> > > > Piz Daint: Europas schnellster Supercomputer kommt aus der Schweiz

Piz Daint: Europas schnellster Supercomputer kommt aus der Schweiz

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

cscsDie Top 10 der schnellsten Supercomputer hat einen Neuzugang erhalten. Das geht aus der aktualisierten Top-500-Liste hervor, die zum Auftakt der diesjährigen Supercomputer-Konferenz in Denver veröffentlicht wurde. Der Neuzugang nennt sich „Piz Daint“ und kommt im Gegensatz zu den meisten anderen Supercomputer nicht aus Amerika oder Asien, sondern steht auf unserem Kontinent in Europa; genauer gesagt im Nachbarland, der Schweiz.

Streng genommen ist „Piz Daint“ aber kein Neuzugang, sondern ein alter Bekannter, der ein wenig aufgerüstet wurde. Bisher waren zwölf Racks (Cray XC30 mit Intel Xeon E5) verbaut, die den Schweizer Supercomputer zunächst auf Platz 42 rangieren ließ. In den letzten Wochen wurde der Rechner des Schweizer Supercomputerzentrums CSCS um 16 Rechenschränke mit über 5.000 NVIDIA-Grafikkarten aufgerüstet. Insgesamt 5.272 Tesla K20X verrichten in den insgesamt 28 Racks ihre Dienste. Damit ist das System in der Lage, eine Rechenleistung von 6,27 Petaflos (Rmax) im Linpack-Benchmark zu erzielen. Kurzzeitig ist sogar eine Spitzenleistung von fast 7,8 Petaflops möglich. Damit konnte „Piz Daint“ beispielsweise „Stampede“, der mit mehr als doppelt so vielen Xeon-Prozessoren und etwas mehr als 6.000 Xeon-Phi-Karten bestückt ist, überholen.

Doch auch bei der Effizienz kann der aufgerüstete Supercomputer der Schweizer punkten. So ist „Piz Daint“ mit etwa 3.110 Megaflops pro Watt das energieeffizienteste der inzwischen 31 Petaflops-Systeme weltweit. Konkurrenz „Stampede“ kommt hier nur auf 1.146 Megaflops pro Watt. Aufgabe von „Piz Daint“ ist die Berechnung von Wettervorhersagen für insgesamt sieben Wetterdienste in Europa. Auch Deutschland lässt einen Teil seiner Vorhersagen dort berechnen.

Weitere Verschiebungen innerhalb der Top 10 hat es nicht gegeben. So führt der chinesische „Tianhe 2“ die Liste mit einer Rechenleistung von 33,86 Petaflops weiterhin an, der von über 3,1 Millionen x86-Rechenkernen angetrieben wird und großen Abstand zum Zweitplatzierten hält, der es auf immerhin 17,59 Petaflops bringt. Auf den Plätzen 3 bis 5 gab es im Vergleich zur letzten Top-500-Liste keinerlei Veränderungen. Die Plätze 7 bis 10 haben sich lediglich um jeweils einen Platz nach hinten geschoben.

Der schnellste deutsche Supercomputer steht in einem Forschungszentrum in Jülich und leistet etwas mehr als 5,0 Petaflops. Über 82 Prozent der weltweiten Supercomputer sind mit einem Intel-Prozessor ausgestattet - meist kommt ein Xeon E5 zum Einsatz. AMD und IBM beliefern jeweils nur rund acht Prozent der Supercomputer mit Rechenchips.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel NUC6i7KYK: Skull-Canyon-NUC für Gelegenheitsspieler

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/INTEL-NUC-6I7KYK/INTEL_NUC6I7KYK_TEST-TEASER

Schon weit vor der offiziellen Vorstellung im März drehte das bislang schnellste NUC-System seine Runden durch das Internet – seit wenigen Tagen ist das NUC6i7KYK, welches überwiegend unter dem Codenamen "Skull Canyon" bekannt sein dürfte, im Handel verfügbar. Zeit für uns das... [mehr]

MSI Cubi 2 Plus: Flotter Mini-PC mit Mini-STX-Formfaktor im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-CUBI2PLUS/MSI_CUBI_2_PLUS_TEST-TEASER

Das MSI Cubi N mag zwar trotz seiner schlanken Abmessungen ein für Office-Arbeiten ausreichend schneller Mini-PC sein, wer jedoch ein wenig mehr Performance benötigt oder gar nach weiteren Aufrüst-Optionen Ausschau hält, der stößt schnell an seine Grenzen. Deutlich flexibler ist man mit dem... [mehr]

27-Zoll-iMac (Late 2015) mit 5K-Retina-Display im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/IMAC-RETINA-LOGO

Ende des vergangenen Jahres aktualisierte Apple seine iMac-Produktpalette. Neu hinzugekommen ist ein kleiner iMac mit 21,5 Zoll und einer 4K-Auflösung für das Display. Neben einigen kleineren Updates beim Prozessor, der Grafikkarte sowie der Kombination aus Festplatte und SSD hat Apple beim... [mehr]

MSI Cubi N – sparsamer und lautloser Mini-PC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-CUBI-N/MSI_CUBI_N_TEST-TEASER

Mit seinem Vortex G65-6QF SLI hatte MSI im April eindrucksvoll bewiesen, dass man sehr kompakte und trotzdem leistungsstarke High-End-Rechner mit schickem Design bauen kann. Doch nicht für jedes Anwendungsgebiet muss es gleich ein 4.000-Euro-System sein – es geht auch deutlich kleiner,... [mehr]

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 2.200-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_HIGH_END_SYSTEM

Nach unserem 600 und 1.300 Euro teuren Buyer's-Guide-Rechnern legen wir noch einmal eine Schippe drauf und erhöhen unser Budget auf 2.200 Euro. Welche Komponenten sind für diese Preisklasse empfehlenswert? Kann man trotzdem ein schnelles und leises System bauen? Wie fällt der... [mehr]

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 1.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_MIDRANGE

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides erhöhen wir das Budget von 600 auf 1.300 Euro und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Core-i3-Prozessors gibt es ein Core-i5-Modell, den Massen- und Arbeitsspeicher verdoppeln wir und stecken eine deutlich... [mehr]