> > > > EVGA: Battlefield-Hardware-Gewinnspiel im Dezember mit üppigen Preisen

EVGA: Battlefield-Hardware-Gewinnspiel im Dezember mit üppigen Preisen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

evgaEVGA hat in diesem Jahr mit seinem monatlichen Battlefield-Hardware-Gewinnspiel einiges an Technik unter die Leute gebracht. Zum Jahresende und passend zum anstehenden Weihnachtsfest geht der Hersteller jetzt noch ein letztes Mal richtig in die Vollen. So können Teilnehmende im Dezember drei EVGA GeForce GTX 980 Ti K|NGP|N gewinnen. Bei jenen Grafikkarten hat EVGA den GPU-Takt von den Referenzwerten 1.000 / 1.075 MHz auf jeweils 1.203 / 1.305 MHz angehoben. Die 6 GB GDDR5-RAM takten mit 1.750 bzw. im OC-Modus 1.775 MHz. Zudem verbaut der Hersteller für diese Modellvariante Speicherchips von Samsung anstatt von Hynix, um ein höheres Übertaktungspotential zu gewährleisten.

Wer an dem Gewinnspiel teilnehmen möchte, sollte sich alledings hier für die EVGA-Community registrieren, falls er oder sie nicht ohnehin dort bereits ein Konto betreibt. Unter diesem Link ist dann die Teilnahmemöglichkeit für das Gewinnspiel selbst zu finden. Bevor man eine Gewinnchance erhält, gilt es lediglich vier Fragen zum für die Grafikkarte EVGA GeForce GTX 980 Ti K|NGP|N namensgebenden Übertakter Vince „K|NGP|N“ Lucido und NVIDIAs GeForce Experience zu beantworten. Hardwareluxx drückt natürlich allen teilnehmenden die Daumen.

evga battlefield hardware dezember 2015

Doch damit es noch mehr Möglichkeiten gibt, sich den Jahresübergang zu versüßen, verlost EVGA außerdem unter allen Teilnehmern der Battlefield-Hardware-Kampagne des gesamten Jahres drei weitere Hauptpreise. Speziell der erste Preis, die EVGA Classified Gaming Machine, hat es dabei in sich. So stecken in diesem Gaming-PC im Gehäuse EVGA Hadron Air mITX das Board Z170 Stinger mit dem CPU-Kühler EVGA ACX, eine GeForce GTX 980 Ti Classified ACX 2.0+, ein Intel Core i7-6700K (Skylake), ein Samsung 850 PRO Series SSD mit 2 TB Kapazität, eine Western Digital Black mit 7.200 RPM und 4 TB als Festplatte, 16 GB Klevv Cras Red Series DDR4-3000-RAM und ein Streacom ST-OB3 Blu-ray-Brenner. Dazu reicht EVGA dann sogar noch die Laser-Gaming-Maus Torq X10 als Dreingabe.

Den zweiten Preis bildet die EVGA For The Win Gaming Machine, welche lediglich den Prozessor auf einen immer noch sehr potenten Intel Core i5-6600K (Skylake) abspeckt und bei der SSD auf ein Modell der Reihe Samsung 850 Evo mit "nur" 500 GB setzt. Als dritter Hauptpreis der Jahresverlosung winkt eine EVGA GeForce GTX 980 Ti Hybrid. Laut EVGA werden die drei genannten Hauptpreise Anfang Januar 2016 unter allen Teilnehmern des EVGA-Battlefield-Hardware-Gewinnspiels verlost. Wer also schon einmal in diesem Jahr in irgendeinem Monat am Gewinnspiel teilgenommen hat, ist automatisch bei der Jahresverlosung dabei.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar151613_1.gif
Registriert seit: 11.03.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 2039
Find ich eine richtig tolle Aktion von EVGA :wink:

Wünscht mir Glück :D
#2
customavatars/avatar123122_1.gif
Registriert seit: 12.11.2009
Hessen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4534
Viel Glück....

... :( bei meinem glück habe ich wieder pech bei so ner gewinn aktion ...

