> > > > ZOTAC präsentiert weitere ZBOX nano

ZOTAC präsentiert weitere ZBOX nano

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

zotac-zbox id4.teaserPünktlich zum gestrigen Start der neuen ZOTAC ZBOX nano ID69 konnten wir unseren Lesern einen Test der Plus-Version servieren. Doch neben dem kleinen Mini-PCs mit Intel Core i7-4500U stellte man gestern auch eine weitere Version in Dienst. Die ZOTAC ZBOX nano ID68 unterscheidet sich zu ihrem großen Bruder allerdings nur beim verbauten Prozessor. Statt der Core-i7-CPU setzt die kleinere Version auf einen Intel Core i5-4200U. Dieser kann ebenfalls auf zwei Rechenkerne zurückgreifen, ist mit einem Basis-Takt von 1,6 GHz allerdings ein klein wenig langsamer unterwegs. Dank Turbo-Boost können es aber auch bis zu 2,6 GHz sein. Bei der Grafiklösung vertraut man ebenfalls auf die Intel HD Graphics 4400, die ihren Videospeicher direkt vom Hauptspeicher abzwackt.

Um die integrierte Grafiklösung ansprechen zu können, stehen ein HDMI-Port und ein DisplayPort-Anschluss zur Verfügung. Dazu gibt es einen Gigabit-Ethernet-Port, ein Funkmodul für Wireless-LAN nach 802.11ac-Standard und Bluetooth 4.0 sowie eine Reihe von USB-Anschlüssen und eine eSATA-Buchse. Wer die neue ZOTAC ZBOX nano ID68 hinter dem Monitor verstecken möchte, für den ist zudem eine zusätzliche Backplate samt VESA-Halterung im Lieferumfang enthalten. Wie die ZOTAC ZBOX nano ID69 gibt es auch die ID68 in einer Plus-Version, die schon ab Werk mit einer 500-GB-Festplatte und 4.096 MB DDR3-Arbeitsspeicher bestückt ist.

Die Barebone-Version der ZOTAC ZBOX nano ID68 ist in unserem Preisvergleich für knapp unter 410 Euro gelistet, ist allerdings noch nicht lieferbar. Die größere ID69 schlägt hingegen mit einer UVP von 529 bzw. 629 Euro (Plus-Version) zu Buche.