> > > > RV870 unterstützt DX11

RV870 unterstützt DX11

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Die Aufgaben von Grafikkarten beschränkten sich in letzter Zeit nicht nur auf das 3D-Rendering. Mit der CUDA-Schnittstelle bei NVIDIA oder der Compute-Abstraction-Layer-Schnittstelle (CAL) bei AMD trieb man vor allem GPU-Computing voran. Laut Raja Koduri, einem AMD-Verantwortlichten, will sich die US-Amerikanische Chipschmiede nun von CAL und CTM (Close To Metal) trennen. Dies äußerte man zumindest gegenüber TG Daily. Man wolle sich nun voll und ganz auf OpenCL bzw. DrectX 11 konzentrieren, das in knapp sechs Monaten mit Compute Shader eine eigene GPGPU-Computing-API mitbringen wird. Microsoft rückte bereits erste Details dazu heraus (wir berichteten). Open Computing Language (OpenCL) soll 2009 erscheinen und wie OpenGL von der Khronos Group entwickelt werden. Die Arbeiten an den eigenen Lösungen wären somit nicht sinnvoll, heißt es weiter. Nebenbei erwähnte Raja Koduri, dass ein entsprechendes Produkt im ersten Quartal 2009 das Licht der Welt erblicken wird.Damit kann nur eine Direct3D-11-Grafikkarte gemeint sein. Demnach kann man davon ausgehen, dass der RV870 und dessen Ableger - wenn auch etwas früh - DirectX 11 fähige Chips werden. Wie es mit CUDA bei NVIDIA weitergeht, bleibt weiter abzuwarten, schließlich werden in diesem Jahr noch rund vierzehn Spieletitel, welche die PhysX-Engine nutzen, erscheinen.


Weiterführende Links:
[sub]sub text[/sub]

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Roundup: 5x GeForce GTX 1070 mit Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/5X-GTX1070/GTX1070_CUSTOM_ROUNDUP-TEASER

Nachdem wir bereits eine Reihe von Boardpartner-Karten der NVIDIA GeForce GTX 1080 ausführlich getestet haben, holen wir gleiches nun für das kleinere Schwestermodell nach, denn auch von der NVIDIA GeForce GTX 1070 gibt es viele Custom-Modelle mit höheren Taktraten, eigenen Kühlsystemen und... [mehr]

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Heute ist es soweit: NVIDIA läutet mit der GeForce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der Pascal-Architektur den diesjährigen Neustart bei den Grafikkarten ein. In Kürze wird wohl auch AMD seinen Beitrag zu diesem Thema leisten. Vor zehn Tagen lud NVIDIA die gesammelte Fachpresse nach Austin ein... [mehr]

Roundup: 5x GeForce GTX 1080 im Custom-Design im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

Nachdem wir uns die Founders Edition der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 bereits angeschaut haben, folgen nun fünf Retail-Modelle, die wir in aller Ausführlichkeit unter die Lupe nehmen wollen. Aus den vielen Boardpartnern und unterschiedlichen Modellen haben wir uns solche von ASUS, EVGA,... [mehr]

AMD Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/RADEON-RX480/RADEON-RX480-REFERENCE-LOGO

Es ist also soweit: AMD startet die großangelegte Zurückeroberung des Grafikkartenmarktes mit der Radeon RX 480, die als erste Grafikkarte der Polaris-Generation mit gleichnamiger Architektur erscheint und die wir uns genauer anschauen können. Dabei versucht sich AMD an einem anderen Ansatz im... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]