> > > > Sapphires Edge-HD erhält Hardware-Upgrade

Sapphires Edge-HD erhält Hardware-Upgrade

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

sapphireVor noch nicht allzu langer Zeit schickte Sapphire mit dem Edge-HD seinen bisher kleinsten Komplett-Rechner ins Rennen. Wenige Monate später bekommt der kleine Multimediakünstler ein Hardware-Upgrade spendiert und geht fortan als Edge-HD2 an den Start. Rein Äußerlich hat sich jedoch nicht viel getan. So bringt das schlanke Gehäuse weiterhin rund 530 Gramm auf die Waage und misst 193 x 148 x 22 mm. Im Inneren hat sich jedoch ein klein wenig getan. Werkelte vorher ein Intel Atom D510 im System, ist es jetzt ein 1,8 GHz schneller Intel Atom D525. Auch die verbaute Festplatte fasst jetzt nicht mehr 250 GB an Daten, sondern kann bis zu 320 GB aufnehmen. Gleich geblieben ist hingegen der Arbeitsspeicher. Hier setzt man insgesamt 2048 MB ein. Um die 3D-Ausgabe darf sich weiterhin NVIDIAs Ion 2 mit 512 MB Videospeicher kümmern. Auf dem I/O-Panel stehen neben einem VGA- und HDMI-Ausgang auch vier USB-2.0-Schnittstellen, ein LAN-Port und die üblichen Audio-Anschlüsse zur Verfügung. Wireless-LAN nach 802.11-b/g/n-Standard ist natürlich ebenfalls mit an Board.

Damit soll der neue Mini-PC, welcher durchaus auch in der Lage ist, Full-HD-Material und ältere Spieltitel ruckelfrei auf den Bildschirm zu zaubern, unter Volllast gerade einmal 30 Watt aus der Steckdose ziehen. Je nach Belieben des Käufers wird Sapphires Edge-HD2 wahlweise mit Windows 7 oder aber mit FreeDos ausgeliefert – wie schon sein Vorgänger.

Die zweite Revision des kleinen Multimedia-Rechners soll ab sofort im Fachhandel erhältlich sein. In unserem Preisvergleich ist er schon für knapp 355 Euro zu haben.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar44198_1.gif
Registriert seit: 04.08.2006
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1611
Toll, sie haben eine Atom-Krücke gg eine andere ausgetauscht...
#2
customavatars/avatar138219_1.gif
Registriert seit: 03.08.2010
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1515
Gegen Zacate aus eigenem Hause ausgetauscht ind gut ist. (Oder verbietet Intel AMD reinzusetzen?)
#3
customavatars/avatar44198_1.gif
Registriert seit: 04.08.2006
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1611
Versteh nicht ganz was du meinst :confused:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel NUC6i7KYK: Skull-Canyon-NUC für Gelegenheitsspieler

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/INTEL-NUC-6I7KYK/INTEL_NUC6I7KYK_TEST-TEASER

Schon weit vor der offiziellen Vorstellung im März drehte das bislang schnellste NUC-System seine Runden durch das Internet – seit wenigen Tagen ist das NUC6i7KYK, welches überwiegend unter dem Codenamen "Skull Canyon" bekannt sein dürfte, im Handel verfügbar. Zeit für uns das... [mehr]

MSI Cubi 2 Plus: Flotter Mini-PC mit Mini-STX-Formfaktor im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-CUBI2PLUS/MSI_CUBI_2_PLUS_TEST-TEASER

Das MSI Cubi N mag zwar trotz seiner schlanken Abmessungen ein für Office-Arbeiten ausreichend schneller Mini-PC sein, wer jedoch ein wenig mehr Performance benötigt oder gar nach weiteren Aufrüst-Optionen Ausschau hält, der stößt schnell an seine Grenzen. Deutlich flexibler ist man mit dem... [mehr]

27-Zoll-iMac (Late 2015) mit 5K-Retina-Display im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/IMAC-RETINA-LOGO

Ende des vergangenen Jahres aktualisierte Apple seine iMac-Produktpalette. Neu hinzugekommen ist ein kleiner iMac mit 21,5 Zoll und einer 4K-Auflösung für das Display. Neben einigen kleineren Updates beim Prozessor, der Grafikkarte sowie der Kombination aus Festplatte und SSD hat Apple beim... [mehr]

MSI Cubi N – sparsamer und lautloser Mini-PC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-CUBI-N/MSI_CUBI_N_TEST-TEASER

Mit seinem Vortex G65-6QF SLI hatte MSI im April eindrucksvoll bewiesen, dass man sehr kompakte und trotzdem leistungsstarke High-End-Rechner mit schickem Design bauen kann. Doch nicht für jedes Anwendungsgebiet muss es gleich ein 4.000-Euro-System sein – es geht auch deutlich kleiner,... [mehr]

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 2.200-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_HIGH_END_SYSTEM

Nach unserem 600 und 1.300 Euro teuren Buyer's-Guide-Rechnern legen wir noch einmal eine Schippe drauf und erhöhen unser Budget auf 2.200 Euro. Welche Komponenten sind für diese Preisklasse empfehlenswert? Kann man trotzdem ein schnelles und leises System bauen? Wie fällt der... [mehr]

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 1.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_MIDRANGE

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides erhöhen wir das Budget von 600 auf 1.300 Euro und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Core-i3-Prozessors gibt es ein Core-i5-Modell, den Massen- und Arbeitsspeicher verdoppeln wir und stecken eine deutlich... [mehr]