> > > > Shuttle startet Nettop-Verkauf

Shuttle startet Nettop-Verkauf

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Shuttle gab heute die sofortige Verfügbarkeit seiner ersten Nettop-Plattform bekannt. Das X27 getaufte Mini-PC-Barebone soll sich vor allem durch einen sehr geringen Energieverbrauch und leisen Betrieb auszeichnen. Das 25 x 18,5 x 7 cm große Gehäuse beherbergt ein Intel-945GC-Mainboard samt Atom-Prozessor. Der Atom 230 verfügt über eine Taktfrequenz von 1,6 GHz und insgesamt 512 KB an L2-Cache. Der Front-Side-Bus kommt auf 533 MHz. Der passiv gekühlten CPU können bis zu 2048-MB-DDR2-Arbeitsspeicher und eine 2,5-Zoll-Festplatte zur Seite gestellt werden. Auch ein optisches Slimline-Laufwerk mit SATA-Anschluss findet darin Platz. Um die Grafikausgabe kümmert sich der Intel Graphics Media Accelerator 950. Dieser taktet mit 333 MHz und bietet Unterstützung für DirectX 9 mit den erweiterten 3D-Funktionen Dynamic Video Memory Technology 3.0 und Shared Memory für maximal 224 MB. Wahlweise kann das Gerät über die analoge D-Sub- oder über die digitale DVI-D-Schnittstelle mit dem Computer verbunden werden.Die 6-Kanal-High-Definition-Audio-Karte sorgt für die Soundausgabe und besitzt drei analoge 3,5-mm-Anschlüsse auf der Rückseite. Gigabit-LAN, vier USB-2.0-Ports, eine IDE-ATA-100-Schnittstelle sowie die beiden Serial-ATA-II-Ports komplettieren das Angebot. Im Lieferumfang befinden sich neben dem Handbuch und den benötigten Kabeln auch Schrauben und eine Treiber-CD für 32 und 64 Bit. Optisch soll das X27 mit lackierten Oberflächen und verspiegelten Blenden einiges hermachen und vor allem den Käufer mit einem nahezu lautlosen Betrieb erfreuen, denn selbst das 60-Watt-Netzteil arbeitet lüfterlos. Das Shuttle Barebone X27 ist ab sofort im Handel erhältlich. Die Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 244 Euro. In unserem Preisvergleich wechselt es allerdings schon für rund 208 Euro den Besitzer. Auch eine anschlussfertige Komplett-Version mit Windows Vista soll erhältlich sein.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht



Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel NUC6i7KYK: Skull-Canyon-NUC für Gelegenheitsspieler

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/INTEL-NUC-6I7KYK/INTEL_NUC6I7KYK_TEST-TEASER

Schon weit vor der offiziellen Vorstellung im März drehte das bislang schnellste NUC-System seine Runden durch das Internet – seit wenigen Tagen ist das NUC6i7KYK, welches überwiegend unter dem Codenamen "Skull Canyon" bekannt sein dürfte, im Handel verfügbar. Zeit für uns das... [mehr]

MSI Cubi 2 Plus: Flotter Mini-PC mit Mini-STX-Formfaktor im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-CUBI2PLUS/MSI_CUBI_2_PLUS_TEST-TEASER

Das MSI Cubi N mag zwar trotz seiner schlanken Abmessungen ein für Office-Arbeiten ausreichend schneller Mini-PC sein, wer jedoch ein wenig mehr Performance benötigt oder gar nach weiteren Aufrüst-Optionen Ausschau hält, der stößt schnell an seine Grenzen. Deutlich flexibler ist man mit dem... [mehr]

27-Zoll-iMac (Late 2015) mit 5K-Retina-Display im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/IMAC-RETINA-LOGO

Ende des vergangenen Jahres aktualisierte Apple seine iMac-Produktpalette. Neu hinzugekommen ist ein kleiner iMac mit 21,5 Zoll und einer 4K-Auflösung für das Display. Neben einigen kleineren Updates beim Prozessor, der Grafikkarte sowie der Kombination aus Festplatte und SSD hat Apple beim... [mehr]

MSI Cubi N – sparsamer und lautloser Mini-PC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-CUBI-N/MSI_CUBI_N_TEST-TEASER

Mit seinem Vortex G65-6QF SLI hatte MSI im April eindrucksvoll bewiesen, dass man sehr kompakte und trotzdem leistungsstarke High-End-Rechner mit schickem Design bauen kann. Doch nicht für jedes Anwendungsgebiet muss es gleich ein 4.000-Euro-System sein – es geht auch deutlich kleiner,... [mehr]

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 2.200-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_HIGH_END_SYSTEM

Nach unserem 600 und 1.300 Euro teuren Buyer's-Guide-Rechnern legen wir noch einmal eine Schippe drauf und erhöhen unser Budget auf 2.200 Euro. Welche Komponenten sind für diese Preisklasse empfehlenswert? Kann man trotzdem ein schnelles und leises System bauen? Wie fällt der... [mehr]

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 1.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_MIDRANGE

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides erhöhen wir das Budget von 600 auf 1.300 Euro und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Core-i3-Prozessors gibt es ein Core-i5-Modell, den Massen- und Arbeitsspeicher verdoppeln wir und stecken eine deutlich... [mehr]