#3
customavatars/avatar197242_1.gif
Registriert seit: 10.10.2013

Bootsmann
Beiträge: 547
Zumindest verlieren kannst du nichts ;)
#4
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3311
Doch - hat Er sogar schon.
Seine Daren.
#5
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Darmstadt
Admiral
Beiträge: 23646
diese kingpin karte wäre schon nice :D
#6
customavatars/avatar79935_1.gif
Registriert seit: 14.12.2007

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 473
Nettes Gewinnspiel, aber sie haben vergessen noch nach der Kleidergröße und Schuhgröße zu fragen ...
#7
customavatars/avatar129629_1.gif
Registriert seit: 15.02.2010

Fregattenkapitän
Beiträge: 2834
Zitat Snake7;24116239
Doch - hat Er sogar schon.
Seine Daren.

wenn du Daten meinst, die hat EVGA sowieso, wenn man ein Produkt von EVGA hat,also kann man auch teilnehmen :)
#8
customavatars/avatar102758_1.gif
Registriert seit: 19.11.2008
nähe Köln
Flottillenadmiral
Beiträge: 5118
mh von der aktion hab ich mal gar nix mit bekommen. Ich geh dann mal in die ecke weinen :heul:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel NUC6i7KYK: Skull-Canyon-NUC für Gelegenheitsspieler

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/INTEL-NUC-6I7KYK/INTEL_NUC6I7KYK_TEST-TEASER

Schon weit vor der offiziellen Vorstellung im März drehte das bislang schnellste NUC-System seine Runden durch das Internet – seit wenigen Tagen ist das NUC6i7KYK, welches überwiegend unter dem Codenamen "Skull Canyon" bekannt sein dürfte, im Handel verfügbar. Zeit für uns das... [mehr]

MSI Cubi 2 Plus: Flotter Mini-PC mit Mini-STX-Formfaktor im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-CUBI2PLUS/MSI_CUBI_2_PLUS_TEST-TEASER

Das MSI Cubi N mag zwar trotz seiner schlanken Abmessungen ein für Office-Arbeiten ausreichend schneller Mini-PC sein, wer jedoch ein wenig mehr Performance benötigt oder gar nach weiteren Aufrüst-Optionen Ausschau hält, der stößt schnell an seine Grenzen. Deutlich flexibler ist man mit dem... [mehr]

27-Zoll-iMac (Late 2015) mit 5K-Retina-Display im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/IMAC-RETINA-LOGO

Ende des vergangenen Jahres aktualisierte Apple seine iMac-Produktpalette. Neu hinzugekommen ist ein kleiner iMac mit 21,5 Zoll und einer 4K-Auflösung für das Display. Neben einigen kleineren Updates beim Prozessor, der Grafikkarte sowie der Kombination aus Festplatte und SSD hat Apple beim... [mehr]

MSI Cubi N – sparsamer und lautloser Mini-PC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-CUBI-N/MSI_CUBI_N_TEST-TEASER

Mit seinem Vortex G65-6QF SLI hatte MSI im April eindrucksvoll bewiesen, dass man sehr kompakte und trotzdem leistungsstarke High-End-Rechner mit schickem Design bauen kann. Doch nicht für jedes Anwendungsgebiet muss es gleich ein 4.000-Euro-System sein – es geht auch deutlich kleiner,... [mehr]

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 2.200-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_HIGH_END_SYSTEM

Nach unserem 600 und 1.300 Euro teuren Buyer's-Guide-Rechnern legen wir noch einmal eine Schippe drauf und erhöhen unser Budget auf 2.200 Euro. Welche Komponenten sind für diese Preisklasse empfehlenswert? Kann man trotzdem ein schnelles und leises System bauen? Wie fällt der... [mehr]

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 1.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_MIDRANGE

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides erhöhen wir das Budget von 600 auf 1.300 Euro und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Core-i3-Prozessors gibt es ein Core-i5-Modell, den Massen- und Arbeitsspeicher verdoppeln wir und stecken eine deutlich... [mehr]