> > > > Intel verkauft Mini-PC Next Unit of Computing (NUC) ab November

Intel verkauft Mini-PC Next Unit of Computing (NUC) ab November

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

intel3Auf dem diesjährigen IDF sorgte Intel mit dem NUC für Aufsehen. Der große Chip-Gigant präsentierte seinen eigenen Mini-PC. Der NUC (Next Unit of Computing) nutzt ein Mainboard, das selbst die Mini-ITX-Vorgaben deutlich unterschreitet. Statt 6,7 x 6,7 inches ist das Mainboard nur 4 x 4 inches groß. Da Intel für den Mini-PC auf ein externes Netzteil setzt, kann dieses Mainboard in einem sehr kompakten Gehäuse untergebracht werden. Seine Maße liegen bei 116,6 x 112 x 39 mm.

Mittlerweile listet Intel den NUC in den drei Varianten DC3217IYE, DC3217BY und DCCP487DYE und gibt Informationen zu Verfügbarkeit und Preisen bekannt. Die beiden erstgenannten Modelle sollen noch in diesem Jahr (November/Dezember) auf den Markt kommen. Sie beinhalten jeweils einen 1,8 GHz schnellen Dual-Core-Prozessor, den Core i3-3217U mit 17 Watt TDP. Die integrierte Grafik ist eine Intel HD Graphics 4000. Beide NUCs werden als Barebone angeboten. Käufer müssen also noch DDR3 SO-DIMM-Speicher und eine mSATA-SSD nachrüsten. Zusätzlich lässt sich ein mini PCIe Wi-Fi/Bluetooth-Modul verbauen. Anschlussseitig bietet der DC3217IYE u.a. zwei HDMI-Ports und Gigabit-LAN. Der DC3217BY hat einen HDMI-Port weniger und keinen LAN-Port, bietet dafür aber bereits Thunderbolt. Zusätzlich gibt es bei beiden Modellen USB-Ports. Auf analoge Anschlüsse verzichtet Intel völlig.

Intel lässt sich die NUCs gut bezahlen. Die US-Preise für die Thunderbolt-Variante sollen etwa bei 300 bis 350 Dollar liegen. Dafür erhält man das Gehäuse, ein externes 65-Watt-Netzteil, Mainboard und CPU. Zusätzliche Kosten für Speicher, mSATA-SSD und Wi-Fi-PCIe-Card treiben den Preis für ein komplettes System nochmal deutlich in die Höhe. Damit dürften Intels Mini-PCs trotz des interessanten Konzepts vorerst nur für wenige Käufer interessant sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10543
wenn das gehäuse wenigstens so gemacht wäre das man das teil einfach in nen 5 1/4" einbaut.
Dann wäre das ne feine sache mit der verbauten HW.
Hauptrechner zum zocken usw und so nen kleines stromsparendes gerätchen fürs iNet vereint in einem Tower.
#9
Registriert seit: 30.07.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1378
Totgeburt... und sieht auch genau so aus...
#10
customavatars/avatar11415_1.gif
Registriert seit: 19.06.2004
Mainz
LuXXer
Beiträge: 5879
Zitat omnium;19714626
aha...der Vergleich hinkt gewaltig.


weshalb?

-> Zotac ZBOX nano XS AD11 Abmessungen (BxHxT): 106x106x37mm

[video=youtube;-_aYZLM3H98]http://www.youtube.com/watch?v=-_aYZLM3H98&feature=related[/video]
#11
customavatars/avatar55236_1.gif
Registriert seit: 07.01.2007
D:\NRW\Cologne
Kapitänleutnant
Beiträge: 1785
Zitat pinki;19715733
wenn das gehäuse wenigstens so gemacht wäre das man das teil einfach in nen 5 1/4" einbaut.
Dann wäre das ne feine sache mit der verbauten HW.
Hauptrechner zum zocken usw und so nen kleines stromsparendes gerätchen fürs iNet vereint in einem Tower.


