> > > > Dell steigt in den Retail-Markt ein

Dell steigt in den Retail-Markt ein

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Die Zeichen bei Dell stehen auf Sturm, seitdem Gründer Michael Dell den Posten als Chief Executive Officer (CEO) innehat und man feststellen musste, dass der Erzrivale Hewlett-Packard (HP) in den Verkaufszahlen aufholt. Seit dem Jahre 1993 konnte man Computer nur noch direkt bei Dell bestellen. Was damals revolutionär war und für ein gutes Umsatzplus sorgte scheint heute nicht mehr auszureichen. Um Dell-Computer attraktiver zu machen startete Dell sogar eine Homepage um herauszufinden, was die Kunden gerne bei Dell Produkten sehen würden. Dabei kam heraus, dass sich die Kunden mehr Open-Source und ein Linux-Betriebssystem auf den Rechnern wünschten. Dementsprechend wird es bald Rechner mit Ubuntu-Linux geben. Als weitere Veränderung will Dell seine Rechner nun wieder über den Retail-Markt verkaufen, da man zu der Ansicht gekommen ist, dass viele Kunden die Ware lieber anfassen und begutachten möchten, bevor sie ihr hart verdientes Geld dafür ausgeben.Zum Teil ist dies auch schon möglich, da Dell in den Vereinigten Staaten und Canada in einigen Einkaufszentren kleine Ladenlokale unterhält, in denen Dell-Produkte verkauft werden. Nach der Einschätzung von Dell bringen diese einen guten Teil des Umsatzes ein, wenn auch nicht ausschließlich direkt sondern ebenfalls durch die Präsenz. Diese Woche sandte Dell ein Memo durch das gesamte Unternehmen und kündigte die Änderungen an. Das Unternehmen fügte hinzu, dass man bereits in Verhandlungen mit großen Ketten sei und das man einen aggressiven Vorstoß in den Retail-Markt plane. Ob diese Änderungen auch auf Deutschland übertragen werden ist hingegen unbekannt, doch kann man davon ausgehen, dass dies bei Erfolg auch auf andere Länder ausgeweitet wird.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel NUC6i7KYK: Skull-Canyon-NUC für Gelegenheitsspieler

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/INTEL-NUC-6I7KYK/INTEL_NUC6I7KYK_TEST-TEASER

Schon weit vor der offiziellen Vorstellung im März drehte das bislang schnellste NUC-System seine Runden durch das Internet – seit wenigen Tagen ist das NUC6i7KYK, welches überwiegend unter dem Codenamen "Skull Canyon" bekannt sein dürfte, im Handel verfügbar. Zeit für uns das... [mehr]

MSI Cubi 2 Plus: Flotter Mini-PC mit Mini-STX-Formfaktor im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-CUBI2PLUS/MSI_CUBI_2_PLUS_TEST-TEASER

Das MSI Cubi N mag zwar trotz seiner schlanken Abmessungen ein für Office-Arbeiten ausreichend schneller Mini-PC sein, wer jedoch ein wenig mehr Performance benötigt oder gar nach weiteren Aufrüst-Optionen Ausschau hält, der stößt schnell an seine Grenzen. Deutlich flexibler ist man mit dem... [mehr]

27-Zoll-iMac (Late 2015) mit 5K-Retina-Display im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/IMAC-RETINA-LOGO

Ende des vergangenen Jahres aktualisierte Apple seine iMac-Produktpalette. Neu hinzugekommen ist ein kleiner iMac mit 21,5 Zoll und einer 4K-Auflösung für das Display. Neben einigen kleineren Updates beim Prozessor, der Grafikkarte sowie der Kombination aus Festplatte und SSD hat Apple beim... [mehr]

MSI Cubi N – sparsamer und lautloser Mini-PC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-CUBI-N/MSI_CUBI_N_TEST-TEASER

Mit seinem Vortex G65-6QF SLI hatte MSI im April eindrucksvoll bewiesen, dass man sehr kompakte und trotzdem leistungsstarke High-End-Rechner mit schickem Design bauen kann. Doch nicht für jedes Anwendungsgebiet muss es gleich ein 4.000-Euro-System sein – es geht auch deutlich kleiner,... [mehr]

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 2.200-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_HIGH_END_SYSTEM

Nach unserem 600 und 1.300 Euro teuren Buyer's-Guide-Rechnern legen wir noch einmal eine Schippe drauf und erhöhen unser Budget auf 2.200 Euro. Welche Komponenten sind für diese Preisklasse empfehlenswert? Kann man trotzdem ein schnelles und leises System bauen? Wie fällt der... [mehr]

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 1.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_MIDRANGE

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides erhöhen wir das Budget von 600 auf 1.300 Euro und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Core-i3-Prozessors gibt es ein Core-i5-Modell, den Massen- und Arbeitsspeicher verdoppeln wir und stecken eine deutlich... [mehr]