> > > > Erster Komplett-Rechner mit AMD FX-9590 für 4.500 Euro

Erster Komplett-Rechner mit AMD FX-9590 für 4.500 Euro

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

AMDWährend AMDs 5,0-GHz-Prozessor so langsam aber sicher seinen Weg auch in den normalen Einzelhandel findet, hat es nun auch der erste Komplett-Rechner mit AMD FX-9590 in den Handel geschafft – vorerst aber nur in die japanischen Regale, denn der Hersteller liefert hierzulande nicht aus. Der G-Tune Masterpiece a1500BA1 setzt dabei auf den schon erwähnten AMD FX-9590, der es auf eine maximale Leistungsaufnahme von bis zu 220 Watt bringt, dafür aber auch der bislang schnellste Prozessor der US-Amerikaner sein dürfte und preislich irgendwo zwischen 750 und 850 Euro einzusortieren ist. Als Untersatz dient dem AMD-Flaggschiff ein MSI 990FXA-GD80 V2 mit insgesamt 16 GB DDR3-Arbeitsspeicher, der sich aus zwei Modulen mit jeweils 8 GB zusammensetzt und sich Kingstons HyperX-Familie mit einer Geschwindigkeit von 1866 MHz anschließt.

Dazu gibt es eine 256 GB fassende Samsung 840 Pro-SSD und optional eine herkömmliche HDD mit einer Kapazität von 3 TB. Um die 3D-Ausgabe kümmert sich ebenfalls AMDs aktuelles Flaggschiff: Die Radon HD 8990, die für den OEM-Markt lediglich umbenannt wurde und im Großen und Ganzen der Radeon HD 7990 entspricht. Beim Netzteil hält sich der Hersteller strikt an die Vorgaben der US-Amerikaner und setzt auf einen 1200 Watt starken Stromspender, der 80Plus-Gold zertifiziert, aber nicht näher benannt wurde. Dazu gibt es einen Blu-ray-Brenner und Windows 8 in der 64-Bit-Version. Gekühlt wird der dank Turbo-Mode bis zu 5,0 GHz schnelle AMD FX-9590 wie es AMD empfiehlt per Flüssigkeitskühlung. Konkret setzt man hier auf den Cooler Master Seidon 120XL.

Geballte Power: AMD FX-9590 und Radeon HD 8990.

Der neue Masterpiece a1500BA1 soll sich in den nächsten Tagen im japanischen Handel einfinden. Satte 449.800 Yen – umgerechnet etwa 4500 Euro – muss man dafür auf den Tisch legen.