in einer Push-Pull-Konfiguration vom tiefen 240-mm-Radiator weg. Doch wie stark profitiert die Kühlleistung davon wirklich? Es spricht für... [mehr]

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]