Finde die Idee genial. Oder evtl in naher Zukunft einen Mini-PC als Add-in Card für einen PCIx Slot, sodass Festplatten, VGA und Sound-Ausgänge geteilt werden können und man mit Knopfdruck umschaltet...
#12
customavatars/avatar6158_1.gif
Registriert seit: 13.06.2003
RheinMain
Vizeadmiral
Beiträge: 7441
Sowas mit AMDs Trinity und es wäre klasse. AMDs Zacate sind doch etwas schwach auf der Brust...
#13
Registriert seit: 04.08.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 883
Na super... Plastik-Gehäuse mit mini Schreihals zur Kühlung. Das hätte effektiver über eine passive Heatsink mit Wärmeleitung über ein Alu-Gehäuse gelöst werden können. Dann wäre der Preis auch gerechtfertigt :D
#14
Registriert seit: 27.07.2006
Stuttgart
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 486
Zitat shahisinda;19715783
Totgeburt... und sieht auch genau so aus...


Dito!
#15
Registriert seit: 20.04.2003
Niedersachsen
Hauptgefreiter
Beiträge: 141
wenn Intel es nicht verkaufen kann, pappt Apple da den Apfel drauf und vertickert es für 500Euro ;)
#16
customavatars/avatar59308_1.gif
Registriert seit: 03.03.2007
im Stromspar Quatsch thread
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1396
das beste ist an der Variante mit Thunderbolt die ich persönlich für interessanter halte kein Ethernetport drann zu sein schein.. somit ist man wieder auf adapter oder ein wlanmodul angewiesen :(
#17
customavatars/avatar13909_1.gif
Registriert seit: 29.09.2004
\\NRW\Hamm
Vizeadmiral
Beiträge: 8053
Mein NUC kommt wohl morgen per Post, aber hab die Ethernet Version.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel NUC6i7KYK: Skull-Canyon-NUC für Gelegenheitsspieler

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/INTEL-NUC-6I7KYK/INTEL_NUC6I7KYK_TEST-TEASER

Schon weit vor der offiziellen Vorstellung im März drehte das bislang schnellste NUC-System seine Runden durch das Internet – seit wenigen Tagen ist das NUC6i7KYK, welches überwiegend unter dem Codenamen "Skull Canyon" bekannt sein dürfte, im Handel verfügbar. Zeit für uns das... [mehr]

MSI Cubi 2 Plus: Flotter Mini-PC mit Mini-STX-Formfaktor im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-CUBI2PLUS/MSI_CUBI_2_PLUS_TEST-TEASER

Das MSI Cubi N mag zwar trotz seiner schlanken Abmessungen ein für Office-Arbeiten ausreichend schneller Mini-PC sein, wer jedoch ein wenig mehr Performance benötigt oder gar nach weiteren Aufrüst-Optionen Ausschau hält, der stößt schnell an seine Grenzen. Deutlich flexibler ist man mit dem... [mehr]

27-Zoll-iMac (Late 2015) mit 5K-Retina-Display im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/IMAC-RETINA-LOGO

Ende des vergangenen Jahres aktualisierte Apple seine iMac-Produktpalette. Neu hinzugekommen ist ein kleiner iMac mit 21,5 Zoll und einer 4K-Auflösung für das Display. Neben einigen kleineren Updates beim Prozessor, der Grafikkarte sowie der Kombination aus Festplatte und SSD hat Apple beim... [mehr]

MSI Cubi N – sparsamer und lautloser Mini-PC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-CUBI-N/MSI_CUBI_N_TEST-TEASER

Mit seinem Vortex G65-6QF SLI hatte MSI im April eindrucksvoll bewiesen, dass man sehr kompakte und trotzdem leistungsstarke High-End-Rechner mit schickem Design bauen kann. Doch nicht für jedes Anwendungsgebiet muss es gleich ein 4.000-Euro-System sein – es geht auch deutlich kleiner,... [mehr]

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 2.200-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_HIGH_END_SYSTEM

Nach unserem 600 und 1.300 Euro teuren Buyer's-Guide-Rechnern legen wir noch einmal eine Schippe drauf und erhöhen unser Budget auf 2.200 Euro. Welche Komponenten sind für diese Preisklasse empfehlenswert? Kann man trotzdem ein schnelles und leises System bauen? Wie fällt der... [mehr]

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 1.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_MIDRANGE

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides erhöhen wir das Budget von 600 auf 1.300 Euro und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Core-i3-Prozessors gibt es ein Core-i5-Modell, den Massen- und Arbeitsspeicher verdoppeln wir und stecken eine deutlich... [mehr]